Elena/Lisa – Der Fall bleibt mysteriös

Mag sein, daß die sich Lolita-Theorie bewahrheitet hat, dennoch nahm dieser Fall sonderbare Wendungen und besticht durch Details, die man nochmals rekapitulieren sollte.

Wenn Elena – so hieß das Mädchen am Anfang – später zu Lisa mutierte, dann darf man erst einmal fragen, wozu dieser Namenswechsel gut war.

Am 19.01. hatte die BZ gemeldet:

Der Fall der vermissten Elena* (Name geändert) aus Mahlsdorf hat sich zur beispiellosen Hetze gegen Asylbewerber und die Polizei ausgeweitet. Das russischstämmige Mädchen (13) verschwand, behauptete danach, es sei von „Südländern entführt und vergewaltigt worden“. Die Polizei dagegen sagt: „Es gab keine Entführung, keine Vergewaltigung.“

Quelle:http://www.bz-berlin.de/berlin/marzahn-hellersdorf/der-fall-elena-13-warum-glauben-viele-der-npd-mehr-als-der-polizei

Frage: Warum wurde der bereits geänderte Name „Elena“ ein weiteres Mal in „Lisa“ verwandelt?
Das mag unwichtig sein, doch ich finde es erklärungsbedürftig.
Oder gab es zwei scheinbar entführte und mißbrauchte Mädchen?
Das ist reine Spekulation, aber die Namensänderung muß einen Grund haben.

Montag, 11. Januar. Elena verschwindet auf dem Weg zu ihrer Schule in Falkenberg (7. Klasse). Am Abend klebt die Familie Suchplakate, meldet sie vermisst.

Wie schnell hier Suchplakate geklebt wurden, finde ich auffällig.
Gut, wenn sich die Eltern Sorgen machen, daß die Tochter noch nicht zu Hause ist kann man das verstehen, nur warum werden dann schon Plakate geklebt, wenn noch nicht ermittelt ist, ob sie anderswo unterkam?
Oder bekamen die Eltern einen Tipp bezüglich eines Verbrechens und wurden deshalb so schnell aktiv? Das wäre zu klären und falls ja, von wem kam dann dieser Hinweis?

Das Plakat wird auf Facebook gepostet, hundertfach geteilt.

Obwohl nur wenige Stunden vergangen waren und eigentlich noch überhaupt nichts klar war ist dieser Aktionismus auffällig. Hatten sich die Eltern schon an die Polizei gewandt oder waren sie dort abgeblitzt? Fragen über Fragen.

Dienstag, 12. Januar. Gegen Mittag taucht Elena laut ihrer Familie in Hellersdorf auf, bittet einen Passanten um Hilfe. Sie sagt, drei Männer hätten sie im Auto verschleppt und in einer Wohnung vergewaltigt und misshandelt. Das LKA 125 ermittelt und befragt das Opfer.

Das kann natürlich gelogen sein. Doch es muß als Meldung im Hinterkopf bleiben, wenn man die Entwicklung des Falles verfolgt.

Mittwoch, 13. Januar. Im Netz heißt es plötzlich: „13-Jährige 30 Stunden von Migranten vergewaltigt“, „13-Jährige vergewaltigt – Politik und Medien schweigen“.

Donnerstag, 14. Januar. Facebook-Nutzer fragen bei der Polizei nach, ob das stimmt. Das Social-Media-Team der Polizei antwortet: „Unsere Ermittler teilten uns soeben mit, dass es keine Entführung und keine Vergewaltigung in dem von Ihnen gemeldeten Fall gegeben hat.“ Doch die Meldung von der Vergewaltigung wird weiter verbreitet. Am Abend attackieren fünf Männer, die laut Polizei „russische Worte gerufen haben“, die Flüchtlingsunterkunft am Hausvaterweg – gegenüber von Elenas Schule.

Woher konnte die Polizei schon nach 2 Tagen sicher wissen, daß „Elena“ gelogen hatte, wenn doch das Verschwinden erst am 29.01. amtlich bestätigt bzw. geklärt wurde?
Was wußten die Ermittler bereist 15 Tage vor der Klärung des Falles?
Das ist erklärungsbedürftig.

Freitag, 15. Januar. Laut einer Cousine wird Elena erneut zum LKA bestellt, ohne ihre Eltern befragt. Elena ändert ihre Aussagen: Der Sex sei einvernehmlich gewesen, sie kannte die Männer. Ihre Familie ist empört und behauptet, das Mädchen habe nur auf Druck der Polizei seine Aussagen verändert.

Hier steht Aussage gegen Aussage.
Die Polizei behauptet dies und die Eltern behaupten etwas anderes.
Wie geht man mit dieser Widersprüchlichkeit um?

Wenn Elena anfangs gelogen hätte und die Eltern hätten das durch die Polizei vermittelt bekommen, hätten sie wohl schnell vom vierten in den ersten Gang geschaltet, denn jede weitere Befeuerung der Angelegenheit kehrt sich dann gegen die Tochter UND die Eltern.
Doch das passierte nicht – ganz im Gegenteil.
Die Eltern glauben, daß die Tochter eingeschüchtert wurde.
Wie paßt das aber nun mit der veränderten Aussage von „Elena“ zusammen?
Überhaupt nicht, denn das Geständnis der Tochter hätte zwar für einen riesen Bohei in der Familie geführt, aber eben nicht zu einer weiteren Eskalation des Falles.
Schlüssig wird die Sache nur, wenn „Elena“ tatsächlich unter Druck gesetzt wurde oder „Lolita“ eine grandiose Lügnerin ist, denn die ehrliche Aussage vor der Polizei und die unveränderte Haltung der Eltern passen einfach nicht zusammen.
Und vor allem, warum sagt sie bei der Polizei die Wahrheit und den Eltern etwas anderes?
Was ergibt das für einen Sinn?

Das theoretisch mögliche Einschüchterungs-Szenario bestätigt sich auch einen Tag später.

Sonnabend, 16. Januar. Am Einkaufcenter Eastgate hält die NPD eine Kundgebung gegen „Überfremdung“ ab. Die Cousine spricht dort über das angeblich vertuschte Verbrechen. Ein russisches Kamerateam interviewt Spätaussiedler. Die Menschen sind wütend. Die NPD postet einen Mitschnitt bei Facebook.

Wenn tags zuvor Elena die Wahrheit preisgab, dann müssen Eltern und Cousine einen schweren Schaden haben, denn jetzt setzen sie etwas in Gang, was sich nur GEGEN sie richten kann wenn die Wahrheit heraus kommt.
Nur warum sollten sie das tun? Das Geständnis über die Lüge lag doch schon vor.
Es bleibt der Verdacht, daß „Elena“ unter Druck gesetzt wurde, denn die andere Version hat ihre Macken und ist nicht wirklich rund.

Und noch etwas ist sonderbar.
Wenn „Elena“ erst am Freitag, nach der erneuten Vernehmung gestanden hat, wie konnte dann die Polizei am Tag zuvor mit Sicherheit verbreiten, daß NICHTS geschehen ist? Sie hätten es vermuten können, aber sie konnten es unmöglich wissen.
Falls sie es doch wußten und nichts sagten, würde der Fall einen sehr brisanten Spin bekommen. Jedenfalls paßt die Meldung vom Donnerstag nicht mit dem Geständnis am Folgetag zusammen.

Sonntag .. B.Z.-Reporter fragen die Familie nach dem Attest des Arztes, der Elena am Dienstag untersucht haben soll. „Bei Diagnose steht Vergewaltigung“, so ihre Cousine. Die Polizei dagegen bleibt dabei: „Es gab weder eine Entführung noch eine Vergewaltigung.“

Also muß es zwei ärztliche Untersuchungen gegeben haben. Eine durch die Polizei veranlaßt und eine durch die Eltern.
Wir behalten in Erinnerung, daß spätestens am Freitag klar war, daß „Elena“ gelogen hatte. Die Verwandtschaft fährt gerade mit Höchstgeschwindigkeit auf eine Betonwand zu – wenn wir unterstellen, daß „Elena“ am Freitag gestanden hat.

Montag .. Gegenüber B.Z.-Reportern teilt der Bruder von Elena mit: „Wir sagen erst mal gar nichts mehr. Das ist so mit dem Rechtsanwalt besprochen.“

Das könnte bedeuten, daß die Familie nun realisiert hat, daß sie von „Lolita“ gelinkt wurden. Jedenfalls wäre das wieder schlüssig. Dann wäre aber dann davon auszugehen, daß sich nun der Wirbel legt.
Doch was passiert?
Der Fall eskaliert und bekommt schließlich politische Dimensionen.

Bevor es hier weitergeht, muß noch einmal eine andere Meldung verinnerlicht werden.

Das für solche Fälle zuständige LKA 125 übernimmt die Ermittlungen. Nach B.Z.-Informationen wird das Mädchen erst im Beisein seiner Eltern vernommen, danach allein. Bei den Vernehmungen soll das Mädchen ihre Aussage verändert haben. Angeblich sei sie mit den Männern freiwillig mitgegangen. Die Familie behauptet, Elena habe ihre Aussage auf Druck der Polizisten verändert.

Quelle: http://www.bz-berlin.de/berlin/marzahn-hellersdorf/polizei-bekraeftigt-vermisste-elena-13-wurde-nicht-vergewaltigt

Halten wir fest.
Zuerst erfolgt eine Vernehmung mit den Eltern und dann eine ohne diese.
Nun ist sie mit den Männern freiwillig mitgegangen.
Das paßt mit der Lösung vom 29.01, absolut nicht zusammen, denn hier wird ja nun der Deutsche genannt, bei dem sie untergekommen sein soll.
Und der Türke (oder waren es zwei?) hatte Sex mit ihr lange vor der gefakten Entführung.

Offenbar glaubt ihre Familie weiter an eine Entführung. Elenas Eltern sagten der B.Z., dass sie aus diesem Grund am Montag einen Anwalt konsultieren werden. Ob gegen einen oder mehrere Männer ermittelt wird, ist noch unklar.

Jetzt schalten die Eltern sogar einen Anwalt ein, obwohl sie doch seit Freitag wissen, daß ihre Tochter gelogen hat.
[[hae]]

Das Suchplakat der Eltern verrät den Namen des Mädchens und den Weg, den das Mädchen zur Schule nahm oder nehmen sollte.
Mit Bleistift ist dort eine letzte Handy-Ortung um 7.46 Uhr vermerkt.
Wer hat das was wann geortet, darf man fragen.
Ist damit das letzte Telefonat des Mädchens mit der Familie gemeint?

Quelle: https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:E9THNaL_PDsJ:https://open-speech.com/threads/710412-Vermisstes-M%25C3%25A4dchen-in-Berlin-festgehalten-und-vergewaltigt+&cd=15&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=opera

Am 26.01., also 11 Tage NACH dem Geständnis mischt sich nun auch noch der Kreml in die Angelegenheit ein.

HALLO!
Was geht hier vor?
Die russische Diplomatie hat in den letzten Jahren außerordentlich souverän agiert.
Ist Lawrow oder die russische Botschaft niemals der Gedanke gekommen sich bei der Polizei kundig zu machen, bevor sie auf das Gaspedal treten?

Das kann glauben wer will – ich glaube das nicht.
Wir erinnern uns auch an die scheinbar absurde Störrigkeit der Eltern und Verwandten.
Rund wird das Verhalten der Russen (Eltern/Verwandte und Kreml) nur, wenn sie dem Geständnis keinen Glauben schenken und der Polizei nach wie vor mißtrauen.

Doch warum sollten sie das tun?
Hat „Lolita“ alle an der Nase herumgeführt und sich gar die Verletzungen und Hämatome selbst beigebracht und NUR die Berliner Polizei kam dem „ausgekochten Früchtchen“ auf die Spur?
Nein, das glaube ich ebenso nicht und der Kreml ist nicht so blöd, sich in einer angeblich so windigen Angelegenheit die Blöße zu geben.
Der Fall wäre längst diplomatisch zu den Akten gelegt worden.

Nun wird aus Elena plötzlich Lisa!

Vergewaltigungs-Demo Russische Propaganda jetzt auch in Hamburg
..
„Hände weg von mir und meinem Kind“ stand auf den Plakaten oder „Lisa, wir sind mit dir“. Der Verein Russpublika mobilisierte am Sonntag, um gegen angebliche sexuelle Übergriffe durch Flüchtlinge zu demonstrieren. Anlass ist die angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen in Moabit. „Wir haben Angst um unsere Frauen“, hieß es bei der Kundgebung, die teilweise auf Russisch abgehalten wurde.
..
Das Mädchen aus Moabit war Mitte Januar für eine Nacht verschwunden. Es gab aber weder eine Entführung noch eine Vergewaltigung, wie die Berliner Polizei versichert – und auch von Flüchtlingen als Tätern könne keine Rede sein. Doch im russischen Staatsfernsehen wird von einer Gruppenvergewaltigung berichtet, die werde aber „vertuscht, um Panik zu vermeiden“.

Quelle: http://www.mopo.de/hamburg/politik/vergewaltigungs-demo-russische-propaganda-jetzt-auch-in-hamburg-23426596

Was ist hier los?
Aus der 13-jährigen Elena aus Hellersdorf wird nun die 13-jährige Lisa aus Moabit?
Soll das ein Witz sein?
Mit Mahlsdorf/Hellersdorf oder Marzahn paßt es einigermaßen, denn das liegt alles dicht beieinander.
Aber Moabit?
Das liegt zwischen Wedding und Tiergarten und ist ein ganzes Stück von Hellersdorf entfernt.

Kann die MoPo solche simplen Dinge nicht auseinanderhalten?
Die Beschreibung des Falles ist aber so identisch, daß man unterstellen muß, daß es sich um das gleiche Mädchen handelt.
Nur warum werden später Name und Wohnort ausgewechselt?
Um das Mädchen schützen, deren Name längst im Internet im Klartext durch die Gegend schwirrt? In Berlin bleibt man nahe am „Opfer“ und in Hamburg wird eine neue Vita gestrickt?

Und warum verhielten sich die Eltern so, wie sie sich verhielten?

Die Familie fühlte sich von der Polizei nicht ordentlich behandelt. Ihr schien, dass die Beamten lediglich darauf aus waren, nachzuweisen, dass überhaupt kein Verbrechen vorlag. Die Eltern sahen sich unter Druck und befürchteten, dass man den Fall aus politischen Gründen unter den Tisch fallen lassen wollte.
..
Wir empfahlen der Familie einen Anwalt zu nehmen. Das taten sie und jetzt wird nach und nach einiges klar.

Quelle: http://www.berliner-woche.de/marzahn/politik/der-fall-lisa-d93777.html

Hier wird glasklar beschrieben, daß die Eltern der Polizei mißtrauen – der gehegte Verdacht wird nun zur Gewißheit.
Aber es wurde auch der Anwalt getäuscht.
Eigentlich wurden alle getäuscht bis hin zum Kreml – außer der Berliner Polizei. [[hae]]

Ist das wirklich glaubwürdig?
Auszuschließen ist überhaupt nichts, aber ein Blick auf die andere Seite kann auch nicht schaden.

Die Berliner Staatsanwaltschaft versucht unterdessen herauszufinden, was in den 30 Stunden tatsächlich passiert ist. Es gebe den Verdacht, dass es bereits vor dem Verschwinden des Mädchens zu einvernehmlichem Sex gekommen sei, sagte ein Sprecher. Im Visier der Ermittler sind zwei Männer mit türkischen Wurzeln. Weil Sex mit Kindern unter 14 Jahren ausnahmslos verboten ist, droht ein Verfahren wegen sexuellen Missbrauchs. Doch ob es überhaupt sexuelle Handlungen gab, wird am Ende nur Lisa F. sagen können.

Quelle: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.angebliche-vergewaltigung-in-berlin-kreml-mischt-sich-in-die-aufklaerung-ein.f015a893-0264-45c1-8537-e6210bcaaf75.html

Bitte immer dabei im Blick behalten, was uns heute als Lösung präsentiert wurde.
„Lisa“ oder „Elena“ aus Hellersdorf oder Moabit hatte Angst vor einem Schulgespräch.

Und deswegen erfindet sie eine Vergewaltigung?
Was hätte denn das an dem Schulgespräch verändert?

Und was hat das jetzt mit den zwei Türken zu tun?
Weil man bei der ärztlichen Untersuchung feststellte, daß sie keine Jungfrau mehr ist?
Hier wäre die „Spur“ zu den Türken, die nichts mit der Vergewaltigung zu tun haben (müssen), stimmig, auch wenn das Verhalten strafbar wäre.
Doch wird in dem Artikel nun wieder in Frage gestellt, ob es überhaupt zu sexuellen Handlungen kam, also mit den Türken.
Na, wenn es da nichts gab, warum waren denn dann die sexuellen Kontakte angeblich einvernehmlich?

Es klemmt wirklich überall und die aktuelle Lösung setzt dem Fall die Krone auf.
Und ich wiederhole meine Frage aus dem anderen Thread.
Warum hat der neunzehnjährige Deutsche 18 Tage später seine Version präsentiert, die weder etwas mit Türken, mit Mißbrauch und mit Verletzungen zu tun hat?
Der Fall war ein Renner im Netz und in Berlin!
Und da brauchte der dösige Mann inklusive der Mama über 14 Tage?

Ich behaupte, der Fall ist NOCH NICHT aufgeklärt – egal was da gerade in die Welt posaunt wird.
Hier sind noch viel zu viele Fragen offen.


Quelle:

 

19 Gedanken zu “Elena/Lisa – Der Fall bleibt mysteriös

  1. Vergewaltigung einer 13 jährigen durch Migranten in Berlin?

    Vergewaltigungsrepublik BRD

    Ficki-Ficki-Land: BRD
    Gezielter Vergewaltigungsterror gegen das deutsche Volk.
    Vergewaltiger werden geschützt, ins Land geholt und meiner Vermutung nach, wurde sogar ein deutscher Vergewaltiger (in Köln, welch „Zufall“) absichtlich frei gelassen, damit die Systempresse mal zur Abwechselung einen deutschen Vergewaltiger präsentieren kann. Über das „Entkommen“-lassen von diesem Vergewaltiger wurde sofort überall berichtet.

    Die BRD muss sterben, damit Deutschland leben kann.

    Gefällt 1 Person

    • @Völkermord ist bunt

      Was ist überhaupt wenn das stimmt, so ein modernes Handy kann schon verräterisch sein, wegen der Ortbarkeit usw.

      =>

      Mittlerweile sieht es wohl auch so aus, das die kleine Lisa sich das nur ausgedacht hat, in Wirklichkeit hatte Sie Angst vor Ihren Eltern, weil Sie in der Schule wohl eher mittelprächtig war.

      Nach Auswertung der Daten Ihres Handys, war Sie wohl die Nacht bei einen älteren Freund, aber ohne das es mit Sex was zu tun gehabt hatte.

      Der ältere Freund bestätigt das ja auch.

      Aber was für eine Kiste, in Russland war das schon ein Dauerthema, wie viele Seiten haben darüber berichtet und wie viele Leute sind deswegen auf die Strasse gegangen.

      =======================================
      13-Jährige war beim Freund
      Fall Lisa: Handy-Daten offenbaren Lüge

      Das 13-jährige Mädchen aus Berlin verschwindet für 30 Stunden spurlos – und behauptet später, vergewaltigt worden zu sein. Sogar Russlands Außenminister schaltet sich ein. Nun stellt sich heraus: Lisa war bei ihrem älteren Freund.

      Die 13-jährige Lisa aus Berlin-Marzahn, die mit einer erfundenen Geschichte über eine Vergewaltigung von “Südländern” für Aufruhr gesorgt hat, hat die fragliche Nacht bei ihrem Freund verbracht. Das hätten rekonstruierte Daten aus dem Handy des Mädchens ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Berlin. Bei dem 19-Jährigen seien außerdem einige Sachen von ihr gefunden worden.

      Auch in Villingen-Schwenningen demonstrierten Menschen nach der erfundenen Vergewaltigung von Lisa.

      Der junge Mann habe zudem bereits zugegeben, dass das Mädchen in der Nacht vom 11. auf den 12. Januar bei ihm gewesen ist. Allerdings sei es zu keinen sexuellen Handlungen gekommen. Lisa habe sich vor ihren Eltern verstecken wollen. Der Grund: Sie waren zu einem Elterngespräch an ihrer Schule gebeten worden – und sollten dort über ihre schulischen Probleme informiert werden. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, gibt es keine Hinweise auf eine Sexualstraftat. Gegen den Freund wird nicht ermittelt. Er sei nur ein Zeuge.

      Die 13-Jährige aus Marzahn-Hellersdorf war am Morgen des 11. Januar für 30 Stunden verschwunden und hatte danach ihrer Familie von einer Entführung und Vergewaltigung durch eine Gruppe südländisch aussehender Männer erzählt. Die Polizei fand dafür keinerlei Bestätigung. Auch eine medizinische Untersuchung ergab nichts in dieser Richtung.

      MEHR ZUM THEMA

      Lawrow will Steinmeier anrufen

      Alles ist möglich
      Bei ihren Befragungen präsentierte das Mädchen vier verschiedene Versionen für die Zeit ihres Verschwindens. Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) erklärte: “Die neuen Entwicklungen entlarven deutlich die Propaganda, die in den letzten Tagen mit diesem Fall verbunden war.” Staatsanwaltschaft und Polizei hätten sich von dem Druck der letzten Tage nicht beirren lassen, sondern sorgfältig und beharrlich ihre Arbeit gemacht.

      Der Fall rief zuletzt auch den russischen Außenminister Sergej Lawrow auf den Plan, der den deutschen Behörden vorwarf, die Vergewaltigung durch Migranten bewusst vertuschen zu wollen. Daraufhin hatte die Bundesregierung Russland davor gewarnt, den Fall des angeblich vergewaltigten deutsch-russischen Mädchens in Berlin für politische Zwecke zu nutzen.

      Quelle:
      http://www.n-tv.de/panorama/Fall-Lisa-Handy-Daten-offenbaren-Luege-article16887151.html

      => Aber was für ein Scheiss, nach der Kiste wird bestimmt alles was wirklich passiert ist, als das Lisa-symdrom abgetan.

      Gruß Skeptiker

      Gefällt mir

      • @xchtom

        Der Gedanke ist also behindert… ok ist alles Einbildung dass man uns mit Millionen völlig fremdrassiger Menschen überschwemmt. Man erzählt zwar das die eines Tages wieder gehen aber man hat ja schon bei den türkischen Fremdarbeitern der 1970er, welche laut Vertrag mit der Türkei eigentlich nur 2 Jahre bleiben sollten, gesehen wie schnell daraus plötzlich „deutsche Staatsbürger“ wurden. Deren Brut hat es hier nun durch Nachzug der Angehörigen zu einigen Millionen an der Zahl gebracht.

        Die Asylanten welche rein logischer Weise auch eines Tages wieder abreisen sollten wenn deren Heimat befriedet ist werden ja jetzt schon als „Bereicherer“ und „Fachkräfte“ bezeichnet. Was hat Asyl mit Arbeit oder Integration zu tun? Nichts und es darf damit auch nichts zu tun haben. Um diesen Wiederspruch zu umgehen spricht die System-Propaganda ja scho lange nicht mehr von vorrübergehenden Schutz (Asyl) sondern von Integration der Asylanten. Die Rückführung steht also nicht mehr im Fokus sondern die Integration. In 100 Jahren wird es wohl gewiss noch Sudanesen, Iraker oder Syrer geben aber keine Deutschen mehr denn wir werden uns zwangsläufig im Laufe der Zeit mit den Einwanderern aus diesen Regionen vermischen so das unser prozentualer Anteil in der Bevölkurung der BRD mit jeden Mischlingskind und jeden reinrassigen Fremden Kind immer weiter gegen Null sinken wird.

        Das ist ganz einfache Mathematik und wenn das deiner Meinung nach behindert ist, bist du meiner Meinung nach einfach nur behindert!

        Aber was kümmert dich das denn auch das Deutschland abgeschafft wird denn die deutsche Kultur usw ist für Leute wie dich eh nichts wert. Ich kann es dir aber auch nicht verdenken denn seit 70 Jahren kann man ja keine deutsche Kultur mehr sehen weil sie von der amerikanisch-jüdischen Kulturlosigkeit verdrängt worden ist. Du kennst nichts anderes als eine kommerzialisierte Entartungskultur ohne Geist und Tradition und darum sehnst du dich nach fremder Kultur aus Afrika oder den Nahen osten die zwar nicht unbedingt an die echte deutsche Kultur von einst heranreicht aber dafür lebendig ist.

        Gefällt mir

        • Und hier, mein werter Rassist, muss ich einschneiden. Ich sehne mich nach keiner Kultur. Ich sehne mich nach Freiheit. Ich bin ein Anarchist. Wo ist das Problem, wenn Menschen woanders hingehen, ungeachtet ihrer Gründe? Und wenn deutsche Kultur seit 70 Jahren tot ist, war der Holocaust dann der letzte Akt deutscher Kultur? Dann bin ich froh, wenn sie stirbt. Aber mit Fakten hat man bisher noch keinen Faschisten überzeugt

          Gefällt mir

      • @xchtom

        Herzlichen Glückwunsch, die Multikulti-Gehirnamputation hat bei dir funktioniert. Das sieht man zum einen daran das du 2000 Jahre germanisch-deutsche Kultur (Kunst, Wissenschaft, Philosofie usw.) auf Auschwitz reduzierst (andere haben viel Schlimmeres gemacht und reduzieren sich trotzdem nicht darauf!!!) Außerdem haben die Juden sich selber verholocaustisiert bei kuschligen 10.000°C was durch mathematische Auswertung vereidigter jüdischer Zeugenaussagen der Nürnberger-Prozesse nachgewiesen wurde:

        https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/gaskammertemperaturgkt/

        Und zum anderen erkennt man den Erfolg deiner MultikultiGehirnamputation daran das du der One-World Rattenfalle verfallen bist. Ja toll alle Grenzen verschwinden und alle Menschen sind nun austauschbares Material denn wenn Michael nicht für 8,50€ arbeiten will stehen Ali und Zububo schon bereit.

        Wirklich ein toller Sozialismus für die Arbeiter!

        Und vor allem sind nun alle gegeneinander aufhetzbar. Wenn Michael für seine Landsleute und seine Heimat auf die Straße geht dann stehen auch schon Ali und Zububo bereit um ihn auf die Fresse zu haun wegen Nazi und sooo, den egal was Michael auch fordert, die Presse muss auf der Titelseite nur Nazi drunter schreiben und schon wolln es die Ausländer verhindern..

        Aber auch untereinander sind hier in Deutschland die Ausländer gegeneinander leicht aufhetzbar. Siehe Schiiten und Suniten oder die ganzen Balkanstämme und Russen und Türken in Deutschland. Und wir sin da mitten drin!. Teile und Herrsche! Ja das ist toll, toll für jeden Kapitalisten der nicht will das sich 80 Millionen an eine gemeinsame Idee der blutsgebundenen Verantwortung für einander als Volk klammern, sich unter dieser Idee vereinigen und Wiederstand zum Wohle ihre Kinder und Kindeskinder leisten können weil sie zu sehr mit Stammesfeden beschäftigt sind die sie mit den „Bereicherern“ austragen müssen. Stammesfeden welche die Systempropaganda geschickt inszenieren kann wie es ihr gerade passt.

        Irgenein Vorfall wird sich da immer zum „Skandal“ aufbauschen lassen und so den Hass bis zur Eskalation schüren können. Früher war es hier nicht so leicht das Volk gegeneinander kämpfen zu lassen weil alle die selben Wurzeln hatten und die Kultur und Sprache hatten. Aber heute? Was für eine tolle Welt in der sich ein Anachist so richtig wohl fühlen kann weils dann viele Kravalldemos zu austoben geben wird.

        Eventuell kannst du dir ja sogar ne Syrerin oder Kongonesin als Freundin angeln denn du bist ja einsam also immer her damit….

        Loch ist Loch, wems gefällt:mrgreen:

        Gefällt 2 Personen

      • @ xchtom
        Ich halte als erstes mal fest, daß du ein Genozidleugner bist.

        Es handelt sich beim derzeit stattfindenden Völkermord nicht um einen Gedanken, sondern um ein lange geplantes und mit viel Geld finanziertes Programm zum Genozid an allen weißen Menschen und insbesondere an den Deutschen.
        Diese Genozidprogramm ist allgegenwärtig. Im Elektrojuden und in den Hollywood-Filmen (Hollywood ist ebenfalls sehr jüdisch) gibt es kaum ein Beitrag, Film oder Serie, der nicht mit der Propaganda zum Weißen Genozid durchsetzt ist. Ebenso verhält es sich mit den Zeitungen.

        Wie Deutscher Volksgenosse bereits richtig anmerkte, bei dieser derzeitigen antiweißen Genozidpolitik wird es in 100 Jahren noch Asiaten und Afrikaner geben, aber keine Weißen mehr. Beispielsweise wieviele Deutsche gibt es derzeit noch in Restdeutschland (ohne die Ostmark) und wie sieht deren Altersstruktur aus?
        Wie ist die derzeitige Geburtenrate im Durchschnitt pro deutscher Frau? Warum findet man darüber keine offiziellen Zahlen? Wo findet man von „offizieller Seite“ ein Diagramm mit der deutschen (!) Bevölkerungsentwicklung samt Prognose bis 2050? Gibt es nicht! Weil bei 2050 dann dort eine NULL für die Deutschen stehen würde. So ein Diagramm, würde den ein oder anderen zum nachdenken bringen, deshalb gibt es darüber keine offiziellen Veröffentlichungen.
        Der deutsche Bevölkerungsaus­tausch:
        Asylpolitik. Einwanderungspolitik. Der Versuch einer Erklärung für die heutigen Zustände unter heimatforum.de

        Wieviele Stunden hast du dich mit dem Weißen Genozid beschäftigt? Dein Kommentar zugrunde gelegt, nicht mal 10 Minuten.

        Bist du auch so einer der „Nie wieder Deutschland“, „Deutschland verrecke“ und „Volkstod fördern“ ruft?!
        Komischerweise verleugnen Leute, die genau solche Parolen zur Vernichtung und zum Genozid rufen, dann den Genozid. Wenn das nicht irre ist…das eingepflanzte Irresein.

        Was ist überhaupt ein Fascho? Ich kann mit dem Wort nichts anfangen.
        Was zeichnet denn einen „Fascho“ aus?

        Schonmal etwas vom Genozid in Tibet durch Masseneinwanderung Fremder und Integration der Migranten gehört? Dieser Völkermord durch Zuwanderung wird von der BRD selbst gebrandmarkt.
        Ist der Dalai Lama für dich ein behinderter Fascho? Dieser spricht sich nämlich vehement gegen den Genozid durch Einwanderung von Fremdlingen nach Tibet aus. Es gibt einige Informationen über den Zuwanderungsgenozid in Tibet im Netz, deshalb spare ich mir hier Verweise.

        Der Genozid am deutschen Volk
        (https://www.youtube.com/watch?v=QqEUQL32UOE)

        Thomas P. M. Barnett (Jude)
        (https://www.youtube.com/watch?v=IHfwVYlqfTc)

        Zitat Thomas P. M. Barnett:
        „Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90. Zu dumm um zu begreifen, aber intelligent genug um zu arbeiten.”

        Multkulti ist Genozid.

        Was bei Multikulti in Wirklichkeit herauskommt, am Beispiel London:
        http://www.dailymail.co.uk/columnists/article-3412616/How-Labour-turned-London-foreign-city.html

        Schonmal etwas vom offiziellen Programm zum Bevölkerungsaustausch der UN gehört?

        Neusprech: „Replacement Migration“ der UN – Bevölkerungsaustausch ist Genozid.

        In dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands für 11,4 Millionen Migranten gefordert, auch wenn das innerhalb Deutschlands zu sozialen
        Spannungen (»rise to social tensions«) führen werde.
        Der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch sei jedoch erforderlich, um Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie. Weltweit unterstützen Wissenschaftler dieses Ziel.
        Auch Jim Yong Kim, Präsident der zur UN gehörenden Weltbank, hat im Oktober 2015 verkündet, dass der »Bevölkerungsaustausch« in Europa ein »Motor des Wirtschaftswachstums« werde (»engine of economic growth«), um mit allen Mitteln im Sinne der Weltwirtschaft den demografischen Wandel zu bekämpfen.
        Die Bundesregierung hat vor wenigen Tagen bei einem vertraulichen Treffen in St. Augustin bei Bonn intern klargemacht, worauf sich die Ministerien künftig einstellen müssen: Man erwartet bis Ende 2016 in Deutschland bis zu zehn (!) Millionen Asylanten. Was auf den ersten Blick für den durchschnittlichen Bürger noch völlig absurd klingt, kann man allerdings schon jetzt mit Fakten belegen. Man muss nur dazu wissen, dass die Bundesregierung für jeden Asylanten mit (mindestens) zwei Familiennachzüglern rechnet. Die Rechnung lautet also: 2014 gab es insgesamt 300 000 Asylanten (das sind mit Nachzüglern etwa 900
        000). 2015 werden es deutlich mehr als eine Million (mit Familiennachzug also mindestens drei Millionen) sein und für 2016 rechnet man mit ähnlich hohen oder gar noch steigenden Zahlen (also abermals inklusive Nachzug mindestens drei Millionen Menschen. Es können aber auch leicht vier oder fünf Millionen Menschen werden.
        Die Vereinten Nationen nennen das alles verharmlosend »Replacement Migration«. Dabei werden Völker mit dem Segen der UN einfach von anderen verdrängt und ersetzt. Man hat im Umfeld der UN auch schon einen Vorschlag, wie das alles finanziert werden soll: Die Deutschen sollen das Rentenalter im ersten Schritt auf 72 und im zweiten Schritt auf 77 Jahre hochsetzen. Nur so kann man die vielen neuen Mitbürger dann im »Mekka Deutschland« ernähren und betüddeln. Die Deutschen, die sich so selbst verdrängen, haben schließlich auch etwas davon: Sie dürfen Fähnchen schwenken, die Neubürger willkommen heißen und ihnen Brote schmieren.

        Schonmal etwas von einer gewissen Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung (einer antiweissen Genozidstiftung) gehört? Diese antiweiße Jüdin ruft offen zum Weißen Genozid auf:
        https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/kahane-der-osten-ist-zu-weiss/


        Anetta Kahane, Jüdin, Anti-Weiss, Kommunistin, Stasi-Agentin IM Victoria für die DDR: Weißer Genozid Aufruf.

        Schonmal etwas von der Jüdin Barbara Lerner Spectre und ihr „Geständnis“ zur Einwanderung nach Europa gehört? Die Juden haben die führende Rolle bei der Zuwanderung nach Europa.
        (https://www.youtube.com/watch?v=lQcI4L5BZxA)

        Schonmal das Buch „Praktischer Idealismus“ aus dem Jahre 1925 von Coudenhove-Kalergi gelesen?
        http://www.archive.org/download/PraktischerIdealismus1925/PraktischerIdealismus.pdf
        oder
        http://www.dailystormer.com/wp-content/uploads/2014/03/Coudenhove-kalergi-Richard-Praktischer-Idealismus-Adel-Technik-Pazifismus.pdf

        Kalergi wurde von Juden finanziert.

        „Dies wird durch die Heranzüchtung einer Einheitszivilisation erreicht, die sich – in apathischem Zustand befindlich – als glückliche Sklaven der zionistischen Weltherrschaft erweisen. Wie dieser Durchschnittsmensch der nicht allzu fernen Zukunft aussieht und welche charakterlichen Grundzüge er aufweist, hat Graf Coudenhove-Kalergi in seinem 1925 erschienenen Buch „Praktischer Idealismus“ treffend umschrieben. Er schreibt von einer eurasisch-negroiden Mischrasse. Die einst charakterstarken und geistesscharfen Europäer gehen auf in einem kultur- und identitätslosen Vielvölkergemisch. Ihre einst positiven Grundzüge und die Strahlkraft auf die restlichen Völker dieser Erde werden ins Gegenteil verkehrt. So soll die eurasisch-negroide Mischrasse charakterschwach, willenlos und folgerichtig gefügig sein. Graf Coudenhove-Kalergi weiss auch zu berichten, welche „geistige Führerrasse“ zukünftig über das Schicksal der einstigen Völker Europas zu entscheiden hat: das Judentum!

        Es bleibt anzufügen, dass dieser Graf, dessen Geisteshaltung eines Adel-Geschlechtes unwürdig, kein Geringerer ist als der Begründer der Paneuropa-Union, der Mutterorganisation der heutigen EU. Die Affinität der frevelhaften Visionen des Grafen zur politischen Realität im heutigen Europa ist unzweifelhaft gross.

        Es ist nicht nur naheliegend, dass die EU exakt nach diesen Kalerg’schen Idealen über die Völker Europas herrscht, sondern brutale Realität. Ein Blick in die urbane Bevölkerungsschicht der europäischen Grossstädte spricht Bände und gibt uns Aufschluss darüber, wohin die Reise gehen soll.“
        http://www.europaeische-aktion.org/Artikel/de/In-eigener-Sache–Ziel-5_274.html

        Bundeskanzlerin Angela Merkel (Jüdin) erhielt den Coudenhove-Kalergi-Preis:
        https://www.bundeskanzlerin.de/ContentArchiv/DE/Archiv17/Artikel/2011/01/2011-01-13-merkel-europapreis.html

        Merkel plant Deutschen Völkermord
        (https://www.youtube.com/watch?v=ORUtPK5ruC8)

        Schonmal was vom Buch „Dialoge Zukunft Vision 2050 Band II“ gehört? Dessen Pläne werden offiziell
        unterstützt von der Bundesregierung:
        http://www.nachhaltigkeitsrat.de/uploads/media/RNE_Visionen_2050_Band_2_texte_Nr_38_Juni_2011.pdf

        Dort im Kapitel: Verbarium ab Seite 174 kann man dann lesen welche Begriffe es im Jahr 2050 nicht mehr geben wird:

        Migrationshintergrund: nicht mehr benutzt seit etwa welchem Jahr 2040 Grund der nicht weiter erfolgten Nutzung Nicht mehr benötigt, da Menschen so „gemischt“ sind, dass jeder einen Migrationshintergrund hat. (das bedeutet im Klartext: Es werden noch Millionen „Flüchtlinge“ generiert und Migranten geholt, auch gegen dem Willen des Volkes, für 2016 sind 10 Millionen weitere fremdrassige Neusiedler für Deutschland vorgehsehen. Wenn der Begriff Migrationshintergrund nicht mehr benutzt wird, heißt dies ganz klar, daß es 2040 in Deutschland keine Deutschen mehr geben soll. Der Völkmord an den Deutschen soll bereits im Jahr 2040 vollständig sein. Völkermord wird übrigens auch dann als Völkermord angehsehen, wenn dieser nicht vollständig ist, also auch wenn ein Volk noch nicht vollständig ausgerottet ist.)

        Ausländer: frühere Bedeutung Leute/Personen, die aus einem anderen „Land“, einer anderen Region kommen. nicht mehr benutzt seit etwa welchem Jahr 2038 Grund der nicht weiter erfolgten Nutzung Gründung des „Europäischen Staates“. Es spielt keine Rolle mehr, wo jemand herkommt. (das bedeutet im Klartext: Europa wird ein Superstaat ohne Völker, Kultur und Identität)

        Bargeld: frühere Bedeutung Vorherrschendes Zahlungsmittel im alltäglichen Gebrauch (materieller Art). nicht mehr benutzt seit etwa welchem Jahr 2040 Grund der nicht weiter erfolgten Nutzung Die zentrale Speicherung von Informationen (Konten, Identität, Gesundheit, Versicherungsinformationen auf dem Personalausweis) und die Vernetzung aller Lebensbereiche machten Barzahlungen überflüssig (das bedeutet im Klartext: man kann euch komplett auslöschen! Komplette Datenspeicherung auf nur einem Chip, Geld Identität, Gesundheit, ein Knopfdruck und alles ist weg!)

        Die Merkel Kanzlerin ist ein Hochverräter und Volksmörder am Deutschen Volk.

        Angela Merkel, das Grundgesetz und Asyl.

        Warum bricht Angela Merkel (CDU) das Grundgesetz?
        (https://www.youtube.com/watch?v=M2CU2igEjoA)
        Weil sie einen Auftrag zur Vernichtung Deutschlands und Europas, zum Genozid an allen Deutschen und Europäern bekommen hat. Und sie setzt diese Ausrottungspolitik erbarmungslos um. Deshalb auch immer das Gerede von der „Verteilung der Flüchtlinge“ auf ganz Europa. Alle Europäer sollen durch Zuwanderung, Vermischung, Geburtenverhinderung, Enteignung und Familienzerstörung ausgerottet werden. Übrigens wurde die Anti-Baby-Pille von einem Juden erfunden und zwar für den Weißen Genozid.

        Angela Merkel plant Flucht nach Paraguay
        (https://www.youtube.com/watch?v=GqGbI8FnKSo)

        Schonmal was vom Kaufman-Plan und Hooton-Plan gehört (beides Juden übrigens…)?
        Oder wie wäre es einfach mal die UN-Völkermord-Konvention zu lesen und dies mit den „politischen Aktivitäten“ der EU und Besatzungsverwaltung „Bundesrepublik Deutschland“ zu vergleichen?

        Völkermord ist bunt!

        Gregor Gysi ebenfalls Jude. Sinngemäß „Zum Glück sterben jedes Jahr mehr Deutsche“
        Er treibt die Zuwanderung nach Deutschland an, für den Genozid durch fremdvölkische Einwanderer.
        (https://www.youtube.com/watch?v=TQzFCfOR9sI)

        Wie ein Genozid durch Einwanderung Fremder funktioniert:
        (https://www.youtube.com/watch?v=vBb3yqf7Kok)

        Der Führer war sich dessen im klaren, daß die Juden die germanischen Völker (Europäer) ausrotten wollen:
        (https://www.youtube.com/watch?v=HhQk9c-5WWQ)

        Und wenn du das jetzt alles angeschaut hast, dann ist das bestimmt für dich ein Schock und du verleugnest das alles, weil wenn du in Erwägung ziehst, daß dies alles stimmen könnte, würdest du dich unsagbar mies fühlen und hättest Angst.
        Dieses psychologische Phänomen nennt man kognitive Dissonanz:
        (https://www.youtube.com/watch?v=QXYSx8G51z4)

        Die BRD MUSS sterben, damit Deutschland leben kann.
        Ich liebe und fördere den BRD-Tod!

        Gefällt 2 Personen

        • @völkermord ist bunt:geniale zusammenfassung zum aufklären. nur ob das bei solch roten hanswürsten auch ankommt bezweifle ich stark.diese sorte aufrecht gehender, gehirnamputierter regimeroboter sind völlig lernresistent,da die noch vorhandenen synapsen völlig falsch verkabelt sind und nur noch die primären lebenserhaltungssysteme aufrechterhalten.so kennen diese ferngesteuerten figuren nur noch begriffe wie : saufen,fressen.scheißen,pissen,ficken,hartz4 abholen,und die propagandaparolen die man ihnen im kreis der genossen einprogrammiert.
          das ist also quasi wie perlen vor die säue zu kippen.ich persönlich warte nur noch auf den brd-tod den ich selbstverständlich mit ganzer kraft selber fördere und unterstütze,und dann hänge ich diese hampelmänner einfach an den nächsten ast,oder verpasse ihnen eine kugel inss genick!

          deutschland erwache!!! juda verrecke!!!
          es lebe das nationalsozialistische großdeutsche reich!
          anti-rassismus ist nur ein tarnbegriff für anti-weiß!!!
          integration = rassenvermischung = völkermord!!!
          ich bin rassist und stolz darauf!!!

          Gefällt 1 Person

        • @Amalek/P.H.

          Wie findest Du überhaupt solche Videos, mit der Musik?

          Zumindest musst Du ein hochmoralischer Mensch sein, ich kann mir gar nicht vorstellen, das Du so lange eingesperrt worden bist.

          Oder sowas?

          P.S. Ich muss mir eingestehen, Deine Härte habe ich nicht, so gesehen bist Du mir wohl überlegen.

          Gruß Skeptiker

          Gefällt mir

  2. @xchtom:

    kannst du trauriger roter hanswurst nicht einfach deine ungebildete ,dämliche,kulturlose und arbeitsscheue fresse halten und blogs wie diesen hier verschonen ,mit deinem unausgegorenem ,infantilen bockmist?
    geh auf irgendwelchen regime oder zeckenblogs herumtrollen.da bist du unter deines gleichen und ihr könnt euch da gegenseitig eine schulter zum ausweinen bieten,wie böse die deutschen und wie scheiße deutschland doch ist.
    ich sag dir mal was-wenn deutschland euch nicht paßt,oder wenn ihr das deutsche volk nicht abkönnt,für multikulti und völkerwanderung seid,dann geh doch selber wandern zu völkern die du viel besser findest.ich bin mir sicher,in afrika,im jemen,in anatolien oder auf dem mond suchen sie gerade händeringend nach bereichernden fachkräften wie dir!
    aber dann bleibt man doch lieber hier,bei den scheiß deutschen,weil die soziale hängematte solch rotversiffte arbeitsscheue berufsschmarotzer wie dich schön alimentiert und durchfüttert.in afrika bei deinen negern , oder sonstwo ist nämlich nix mit lange beine machen,sich den ganzen tag das hirn wegkiffen und im hotel mama bis mittags um drei pennen.da fressen sie dich dödel höchstens auf und schenken ihrem häuptling deine ohren für seine halskette du trottel!wenn es dir in deutschand nicht gefällt und du ein problem mit deutschen hast,die in einer deutschen volksgemeinschaft leben wollen,statt in einer multikulturellen ich-gesellschaft,dann pack deine sieben sachen und verpiss dich du freizeitrvoluzzer!du und deinesgleichen ,ihr reißt doch eure großen fressen nur auf weil es vom judenregime brd gefördert und hofiert und letztlich alimentiert wird.ihr seid keine revoluzzer und mutbürger,ihr seid scheinheilige oberangepaßte regimenutten und bezahlte berufsdemonstranten die dessen lied zwitschern dessen brot sie fressen! du schäbiger ,verlauster ,roter scheißhaufen!wenn wir hier an der macht sind,dann ist es vorbei mit tischlein deck dich! dann gibts knüppel aus dem sack! gewöhn dich schon mal dran du kommunistenvotze!

    deutschland erwache!!! juda verrecke!!!
    die brd muß sterben,damit deutschland leben kann!!!
    oder wie sagt es ein kamerad immer ganz treffend in der letzten zeit:
    ich liebe und fördere den brd-tod!!!

    Gefällt 3 Personen

    • @Amalek/P.H.

      Das Video kommt mir so gestellt vor.

      Hier ist natürlich alles echt, die Kamera war nur zufällig dabei, ich mein für den Kinofilm.

      Gruß Skeptiker

      Gefällt mir

    • Genau deswegen gehe ich niemals mehr unbewaffnet aus dem Haus.
      Die fremdrassigen Invasoren denken, sie können sich alles erlauben im fremden Land und man sieht ja, daß Verstärkung kommt. Den weißen Opfern kommt jedoch keiner zur Hilfe…

      Folge 13 – Silvester in Köln
      (https://www.youtube.com/watch?v=hf20hvQA5cs)

      Es darf keine Obergrenze für die Rückführung der Fremdlinge und keine Obergrenze für das Strafmaß für Volksverrat geben!

      @ Skeptiker
      Übrigens habe ich die Tage im Elektrojuden vernommen, daß es sehr wohl Aufzeichnungen von den Rapefugees zu Silvester gibt. Man werte diese derzeit aus… wurde gesagt. Ich schätze, daß wir diese Videoaufzeichnungen der Sexangriffe nie sehen werden; denn das würde ja „nur den Rechten in die Hände spielen“….Die Wahrheit spielt den Rechten irgendwie immer in die Hände…schon seltsam…

      #RechtsVorLinks

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s