Thilo Sarrazin – Die neue Völkerwanderung |Rede vom 6. Oktober 2015

Anschlussrede von Heinz-Christian Strache (FPÖ):


 

Ich habe die drei Hörbücher von Thilo Sarrazin bei Archive.org hochgeladen und biete sie nun zum freien Download an:

(Die folgenden Links sind Direktlinks zu den Hörbüchern)

Deutschland schafft sich ab

Europa braucht den Euro nicht

Der neue Tugendterror

 

Für alle die nicht wissen was sie mit der runtergeladenen .rar Datei anfangen sollen gibt es hier eine Umfassende Anleitung:

https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/ns-horbucher/

Über eventuelle „politische Korrektheit“ in Sarrazins Schriften besonders wenn es um den Nationalsozialismus geht, er ist schließlich Sozialdemokrat, kann man getrost hinwegschauen da alles andere was er schreibt definitiv richtig und wertvoll für unseren Aufklärungskampf ist!

4 Gedanken zu “Thilo Sarrazin – Die neue Völkerwanderung |Rede vom 6. Oktober 2015

    • @Böser Geist

      Heil dir und erst mal ein herzliches Willkommen auf VOR UNS LIEGT DER SIEG!

      Hier mal erschreckende Bilder aus einer deutschfreien Zone in Bonn

      Man achte mal ab 3 Minuten und 58 Sekunden auf den Schwarzafrikaner der bestätig das seine Kinder durch das Zusammensein mit deutschen Kindern entwicklungsmäßig in ihren SOZIALVERHALTEN emporgehoben werden.

      Er sagt explizit dass die ENTWICKLUNG der Kinder jedoch im derzeitigen Sodom und Gomorra mit den zich Kulturen eine KATASTROPHE sei! Er sehnt sich also im Prinzip eine deutsche Leitkultur her nach der sich alle zu fügen haben.

      Recht hat er und er hat begriffen oder viel mehr zugegeben dass die Ausländer bestenfalls von uns Deutschen lernen können und deren Kulturen keine Bereicherung für uns Deutschen sind.

      Wir Deutschen sind eine Bereicherung für die Ausländer aber das natürlich auch nur unfreiwillig!

      Er impliziert auch das ohne Deutsche in der Nachbarschaft die Kriminalität höher ist. Der Reporter versucht das beim Schlusswort natürlich runterzuspielen das die Ausländer lediglich ein nachbarliches Miteinander wünschen um die Zustände zu verbessern aber aus den Befragungen im Video geht klar hervor das man sich dort vor allen deutsche Nachbarn wünscht die Recht und Ordnung herstellen!

      Gefällt 1 Person

      • @DV

        Die Lernkurve bei den Negern erhöht sich exponentiell wenn Weiße zugegen sind. Man betrachte mal die Zustände der Kolonialzeiten mit den heutigen Zuständen die sich die Neger durch freie Selbstbestimmung geschaffen haben.

        Ich wette unter unserer Regie würde es in Kamerun nicht so aussehen🙂

        Gefällt mir

    • @Böser Geist

      Es war einmal! Da wurden auch in der ZEIT kontroverse Themen noch diskutiert, ja man ging auf Argumente ein und versuchte, wenigstens einigermaßen objektiv zu berichten. Heute ist die ZEIT nur noch ein linksversifftes Juden-Blatt, das seine Leser jeden Tag dreist und dreckig manipuliert und anlügt. Zurück zur Intelligenz! Hier ein paar Auszüge aus einem ZEIT-Artikel von Theo Löbsack über Intelligenz und Neger aus dem Jahr 1969, der dort ganz selbstverständlich erschien.

      Sind die Neger von Geburt an dümmer als die Weißen? Hat sie der liebe Gott benachteiligt, und müssen sie den Makel nun hinnehmen wie ein Naturereignis, das – in den USA – ihr ohnehin gespanntes Verhältnis zu den Weißen neuerlich belastet…

      Ob hoher oder niedriger IQ – eine Anlage dafür, seine Intelligenz im Leben zu entwickeln, bringt offenbar jeder mit. Mit der Anlage aber, so meint nun Professor Jensen, sei auch das Ausmaß der individuellen Entwicklungsmöglichkeit abgesteckt. Es sei der Rahmen festgelegt, in dem sich die Intelligenz eines Menschen im Lauf seines Lebens entwickeln kann, ungeachtet dessen, ob sie auch tatsächlich entwickelt wird oder nicht. Hat einer „viel“ Intelligenz geerbt und dazu das Glück, in einer vielseitig anregenden Umgebung aufzuwachsen und optimal ausgebildet zu werden, so kann er es zu einem hochintelligenten Zeitgenossen bringen. Hat er. „wenig“ Intelligenz geerbt, so nützt ihm nach Jensen die abwechslungsreichste Kinderstube und die beste Ausbildung nichts – er bleibt mittelmäßig.

      Dass die Erblichkeit einen viel größeren Einfluss auf die Entwicklung der Intelligenz ausübt als die Umweltbedingungen, haben zuerst die Amerikanerin Barbara Burks und der Engländer Cyril Burt in umfangreichen Untersuchungen ermittelt. Statistische Analysen von Testergebnissen aus Tausenden von Familien ergaben: Für die Unterschiede in der Intelligenz sind genetische Bedingungen zu 75 bis 80 Prozent und dementsprechend Umwelteinflüsse nur zu 25 bis 20 Prozent verantwortlich. Spätere Studien (Cattell, G. F. Stice, N. F. Kristy) haben diesen Befund erhärtet…

      Zu Jensens Argumenten dafür, dass Neger im Hinblick auf die Intelligenz – genauer auf das, was man in Intelligenztests misst – den Weißen gegenüber erblich benachteiligt seien, gehören diese Resultate von vergleichenden Studien: Im Durchschnitt erreichen Negerkinder in allen Klassen der Elementar- und der höheren Schulen einen IQ, der um 15 Punkte niedriger liegt als der IQ ihrer weißen Altersgenossen…

      Man wird Jensen zustimmen müssen, dass es schlicht verwunderlich wäre, wenn zahlreiche Merkmale des Menschen wie Hautfarbe und Haarbeschaffenheit, Körpergeruch und Knochenbau oder die Durchschnittsgröße rassisch bedingt sind, auf der anderen Seite aber eine Eigenschaft wie die Intelligenz als Rassenmerkmal ausscheiden sollte. Aber: Wie stark ist der erbliche Einfluss wirklich?

      Natürlich kommen im Artikel auch viele Gegenstimmen zu Wort, aber es wird eben nicht von vorneherein die eine Seite niedergemacht, sondern man liest Pro und Conra! Heute käme überhaupt kein Artikel mehr und es fände sich in den USA auch gar kein Professor, der so etwas untersuchen würde. Er würde abgewürgt, wenn nicht erwürgt. Aber egal, was die heutigen Gemeinschaftsschulen, Ganztagesschulen, Einheitsschulen und Gesamtschulen behaupten: mindestens die Hälfte der Intelligenz ist angeboren! Die Gen-Forschung wird noch manches wieder bestätigen, was vor 40 Jahren allgemein anerkannte wissenschaftliche Meinung war und seither politkorrekten Ideologien zum Opfer gefallen ist!

      Abschließend kann man folgendes Video anführen. Der Uploader hatte zwar die Absicht Sarrazin damit bloßzustellen aber wer mal aufmerksam hinhört der merkt schnell das Sarrazin die Diskussion gewonnen hat trotz ständiger dialektischer Unterbrechungen durch seine Gegner.

      Teil 1:

      Teil 2:

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s