Standorte der Asylantenheime in Deutschland

Danke an @Ostpreußen für den Link zur Karte!

Wer spricht da noch von einer Überfremdungsparanoia?!

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bild-1043845-872944.html

Deutscher, siehst du nun endlich dass aus unserem Land ein Sozialamt für die Welt gemacht wurde?

Willst du wirklich mit deinen hart erarbeiteten Steuergeld den Rest deines Lebens Abschaum wie diesen hier subventionieren der deine Kinder vergewaltig und/oder totschlägt?

Bist du wirklich so verblendet nicht zu erkennen das dies der Anfang vom Ende unseres Volkes ist?

Schau nach Italien um einen Vorgeschmack zu bekommen was „wir“ uns da für „Flüchtlinge“ ins Land holen!


Deutscher Volksgenosse

90 Gedanken zu “Standorte der Asylantenheime in Deutschland

  1. Solange der deutsche Michel nicht erkennt, wer hinter all dem steht, wird sich nichts ändern.
    Solange der deutsche Michel denkt, dass die Mehrheit (wie die Propaganda-Medien so schön vermitteln) der Bürger sich FÜR Flüchtlinge ausspricht, wird sich nichts ändern.
    Solange der deutsche Michel vor der Wahrheit seiner eigenen – jüngsten – Geschichte davon rennt, so lange wird sich nichts ändern.
    Solange es jedem einzelnen deutschen Michel nicht an den Kragen geht, wird sich nichts ändern.
    Solange der deutsche Michel sich nicht traut Exempel zu statuieren und die ersten kommunalen Verantwortlichen mit Schild um den Hals („ICH BIN EIN VATERLANDSVERRÄTER“) am höchsten Laternenpfahl aufhängt, wird sich nichts ändern.
    Solange der deutsche Michel sich mehr und mehr verweichlichen lässt, wird sich nichts ändern.

    ect.pp.

    Wäre es nicht so tragisch, es wäre fast zum Lachen Angesichts dieser Blödheit.

    Gefällt 2 Personen

    • @Peter Unlustig

      Und darum müssen wir auch mit Emotionen in unserer Propaganda arbeiten!
      Unser Ziel muss der zerstörerische, eiskalte und erbarmungslose Hass sein der Deutsche und fremdrassige Ausländer in getrennten Betten schlafen lässt!

      Genauso wie der Feind mit Emotionen arbeitet und seine Leser mit Lügen über “deutsche Kriegsverbrechen” geradezu aufhetzt so müssen auch wir arbeiten. In einen Propagandakrieg müssen wir mit dem Feind gelichziehen um zu gewinnen.
      Wir dürfen nicht so verlogen sein wie der Feind und dürfen nicht wie er einfach Sachen erfinden aber wir müssen die Diskussion aus einer rein plastisch-sachlichen Ebene in eine emotionale befördern!
      Der Deutsche muss merken das es ihn doch etwas angeht, dass er und seine Kinder betroffen sind und jederzeit die nächsten Opfer werden können und es eines Tages auch zwingend werden.

      Die Artikel die ich geschaltet habe…

      https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/asylflut/

      …die werden bei 99% der Leser im Unterbewusstsein mit negativen Emotionen gespeichert. Im Hinterkopf werden diese Emotionen dann automatisch immer dann reaktiviert wenn von Asylanten die Rede ist. Und genau das will ich erreichen. Ich will den Deutschen beibringen seinen Feind nicht nur zu erkennen sondern ihn auch zu hassen. Er soll bestmöglich in jeden Muselmanen und Neger einen Vergewaltiger, Mörder und Zuhälter erblicken und den Umgang mit diesen Subjekten meiden. So und nur so kann man verhindern das sich Deutsche mit den Fremdrassigen anfreunden und kreuzen!
      1:0 für unsere Rasse!
      Das ist ein biologischer Krieg den uns der Jude aufgezwungen hat und nichts hemmt die Rassenmischung besser als Konflikte und Hass zwischen den Rassen.
      Im diesen Sinne ist auch noch nicht alles verloren in Deutschland denn solange es auch nur noch ein paar Millionen Deutsche gibt die sich weigern sich mit Negern und Wüstenbimbos zu kreuzen, wird es auch ein Überleben des deutschen Volkes geben da wir eindeutig die stärkere und leistungsfähigere Rasse sind die sich im Laufe der Zeit wieder den Weg zur Macht freikämpfen wird.

      Gefällt 1 Person

      • Ja, es muss was unternommen werden.
        Dennoch ist bei allem auch eines zu beachten:

        The Difference Between Whites And Aryans

        Make no mistake, there is an enormous chasm set between whites and Aryans. To be sure, the terms are not synonymous. One is of the night, and the other is of the day. One lives conquered, while the other is free. Let’s begin with what a “white” person truly is in our postmodern age.

        Whites look away when their people are abased before the world. The white man lives by way of fear. At his very best, he can only talk tough while being the victim of his own fear. His religion is football, which he uses to numb his conscience. Manhood to the white man means he can drink beer, scratch his nuts in the open, watch sports, and look over his shoulder before telling a “racist” joke. Duty to the white man means he works a 40 hour week, pays his taxes to the serpentine jews, and teaches his 1.5 children how to be as inwardly dead and bankrupt as he is. There is no intensity within him. His life is abyssal and empty, there is nothing to live for and even less to die for. His life is a puff of wind that passes and is no more.

        The white man is prone to tell you the comedic myth of black people and niggers. Blacks can hold down a job, he explains, and niggers just loot. He wouldn’t mind letting his beautiful daughters marry an educated black man, but to marry a nigger would be unthinkable. Furthermore, he wouldn’t mind living next door to an employed black man, but living next door to a gang banger who enviously lusts after his daughter would be unthinkable. The white man is patently unable to think along racial lines because he has been indoctrinated into the myth that race is only a social construct.

        weiter lesen:

        http://renegadetribune.com/difference-whites-aryans/

        Aber auch wir müssen differenzieren. Wer gehört wirklich zu uns. Nur weil jemand weiß ist und seit 1918 in Deutschland ansässig ist, heißt es noch lange nicht, dass er auch Deutscher/Arier ist.

        Es hilft nämlich nichts, wenn wir viele faule Äpfel im Säckchen haben. Diese faulen Äpfel schaden, über kurz oder lang dem guten Kern und das ist nicht gut.

        Diese faulen Äpfel haben einfach zu schadhafte Eigenschaften, die uns auch nicht dienlich sein werden.

        Mittlerweile bin ich an dem Punkt, wo ich ganz vielen – sogenannten Weißen/Deutschen – längst nicht mehr traue.

        Frei nach dem Motto, „Trau, schau, wem.“

        Gefällt mir

      • *dritter Versuch zu posten*

        Ja, es muss was unternommen werden.
        Dennoch ist bei allem auch eines zu beachten:

        The Difference Between Whites And Aryans

        Make no mistake, there is an enormous chasm set between whites and Aryans. To be sure, the terms are not synonymous. One is of the night, and the other is of the day. One lives conquered, while the other is free. Let’s begin with what a “white” person truly is in our postmodern age.

        Whites look away when their people are abased before the world. The white man lives by way of fear. At his very best, he can only talk tough while being the victim of his own fear. His religion is football, which he uses to numb his conscience. Manhood to the white man means he can drink beer, scratch his nuts in the open, watch sports, and look over his shoulder before telling a “racist” joke. Duty to the white man means he works a 40 hour week, pays his taxes to the serpentine jews, and teaches his 1.5 children how to be as inwardly dead and bankrupt as he is. There is no intensity within him. His life is abyssal and empty, there is nothing to live for and even less to die for. His life is a puff of wind that passes and is no more.

        The white man is prone to tell you the comedic myth of black people and niggers. Blacks can hold down a job, he explains, and niggers just loot. He wouldn’t mind letting his beautiful daughters marry an educated black man, but to marry a nigger would be unthinkable. Furthermore, he wouldn’t mind living next door to an employed black man, but living next door to a gang banger who enviously lusts after his daughter would be unthinkable. The white man is patently unable to think along racial lines because he has been indoctrinated into the myth that race is only a social construct.

        weiter lesen:

        http://renegadetribune.com/difference-whites-aryans/

        Aber auch wir müssen differenzieren. Wer gehört wirklich zu uns. Nur weil jemand weiß ist und seit 1918 in Deutschland ansässig ist, heißt es noch lange nicht, dass er auch Deutscher/Arier ist.

        Es hilft nämlich nichts, wenn wir viele faule Äpfel im Säckchen haben. Diese faulen Äpfel schaden, über kurz oder lang dem guten Kern und das ist nicht gut.

        Diese faulen Äpfel haben einfach zu schadhafte Eigenschaften, die uns auch nicht dienlich sein werden.

        Mittlerweile bin ich an dem Punkt, wo ich ganz vielen – sogenannten Weißen/Deutschen – längst nicht mehr traue.

        Frei nach dem Motto, „Trau, schau, wem.“

        Gefällt mir

      • Es gibt aber sehr viele Frauen, die keinen anständigen Deutschen abbekommen. Den ist so ein Neger gerade recht. Und da die Verfettung – auch in unseren Breiten – mehr und mehr zunimmt, die Neger aber gerade solche Frauen bevorzugt nehmen, wird der Vermischung Tür und Tor geöffnet.

        Habe versucht einen sehr interessanten Text in Teilen zu Posten. Hat leider nicht funktioniert (warum auch immer). Hier also nur der Link:

        http://renegadetribune.com/difference-whites-aryans/

        Auch wir müssen differenzieren. Wer gehört wirklich zu uns. Nur weil jemand weiß ist und seit 1918 in Deutschland ansässig ist, heißt es noch lange nicht, dass er auch Deutscher/Arier ist.

        Es hilft nämlich nichts, wenn wir viele faule Äpfel im Säckchen haben. Diese faulen Äpfel schaden, über kurz oder lang dem guten Kern und das ist nicht gut.

        Diese faulen Äpfel haben einfach zu schadhafte Eigenschaften, die uns auch nicht dienlich sein werden.

        Mittlerweile bin ich an dem Punkt, wo ich ganz vielen – sogenannten Weißen/Deutschen – längst nicht mehr traue.

        Frei nach dem Motto, „Trau, schau, wem.“

        Gefällt mir

    • @Ostpressen

      Ein kleiner Auszug aus dem Artikel:

      „…Flüchtlinge können in Hessen ab sofort auch ohne amtliche Papiere ihres Heimatlandes einen Führerschein erwerben. Einen entsprechenden Erlass hat Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir an die Regierungspräsidien in Darmstadt, Kassel und Gießen versendet. „Wir erleichtern damit den Alltag von Asylsuchenden in Hessen erheblich. Insbesondere verbessern wir ihre Chancen bei der Jobsuche. Ein Führerschein gehört bei vielen Berufen einfach dazu“, sagte Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden. „Wir reagieren damit auf die Rückmeldung vieler Flüchtlingsorganisationen und setzen zugleich ein entsprechendes Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs zügig um.“…“

      Wie schön das dieser Tarek was für seine Nächsten unternimmt:mrgreen:
      Jetzt können sich Asylanten besser einen Job suchen hmmm…

      Seit wann hat ein Asylant ein Anrecht darauf sich in seinen „Gastland“ einen „Job“ suchen zu können.

      Wer bezahlt den Lappen und das Auto inkl. Übersetzer der bei der Fachschule gewiss wichtig sein wird?

      DU UND ICH!

      Ich verdiene wenns gut läuft 1600-1800 € im Monat bei meinen durschnittlichen ca. 180-220 Arbeitsstunden.
      Ein Lappen kostet mit 3 Anläufen die so ein Analphabet aus Sudan gewiss braucht also in etwa mein komplettes Monatsgehalt.

      Steuern zahle ich ungefähr ¼ meines Gehaltes also werden meine Steuern von 4 Monaten dafür verschwendet nur um so einen Sandneger den Führerschein zu finanzieren mit den er mir dann leichter meinen Job wegnehmen kann da er trotz ungelernt zu sein durch diverse Zuschüsse vom Staat mich als gelernte Kraft für den Arbeitgeber gewinnbringend ersetzen kann.

      Der deutsche Staat, großzügig wie er mit meinen Steuergeld ist, kauft dem Asylanten nach bestandener Führerscheinprüfung gewiss auch einen schicken „Volkswagen“ den ich mir in 10 Jahren nicht leisten könnte und wer bezahlt auch dies…

      Naja wen interessiert es das deutsche Kinder sich ihre Schulbücher selbst kaufen müssen oder in der Schule kein Mittagessen bekommen? Wen interssiert das deutsche Frauen eine Einentscheidung zwischen Familie und Beruf treffen müssen weil das gehalt des Mannes nicht reicht um ein Familie ernähren zu können? WAS MACHT DAS SCHON!


      Hauptsache so ein Zitronenneger ist mobil!😉

      Gefällt mir

  2. Hier mal stellvertretend eine derjenigen, die natürlich wegen dieser Karte im „Kreis gesprungen sind“ und für die umgehende Löschung bei Gurgle sorgten.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/
    Und Stasi IM A. Kahane (Antoniuo Amadeo Stiftung und ja, die ist Jodler!) sagt auch dreist und frech, WAS sie vorhaben!
    Wie Peter Unlustig weiter oben schon erwähnte – wenn’s der Blödmichel jetzt nicht endlich bald rafft, hatt’s sich beizeiten ausg’schiSSn.

    Gefällt mir

    • Der große Austausch in unserem Land !

      Er ist das bekannteste Geheimnis unserer Zeit. Alle sehen ihn, alle wissen von ihm, aber keiner wagt es, über ihn zu sprechen. Der Große Austausch findet statt. Er betrifft uns alle und greift in alle Lebensbereiche ein. Wir alle wissen: was heute in vielen deutschen Städten wie Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, München und Berlin passiert, ist keine natürliche Entwicklung und ist kein zufälliges Naturereignis was über uns hereingebrochen ist. Es ist etwas faul in unserem Staate.

      Die einheimische Bevölkerung verschwindet schrittweise und wird durch Fremde ersetzt.

      Auf dieser Seite erfährst du zum ersten Mal schonungslos, was Sache ist. Es könnte deine Sicht auf die Politik in Deutschland grundlegend verändern, wenn Du hier weiterliest. Hier erfährst Du, was von Medien und Politik in Deutschland kaschiert und streng geheim gehalten wird. Wir erklären Dir, was mit uns passiert.

      Wir enthüllen den Großen Austausch.

      Wir alle sehen, hören und spüren es. Wir werden fremd im eigenen Wohnhaus, der eigenen Straße und der eigenen Stadt. Wir werden in nur wenigen Jahrzehnten zu Fremden im eigenen Land. Doch keine Zeitung, kein Politiker und kein „Experte“ spricht diese Tatsache klar aus. Im Gegenteil! Alles wird getan, um den Großen Austausch zu verschleiern. Wer es wagt, über ihn zu reden, wird schnell als „Extremist“ oder „Rassist“ diffamiert und vom zivilgesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Daran erkennen wir: Der Große Austausch ist kein Zufall und keine Naturkatastrophe. Er ist gewollt und geplant.

      Hinter ihm stecken Verantwortliche, die wissentlich und willentlich unsere Kultur abschaffen und ihr eigenes Volk austauschen. Die Multikultis sind vernetzt und aktiv. Sie haben einen Plan und eine Agenda. Sie setzen jeden Tag eine millionenschwere Propaganda-Industrie in Bewegung, um den Großen Austausch voranzutreiben und die Deutschen stumm und dumm zu halten. Sie sitzen in den Agitationszentralen der Zeitungen, der Parlamente, der Universitäten und des Kulturbetriebes. Wir haben ihnen den Kampf angesagt und wollen die Wahrheit ans Licht bringen.

      Diese Seite soll der Aufklärung dienen und den Deutschen zum ersten Mal echte, nüchterne Klarheit verschaffen. Es liegt an Dir, was Du mit diesem Wissen machen wirst: ob Du dich wehrst, oder ob Du dich weiterhin belügen und austauschen lassen willst. Aber du kannst nie wieder sagen:

      Wir sind alle in dem Glauben aufgewachsen, dass Deutschland das Land der Deutschen ist und natürlich auch bleiben wird. Es war für uns selbstverständlich. Doch diesen Glauben haben wir inzwischen verloren. Genauso wie das Vertrauen in unsere politischen Eliten. Wir haben nachgeforscht und mussten feststellen, dass hinter der Fassade der Medien eine erschreckende Entwicklung stattfindet. Sie wird dazu führen, dass unsere Heimat in wenigen Jahren nicht mehr als unser Land – mit seiner Kultur und seiner Identität wiedererkennbar sein wird. Sie wird dazu führen, dass die Deutschen ohne Migrationshintergrund binnen kurzer Zeit zu einer Minderheit im eigenen Land werden. Die bittere Wahrheit, die kaum jemandem bewusst ist, lautet:

      1965 fand in Deutschland ein Ereignis statt, das heute als „Pillenknick“ bekannt ist. Dies bedeutet, dass die Geburtenrate und mit ihr das Bevölkerungswachstum drastisch gefallen ist. Eine deutsche Frau bekommt im Durchschnitt nur noch 1,3 Kinder. Damit schrumpft die deutsche Bevölkerung jede Generation um ein Drittel bis um die Hälfte.

      Gleichzeitig sind wir mit einem Durchschnittsalter von knapp 46 Jahren bereits das älteste Volk Europas und das zweitälteste der gesamten Welt. Zu den niedrigen Geburtenraten kommt also zusätzlich eine drastische Überalterung, die uns zu einem Volk kinderloser Greise verkommen lässt – und trotzdem gibt es in den Medien immer wieder Jubelmeldungen, dass unsere Bevölkerung wächst. Wie ist das zu erklären? Unser Bevölkerungswachstum ist in Wahrheit ein Bevölkerungsimport. Im Jahre 2013 wanderten 450.000 Ausländer nach Deutschland ein. Dabei sind die Fortzüge schon eingerechnet. Von den Deutschen wanderten 22.000 mehr Menschen aus, als einwanderten. Die autochthonen Deutschen weisen also seit einigen Jahren ein negatives Wanderungssaldo auf. Des weiteren wurden 213.000 Menschen weniger geboren als in Deutschland gestorben sind.

      Kombiniert man die Geburtenbilanz, Wanderungssalden und Einbürgerungen, so wurden die Deutschen um 377.681 Menschen weniger und die Nicht-Deutschen um 577.332 mehr. Allerdings ist hier zu berücksichtigen, dass bei den Deutschen mit Migrationshintergrund lediglich die erste und zweite der hier lebenden Generationen in öffentlichen Statistiken angegeben werden. Die dritte Generation von Migranten, die hier geboren werden, fällt nicht mehr unter die allgemeine Begriffsdefinition von „Migrant“. Die Zahlen

      würden dann noch drastischer aussehen. Neben der offiziellen Zahl von 16,3 Millionen in Deutschland lebenden Migranten, können wir also davon ausgehen, dass eine große Gruppe an Nicht-Deutschen in Deutschland lebt, die nicht in offiziellen Migrationsstatistiken auftaucht.

      Das alles hat nichts mehr mit einer normalen Einwanderung zu tun, wie es sie schon immer gegeben hat. Das ist der Große Austausch. Seit 50 Jahren strömen unzählige Fremde nach Deutschland und Europa.

      Stündlich wandern 51 Personen nach Deutschland ein. Rund um die Uhr, Tag und Nacht. Das sind täglich 1234 und monatlich 36.986. Monatlich kommt also eine Masse an Migranten nach Deutschland, die in der Größendimension einer ganzen kleineren Stadt vergleichbar ist.

      Die Deutschen werden selbst immer weniger, immer älter und werden durch fremde Einwanderer ersetzt. Es gibt kein Bevölkerungswachstum in Deutschland. Es ist ein Bevölkerungsimport. Es ist der Große Austausch.

      Die Zahlen zeigen mit mathematischer Klarheit was mit uns, den Deutschen ohne Migrationshintergrund, in den kommenden Jahrzehnten passieren wird: Wir werden in der Endphase des Großen Austausches keine Zukunft mehr haben.

      Heute haben 20,8%, also jeder fünfte, der hier lebenden Bevölkerung einen Migrationshintergrund. In den jüngeren Altersgruppen liegt dieser Anteil noch deutlich höher, als in den älteren. Die klaren demographischen Mehrheiten, die wir heute noch haben, bestehen aus Pensionären und Greisen. Sie werden jedoch keine Kinder mehr bekommen, keine Projekte starten und keine großartigen politischen Handlungsoptionen mehr haben. Sie wollen meist nur ihre verdiente Ruhe und Sicherheit für ihren Lebensabend.

      Was aber passiert mit uns? Mit der verbleibenden deutschen Jugend ohne Migrationshintergrund? In welchem Land wird sie aufwachsen? Was wird aus ihrer Heimat? Warum haben alle anderen Völker der Welt ein Recht auf Grenzen, Heimat, Identität und Zukunft – nur wir nicht? Die Multikultis reden gerne in euphemistischen Phrasen von „Vielfalt“ und „Bereicherung“, davon dass unser Land „bunter“ wird. Aber das stimmt nicht. Wir schrumpfen und verschwinden ins Nichts.

      Es droht der Austritt einer jahrtausendealten Völkerfamilie namens Europa. Es findet keine Integration statt. „Multikulti“ ist nur ein Übergangszustand im Großen Austausch.

      Die Folgen erlebst Du jeden Tag in Deiner Klasse, Deiner Arbeit, Deiner Straße, Deiner Stadt und Deinem Land. Die Arbeitslosigkeit erreicht Rekordhöhen und wird nur noch durch billige Statistiktricks und Beschäftigungsmaßnahmen kaschiert. Die Kriminalität explodiert. Hinzu kommen radikaler, militanter Islam und eine schleichende Islamisierung – mitten in Deutschland, mitten in Europa.

      Das sind keine Horrorvisionen, sondern bereits heute bittere Realitäten, die sich in den nächsten Jahren durch die Masseneinwanderung weiter potenzieren werden. Der Plan des Großen Austausches erreicht seine finale Phase.

      Unsere Generation wird, wenn nicht sofort etwas dagegen unternommen wird, noch miterleben, wie wir zur Minderheit im eigenen Land werden. Die deutschen Ballungszentren, in denen der Große Austausch bereits drastische Ausmaße erreicht hat, sind uns Mahnung genug dafür, dass dies keine Zukunft ist, die wir für uns und für unsere Kinder wollen.

      Wir wurden von Medien und Politik, über diese Tatsachen unser ganzes Leben lang belogen und getäuscht. Das einschneidenste und vielleicht unumkehrbare Ereignis in der Geschichte unseres Landes wurde uns verschwiegen.

      Der Große Austausch wurde durch den „Gastarbeiter“-Betrug der Wirtschaft begonnen, von der Politik ausgeführt und von den Medien vertuscht. Es ist ein wahnsinniges soziales und gesellschaftliches Experiment, über dessen Konsequenzen sich von den politischen Eliten niemand im Klaren ist. Obwohl öffentliche Umfragen immer wieder zeigen, dass die Mehrheit der Deutschen gegen diese Entwicklung ist, fordert die Wirtschaft permanent offene Grenzen und Masseneinwanderung, was von der Politik dann bereitwillig umgesetzt wird.

      Der Große Austausch zerstört auch die deutsche demokratische Mehrheit und damit auch die Möglichkeit, diese Multikulti-Politik abzuwählen. Irgendwann könnte ganz „demokratisch“ eine islamische Mehrheit in

      Deutschland islamische Gesetze beschließen.

      Noch befinden wir uns als Deutsche ohne Migrationshintergrund in der Mehrheit. Der Große Austausch wird jedoch bald dazu führen, dass wir diese Bevölkerungsmehrheit in unserem eigenen Land nicht mehr repräsentieren werden und diese dann durch Fremde abgebildet wird. Wir können dies nur verhindern, indem wir aufhören zu schweigen. Dagegen steht eine gigantische „politisch-korrekte“ Lobby, die jegliche Thematisierung des Großen Austausches als „rassistisch“ brandmarkt. Es gilt als „fremdenfeindlich“, Ehrlichkeit über unsere Zukunft einzufordern. Wir stellen jedoch klar: Der Kampf gegen den Großen Austausch ist nicht „Fremdenfeindlich“ oder „Rassistisch“.

      Es gab immer schon Ein- und Auswanderung sowie kulturellen Austausch in gesunden und verträglichen Maßen. Die Deutschen waren immer ein gastfreundliches Volk. Der Große Austausch ist jedoch eine völlig andere Entwicklung, der jedes natürliche Maß verlorengegangen ist. Es geht hierbei um unsere nackte Existenz, die auch die Voraussetzung für weitere Gastfreundlichkeit ist.
Wir sind die erste patriotische Gruppe, die die Frage des Großen Austausches klar von Hetze und Populismus trennt. Wir suchen keine Sündenböcke, sind nicht „gegen die Ausländer“.

      Wir wollen einfach eine Zukunft in unserem Land.

      Im Großen Austausch sind nicht die, mit denen wir ausgetauscht und ersetzt werden unsere Gegner, sondern die, welche den Großen Austausch überhaupt erst forcieren und politisch umsetzen: unsere eigenen Multikulti-Politiker, Journalisten, Professoren und Wirtschaftstreibende.
Wir sehen also: der Große Austausch ist eine Tatsache. Er zerstört unsere Identität, Heimat, Zukunft und Demokratie als Deutsche in Deutschland und ist die zentrale Frage unserer Generation und unserer Epoche.

      Ist es zu spät?

      Nein. Es ist nicht zu spät. Noch ist eine Trendwende möglich. Die Voraussetzung dafür ist, dass wir die Politiker austauschen, bevor sie uns – das Volk – ausgetauscht haben. Wir müssen die Leute aufwecken und jeden Deutschen über die Fakten aufklären, die Du gerade gelesen hast. Hier haben wir einiges aufzuholen, denn das wichtigste Thema unserer Generation ist das größte Tabuthema aller Zeiten.

      Unsere Zukunft als Deutsche ohne Migrationshintergrund wird im wahrsten Sinne des Wortes „totgeschwiegen“.

      Der grosse Austausch muss bekannt werden!

      Fast jeder weiss, dass etwas Bedrohliches stattfindet, aber keiner hat ein klares Bild davon. Die Medien vernebeln es hinter Begriffen wie „Vielfalt“, „Entwicklung“ und „Bereicherung“. Dabei ist die Sache erschreckend simpel: Wir werden ausgetauscht!

      Niemand hat bisher alle Fakten klar auf den Tisch gelegt und die Tatsachen frei von jeder Hetze angesprochen. Wir haben nur noch eine Chance und die heißt: Informieren und Aufklären. Das Geheimnis des Großen Austausches darf nicht länger geheim bleiben.

      Wir wollen, dass der Große Austausch endlich in das Bewusstsein der Bevölkerung tritt und von Medien und Politik öffentlich debattiert wird. Der Begriff muss sich wie ein Lauffeuer durch ganz Deutschland und Europa verbreiten. Wir müssen die Botschaft vom Großen Austausch in jede Straße, in jede Stadt und jedes Bundesland tragen. Wir dürfen nicht mehr länger nur reden, sondern müssen handeln und aktiv werden. Wir müssen unseren Politikern zeigen, dass es uns als Jugendliche ohne Migrationshintergrund noch gibt und dass wir unser Recht auf Heimat, Identität und Zukunft einfordern. Wir sind keine Nazis, Fremdenfeinde oder Rassisten.

      Wir sind normale Deutsche, die sich nicht austauschen lassen wollen.

      Wir stehen, ob wir es wollen oder nicht, an einer historischen Schwelle, an der sich entscheiden wird, ob wir als Deutsche in unserer eigenen Heimat weiterhin – auch über die nächsten Generationen hinaus – fortbestehen werden. Jedes Viertel, jede Straße und jede Stadt ist Teil dieses Konflikts – niemand kann mehr davonlaufen. Wir befinden uns in einem Kampf, den uns die Multikultis aufgezwungen haben. Ihr Plan zerstört unsere Lebensgrundlage und unsere Zukunft.

      Wir müssen die Wahrheit über unsere Lage an die Öffentlichkeit bringen. Wir müssen jedem Deutschen klarmachen, dass das, worauf er vertraut hat, falsch ist und dass alles worauf er sich verlässt, in Gefahr ist.

      Deutschland war immer das Land der Deutschen. Aber wenn wir jetzt nicht den Mund aufmachen und uns bewegen, wird es bald nicht mehr unser Land sein.

      Gefällt mir

      • „Blutende Wunden bindet man ab. Niemand täuscht sich über ihre Gefährlichkeit hinweg. Zehrende Krankheiten kommen meist harmlos und unerkennbar. Sie schleichen sich an ihr Opfer heran wie ein Dieb in der Nacht. Der von der Schwindsucht Befallene wird umso eher geneigt sein, sich über die Furchtbarkeit seiner Krankheit hinwegzutäuschen, als die Natur in einer grotesken Laune ihn manchmal in diesem Bestreben zu unterstützen scheint. Sie zaubert ihm eine verführerische Röte falscher Gesundheit auf die schon müden Wangen, lässt das kranke Auge in einem falschen Glanz strahlender Lebenslust leuchten… Dieser Kranke ist gekennzeichnet, nicht zum Leben, sondern zum Tode.
        Vor uns erhebt der ewige Volksfeind, der Jude, die Demokratie, der Kapitalismus – alles nur Umschreibungen desselben Geistes, der stets verneint – seine unheilvolle Drohung des Untermenschen. Und es gibt dagegen für uns nur eine Wahl:
        Kampf oder Untergang!
        Die deutsche Seele ist vergiftet, und nur das Wunder der Wiederaufrichtung des Charakters vermag sie im Wesen wieder zur Gesundheit zu bringen. Der Volksfeind schlägt seine Krallen in unser Leben hinein. Deutschland ist in seiner Existenz bedroht. Entweder gelingt es uns, das Volk zur Besinnung und zum Angriff gegen die überstaatlichen Mächte zu bringen, oder das Ende ist da…“
        Joseph Goebbels, 24. September 1928

        Nicht die Krankheitssymptome gilt es zu bekämpfen, sondern die Krankheit selbst und ihre Ursache.

        Gefällt 1 Person

      • Es findet keine Integration statt….sei froh das keine Integration stattfindet.denn Integration hieße rassenvermischung und rassenvermischung ist ebenfalls Völkermord.wer will fremdrassige Subjekte integrieren? ich will nicht das neger kuntakinte sich wie ein z.b. bayer gibt ,lisel müller heiratet,mit Lederhose und Haferlschuh im hofbräuhaus sitzt und einen bastard nach dem andern produziert und unser land mit seinen affengenen verunreinigt.die losung kann nur lauten,raus mit allen fremdrassigen,an die wand mit rassenschändern und an die Laternen mit jedem Juden und all seinen helfern.hört auf ständig von Integration zu fabulieren.dies wäre die schleichende ,subtilere art des völkermordes.so wie es jetzt geschieht,ist es wenigstens relativ offen und der deutsche volksgenosse hat die Möglichkeit bei eigenständigem gebrauch seines gehirns,die ausmaße des genozids an seinem Volk zu erkennen und noch rechtzeitig zur Flinte zu greifen,bevor der ofen ganz aus ist.zu mir nach hause sollen die kulturbereichere mal kommen,ich hab hier 1300 Freude herumliegen,die allesamt schneller sind,wie das pack auf den bäumen ist.

        Gefällt 1 Person

      • „Noch befinden wir uns als Deutsche ohne Migrationshintergrund in der Mehrheit. 😆
        Deutschland war immer das Land der Deutschen. Aber wenn wir jetzt nicht den Mund aufmachen und uns bewegen, wird es bald nicht mehr unser Land sein.“:mrgreen:

        Solange in den erweiterten Rheinwiesenlagern, vgl. Art. 133 GG, der Unterschied zwischen den noch rudimentär vorhandenen DEUTSCH-Sklaven und den zahlreichen Daitschen nicht begriffen wird, drehen sich die DEUTSCHLAND-Groupies in 666 Jahren noch im Kreis. Den heuchlerischen DE-Verfechtern geht Ost-DE – als ein Teil der Heimat – jedoch am Arsch vorbei (SHAEFgesetz # 52, Abs. VII, e).😯
        An der Oder ist Schluß mit Heimatgedudel. So patriotisch ist dann doch keiner. Ist das kein Verrat? Oder liegts daran, daß es dort kein H4 gibt? Lieber lassen sich DEUTSCH terrorisieren, ausplündern, verarschen, verhartzen, verhetzen, verneechern und aus „ihrer“ Chaimat rausficken.
        Die Alten werden in den Pflege-Chaimen ökonomisch bis Pflegestufe III medizynisch zugedröhnt mit Nervengift, ausgeschlachtet und geschächtet. Per Gefahrenabwehrbeschluß des OrdnungsAMTes gehts mit dem Kadaver zügig ins Krematorium. Zahngold welcummed – gern für güldene Wasserhähnchen im Friedhofsklohäuschen. S. Venlo. Der einzige, der von alledem nichts merkt, ist DummDEUTSCH.
        😎 https://de.wikipedia.org/wiki/Aschkenas

        Ost-DE, unter Aufsicht von RUS polonisch verwaltet: 1,5 % Ausländer / Flüchtlinge. Die „traumatisierten Kriegsflüchtlinge“, die dort gemeinschaftlich und separiert untergebracht sind, werden u. a. von der aufmerksamen Policija bei diversen Ausgängen / Einkäufen begleitet – anders als in DummTäuschland. DEUTSCHLAND war und ist im Übrigen weder Staat noch Völkerrechtsubjekt!

        Da wurden die letzten 6 Mio. aufrechten Deutschen, lange geplant, und auf Befehle der JUDEN Roosevelt und Eisenhauer ausgerottet, nachdem sie das Deutsche Volk vom Versailler Joch befreien wollten. Das war aus dem Grund möglich, weil die Wehrmacht usw., ihren Soldateneid auf den gern heiliggesprochenen „GröFaZ“ ablegen mußte, anstatt auf Volk und Vaterland. Der „gute Adolf“ wußte das natürlich nicht..; woher auch?:mrgreen: Demnach konnten die „Sieger“ die Soldaten fern der HLKO als DEF / Strafgefangene behandeln, nicht als Kriegsgefangene – so wie es den DEUTSCH, wenn auch verdeckter zuteil wird.
        Die Massakrierten würden sich in den Latrinen umdrehen, wenn sie erleben müßten, welch hirnbefreites, kastriertes, feiges und masochistisches Gevölk aus den Nachkommen geworden ist:

        http://www.rheinwiesenlager.de

        „Religionen sind, gleich politischen Parteien, wie Hundescheiße. Eben mit verschiedenen Farben.
        Einmal reingetreten, wird man den Gestank kaum wieder los.“ – Verfasser ? –

        Gefällt mir

  3. An die dummen Nazischweine hier!

    War ja klar dass es Idioten gibt die die braune Karte sichern wollen.
    Der Blogbetreiber soll sich sicher sein das wir ihn auf den Schirm haben.
    Wir wissen dass er aus Thüringen kommt und wir werden ihn finden.
    Mach dich darauf gefasst das du bald Besuch von Antifaschisten bekommst du Assi!
    Wir kriegen euch alle!

    Gefällt mir

    • Man merkt immer wieder daß ihr keinerlei Interesse an einer wirklichen Diskusion habt.
      Ihr Helden, ihr kämpft doch gegen so gefähliche Nazis die ja soooo gewaltbereit sind.
      Wenn ihr das wirklich glaubt, dann stellt sich mir nur die eine Frage, was unterscheidet euch dann von den ja soo „gewaltbereiten Nazis“.

      Ihr seid Anhänger einer durch und durch Lebensverneinenden Ideologie, Ihr seid die schlimmsten Opfer der Umerziehung und man könnte fast Mitleid mit euch bekommen, wenn Ihr keine solche sadistichen Deutschlandhasser wärd. Ich weiß daß jede Diskusion mit euch zwecklos ist, da Ihr geisteskrank seid.
      Mit Geisteskranken die an Wahnvorstellungen leiden kann man nicht vernünftig reden.
      Aber der ein oder andere stille Mitleser auf dieser Seite, wird schon erkennen wer der „Böse“ ist. . .

      Ihr oder wir!

      Und hier was für die Behörden.

      Deutschland, Sieg Heil!

      Gefällt 3 Personen

      • Grundsätzlich ist erst einmal festzustellen, wären die Deutschen wirklich so „gefährlich“, dann würde sich in diesem Land nicht ein Ausländer aufhalten und die Antifa gäbe es auch nicht, weil diese sofort eliminiert würden.

        Was wäre aber die Antifa ohne die – vermeintlichen – NAZIS … nichts, sie wären ARBEITSLOS. So einfach ist das und deshalb ist die Jagd auf – so called – NAZIS nichts anderes als finanzieller Selbsterhaltungstrieb.

        Wer könnte es „ihnen“ verübeln, muss doch in der BRD – gerade der Dümmste – besonders gepudert werden.

        Gefällt 2 Personen

        • Die vermeintlichen Nazis in den Kameradschaften und bei der NPD werden ja ebenfalls vom Staat geführt.
          Das Bild das die Rechtsradikalen durch ihr beschränktes Verhalten der breiten Masse bieten spricht wahrlich für sich und zwar so sehr das es auch den letzten Vollspacko mit Glatze und Bomberjacke klar sein sollte das sein „Auftritt“ absolut kontraproduktiv für die Sache ist die er verfechten will, Deutschland. Wenn das einen normalen 23 jährigen Dorfschulzen wie mir klar ist der in keiner Kameradschaft organisiert ist dann sollte dies gerade den Leuten klar sein die ihr ganzes Leben schon mehr oder weniger vollzeitmäßig solche „Vereine“ leiten. Ich erinnre mich nicht mal auch nur einen Aufruf eines Kameradschaftsführers oder wenigstens eines höheren NPD-Führers vernommen zu haben der an das „nationale Lager“ appellierte sich doch bitteschön intelligenter zu präsentieren also zb eine Kleiderordnung zum neutralen aussehen mit normalen Haarwuchs zu fordern. So etwas gab es noch nie in dieser Szene obwohl dieser Schritt überlebensnotwendig ist um die notwendige Aufklärungsarbeit im Volk besser vorantreiben zu können. Das dies nie gemacht wurde kann in 30 bis 40 Jahren kein unglücklicher Zufall sein sondern ist so gewollt. Der Verfassungsschutz hat ganze Arbeit geleistet sich sein „braunes“ Äffchen zu dressieren! Man braucht eben eine stumpfe dumme Randgruppe die sich unmögliche Musik anhört, unmöglich aussieht und kriminell ist denn damit hat man ein künstliches Klischee geschaffen das sich nach Belieben gegen Leute wie uns verwenden lässt.

          Gefällt mir

          • Die „Idee“ der Glatzen kommt aus der britischen Hooligan-Szene und hat so viel mit Nationalsozialisten zu tun, wie der Hund mit der Katze.

            Wer sich die Mühe macht und sich die alten Bilder der – wahren – Nationalsozialisten macht, wird schnell feststellen, dass die weit von dem entfernt waren, was man heute NAZIS nennt.

            Aber wie Du schon schreibst, diese Erkenntnis ist nicht gewollt und von daher bleibt wieder einmal bedauerlich festzustellen, dass der deutsche Michel einfach so dämlich ist, dass es schon weh tut.

            Selbst bei bester Propaganda darf der normale Menschenverstand nicht völlig ausgeschaltet sein.

            Mittlerweile zweifle ich an, dass es sich in der BRD überhaupt noch um „Bio-Deutsche“ handelt.

            Vielleicht sind sie einfach NUR weiß ….

            http://renegadetribune.com/difference-whites-aryans/

            Gefällt mir

            • @Peter unlustig:du solltest nicht über leute reden die du nicht kennst.es steht dir nicht zu gegen Skinheads zu hetzen,denn du hast von dieser Bewegung keine Ahnung.sieht man schon an dem satz ,das glatzen sich aus der britischen Hooliganszene entwickelt haben.völlige Idiotie.die Hooligans haben sich aus ehemaligen Skins entwickelt,weil man damals mit stiefeln und einschlägiger Kleidung nicht mehr in Stadien kam.
              aber die Skins,welche sich aus den weißen hard-mods entwickelten waren lange vor den hools da.
              es gibt sicher viel Abschaum mittlerweile in der Bewegung,jedoch wurde diese seit ende der 80er jahre geziehlt unterwander,infiltriert und auch viele dorfdeppen die aus den judenmedien die scheißhauspropaganda übernahmen,zogen unser bild in den dreck.ich selber gehöre der skinheadszen seit 1989 an und diese Bewegung war einst das Rückgrat der nationalen Bewegung.wo wir waren,traute sich kein molukker,und sonstiger Abschaum mehr hin.die deutschen volksgenossen konnten in unseren gebieten nachts unbesorgt auf die strassen gehen.also rede nicht über etwas ,das du nur aus latrinenpropaganda kennst.vor allem nicht negativ.da werde ich ganz schnell sauer! die Kameradschaft unter echten Skins,sucht seines gleichen,das mußt du dir merken.

              Gefällt mir

              • @Amalek

                „….wo wir waren,traute sich kein molukker,und sonstiger Abschaum mehr hin…“

                Und wo man euch im TV oder in der Zeitung gesehen hat konnte man sich nicht mit euch identifizieren und stellte sich in Diskussionen in den es um Ausländer ging sofort auf die Seite der Ausländer da man nicht mit euch in Verbindung gebracht werden wollte.

                Bei solchen Bildern interessiert es nicht was dies für ein Gruppengefühl ist sondern nur welchen Eindruck es im Volk hinterlässt und dieser Eindruck ist katastrophal!

                Das klischee des dummen, glatzköpfigen, versoffenen, gewaltbereiten und hässlichen Neonazis hätte vermieden werden können!

                ——————

                Deutsche Menschen sind zu schön um sich mit Glatzen und Tattoos verunstalten zu lassen und sie können ein Gruppengefühl haben auch ohne sich unmöglich zu benhmen das musst du dir merken!

                Es ist sehr traurig das ich, um nationale Deutsche „Demonstranten“ zu zeigen die ganz normal (wie Deutsche eben) aussehen, nur auf Fotos zurückgreifen kann die 70 Jahre und älter sind😦
                Was ist im heutigen „nationalen Lager“ so schwer daran vernünftig auszuschauen? Will man etwa eine Randgruppe sein? Kommt man nicht aus dem Volk? Ist man kein Arbeiter, Schüler, Student, Bauer oder Beamter? Nein? Was ist man dann? Ein „Neo-Nazi“ wie er vom Verfassungsschutz gewünscht wird, ja will man das wirklich sein? Muss man sich etwa erst eine Randgruppe schaffen um national sein zu können und einen nationalen Willen zu äußern? NEIN!

                Die Feinde Deutschlands sitzen selber in einer Randgruppe, in einer Minderheit noch dazu und dies müssen wir dem deutschen Volk klar machen.

                Dies geht aber nur wenn das Volk erkennt das wir aus ihn selbst hervorgetreten sind als Deutsche und nicht als „Neo-Nazis“

                Gefällt 1 Person

          • Vor gut zwei Wochen schrieb ich einem „nationalen“ Politiker eine nichtanonyme Email, allerdings über eine Parteiadresse.:
            ——
            Sehr geehrter Herr XYZ!

            Soeben las ich bei Wikipedia beim Nachforschen zu Ihrer Person dies und deshalb schreibe ich Sie an:

            „………..Damit die Person nicht identifiziert werden kann nur ungefährer Inhalt: Er prangerte Völkermord an den Deutschen infolge Zuwanderung an und nannte auch die Juden als Verursacher……….“

            Ich stimme mit Ihnen zu 100% überein und möchte Sie mit einer Idee vertraut machen, wie wir dieses Problem anpacken und lösen können. Dazu bitte ich um eine persönliche „vier Augen“ Email Adresse.

            Freundlichen Gruß!
            —————————–

            Keine Reaktion! Wenn ich so angeschrieben werden würde, würde ich wenigstens nachfragen. Dann kann man immer noch ablehnen. Man spielt uns einfach vor, als ob man das Problem erkannt hat und daran schon arbeiten würde. In Wirklichkeit macht man nichts und hat mit dieser besänftigenden Hinhaltetaktik weitere Zeit gewonnen. Solange, bis es keine Lösungsmöglichkeit mehr gibt.

            Gefällt mir

    • hasta la Vista -antifaschista!!!du dumme verjudete rote weichbirne solltest dir merken das wir Kreaturen wie dich auf dem Bildschirm haben.kannst gerne mal vorbeikommen du degenerierter deutschenhassender hurensohn!!! dann brenn ich dir ein paar löcher in dein rotes fell und nagele es mir zur Belustigung an meine Haustüre , nachdem ich es dir langsam abgezogen hab.eure zeit ist vorbei-und ihr droht hier keinem nationalen deutschen mehr ihr dreckigen bastarde!!!
      solche schwuchteln wie dich rauche ich zu fünft in der pfeife,aber halt,ich vergaß-ihr feigen schwanzlutscher traut euch eh nur zu zehnt gegen einen.hier unten in meiner ecke,halten deine roten genossen ihre dreckfressen wenn sie mir auf der strasse begegnen!!!

      Deutschland den deutschen , Ausländer raus!!!
      Deutschland erwache!!! Juda verrecke!!!
      Antifanten aufs Maul!!!
      Heil Gaskammertemperatur!!!

      Good Night Left Side!!!
      White Pride World Wide!!!

      Gefällt 1 Person

    • @Antifa Koordination Weimar

      Also das ist ja wirklich süß das du mich an deinen „Klassenfeind“ verpetzt. Dafür ist dieser (wie sagt ihr immer?) „faschistische Bullenstaat“ gut genug🙂

      Warum sprichst du eigentlich im Plural von dir?
      So wie ich das sehen kann kommentiert kein Schwein auf deinen Zeckenblock den du in deinen Namen verlinkt hast.
      Kommentiert dort keiner weil dein Dreck keiner lesen will oder weil dort alle Kommentare deinen Lügendreck in der Luft zerreißen weshalb du sie löschen musst?

      Und von so einen Wicht soll ich mich etwa einschüchtern lassen?

      „…Achja und deine faschistische und ausländerfeindliche Propaganda die auf dieser Seite verbreitest haben wir den Behörden gemeldet!…“

      Das haben schon ganz andere gesagt. Das macht mir keine Angst mehr!
      Ich erinnre mich da an einen gewissen Tim Schneider der mir ein Screenshot seiner Anzeige gegen mich zukommen ließ.
      Das ist fast 6 Monate her🙂

      Und vor deinen bunthaarigen Straßen-Apothekern habe ich auch keine Angst denn ich hab immer ein Gegenmanöver im Haus:mrgreen:

      Gefällt 1 Person

      • Möglicherweise muss ER/SIE/ES seinem Arbeitgeber aus Abrechnungsgründen immer einen Screenshot von seinen Kommentaren machen. Je gefährlicher oder bedrohlicher sie sich anhören um so höher ist die Provision😀

        Gefällt mir

  4. @DV

    Habe die Karte auch schon verkehrt herum gesehen. So, daß diese Fähnchen wie Blutstropfen aussehen.
    Der Titel dieser Karte; „Deutschland blutet.“ Wäre ja auch ev. ein Titel für Deine „Kopfzeile“ ?

    Gefällt mir

  5. Hallo an alle!

    So wie bereits „Volksaufstand“ bei „DF“ nachgefragt hat, so möchte auch ich hier die Frage stellen:
    Weiß einer von Euch, was mit DV ist? Seit ca. 1 Woche ist es auffällig ruhig um ihn geworden. Es gab in den vergangenen Tagen weder einen neuen Beitrag, noch irgendeinen Kommentar von ihm zu lesen.
    Falls jemand von Euch etwas weiß, bitte um Antwort!

    Gefällt mir

  6. Houari Boumediennes

    „Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.”

    Algeriens Staatschef,„Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.”

    Algeriens Staatschef, Houari Boumediennes, in einer Rede vor der Generalversammlung der UN 1974

    Sie sind längst da und erschleichen sich Asyl, denn sie werden in ihren Herkunftsländern nicht verfolgt, sondern getrieben vom Lockruf derer die schon hier sind, im Land wo Milch und Honig fließen. Die Politiker kommen, wie so oft, aus dem Muspott und geben sich hilflos. Wann begreifen die Gutmenschen mit dem Helfersyndrom, daß sie von einer lebensbedrohlichen gesellschaftspolitischen Krankheit befallen sind, die am Ende jede soziale Infrastruktur zerstört und diesen Menschen ein Leben ohne Abhängigkeit verwehrt.
    Einwanderung muß man streng steuern. Man soll sich nicht freiwillig Sprengstoff ins Land holen.

    Bundeskanzler Willy Brandt (SPD),
    “Es ist aber notwendig geworden, dass wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten.”
    (Regierungserklärung vom Januar 1 973)
    1972 gab es bei uns 3,526 Mio Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD), Ausländerbeauftragter,
    “Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze
    überschreitet, gibt es überall in der Welt Strömungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern…
    Allzu viel Humanität ermordet die Humanität.”
    (Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980)
    1980 gab es bei uns 4,453 Mio Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD) Ausländerbeauftragter,
    “Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft.”
    “Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.”
    (Ouick,15.1.1981)
    1981 gab es bei uns 4,629 Mio Ausländer., in einer Rede vor der Generalversammlung der UN 1974

    Sie sind längst da und erschleichen sich Asyl, denn sie werden in ihren Herkunftsländern nicht verfolgt, sondern getrieben vom Lockruf derer die schon hier sind, im Land wo Milch und Honig fließen. Die Politiker kommen, wie so oft, aus dem Muspott und geben sich hilflos. Wann begreifen die Gutmenschen mit dem Helfersyndrom, daß sie von einer lebensbedrohlichen gesellschaftspolitischen Krankheit befallen sind, die am Ende jede soziale Infrastruktur zerstört und diesen Menschen ein Leben ohne Abhängigkeit verwehrt.
    Einwanderung muß man streng steuern. Man soll sich nicht freiwillig Sprengstoff ins Land holen.

    Bundeskanzler Willy Brandt (SPD),
    “Es ist aber notwendig geworden, dass wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten.”
    (Regierungserklärung vom Januar 1 973)
    1972 gab es bei uns 3,526 Mio Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD), Ausländerbeauftragter,
    “Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze
    überschreitet, gibt es überall in der Welt Strömungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern…
    Allzu viel Humanität ermordet die Humanität.”
    (Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980)
    1980 gab es bei uns 4,453 Mio Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD) Ausländerbeauftragter,
    “Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft.”
    “Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.”
    (Ouick,15.1.1981)
    1981 gab es bei uns 4,629 Mio Ausländer.
    ========================================

    =>

    =>Der Turbo wurde gezündet.

    ===================

    =>Als Bild, so sieht der Turbo aus.

    =>
    Von der erhält Merkel die Befehle.

    Jüdische antiweiße Rassistin spricht Klartext

    =>

    Merkel schluckt alles, auch den Völkermord an den Deutschen, das ist der völlig egal.

    Man sehe selber!

    Gruß Skeptiker

    Gefällt 1 Person

    • @edwige

      Schön zu sehen dass in dieser Sache noch Bewegung ist und dass es offenbar mehrere Urheber dieser Karten gibt so das Google die Kontrolle verliert. Es müsste jetzt nur noch eine Methode geben um die Karte 1 zu 1 mit allen Markern kopieren und mit dem eigenen Google-Konto uploaden zu können so das immer mehrere Karten gleichzeitig bei Google online sind. Google wird sich dann wahrscheinlich darauf berufen dass es unmöglich ist jede hochgeladene Karte nach Informationen zu Asylanten zu scannen falls Chip-Online mal wieder den „Aufstand der Anständigen“ probt. Die Initiative zur Löschung der ersten Karte ist ja auch nicht von Google ausgegangen sondern von bedepperten Gutchmichels die sich über Chip-Online bei Google beschwert haben. Ich werde niemals wieder ein Programm bei Chip-Online downloaden. Durch mich verdienen die keine Werbetantiemen mehr!

      Gefällt 1 Person

    • Ich meine das Video kann schon nerven, aber man achte mal auf den Inhalt.

      Nur so kann man noch die Wahrheit verbreiten, mit einer Form des Wahnsinns.

      John Kerry: „Nehmen nächstes Jahr 85000 auf

      Gruß Skeptiker

      Gefällt 1 Person

      • Man beachte dieses Video, aber ab der 18 Minute gibt es ein Lichtblick, in den Zeiten der Finsternis.

        Wie gesagt, ab der 18 Minute spricht sie auch um das Schächten.

        =======================
        normale Bürger, Redner:
        Michael Oheim 0:15 – 1:38
        Michaela Oheim 1:38 – 6:52 >>> gut
        Gunnar Gemeinhardt 6:50 – 11:36
        Hans Langhammer 12:00 – 14:55
        Conny Arnold 14:56 – 27:10 >>> MUTIG!
        Herr Rudorf aus Plauen 28:00 – 31:25
        Bernd Mylius 31:55 – 37:00
        Michaela Oheim 37:08 – 38:40
        Michael Oheim 38:40 – 39:30 (Schlußwort)
        gefunden auf:
        https://kulturstudio.wordpress.com/

        Gruß Skeptiker

        Gefällt mir

        • @Skeptiker

          Ich vermisse bei all diesen Reden den Aha-Effekt. Es wird viel gemotz und auf Wiederstand verwiesen aber der ganze Ton ist zu weichgespült. Wiederstand schließt auch das Äußerste mit ein und das umschifft man am Rednerpult zu Plauen. Auch muss die Anklage gegen das System eher eine agressive Abrechnung sein und kein:

          „Du du du, so geht das aber nicht!“

          Dr. Goebbels hat den nötigen Ton drauf gehabt der diese „Wutbürger“-Veranstaltung in Plauen zu einen echten Aufstand hätte formen können.

          Datei:1931-02-05 – Joseph Goebbels – Reichstagsrede (3m 21s).mp3

          Gefällt mir

  7. Flüchtlingskrise: Verfassungsschutz warnt vor rechten Hasskampagnen

    Die wachsenden Proteste gegen die Flüchtlingspolitik alarmieren Verfassungsschützer. Sie warnen nach Informationen des SPIEGEL vor einem Schulterschluss zwischen Rechtsextremisten und wütenden Bürgern.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-verfassungsschutz-warnt-vor-hasskampagnen-a-1057035.html

    ==============================
    Wenn das eigene Volk doch noch was merkt, ist es eben Rechtsradikal, wie lustig.

    =>

    =>

    =>

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  8. Asylkritiker „können Deutschland verlassen“

    CDU/CSU ?

    Der Kassler Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU) diskutierte mit interessierten Bürgern in Lohfelden die Unterbringung von knapp 400 Asylbewerbern. Nachdem Lübcke mehrfach aus dem Publikum kritisiert und unterbrochen worden war, stellte er jenen anheim Deutschland zu verlassen, „die diese Werte nicht teilten“.

    Was sehen wir hier?

    =>
    Ist ja logisch.

    DAS PROTOKOLL XXI
    Meiner letzten Darstellung will ich nun eine ausführliche Erörterung über die inneren Anleihen hinzufügen. Über die auswärtigen Anleihen werde ich nicht mehr sprechen; sie haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben.

    ===============
    Wir haben die Bestechlichkeit der hohen Staatsbeamten und die Nachlässigkeit der Herrscher ausgenützt, um unsere Gelder zwei-, drei- und mehrfach wieder hereinzubekommen, indem wir den Regierungen der Nichtjuden mehr Geld liehen, als sie unbedingt benötigten. Wer könnte uns das gleichmachen? Ich werde mich sohin nur mit den Einzelheiten der inneren Anleihen beschäftigen. Wenn ein Staat eine Anleihe begeben will, so legt er Zeichnungslisten auf. Damit die ausgegebenen Staatspapiere von jedermann übernommen werden können, wird der Nennwert mit 100 bis 1000 festgesetzt. Den ersten Zeichner wird ein Nachlass gewährt. Am nächsten Tage kommt es zu einer Preissteigerung; angeblich wegen starker Nachfrage. Nach einigen Tagen verlautbart man, daß die Staatskassen übervoll sind, und daß man nicht mehr weiß, wohin mit dem Gelde. Wozu nimmt man es also an? Die Zeichnung übersteigt nun den aufgelegten Betrag mehrfach; und hierin liegt der besondere Erfolg, denn das Publikum hat damit sein Vertrauen zur Regierung kundgetan.

    Aber wenn die Komödie zu Ende ist, steht man vor einer ungeheuren Schuld. Um die Zinsen zahlen zu können, nimmt der Staat zu einer neuen Anleihe seine Zuflucht, die die bisherige Schuld nicht beseitigt, sondern im Gegenteile vermehrt. Wenn dann das Zutrauen zum Staate endlich erschöpft ist, muß man durch neue Steuern nicht etwa die Anleihe, sondern nur die Zinsen der Anleihe abdecken. Diese Steuern stellen also eine Schuld dar, mit der man eine andere Schuld bezahlt.

    Dann kommt die Zeit der Konvertierung, wodurch aber nur der Zinsfuß herabgesetzt und nicht die Schuld ( ?) wird; außerdem ist sie nur mit Zustimmung der Gläubiger durchführbar. Bei Ankündigung einer Konvertierung muß man es den Gläubigern freistellen, entweder zuzustimmen oder ihr Geld zurückzuverlangen. Wenn jedermann sein Geld zurückverlangte, würde sich der Staat im eigenen Netze fangen und wäre nicht imstande, den Rückzahlungsforderungen zu entsprechen. Glücklicherweise sind die Nichtjuden in Geldangelegenheiten wenig bewandert und haben noch immer Kursverluste und Herabsetzungen der Zinsen der Ungewissheit einer neuen Anlage vorgezogen. Dadurch gaben sie den Regierungen mehr als einmal die Möglichkeit, sich einer Schuld von mehreren Millionen zu entledigen. Bei auswärtigen Anleihen dürfen die Nichtjuden nicht wagen, auf die gleiche Art vorzugehen, da sie wohl wissen, daß wir unsere Gelder zur Gänze zurückziehen würden, was den Staatsbankrott zur Folge hätte; die Erklärung der Zahlungsunfähigkeit des Staates würde gleichzeitig den Völkern beweisen, daß zwischen ihnen und ihren Regierungen jedes gemeinsame Band fehlt.

    Ich lenke Ihre Aufmerksamkeit auf diese Tatsache und auch auf die folgende: heutzutage sind alle inneren Anleihen in sogenannte schwebende Schulden umgewandelt, das sind Schulden, die innerhalb einer mehr oder weniger kurzen Zeit zurückzuzahlen sind. Diese Anleihen werden unter Heranziehung der in den Staatsbanken oder in den Sparkassen liegenden Gelder aufgenommen. Da diese Gelder der Regierung genügend lange zur Verfügung stehen, werden sie zur Bezahlung der Zinsen der auswärtigen Anleihen verwendet und an ihrer Stelle hinterlegt die Regierung einen gleichen hohen Betrag in Rentenbriefen.

    Mit solchen Schuldscheinen werden alle Abgänge in den Kassen der Staaten der Nichtjuden ersetzt. Sobald wir die Weltherrschaft angetreten haben, werden alle diese Schwindeleien aufhören, weil sie nicht unseren Interessen desgleichen dienen werden wir alle Effektenbörsen sperren, da wir nicht dulden werden, daß das Ansehen unserer Herrschaft durch Kursschwankungen unserer Staatspapiere erschüttert wird. Durch ein Gesetz wird festgesetzt werden, daß der Nennwert gleichzeitig der Kurswert ist, hat eine Kurssenkung im Gefolge, und wir haben daher Kurssteigerungen erzeugt, um den Kurs der Wertpapiere der Nichtjuden herabzudrücken.

    Wir werden die Börsen durch mächtige staatliche Kreditanstalten ersetzen, deren Aufgabe es sein wird, den Kurs der Industriepapiere je nach den Wünschen der Regierung zu bestimmen. Diese Anstalten werden imstande sein, an einem einzigen Tage Industriepapiere im Werte von 500 Millionen auf den Markt zu werfen oder anzukaufen. Auf diese Weise werden alle industriellen Unternehmungen in Abhängigkeit von uns kommen. Sie können sich vorstellen, welche Macht wir uns dadurch verschaffen werden.

    Quelle:
    http://www.jubelkron.de/index-Dateien/pzw-Dateien/21.htm
    =====================

    =>Ab der Minute 2 und 40 Sekunden geht es darum, das auch noch alle Palestinenser hier in der BRD GmbH umgesiedelt werden sollen, damit die Luden ihre Ruhe haben.

    Gefunden hier.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/10/16/asylkritiker-koennen-deutschland-verlassen/

    Gruß Skeptiker

    Gefällt 1 Person

  9. @Skeptiker

    Hier ein sehr interessantes mir bisher noch völlig unbekanntes Video über den Völkermord an den Deutschen in Osteuropa ab 1945 MIT VIELEN AUGENZEUGENBERICHTEN. Das Video ist zwar in Englisch aber das sollte kein Problem sien.

    Ethnic Germans: A Forgotten Genocide

    ——

    Auch interessant..

    —–

    Bezüglich Merkels Asylpolitik…

    Merkel und Konsorten sind Erfüllungsgehilfen bei der Verwirklichung des für uns geplanten Massentodes, weil die Flüchtlings-Kanzlerin in der ganzen Welt verbreiten lässt, dass, wer in die BRD kommt, nie mehr arbeiten muss und alles umsonst bekommt, auch medizinische Rundum-Versorgung für immer. Dass das den Tatsachen entspricht, bestätigt der Syrer Salem al Hamid, Chefarzt einer Klinik in Gummersbach und Generalsekretär der Deutsch-Syrischen Gesellschaft. Der Mann bezeugt wörtlich: “In Damaskus, wo ich Freunde und Verwandte habe, höre ich, wie sich die Menschen auf den Straßen mit ihrem Bild von Deutschland überbieten. In Deutschland sei die medizinische Behandlung kostenlos, gebe es überhaupt alles umsonst, sagen sie sich einander. Schließlich hätten sie bei der arabischen Nachrichtenagentur Al Dschazira und Al Arabya ja gesehen, dass Deutschland ein Paradies sei.” FAZ, 07.09.2015, S. 2

    Gefällt mir

  10. Haha, englisch dürfte echt nicht das Problem sein, DAS zu verstehen:
    http://www.w2eu.info/
    Einfach bei Countries auf Germany (eigentlich Germoney:mrgreen: ) gehen, und schon hat man SIE – einen Gutteil der Jubelperser, Unterstützer und Profiteure:
    http://www.w2eu.info/germany.en.html
    (weil Deutsch’s heutzutage leider dumm und denkfaul sind, man muß danach auf Contacts..)
    http://www.w2eu.info/germany.en/articles/germany-contacts.en.html
    Derart angelockt WERDEN das NUR weniger bis NULL, wenn man sich UM die ANLOCKER (hier bei uns die gesamte BRD-Nomenklatura) „kümmert“.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s