Migranten vergewaltigen deutsche Mädchen

In Deutschland häufen sich die Verbrechen dramatisch und immer öfter sind dabei Migranten im Spiel. Ein 16-jähriges Mädchen wurde in Mainz von drei Türken derart brutal vergewaltigt, dass es vier Tage in Lebensgefahr schwebte, einen künstlichen Darmausgang erhalten musste und nie mehr Kinder gebären kann.

Wie die Kriminaldirektion Mainz in einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mainz und des Polizeipräsidiums Mainz mitteilt, wurde am 15.02.2012 um 23:30 Uhr ein unvorstellbar grausames Verbrechen an einem wehrlosen Mädchen begangen.

Es war ein bestialischer Akt der Barbarei: Ein 16-Jähriges Mädchen wurde in einem Parkhaus in Worms gequält, geschlagen und mehrfach vergewaltigt. Doch das reichte den Peinigern nicht. Sie haben das Mädchen mit einer Flasche vergewaltigt und anschließend den Flaschenkopf abgebrochen und ihn eingeführt, wodurch ihr Darm durchtrennt und ihre Gebärmutter aufgeschnitten wurde. Bewusstlos, schwer verletzt und unbekleidet wurde das Mädchen aufgefunden. Nur durch eine Notoperation konnte sie gerettet werden.

Die Folgen: Aufgrund der schweren, irreparablen Verstümmelung im Genitalbereich wurde ihr ein permanenter künstlicher Darmausgang gelegt. Sie wird nicht mehr im Stande sein ein normales Leben zu führen, ein Sexualleben zu haben, eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen. Das Gebot der Stunde ist, das Mädchen seelisch zu unterstützen und ihr eine psychologische Betreuung zu geben. Die Familie muss ständig für sie da sein und ihr signalisieren, dass sie gebraucht wird und sie immer jemanden hat, der sie liebt, da eine sehr hohe Suizidgefahr besteht: In einem ähnlich gearteten Fall hat sich ein Mädchen versucht das Leben zu nehmen und musste deshalb in eine Psychiatrie eingewiesen werden.

Die Täter waren zwei 17-jährige und ein 19-jähriger mit türkischem Migrationshintergrund, wobei einer jedoch bei dem Verbrechen “lediglich” zusah.

Vergewaltigungen sind im islamischen Kulturkreis gar nicht so ungewöhnlich. Die Behörden sind mit der Situation total überfordert und können die Bürger offenbar nicht mehr entsprechend schützen. In Köln etwa sind 70 – 80% der Vergewaltiger türkischer Abstammung. Der genaue Grund für diese Entwicklung ist wenig klar und hängt möglicherweise mit einer Kombination aus religiös bedingter Frauenverachtung, einer übertriebenen Machokultur und dem bagatellisieren der Vergewaltigung deutscher Frauen in ihrem sozialen Umfeld zusammen.

Doch dieses Verbrechen ist selbst für diesen Personenkreis ungewöhnlich brutal. Die Medien, bis auf einige Lokalzeitungen, berichten nicht über diesen Fall, weil es klare Anweisungen gibt, dass bei schweren Verbrechen mit Migrantenbeteiligung nicht berichtet werden darf.

Bewährungsstrafe für türkischen Vergewaltiger

Migrantenbonus in Reinform: Ein 45 Jahre alter Türke, der zwei Frauen vergewaltigt hat, muss nicht ins Gefängnis. Eines seiner Opfer ist schwer krank. Der Türke nutzte es einfach aus, als die Frau einen Asthma-Anfall hatte. Der Türke muss nur  2.400 Euro Schmerzensgeld zahlen und nahm das Urteil jetzt glücklich lächelnd an. Mit so viel Milde hatte keiner im Saal gerechnet. Denn der Türke hatte in einem Fall eine Frau in einem S-Bahn-Abteil bei Weinstadt vergewaltigt. Die Richter der 18. Strafkammer fanden das  interessant. Und der Türke hatte bei anderer Gelegenheit eine 26-jährige asthmakranke Frau aus Ludwigsburg vergewaltigt, als sein Opfer gerade einen schweren Asthmaanfall bekam und somit wehrlos war. Der Türke gestand, weil ihm der Richter als Gegenleistung fürs Geständnis die Bewährungsstrafe in Aussicht stellte. Und im Urteil wurde der Türke auch noch für sein Geständnis ausdrücklich gelobt. Es bleiben laut Urteil 2.400 Euro Schmerzensgeld für die Frau, die der Türke irgendwann in kleinen Raten abstottern soll.

Das ist die Perversion des Rechtssystems, das nicht mehr zu funktionieren scheint, berichtete die Ludwigsburger Kreiszeitung am 13. April 2011.

Freudenfest unter Roma-Familien: Deutschlands brutalster Vergewaltiger läuft frei herum – das Opfer ist in der Psychiatrie

Ein zugewanderter Roma-Mitbürger hat eine der brutalsten bekannten Vergewaltigungen verübt. Und das Landgericht Arnsberg hat den Haftbefehl »außer Vollzug« gesetzt. Täter Muslija B. nutzte das zur Flucht und läuft nun frei herum. Sein Opfer befindet sich derweilen in einer geschlossenen psychiatrischen Abteilung.

Am Landgericht Arnsberg hatten Richter und Schöffen über einige besonders abartige zugewanderte Vergewaltiger zu urteilen. Da war der 1976 im Kosovo geborene Haljilj B., ein Mitbürger der Volksgruppe der Roma, der nicht lesen und schreiben kann, seit 1990 in Deutschland lebt, wegen ständigen Schulschwänzens von der Schule verwiesen wurde, 1995 eine Deutsche heiratete und mit ihr zwei Kinder zeugte, dann mit einer Serbin in Düsseldorf zwei Kinder zeugte und danach ein weiteres Kind in Wuppertal. Der Analphabet ist in Deutschland wegen Diebstahls und Betruges vorbestraft. Und da war ein weiterer Täter, ein Verwandter, der 1982 im Kosovo geborene tiefgläubige Roma-Muslim Muslija B., der ebenfalls keine Schulbildung, keine Berufsausbildung, aber viele Kinder vorzuweisen hat. In der Nähe des nordrhein-westfälischen Ortes Schmallenberg haben die beiden gemeinsam mit ihrem Verwandten Seljman B. ein junges deutsches Mädchen unvorstellbar brutal vergewaltigt: vaginal, anal und oral.

Das Mädchen wimmerte vor Todesangst. Und weil es die Zähne vor Schmerzen bei der analen Vergewaltigung zusammenbiss, schlug ihr einer der Roma-Mitbürger so lange auf den Kopf, bis sie den Mund für den Oralverkehr öffnete. Wir ersparen uns hier weitere Einzelheiten. Das junge Mädchen kam unmittelbar nach der bestialischen Vergewaltigung in die DRK-Kinderklinik in Siegen. Es unternahm später einen Selbstmordversuch. Sein Leben ist wohl für immer ruiniert. Das Mädchen ist nun in einer geschlossenen kinderpsychiatrischen Klinik. Muslija B. hat sich in das Kosovo abgesetzt, die Arnsberger Kammer gewährte ihm zunächst einmal Haftverschonung. Seine Frau erhielt fast 10.000 Euro vom deutschen Steuerzahler als »Rückkehrhilfe« – danach gab es mit dem Geld der deutschen Steuerzahler erst einmal eine große Party.

Die Öffentlichkeit soll das alles besser nicht erfahren, denn das alles könnte ja mögliche Vorurteile gegen bestimmte Mitbürger schüren. Die Qualitätsmedien schauen – politisch korrekt – tapfer weg und gehorchen der Medienzensur.

gefunden bei: http://www.inhr.net/de/artikel/pressesperre-migranten-vergewaltigen-deutsche-m%C3%A4dchen

http://www.inhr.net/artikel/pressesperre-migranten-vergewaltigen-deutsche-m%C3%A4dchen

30 Gedanken zu “Migranten vergewaltigen deutsche Mädchen

  1. Wurde in allen Medien berichtet und dem Opfer standen die Herzen der Gutmenschen einschließlich der Spenden offen, wäre dieses fürchterliche Verbrechen einem türkischen Mädchen widerfahren. Deutsches Mädchen, was soll s, das Böse ist immer DEUTSCH!!!

    Gefällt mir

  2. Noch hat dieses Deutschen todfeindlich gesonnene System die Macht hier und das Gewaltmonopol (vg. Ernst Moritz Arndt: Noch sitzt ihr dort oben, ihr feigen Gestalten…) und kann deutsche Familien und deutsche Männer zerstören, wenn sie sich wehren.

    Aber im Falle des Systemzusammenbruchs erwarte ich von deutschen Männern mehr Bereitschaft, die Schwachen zu verteidigen (Frauen und Kinder), wie das früher einmal selbstverständlich war bei unseren Vorfahren. Wenn es nicht mehr funktionieren sollte und jeder mit Einsatz der Ellebogen nur noch an sich selber denkt in der Not, dann können wir das deutsche Volk wirklich in die Tonne treten !

    Gefällt mir

      • @DVG
        Sag mal, erleidest Du leider wieder geistige Rückfälle in der Analyse und der klaren daraus folgenden Erkenntnis?!
        WAS würde es nützen, „Bürgerwehren“ zu gründen (obwohl schon dies kaum noch mit dem vorhandenen Gehirn-und Genschrott Marke Züchtung „BRD-Bunzel“ machbar wäre..) in einer UMGEBUNG, in der ABSOLUTE Volksfeinde ÜBERALL bis runter in kleinste Städte und Gemeinden UNANGEFOCHTEN, UNBEHELLIGT an entscheidenden Stellen, ergo am Drücker sitzen UND JEDEN gottverdammten TAG ZIGTAUSEND NEUE kriminelle VERGEWALTIGER hier ABSICHTLICH reinlaSSen!!!
        Du bist zwar jung, aber gerade trotzdem laSS ich Dir solch SCHWACHSINN eben nicht durchgehen.
        Zudem:
        Was hindert uns – NICHTS – achja, Du Fantast?
        WAS meinst Du wohl – selbst bei absoluter Notwehr – WER denn UNTER solchen „uns nicht behindernden Bedingungen“ im BRD-Knast vermodern würde, die paar Deutsch’s aus Deinen Bürgerwehren vielleicht???
        Zitat:
        „Es liegt doch allein an uns ob wir uns von den Ausländern rumschuppsen lassen.“
        Na sowas!
        Damit hast Du es doch erkannt, das Grundübel – schon was gehört, außer hilfloses Rumgeheule der Väter/Mütter der Opfer vor und nach BRD-Scheingerichtsverhandlungen nebst deren unglaublichen „Urteilen“ etc. – Du solltest 1. keine sinnlosen Illusionen verbreiten, 2. schon garnicht falschen Illusionen nachhängen, bzw. aufsitzen!
        Du selbst hast doch dankenswerterweise die Artikel über die Ritualmorde eingestellt – ich hab sie gelesen (schon Jahre vorher auch woanders, auf DF z.Bsp.?!!) – hast Du sie etwa NICHT selbst gelesen, SONDERN nur eingestellt?
        ES ist doch ein Lehrbeispiel 1. Güte, WAS damals LEIDER schon UNGESTRAFT an EKELHAFTESTEN VERBRECHEN möglich war im „Deutschen Reich“(dem von einigen Apologeten sooo verherrlichten Kaiserreich!-Besser und ehrlicher wohl schon Kaiserreich der (deutschen und internationalen) Juden…in etlichen Führungspositionen saßen DIE schon damals!).
        WIE um HIMMELS Willen WAR denn NUN sowas MÖGLICH?
        Und ist es bis heute immer und immer wieder möglich – ich sag es Dir und allen – NUR durch vollkommen charakter-und gewissenlose egomanische DRECKIGSTE einheimische VERRÄTER/HANDLANGER – OHNE diese WÄREN all die VERLOGENEN Drecksjuden nämlich MACHTLOS, ja, vollkommen MACHTLOS!

        Marcus Tullius Cicero * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

        “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

        Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen.

        Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!”

        Meißelt Euch alle das immer wieder ins Gedächtnis – egal, wie schwer es fällt – ja, und auch, das der RiSS QUER durch alle noch so „lieben Verwandten, Bekannten, die Familie“ geht.
        Die schlimmsten Feinde sitzen in unseren eigenen Reihen…

        Gefällt mir

        • @ostpreussen: in größeren Städten hast du sicher recht mit deiner Analyse.aber in kleineren gemeinden,wo jeder jeden kennt,und wo die poitprominenz und die systemlinge der verwaltungsstuben nicht in abgeschotteten Wohnvierteln haust,sondern direkt neben einem,da ist noch widerstand möglich.ich will nicht zu sehr ins Detail gehen,aber wenn man die Damen und herren systemlinge hier mit einem Hausbesuch nachdrücklich darauf hinweist das sie abseits ihrer Büros auch nur mit wasser kochen und in der selben schlange an der kasse bei Edeka stehen,dann ist durchaus etwas Spielraum für Gegenwehr vorhanden.
          ich weiß zwar nicht wie es in allen teilen des verstümmelten restreiches und freilaufgulag namens brd zur zeit ist,aber hier in der ecke wachsen langsam die symphatien der volksgenossen für uns.
          Beispiel.vor ein paar Wochen fand in einer naheliegenden gemeinde ein feuerwehrfest statt.kameraden die dort wohnen berichteten mir das im gemeindeblatt dazu aufgerufen wurde die häuser zu beflaggen.dem kamen wir selbstverständlich nach.wir bauten ein kleines Festzelt im garten der Kameraden auf ,an welchem wir echte deutsche Beflaggung befestigten.dann grillten wir und es lief schöne deutsche musik von frank rennicke über stahlgewitter bis hin zu sturm 18.
          die Reaktion der leute-sehr viele Daumen hoch,einige freundliche grüße und ein paar kurze Gespräche wo wir voll den nerv der leute trafen.

          Deutschland erwache!!! juda verrecke!!!
          Heil gaskammertemperatur!!!

          Gefällt mir

        • @Ostpreußen

          Ich hab selbst schon mal von einer Gruppe Kanacken (Türken) in ner Straßenbahn die Fresse vollbekommen weil ich sie in einer Kurve ausversehen auf ihren Sitzplätzen angerempelt habe als ich auf meinen Stehplatz das Gleichgewicht verlor.
          Eh ich „Entschuldigung“ heucheln konnte hatte ich schon die erste Faust im Gesicht.

          Und genau um soetwas geht es mir auch beim Thema Bürgerwehr.
          Was ist so schlimm daran wenn man den Drogendealer-, Vergewaltiger- und auch den Zuhälter-Kamelfi**ern besonders in den Großstädten mal zeigt dass jeder Übergriff auf einen Deutschen gerächt wird?

          Denn genau das verstehe ich unter einer Bürgerwehr. Sie soll nicht für die Polizei sichtbar mit Armbinde und Taschenlampe rumlaufen sondern sie soll sich im Untergrund organisieren, sich Namen und Adressen gewisser Leute beschaffen die sich an Deutschen vergangen haben und ihnen eine Abreibung verpassen die auch für ihre „Kollegas“ und „Homeboys“ eine Warnung da stellen wird. Ich rede nicht von blauen Flecken und blutigen Nasen, der Feind soll mindestens Knochenbrüche haben! Ich denke Teleskopschlagstocke sind selbstherzustellende Waffen die man leicht im Ärmel verstecken kann. Man braucht dazu nur ein paar dickprofilige Metallrohre unterschiedlichen Durchmessers von den man das dünnste und dann auch (an der Waffe) vorderste Rohr mit Blei ausgießt. Optional kann man an der Spitze noch zusätzliches Gewicht anbringen um die Schlagwirkung zu verstärken. Wenn man im Bleieinguss des vodersten Rohres eine Gewindestange einlässt kann man auch verschiedenste Aufsätze draufschrauben. Es ist zwar „Marke Eigenbau“ aber eine brutale Waffe die sich nicht durch Kaufdaten zurückverfolgen lässt und dessen Schläge man nicht einfach wegstecken kann ohne vor Schmerzen zusammenzubrechen. Abgesehen davon kann man sie auch im zerlegten Zustand schnell entsorgen ohne das ein Finder auf die Idee kommen könnte das damit dem Ali von Gegenüber das Schlüsselbein zertrümmert wurde. Mit Handschuhen an den Händen (sollten auch bei der Herstellung getragen werden) kann man die Waffe auch am Tatort zurücklassen um zu verhindern auf der Flucht damit erwischt zu werden.


          Auf jeden Fall geht es darum den Ausländern in Deutschland eine klare unmissverständliche Botschaft zu übermitteln:

          „Der Staat will euch Verbrecher nicht abschieben aber wir werden schon dafür sorgen dass ihr das Land verlasst, ob lebendig oder in einen Plastiksack ist uns gleichgültig!“

          Für diese „Arbeit“ braucht es kaum mehr als 2 Mann pro Stadt. Sie müssen nur entschlossen genug sein um „Selbstjustiz“ zu üben und auch abgebrüht genug jemanden wenn nötig auch wochenlang nachzustellen, zu beobachten und im richtigen Augenblick zuzuschlagen..

          Gefällt mir

          • @DVG
            Alles von Dir gutgemeint, ich versteh Dich doch auch (auch in Amaleks Örtchen mag es ja auch ein wenig vorwärtsgehen – GruSS an Ihn und seine beSSere Hälfte bei der Gelegenheit!) – aber ES geht an der Realität vollkommen vorbei – denn DIE, für die Du uneigennützig (oder auch andere) diese Bürgerwehren gründen willst, sind es NICHT wert und würden Dich nicht UNTERSTÜTZEN sondern bei erstbester Gelegenheit fallenlaSSen und verraten😡 !
            Hier, les Dir mal die Kommentare drunter auch durch (bis auf wenige Ausnahmen alles geistesgestörte ekelste BRD-Inzucht-Arschgeigen – so sieht Volksgemeinschaft in 2015 aus!):
            http://www.welt.de/vermischtes/article143781582/Flaschensammlerin-soll-60-Euro-Bussgeld-zahlen.html
            UND auch nochmals zur Erinnerung:
            In dieser JudenBesatzer BRD sitzen in ALLEN wichtigen Schaltstellen bis runter in kleinste Städte/Gemeinden Juden und deren deutsche Handlanger (UND gerade dieser Abschaum KOTZT mich NOCH viel mehr an, wie die verpiSSten Joodn selbst!) und schaufeln Tag für Tag zigTausende hier herein – während der Zeit in der Du Fantast mit Deiner Bürgerwehr EINEN „bestrafst“(ohne vielleicht selbst geschnappt zu werden..) schaffen die Verräter derweil schon mindestens 10 NeuBürgen als Ersatz in die BunzelRepublike herein – während das „Deutsche Volk“ (gibt es das wirklich noch?) sich nirgendwo IMMER NOCH nicht dagegen rührt.
            Solange sich BUNZELWEIT keine kritische MaSSe mobilisiert und gegen die VERURSACHER in’s Handeln kommt um DENEN das Handwerk zu legen, reichen Deine Ideen höchstens zum besseren Eigenschutz Gleichgesinnter.

            Gefällt mir

            • @Ostpreussen

              Ob du es glaubst ode nicht aber ich hätte keinerlei Skrupel jemanden wenn nötig auch umzubringen.
              Mein Leben ist derart verkorkst das es mir egal wäre wenn ich im Knast lande oder erschossen werde. Außer Arbeit habe ich nichts im leben!
              Wenn ich von der Arbeit nach hause komme gibt es nichts außer diesen Internetblödsinn hier für das ich ein Interesse habe. Die einzigen Menschen die ich kenne sind meine Arbeitskollegen und das auch nur flüchtig.
              Meine längste Unterhaltung die ich seit 6 Jahren hatte dauerte keine 20 Minuten (ein Vorstellungsgespäch).
              Meine Familie ist total zerüttet. Es gibt also nichts (außer Deutschland) das mir im Leben noch etwas bedeutet.
              Von mir aus kann die letzte Schlacht um das Überleben unseres Volkes schon heute beginnen denn ich habe nichts zu verlieren. Mir ist alles Egal!

              Gefällt mir

              • @DVG
                Deutschland ist ALLES!
                Auch für mich.
                „Mehr“ hab ich auch nicht mehr zu verlieren.
                Mehr als die Heimat und anhand deSSen vollkommen „vogelfrei“ im eigenen Land zu sein kann man auch in wenigen Jahren nicht verlieren!
                Du und andere hier, Ihr seid MEINE FAMILIE!!!
                Heil Dir und allen Gleichgesinnten

                Gefällt 1 Person

            • UND auch nochmals zur Erinnerung:
              In dieser JudenBesatzer BRD sitzen in ALLEN wichtigen Schaltstellen bis runter in kleinste Städte/Gemeinden Juden …..

              kann ich vollauf bestätigen.nicht nur in den kleinsten verwaltungsstuben,es wird sogar noch perfider.berufsbedingt habe ich ein Sammelsurium an vereinsadressen(Hundezüchter,jagdvereine,etc.) ,ca.10.000 stück über die ganze resterepublik verteilt.was glaubt ihr wer den namen nach meistens die vorstände/Kassenwarte stellt? es ist zum kotzen,der jude sitzt in jedem scheiß schweißhundverein !!! übrigens einen gruß zurück!!! nichtsdestotrotz muß der kampf weitergehen,und DV hat garnicht so unrecht.die leute werden immer unzufriedener mit der ganzen Situation.laß die judenknechte hier nur in jede kleine gemeinde noch mehr bimbos und anderes Kroppzeug hereinkarren,dann wird es auch dem größten doofmichel zu bunt.mußte ich erst erleben,denn eine Nachbarin die mich auf den Tod gehasst hat ,hat mir erst am vergangenen Wochenende am Gartenzaun ihr leid geklagt,das sie mich immer mehr versteht und wie fremd sie sich mittlerweile im eigenen land fühlt ,usw.
              naja,ich hab ihr ein ziemlich schlechtes gewissen gemacht,das sie ja selber dran schuld ist,weil man jahrzehntelang nix von Volksgemeinschaft und Überfremdung hören wollte usw.
              alles in allem bedeuten mehr rassefremde zivillandräuber zwar mehr feind die es zu bekämpfen gilt,aber dennoch bedeuten sie auch mehr volksgenossen die anfangen umzudenken.das größte Problem sehe ich bisher darin,das es dem Juden gelungen ist , aus unseren volksgenossen vereizelungswesen und Egoisten gemacht zu haben.doch wenn die not erstmal ausbricht,dann werden sie von selber zur Volksgemeinschaft.siehe oderflut.

              Deutschland erwache!!! Juda verrecke!!!
              Heil Gaskammertemperatur!!!

              Gefällt mir

  3. Nicht daß es auf die Allgemein-Analyse einen Einfluß nehmen würde, möchte ich trotzdem darauf hinweisen, daß es im zuoberst beschriebenen Vergewaltigungsfall aus 2012 KEIN definitiv DEUTSCHES Mädchen war, das diesen unaussprechlichen Brutalitäten zum Opfer fiel. Sie hat auch Migrationshintergrund – wie stark ausgeprägt, kann ich nicht sagen.
    Wie gesagt, es spielt eigentlich keine Rolle, nur sollte es der Redlichkeit halber erwähnt werden. Grüße

    Gefällt mir

    • @Edwige
      Das habe ich auch so in Erinnerung wie Du.
      Der es mal auf seinem Blog erwähnte, ist nicht länger „available“
      http://sur.ly/o/ralfkeser.wordpress.com/AA000014
      Unabhängig davon ist diese viehische, abscheuliche Tat – egal an welcher Frau, welcher Rasse (Religion-und wär es auch eine Jüdin!) zu verurteilen und zu sühnen!
      Meine (und auch sicher Deine als Frau) klare Meinung.
      GruSS

      Gefällt mir

    • Nö, find ich nicht wirklich dass das erwähnt werden sollte. Ich schalte solche Artikel um HASS zu erzeugen. Der von dir erwähnte Hinweis ist diesen Ziel nur hinderlich🙂
      Genauso wie der Feind mit Emotionen arbeitet und seine Leser mit Lügen über „deutsche Kriegsverbrechen“ geradezu aufhetzt so müssen auch wir arbeiten. In einen Propagandakrieg müssen wir mit dem Feind gelichziehen um zu gewinnen.
      Wir dürfen nicht so verlogen sein wie der Feind und dürfen nicht wie er einfach Sachen erfinden aber wir müssen ja nicht immer alles erzählen was zur Wahrheit gehört wenn wir eine bestimmte Reaktion beim Leser zur Absicht haben.

      Der Artikel den ich geschaltet habe der wird in 99% der Fälle gelesen und im Unterbewusstsein mit negativen Emotionen gespeichert. Im Hinterkopf werden diese Emotionen dann automatisch immer dann reaktiviert wenn von Ausländern die Rede ist. Und genau das will ich erreichen. Ich will den Deutschen beibringen seinen Feind nicht nur zu erkennen sondern ihn auch zu hassen. Er soll bestmöglich in jeden Muselmanen einen Vergewaltiger erblicken und den Umgang mit diesen Subjekten meiden. So und nur so kann man verhindern das sich Deutsche mit den Fremdrassigen anfreunden und kreuzen!
      1:0 für unsere Rasse!
      Das ist ein biologischer Krieg den uns der Jude aufgezwungen hat und nichts hemmt die Rassenmischung besser als Konflikte und Hass zwischen den Rassen.
      Im diesen Sinne ist auch noch nicht alles verloren in Deutschland denn solange es auch nur noch ein paar Millionen Deutsche gibt die sich weigern sich mit Negern und Wüstenbimbos zu kreuzen, wird es auch ein Überleben des deutschen Volkes geben da wir eindeutig die stärkere und leistungsfähigere Rasse sind die sich im laufe der Zeit wieder den Weg zur Macht freikämpfen wird.

      Gefällt mir

      • Hab* eh lange überlegt, ob ich „erbsenzählen“ soll. Doch diese Tat ist eben keine „Erbse“ sondern so böse und so feig, daß der gutmütigste und toleranteste Mensch fassungslos danebensteht und solche Ungeheuer auf der Stelle liquidieren würde.
        Aber nett, daß Du die Portion Ironie mitbringst.

        Gefällt mir

        • Hab meine Antwort an dich gerade noch etwas erweitert.
          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/07/09/migranten-vergewaltigen-deutsche-madchen/comment-page-1/#comment-909

          Tut mir leid aber ich bin der Meinung das man in diesen Rassenkrieg keine Rücksicht auf Menschlichkeiten und Friedensliebe nehmen darf. Jedes Mittel ist recht um einen Keil zwischen den deutschen Volk und den Eindringlingen fremder Rasse zu schaffen! Unser Volk ist erst dann biologisch gerettet wenn es zb den in Deutschland lebendenTürken, Arabern und Afrikanern total feindselig gegenübersteht denn dann kann es zu keiner Rassenvermischung kommen. Der Jude kann das deutsche Volk ohne Rassenmischung nicht ausrotten!

          Gefällt mir

          • O.K., Du hast mich überzeugt. Auch wenn es mir nicht so ganz behagt. Doch wir befinden uns im Krieg und da darf man nicht zimperlich sein. Ich halte auch in Zukunft die Klappe, wenn’s um die „Feinabstimmung“ geht.😉

            Gefällt mir

            • Das dir das nicht behagt kann ich dir gut nachempfinden da so eine Art von Fremdenfeindlichkeit nicht zu unseren germanischen Wesen gehört aber in diesen totalen Krieg der Gene, welcher im Bauch unserer Frauen entschieden wird dürfen wir keine Rücksicht darauf nehmen das es unter den Ausländern gewiss auch vernünftige Menschen gibt. Wir müssen sie dennoch meiden wie die Pest wenn unser Volk überleben soll!

              In deren Heimat wird es immer Exemplare von ihnen geben, diese Völker werden nicht aussterben! Aber hier in Deutschland geht die Sonne für das deutsche Volk unter wenn eines Tages die letzte deutsche Frau einen halbschwarzen Bastard zur Welt bringt!

              Gefällt mir

              • Neiiiiiiiiiiiin!!! Ich war immer der Ansicht, man solle sich nicht in die inneren Angelegenheiten von anderen Ländern mischen. Doch diese Ungeheuer sollten auf den Kran geknüpft werden. Sofort! Sogar dies wäre noch eine Gnade für sie.
                Außerdem dachte ich, Perser hätten etwas Arisches…… Muß wohl schon sehr, sehr lange her sein.

                Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s