Keine einzige Aufklärung der Brände in den Asylunterkünften

Medien und Politik beschweren sich immer öfter, dass die Deutschen Asylunterkünfte anzünden um Flüchtlinge zu vertreiben oder erst deren Einzug zu verhindern.’

Doch wie sieht die Wahrheit aus? Nehmen wir mal das Beispiel Tröglitz.

Der Anschlag in Tröglitz in Sachsen-Anhalt hatte zu Ostern ein weltweites Echo ausgelöst.
Viele im Ort wundern sich überhaupt nicht, dass es ein halbes Jahr nach dem Brand noch immer keine konkreten Spuren gibt. Denn die Ermittler – erzählen sie – sehe man im Ort schon lange nicht mehr, ihr provisorisches Büro im Hotel Elsterblick hätten sie längst geräumt.

Die einzige offizielle Quelle zum Stand der Ermittlungen ist das Landeskriminalamt in Magdeburg. Dort hält man sich aber bedeckt. Staatsanwaltschaft und Landesregierung äußern sich aktuell nicht.

Bislang wurde bundesweit noch kein einziger Brandanschlag beziehungsweise Übergriff auf eine Asylunterkunft aufgeklärt.
2014 gab es nach Angaben des Bundesinnenministeriums 203 Übergriffe auf Asylunterkünfte. In der ersten Jahreshälfte 2015 waren es bereits 202, die meisten werden Neonazis zugeschrieben. Aufklärungsrate oder Tatverdächtige gleich NULL.
Und weil man nichts genaues nicht weiß, machen nun Gerüchte die Runde, dass gar bundesweit operierende rechtsextreme mobile Einsatzkommandos unterwegs seien, die an verschiedenen Orten Asylunterkünfte angezündet haben sollen.

Und diese rechtsextremen mobilen Einsatzkommandos verkleiden sich als Asylsuchende und fackeln Europaweit Unterkünfte ab, zuletzt in Slowenien.


Quelle: https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2015/10/24/keine-einzige-aufklaerung-bei-braenden-in-asylunterkuenften/

12 Gedanken zu “Keine einzige Aufklärung der Brände in den Asylunterkünften

  1. Schon klar! Ich wette diese „mobilen Einsatzkommandos“ fallen auch über deutsche Familien her und geben sich dabei als Asylanten wegen Propaganda und soooo🙂

    Gemäß roter Logik gibt es ja keine bösen Ausländer sondern nur böse Deutsche. Ich frage mich wie dann so etwas passieren kann:

    Gefällt 1 Person

    • @Akira

      Interessant ist vor allem dieses Video von R-TV

      Es wird da wenigstens festgestellt dass das deutsche Volk keinesfalls für die Multikulti-Invasion ist sondern eher dagegen!

      Gefällt mir

      • Leider aber auch da mal wieder die schleimige Nummer von wegen „Menschen die sich eine besse Zukunft erhöffen“.

        Wäre toll wenn die mal das Wort Eindringlinge oder Schmarotzer benutzen denn das sind sie ja auch schließlich auch!

        Gefällt mir

  2. Das ist wirklich eine abenteuerliche Verschwörungstheorie von der Lügenpresse und den Anti-Weissen…ein „mobiles Einsatzkommando“ mit „rechter Gesinnung“ fackele die ganzen Asylunterkünfte ab.
    Irgendwelche Belege haben diese linken Verschwörungstheoretiker aus Pseudo-Staatsfunk und Politlügnern für ihre abstrusen Thesen natürlich nicht. Es handelt sich also lediglich um systemtreue Hirngespinste ganz nach dem eingepflanzten Irresein der BRD-Selbstmordsekte.

    Zudem sind Brandanschläge von „Rechten“ auf Invasorenunterkünfte unlogisch. Anschläge auf die verantwortlichen Dämonkraten und antiweißen Genozidhelfer, die die Invasion überhaupt erst möglich machen, würde logischer sein. Aber das scheint es nicht zu geben. Da muss der Verfassungsschmutz selber jemanden losschicken, um 3 Tage vor dem Pegida Jubiläum, ein Pseudo-Attentat auf Henriette Reker verüben lassen. Und oh Wunder, die Frau überlebt natürlich, obwohl sie angeblich ein grosses Rambo-Messer ihren Hals metallisch bereichert haben soll. Der VS-Täter läßt sich nach der Tat einfach festnehmen. Das passt wirklich prima dazu, daß er vor seiner systemtreuen Auftragstat seine Festplatten gelöscht haben soll, damit man keine Verbindung zwischen ihm und der Tat herstellen kann…ha ha….oder wurden die Festplatten eher deswegen gelöscht, weil man Verbindungen zum Verfassungsschmutz verschwinden lassen wollte? Das erinnert an die Vernichtungsaktion bezüglich von NSU-Akten. Sollte dergleichen beim NSU-Schwindel, die Verbindungen der Taten zum Verfassungsschmutz und zu einer Migranten(-Mafia) vertuscht werden?

    Das viele Asylschmarotzer ihre „menschenwürdigen Unterkünfte ™“ selbst abfackeln, weil diese ihnen nicht gut genug sind oder ihnen die Lage nicht exclusiv genug ist,….ach sowas darf man ja gar nicht schreiben. Das passt ja gar nicht ins lügenmedial verordnete Bild von den armen, armen, völlig traumatisierten Möntschen, die alles verloren haben und denen es NUR um ihre nacktes überleben geht…

    Bitte benutzt nicht dieses Lügenwort vom System: „Flüchtlinge“. Es sind keine Flüchtlinge!
    Jeder der (illegal) Eingereisten reiste über mindestens ein sicheres Drittland ein.
    Es gibt keinen einzigen Flüchtling in Deutschland!
    Allerhöchstens ein paar ehemalige Flüchtlinge. Dazu kommt, daß die Fremden ja, laut den Volksfeinden, bleiben und „integriert“ werden sollen. Dann sind es also mindestens Einwanderer oder Siedler, schlimmstensfalls Terroristen, feindliche Söldner.
    Echte Flüchtlingshilfe findet in den Heimatländern oder Nachbarländern statt. Und wenn sie in deren Nachbarländern stattfindet, dann ist dies zeitlich begrenzt und es gibt daher für echte Flüchtlinge auch überhaupt keine Notwendigkeit für „Integration“, Sprachkurse, normale Wohnungen, Arbeitsplätze, usw. und schon gar nicht eine Notwendigkeit einer „Willkommenskultur“.

    Warum es nicht verwundern sollte, wenn durch die antideutsche Siedlungspolitik Asylantenheime angezündet werden / brennen:

    Der Lügensatz vom System „Wir müssen syrischen Flüchtlingen helfen“ entzaubert:

    Alternativwörter für das Lügenwort „Flüchtlinge“:
    Invasoren, Eindringlinge, Fremdlinge, Zudringline, Kolonisten, Siedler, Feiglinge, Fahnenflüchtige, Terroristen, fremdvölkische Landnehmer, fremdvölkische Zivilokkupanten, Asylsöldner, usw.

    Gemeinsam Grenzkultur und Abschiedskultur gestalten.
    Alle Sozialleistungen für Nichtdeutsche streichen.
    Grenzen dicht. Grenzzäune zu Slowenien bauen.
    Für eine wehrhafte Volksgemeinschaft.

    Gefällt 1 Person

  3. Mücke verübt rechtsextremen Terroranschlag auf notleidenden Flüchtling in Deutschland!

    Vertreter aller dämonkratischer Parteien sind sich einig: Pegida und andere „rechte Gruppierungen“ sind schuld! Weil sie durch asylkritische Kommentare völlig unbegründete Ängste bei den einheimischen Mücken geschürt haben.

    Die „Soko aus der Mücke einen Elefanten“ ermittelt nach brutalem Mückenstich auf einen traumatisierten Flüchtling der alles verloren hat.
    Der 22jährige gesunde, männliche Flüchtling, der 2 Tage über 160.000 km zu Fuss nach Deutschland ging, und 32.000 Euro für seine Flucht an herzensgute, antikapitalistische Schlepper bezahlte, sagte (kurz nach dem ihm ein linker Aktivist etwas ins Ohr flüsterte) zum schändlichen Angriff: „Ich habe meine Familie im Kriegsgebiet in der Antarktis zurückgelassen, weil Merkel mich gerufen hat, um hier in Sicherheit zu sein und nicht arbeiten zu müssen. Jetzt wurde ich ohne Vorwarnung hinterhältig von dieser Rassisten-Mücke angefallen. Dabei ist mir mein schönes neues Smartphone heruntergefallen, was jetzt einen Kratzer hat. Das ist menschenverachtend und beschämend für ganz Deutschland. In den zahlreichen „Refugees Welcome to Germany“ Mitteilungen, die zu 94% aus den USA stammen, habe ich davon nichts gelesen.“

    Gestern abend fand eine Solidaritätskundgebung der Dämonkraten unter dem Titel „Kampf gegen wahnsinnige Faschismusmücken!“ statt, um ein Zeichen gegen fremdenfeindliche Mücken zu setzen.

    Jeder Demoteilnehmer erhielt 42,- Euro netto steuerfrei die Stunde für die Teilnahme und einen Gutschein für den Kurs „Gesunden Menschenverstand im Alltag begegnen“.

    Hier ein kurzer Auszug aus der Dämonkratiedemo gegen fremdenfeindliche Mückenstiche:

    Eine klare Ansage an alle fremdenfeindlichen Mücken in Deutschland.

    Schön wars! Und so bunt! Für Toleranz und Weltoffenheit wurde viel erreicht.

    Gefällt 2 Personen

  4. P.S. Das hatte ich gerade in der rechten Maustaste gespeichert, warum sollte ich das nicht auf mehreren Seiten reinstellen?

    =>
    Herz stadt Gehirn?

    Ab der 48 Minute.

    Maischberger | 03.11.2015 | Das Flüchtlingsdrama: Versagt die Große Koalition? [HD]

    =>
    Aber die Insassen der GEZ Verblödung, wofür die ja sogar Zwangsgeld bezahlen müssen, merken das erst, wenn es eben zu spät ist.

    Aber was soll man machen?

    Die sind absolut auf der linken Seite zu finden

    =>Aber Adolf Hitler eben auf der Rechten Seite zu finden.

    Zumindest wird Adolf Hitler ein IQ von mindestens 175 nach gesagt.

    Die Intelligenz von Adolf Hitler lag bei einem IQ von 175

    Der Intelligenzquotient von Adolf Hitler lag bei einem überragenden IQ von 175
    Die Intelligenz der nationalsozialistischen Führung lag mit einem IQ von 140 deutlich, das heißt 40 Punkte, über dem angloamerikanischen Durchschnitt. Dabei wurden noch nicht einmal die deutsche Wissenschaftler, das heißt die intelligentesten deutschen Köpfe untersucht, sondern lediglich die Politiker.

    Und viele brillante Köpfe, wie Göbbels, Rommel, Himmler und Heydrich konnten an der Untersuchung gar nicht mehr teilnehmen. Immerhin kann man aufgrund der vorliegenden Daten auf die Intelligenz von Adolf Hitler schließen; denn es gilt als bewiesen, daß die oberste Führung immer nur Personen als Untergebene duldet, welche über einen Intelligenzquotienten verfügen, der zwanzig Prozent unter dem ihrigen liegt. Damit käme Hitler mit 100 % auf einen IQ von 175. Die Linie darunter hatte erwartungsgemäß nur 80 % der Führerintelligenz, nämlich einen IQ von 140.

    Und sogar die dritte Führungsriege, die wiederum zwanzig Prozent unter der der zweiten Klasse der Naziintelligenz lag, kam demnach noch auf einem IQ von 112 und lag damit immer noch weit über der Intelligenz des angloamerikanischen Durchschnitt.

    Von einem Juden gemessen:

    Der IQ von führenden Köpfen der Nationalsozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands (NSDAP), zitiert nach: Gilbert, G. M.: Nuremberg Diary. New York: Signet Book 1947, p. 34; Wechsler-Bellevue IQ:
    Hjalmar Schacht IQ 143,
    Arthur Seyss-Inquart IQ 141,
    Hermann Göring IQ 138,
    Karl Dönitz IQ 138,
    Franz von Papen IQ 134,
    Erich Räder IQ 134,
    Dr. Hans Frank IQ 130,
    Hans Fritsche IQ 130,
    Baldur von Schirach IQ 130,
    Joachim von Ribbentropp IQ 129,
    Wilhelm Keitel IQ 129,
    Albert Speer IQ 128,
    Alfred Jodl IQ 127,
    Alfred Rosenberg IQ 127,
    Constantin von Neurath IQ 125,
    Walter Funk IQ 124,
    Wilhelm Frick IQ 124,
    Rudolf Hess IQ 120,
    Fritz Sauckel IQ 118,
    Ernst Kaltenbrunner IQ 113,
    Julius Streicher IQ 106

    Davon können das deutsche Episkopat und die deutsche Bundesregierung nur träumen.
    Louis Bertrand, französischer Journalist, berichtet vom Reichsparteitag zu Nürnberg 1937: “Ich frage mich, welcher Herrscher jemals so gefeiert, so verehrt, so geliebt und vergöttert worden ist, wie dieser Mann im Braunhemd.”

    Knut Hamsun, Nobelpreisträger, Norweger, am 7. 5. 1945 in “Aftenposten”: “Hitler war eine reformerische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Rohheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer wurde.”

    Quelle: http://www.v-weiss.de/table.html

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s