1964: Mit dieser Lüge traten die USA in den Vietnamkrieg ein

1946 traten die USA offiziell in den Vietnamkrieg ein. Doch die Gründe und Tatsachen waren eine glatte Lüge. Die Vorfälle auf der USS Maddox geben Einblick, wie aus verwirrenden Wetterbedingungen ein Erstschlag der Nordvietnamesen wurde. Das alles geht aus Funksprüchen hervor, die der Kapitän John J. Herrick nach den angeblichen Angriffsmeldungen abgab. Doch zugehört, hat ihm da keiner mehr.

Vom Funkspruch zum Krieg

1964, Das kommunistische Nordvietnam und der Südvietnam sind im Krieg – ein stellvertreter Krieg. Die USA, offiziell Verbündeter des Südvietnams sind nicht beteiligt. Offiziell fährt die USS Maddox nur Patrouille im Südchinesischem Meer. Doch dann meldet der Kapitän John J. Herrick per Funk Torpedoangriffe nordvietnamesischer Schnellboote auf die „Maddox“ und die flankierende „Turner Joy“. Er verlässt sich auf seine Jungs am Echolot. Es ist dunkel und de Crew der USS Maddox ist in Angst versetzt. Sichtkontakt gibt es nicht. Herrick gibt Befehle und seine Männer feuern Torpedos auf den unsichtbaren Feind.

Das Schiff ist in keinen kriegerischen Absichten unterwegs. Doch allein seine Erscheinung setzt für die Nordvietnamesen ein Zeichen: 114,8 Meter ist die USS „Maddox“ lang, 12,2 Meter breit, bis zu 34 Knoten schnell und schwer bewaffnet: mit U-Boot-Abwehr, Maschinenkanonen und Torpedorohren.

Am anderen Ende der Welt, in Washington, ist es 11.15 Uhr. An diesem 4. August beginnt Daniel Ellsberg seinen ersten Arbeitstag im Pentagon. Ein ehrgeiziger Top-Analyst für Politik. Plötzlich kommt ein Bote mit Blitztelegramm in sein Büro gestürzt. Er liest das Telegramm genau und begreift die Wichtigkeit.

US-Präsident Johnson zur Zeit des Vietnamkrieg // Foto: LBJ Presidential Library // Public domain

„Fünf Stunden später lässt US-Präsident Lyndon B. Johnson Bomber vom Flugzeugträger „Ticonderoga“ aufsteigen. Sie sollen der „USS Maddox“ zu Hilfe kommen. Es ist 11.37 Uhr, als sich der Präsident an das amerikanische Volk wendet: Er spricht von einem „absichtsvollen Muster“ und von „nackter Gewalt“ Nordvietnams. Johnson zögert nicht. Am 6. August holt er sich das Go des Kongresses: Die sogenannte Tonkin-Resolution wird verabschiedet, eine Art Freibrief für Krieg – sie ermächtigt zu Bombardements. Grundlage sind die Geschehnisse auf der USS „Maddox“. Amerika tritt damit in den Vietnamkrieg ein.“ So der SPIEGEL

Herrick relativiert

Kapitän Herrick meldete sich kurz nach seinen ersten Funksprüchen mit weiteren Nachrichten in die US-amerikanische Hauptstadt: „Verrückte Wetterphänomene und übereifrige Jungs an den Sonargeräten machen Feindberührungen mehr als fraglich. Schlage genaue Untersuchung vor.“ Die Situation auf der USS „Maddox“ ist unklar. Herricks Telegramme aber ändern nichts am Kurs des Präsidenten.

Gegen Ende von Ellbergs Arbeitstag wird ihm klar, dass Amerika aufgrund von Falschmeldungen einen Krieg begonnen hatte – und der Präsident die Verwirrung für seine Zwecke nutzte. Im geheimen sagten ihm viele, dass die „Maddox“ nur zu einem Zweck vor der Küste Nordvietnams unterwegs war: der Provokation.

Napalm Angriff im Vietnamkrieg // Foto von U.S. Air Force // Public domain, via Wikimedia Commons

Wenige Tage später ist klar: Die Crew des Kriegsschiffes hatten gegen Radarphantome gekämpft. Die Cockpitlichter des Feindes waren Wetterleuchten, die Besatzung hatte die Nerven verloren. Amerika hat einen Krieg begonnen, in dem in den kommenden elf Jahren starben zwischen zwei und vier Mio. vietnamesische Zivilisten und über 1,3 Mio. vietnamesische Soldaten sowie 58.220 US-Soldaten und 5.264 Soldaten ihrer Verbündeten. Millionen Vietnamesen wurden verstümmelt und dem hochgiftigen Entlaubungsmittel Agent Orange ausgesetzt. Und jedes Mal, wenn Präsident Johnson weitere Militäreinsätze befahl, berief er sich auf die Tonkin-Resolution, eine Lüge.

QUELLEN

http://www.spiegel.de/einestages/tonkin-zwischenfall-1964-usa-im-vietnamkrieg-a-983990.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Tonkin-Zwischenfall
http://www.fr-online.de/politik/vietnam-krieg-die-luege-im-golf-von-tonkin,1472596,28012314.html
http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2014-07/vietnam-krieg-usa-50-jahre

4 Gedanken zu “1964: Mit dieser Lüge traten die USA in den Vietnamkrieg ein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s