An Stelle eines Artikels eine Abrechnung mit den „Truthern“

Nach einer Zeit von über einen Jahr bei WordPress bin ich zu der Überzeugung gekommen dass in „unseren Kreisen“ nun wirklich alles gesagt wurde was gesagt werden konnte und jedes weiterte DURCHKAUEN dieser Dinge von Leuten wie mir überflüssig ist.

Entweder jemand hat ein deutsches Herz welches für die Worte des Führers empfänglich ist oder eben nicht!

Entweder jemand ist Nationalsozialist bzw. fühlt sich von dieser Lehre innerlich angezogen oder er ist eben nur ein „Nationaler“ und glaubt den Judendreck einer angeblichen Kooperation des 3. Reichs mit Zion. Diese Leute die den Putinisten oder einen Popp oder KenFM folgen sind mangels innerer Logik eh zu keiner selbständigen Hinterfragung der Weißheiten ihrer Gurus fähig und für Deutschland restlos verloren. Jedenfalls habe ich es noch nicht erlebt das bei deren Jüngern mal einer von diesen Wahn abgelassen hätte.

Für diese sich nationalgebenden Nihilisten gibt es in der deutschen Geschichte keinen festen Punkt der nicht zu bekämpfen wäre. Absolut alles muss in den Dreck gezogen werden und damit auch jede Erinnerung und Begeisterung für unsere größten Tage damit keiner auf die Idee kommt daran anknüpfen zu wollen. Es gibt in ihren Augen keine Bewegung oder Idee welche nicht von Zion gefüttert wurde. Angefangen mit Friedrich den Großen über Bismarck bis zum Führer ist für sie jeder im Mindesten ein „freimaurerischer Verräter am deutschen Volk“ und selbstverständlich ein „Rothschild-Agent“.

Alles ist für sie eine Veschwörung und jeder ist ein Teil davon außer natürlich die Gurus die ihnen davon erzählt haben🙂

Es macht ihnen auch nichts aus aus dem Lügentopf der Juden jede Gräulmär zu schöpfen welche in einer Diskussion geeignet ist den deutschgebliebenen Gegner mundtot zu machen. Dass dieser Lügentopf im Übrigen den gleichen jüdischen Köchen gehört welche für den Vietnam-Krieg, den Jugoslavien-Krieg, den Irak-Krieg und 9/11 samt dessen Folgen verantwortlich sind übersehen sie dabei gerne.

So sind die Feine Deutschlands nun mal, egal ob im Inland oder im Ausland. Wenn es gegen Deutschland geht sind sie trotz allem am Ende immer dicke Tunke!


Ein Schelm wer sich eine Veschwörung dabei denkt🙂

Das ist im Übrigen die einzige Verschwörung die sich die „Truther“ nicht vorstellen können! Zufall?

Neu ist seit einiger Zeit wohl ein Plan der „Truther“ einen neuen Schuldkult zu kreieren denn das deutsche Volk ist ja grundsätzlich an allem Schuld…

In folgenden Video von KenFM könnt ihr sehen wie die Kriegsschuldlüge anno 2016 ausschaut. Achtet mal darauf wie er zwichen den Zeilen betont das „Wir Deutschen“ da unten im Nahen Osten bombadieren und dort Waffen hinliefern und für den Krieg verantwortlich seien und darum eine „moralische Verpflichtung*“ (*Na Deutscher, schon mal irgendwo gehört?🙂 ) gegenüber den Opfern hätten und uns nicht beschweren dürfen wenn sie als Flüchtlinge zu uns kommen. Natürlich dürfen sich seiner Meinung nach auch keine deutschen Frauen beschweren wenn sie von den Traumatisierten vergewaltigt werden….

…Und genau dieser mitlerweile typisch deutsche Wahn der Schuld ist das Problem. Saujuden wie KenFM nutzen dies unter der Maske des „Aufklärers“ schamlos aus und sind bereits dabei, wie im Video vorexerziert, den nächsten Schuldkult für uns Deutsche zu konstruieren der von den Jüngern des Kults fleißig verbreitet wird. „Wir das deutsche Volk“ sind gemäß seiner Meinung Schuld daran was im Nahen Osten passiert und deswegen solln wir Flüchtlinge aufnehmen.
Das ein Ende der „Willkommenskultur“ einen Regimewechsel mit einschließt und wir damit gleichzeitig die Möglichkeit bekommen den Waffenexport zum Nahen Osten zu unterbinden will keiner sehen. Das wir dann auch die Möglichkeit haben den USA zu verweigern Deutschland werterhin als Airforce-Drehscheibe zu missbrauchen will auch keiner erkennen.

Ich glaube aber KenFM, er ist ja nicht dumm, weiß das wir dann solche Möglichkeiten hätten aber er will das wohl nicht weil das seinen geheimen Auftraggebern (CIA) nicht passt. Darum hetzen Spinner wie er gegen Pegida usw…
Ich glaube KenFM arbeitet für die CIA denn wenn selbst Nachrichtensprecher Klaus Kleber (ARD-Tagesschau) nachweisbare Verbindungen zur CIA hat (laut Ken´s Aussage) warum dann nicht auch der itzige Ken selbst? Die technische Qualität seiner Videos zeugt von einer Ausstattung die nicht billig ist. Naja die Agency war noch nie knauserig wenn um den technischen support ging…

Das würde auch zur CIA passen denn die „zufällig“ kollektiv in der „Trutherszene“ auftauchende Überzeugung das zb. die Bundesregierung angeblich gezielt Pegida und die sog. Islamophobie großzüchten will um hier mit Willen der Bevölkerung eventuell nach einen Anschlag einen Polizeistaat auf den Weg zu bringen ist wenn man es streng psychologisch bzw. propagandistisch betrachtet der perfekte Weg alle Regimekritiker davon abzubringen gegen die Willkommenskultur aufzutreten.

Man versucht mit dieser hinterlistigen Taktik den gesunden Menschenverstand (und damit meine ich Rasseninstinkt!) in der Bevölkerung als Teil einer Verschwörung hinzustellen und jeden der diesen gesunden Menschenverstand sein eigen nennen kann dazu zu bringen in seiner art-natürlichen Abneigung den Eindringlingen gegenüber wankend zu werden.

Es ist natürlich verständlich das KenFM gegen alles auftritt was in Deutschland zu einen Regimewechsel führen könnte denn egal wie weichgespühlt Pegida usw auch sein mögen so wird man sich auch da im Fall des Erfolgs früher oder später mit der Frage beschäftigen wer wirklich für die Kriege und alle damit verbundenen Flüchtlinge verantworlich ist…

Man wird sich dann nämlich speziell mit ihn und seinen Rassengeschwistern auseinandersetzen!

Der Jude ist schuld an unseren Elend! Wer´s mir nicht glaubt kann ja mal in meiner Bibliothek des 3 Reichs in den Schwerpunkten Diplomatie und Judenfrage die personelle Verteilung der Juden in den Rigierungen und der Wirtschaft (besonders als Kriegsgewinnler an der Börse) und die propagandistische als auch finanzielle Einflussnahme der Juden in den Weltkriegen nachlesen!

LEST BESONDERS DEN STÜRMER!!!

 

DIE JUDEN SIND UNSER UNGLÜCK!


Deutscher Volksgenosse

18 Gedanken zu “An Stelle eines Artikels eine Abrechnung mit den „Truthern“

  1. Das ist doch kaum zu fassen, oder doch?

    Juden nehmen die führende Rolle im multikulturellen Transformationskampf zur Abschaffung der weißen Rasse in Europa ein!“

    Das Weltprogramm der Lobby ist teuflisch, keine Frage. Es ist der Gegenentwurf zur Menschheit. Es dürfte ein genetischer Auslöser sein, der in dieser kleinen Clique wirkt, um immer wieder, immer von neuem, das Programm zur Unterwerfung der gesamten Menschheit, auch der Judenmasse, voranzutreiben.

    Nicht nur, dass sie zur Erfüllung ihrer Mission stets schreckliche Kriege führen lassen, mit Millionen Toten, und dabei noch hämisch grinsen, erledigen sie uns auch existentiell. Man schaue nur auf das Bankensystem, das sie entwickelt und uns von ihren Vasallen haben überstülpen lassen.

    Ihre Vasallen legalisierten galaktisch großen Betrug dahingehend, dass sowohl die Staaten wie auch die Banken mit ihnen Wetten mussten, um sich wahrscheinlich in Trillionen-Höhe zu verschulden. Daraus gingen die Raubkonzepte von Euro- und Bankenrettung hervor.

    Alles wird an die Lobby abgeliefert. Jetzt müssen auch noch die ganz normalen Sparer und Kontenbesitzer alles abliefern, was sich auf ihren Konten befindet. „Zur Bankenrettung“, wie es heißt. Jene, die etwas mehr als 100.000 Euro besitzen, verlieren mit einem Wisch alles, jene die weniger haben, dürfen nur noch kleine Beträge im Monat abheben, was darauf hinausläuft, dass auch sie alles verlieren.

    Alles, alles, alles geht an die Lobby.

    Aber damit nicht genug, der Hauptpunkt ihres Höllenprogramms gipfelt in dem Ziel der Vernichtung der arischen Rasse. Erinnern wir uns noch an die Attacken des Zentralrats der Juden gegen den damaligen Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin, als dieser einen Schutz der Deutschen vor ausländischer Migranten-Eroberung forderte. Der Zentralrat der Juden sah sich am 9. Oktober 2009 genötigt, Thilo Sarrazin mit Hitler auf eine Stufe zu stellen:

    „Zentralrat vergleicht Sarrazin mit Hitler.“ [1]
    Die Lehren von Maimonides, das sogenannte Buch des Wissens, beinhalten die grundsätzlichen Regeln jüdischen Glaubens und jüdischer Praktiken. Maimonides war auch Philosoph und sein „Führer für den Unschlüssigen“ wird im Judentum mit Überzeugung als „die größte Arbeit jüdischer Religions-Philosophie“ angesehen.

    Diese Arbeit ist heute weit verbreitet und die maßgeblichen Bevölkerungsschichten in Israel leben streng danach. Am Ende seines Religions-Lehrbuches, in einem wesentlichen Kapitel (Buch III, Kapitel 51), bespricht Maimonides, wie mit verschiedenen „Arten der Humanität“ die höchsten religiösen Weihen erlangt werden, somit die wahrhafte Gottesnähe erreicht werden könne. Zu jenen, die nicht fähig sind, diese Ziele und die Gottesnähe auch nur ansatzweise zu erreichen, gehören gemäß Maimonides die folgenden Völker und Rassen:

    „Einige der Turkvölker (z.B. die mongolische Rasse) und die Nomaden im Norden, und die Schwarzen und die Nomaden im Süden sowie all jene in unseren Breiten, die ihnen ähnlich sind. Die Natur dieser Wesen ist wie das Wesen eines Esels (eines stummen Tieres) und meiner Meinung nach befinden sich die genannten nicht auf der Ebene des Menschen. Unter den existierenden Dingen befinden sie sich unterhalb des Menschen aber über dem Affen, weil sie mehr dem Erscheinungsbild des Menschen ähneln als dem Affen.“ [2]
    Niemand nimmt daran Anstoß. Und es herrscht Stille seitens des „Zentralrats“ und seiner hilfswilligen BRD-Politiker, Kirchen und Gewerkschaften, wenn Israel sogar fünfjährige Kinder ausländischer Eltern deportiert. Mehr noch, in Israel gilt sogar die Definition der Nürnberger Rassengesetze Adolf Hitlers zur Feststellung, wer Jude ist. [3] Doch man hört keinen Pieps seitens der Ritter gegen „Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus“.

    „In Israel gibt es keine Ausländerfeindlichkeit“ predigt der „Zentralrat“ und die offiziellen jüdischen wie israelischen Organe. Offenbar gibt es Klassifizierungen der „Ausländerfeindlichkeit“, denn das israelische Parlament (Knesset) genehmigte zum Beispiel die Deportation von 400 Kindern (viele unter fünf Jahre alt) und deren Familien, weil sie von Tel Aviv als „konkrete Gefahr für den Staat Israel“ angesehen wurden.

    „UNICEF-Israel gab zu bedenken, dass mit diesem Gesetz auch ‚Kinder im Vorschulalter‘ sowie Kinder, ‚die gewissen bürokratischen Anforderungen nicht gerecht werden können‘, deportiert werden. Premierminister Benjamin Netanjahu bleibt dabei: ‚Illegale Einwanderung stellt eine konkrete Gefahr für den jüdischen und demokratischen Charakter Israels dar‘, berichtet AFP.“ [4]
    Die brutale Behandlung und totale Entrechtung von Ausländern ist in Israel zwar an der Tagesordnung, wird aber im Westen von niemandem kritisiert, wie sich gerade jetzt wieder gezeigt hat:

    „Israel will Tausende Afrikaner nach Uganda abschieben. … Uganda nimmt in den kommenden Jahren Tausende afrikanische Flüchtlinge aus Israel auf. Im Gegenzug erhält Diktator Museveni Geld und Waffen aus Jerusalem. Die abgeschobenen Einwanderer kommen in ein fremdes Land: Fast alle Afrikaner in Israel stammen aus Eritrea und dem Sudan. … Nach Angaben der israelischen Behörden leben derzeit etwa 55.000 afrikanische Asylbewerber in Israel. Hinter ihnen liegt eine monatelange, lebensgefährliche Flucht über den ägyptischen Sinai. … Uganda, das ostafrikanische Land, verpflichtet sich zur Aufnahme der Migranten. … Im Gegenzug bekommt Uganda von Israel Gelder für die Entwicklungshilfe und die Aufrüstung der Armee. Bereits in den vergangenen Jahren haben beide Staaten ihre militärische Zusammenarbeit verstärkt. Unter anderem lieferte Israel Mörsergranaten, Artilleriegeschütze, und Überwachungssysteme an die Regierung in Kampala. Außerdem wurden ugandische Kampfpiloten in Israel ausgebildet. Nach Angaben des israelischen Innenministers Gideon Saar soll die Deportation der Afrikaner noch in diesem Jahr beginnen.“ [5]

    Schon im Jahr 2000 ließ der australische Judenführer Isi Leibler die Katze aus dem Sack. Die Multikultur sei gut, aber nicht für die Juden:

    „Der australische Judenführer Isi Leibler, ein unerschütterlicher Verfechter der australischen Multikultur, sagt, dass Multikulturpolitik aber nichts für Israel sei. ‚Dies ist ein Land, das konzipiert und geschaffen wurde als ein jüdisches Land für Juden‘.“ [6]

    Hier alles.
    http://brd-schwindel.org/lobby-hauptprogramm-punkt-vernichtung-der-arischen-rasse/

    ================================
    Hurra Hurra, jetzt kommt noch ganz Afrika

    Ab der 4 Minute.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  2. @DV:

    das diese ganzen aufklärerblogs unterwandert und teilweise sogar vom system selber ins leben gerufen wurden ist völlig klar.denn was sie nicht mehr totschweigen können,machen sie sich zu eigen.das hat der jude schon immer in perfektion gekonnt.es werden 10-30% lügen und desinformation zwischen 70-90 % wahrheit gemischt und schon ist der ganze blog verseucht.besonders gut innerhalb der reichsbürgerplattformen zu beobachten.es werden gezielt falschinfos zur rechtslage gestreut,verwirrt,getrickst und getäuscht um möglichst viele deutsche volksgenossen ins offene messer laufen zu lassen,sie schlimmstenfalls für jahre in den bau zu bringen , oder um ihnen haus und hof und alles zu nehmen,bis sie sich völlig desillusioniert zurückziehen.diese ganzen aufklärer,vom honigjuden,über ken-fm,schall und rauch,runder tisch und wie diese ganzen ratten alle heißen,sind alle installiert.man erkennt es am besten wie auf diesen blogs über die zeit von 33-45 ,über den führer und den nationalsozialismus berichtet wird.meine erfahrungswerte sind diese,jeder der über die vorgenannte epoche,den NS oder den führer negativ berichtet,ist ein infiltrator des judenregimes.auch die besonders gelehrigen schüler ,welche auf allen blogs herumtrollen wie dieser matthias , johannes und wie sie nicht alle heißen,sind wohl im auftrag des regimes unterwegs.die meisten kommentatoren hingegen kannst du tatsächlich in die tonne treten.sie sind verloren für unseren kampf.bei ihnen fehlt es an selbstständigem denkvermögen.sie käuen gebetsmühlenartig nach,was ihnen von ihren gurus vorgekaut wird.
    ein jeder der selber denken kann,lese doch nur mal das geschwurbel beim honigjuden,bei PC oder bei der mörderbiene.es läuft einem der kalte grusel über den rücken,angesichts solch infantiler dummheit.
    hingegen der normale volksgenosse auf der straße ist noch zugänglich für uns.sicher man braucht geduld,aber mit ein bischen guten willen ist das eis meist schnell gebrochen.auch wenn man oft fast an einigen unbelehrbaren zu verzweifeln droht,die erfolge richten einen wieder auf.
    und was du außerhalb deines blogs tun kannst,volksgenossen gewinnen,bunkern und aufrüsten.aber auf keinen fall die flinte ins korn werfen,denn neuschwabenlandpost ist einer der 3-4 blogs für die ich meine hand ins feuer legen würde ,das sie von echten aufrechten nationalsoziaisten betrieben werden.
    würdest du dicht machen,wäre das ein schwerer verlust und herber treffe für die deutsche sache!

    Gefällt 1 Person

  3. Ich habe mir gerade den Stürmer Nr. 2 durchgelesen. Phantastisch! Genau so müssen wir mit dem Judenpack auch umgehen und keinen Millimeter davon abweichen. Ich bin ja kein „gelernter“ Nationalsozialist sondern nur einer, der sehr schnell den Geist des Nationalsozialismus erkannt hat und sich sagte, das ist keine Ideologie, die man lernen muß. Es ist Logik pur, mehr nicht, also einfach wie bisher weitermachen. Und immer wieder habe ich festgestellt, wenn ich doch einmal etwas gelesen habe, daß ich dasselbe bereits gedacht oder gesagt habe. Nun fand ich bei Julius Streicher diese Aussage:

    „Ich bin kein Freund von Paragraphen. Wir Nationalsozialisten haben als ein Hauptziel die Erkämpfung eines deutschen Rechtswesens, bei welchem das deutsche Gewissen die Grundlage bildet. Wo das Gewissen entscheidet, da bedarf es keines großen Paragraphenwustes.“

    Ich habe mich schon ähnlich geäußert.

    Gefällt 1 Person

  4. Es geht nicht um Köln

    von Bernhard Schaub

    Uns kann es nach Köln nicht um eine kleinliche Ausländer- und Islam-Schelte gehen, so sehr sie auch im Einzelnen berechtigt ist. Wir haben uns hart und nüchtern die Frage zu stellen, was in Europa seit Jahrzehnten gespielt wird, welche Rolle der gegenwärtige Massenansturm von echten und falschen Flüchtlingen dabei spielt und was man dagegen tun muss. Diese Frage habe ich im Aufsatz „Flüchtlinge?“ und im „Neujahrsbrief 2016“ schon teilweise beantwortet und liefere hier die Fortsetzung.

    Nach den Vorfällen der Kölner Silvesternacht wunderte sich der Durchschnittsleser erst einmal über die neue Sprache der Medien. Die schienen auf einmal ihre linken Formulierungs-Stereotypen abzulegen und waren sich darin einig, „Horden von Migranten“ (so der Zürcher „Tagesanzeiger“ vom 9. Januar 2016, S.1) hätten wehrlose Frauen überfallen, missbraucht und beraubt. Polizei und Politik hätten viel zu lange die Tatsachen und das Ausmaß verschwiegen – aus „falsch verstandener politischer Korrektheit“. Der „Focus“ 03/16 berichtet auf S. 25, die 2,3% Araber in Berlin begingen 40% der Verbrechen im Bereich der organisierten Kriminalität. Siehe da: wir lesen heute in der Zeitung, was bis vor kurzem als neonazistische Propaganda galt. Man erinnert sich an die verlegene Stellungnahme eines britischen Politikers, der nach dem endlichen Auffliegen des perversen Skandals in Rotherham und anderen Städten – wo pakistanische Banden jahrelang Tausende von minderjährigen englischen Mädchen missbraucht hatten – zu Protokoll gab: Das Schlimmste daran sei, dass nun die Rechtsradikalen mit ihrem Klischee vom schwarzen Mann, der sich an weißen Frauen vergehe, recht bekommen hätten.

    Tatsächlich: Uns “Rechtsradikale“ erstaunen diese makabren Geschehnisse nicht. Wir haben sie vorausgewusst und vorausgesagt. Aber ebenso wenig sollten wir uns jetzt über die angebliche Trendwende bei den Medien wundern. Das ist nur ein Trick. Es gibt nicht den geringsten Anlass, mit einer echten Umkehr beim System zu rechnen. Die ganze Diskussion wird sich nämlich in folgende Richtung entwickeln: Man wird zwar gezwungenermaßen zugeben, dass die Einwanderer überproportional kriminell sind, wird das aber gleichzeitig mit der mangelnden Integration begründen. Dann wird man, um dem Volk Sand in die Augen zu streuen, mit großem Medienklamauk und unter dem Beifall der ganzen Nation, nebst dem Gekeife der Linken, einige Kriminelle und Illegale abschieben, die “Anständigen“ aber mit verstärkten Anstrengungen integrieren und assimilieren. Die Regierung – egal, ob Merkel oder sonst einer – macht dabei folgende Rechnung: Je frenetischer das Volk die Ausschaffung der Unsympathischen unter den Ausländern feiert, desto glücklicher ist es über die halbwegs Integrierten. Das aber wird die überwältigende Mehrheit sein. Offizielle Stellen schätzen, dass von den 1,5 Millionen, die in den letzten Monaten in Deutschland eingefallen sind, 1,3 Millionen bleiben werden. Das ist ja auch selbstverständlich: Die haben doch nicht zehn- bis zwanzigtausend Euro an die Schlepper bezahlt, um dann nach einem Friedensschluss in die Heimat zurückzukehren, wo sie ihre Häuser wiederaufbauen müssten. Da die Netten und Gutartigen in jedem Volk und jeder Rasse – wohl auch bei Arabern – die Mehrheit stellen, werden sie sich – mit sanfter Hilfe einiger repressiver Maßnahmen – innert nützlicher Frist soweit integrieren, dass sie nicht mehr allzu negativ auffallen. Indem man die 5% Gotteskrieger und Ganoven einsperrt oder abschiebt, kann man seelenruhig die 95% Netten eingliedern.

    Somit ergibt sich die paradoxe Feststellung: Die Existenz der europäischen Kultur und Menschenart wird nicht durch den Abschaum von Köln gefährdet, sondern durch die gutartigen Integrierten! Schon jetzt finden sich in zahlreichen deutschen Familien Afrikaner und Asiaten, die durch Adoption, Heirat oder Partnerschaft angegliedert worden sind und von den einfältigen deutschen Verwandten für Familienmitglieder gehalten werden. An zahlreichen Arbeitsplätzen machen europäische Angestellte neben vielen schlechten auch viele gute Erfahrungen mit netten Außereuropäern, von denen sie natürlich der Meinung sind, dass sie Bleiberecht in Europa haben sollen.

    Das ist das wirkliche Problem – und nicht die Grabscher von Köln, nicht einmal die Dschihadisten von Paris. Diese Typen machen sich schon ausreichend unbeliebt, um keine langfristige Gefahr für uns darzustellen. Die netten Integrierten aber wird man schließlich noch durch eine erleichterte Einbürgerung belohnen, und so mutiert unser Kontinent innerhalb der nächsten Generation zu einer afroasiatischen, mehrheitlich islamisierten Halbinsel. Damit wären dann die inoffiziellen US-amerikanischen Kriegsziele der 40er Jahre für Deutschland erreicht und, weil sie nun auf ganz Europa angewendet werden, sogar übererfüllt: Laut Wikipedia plädierte der Anthropologe und Eugeniker Earnest Hooton in einem 1943 verfassten Aufsatz für das PM Daily „für die Ansiedlung nicht-deutscher Bevölkerung in Deutschland, um den deutschen Nationalismus und die aggressive Ideologie zu zerstören. Als Eugeniker wollte er die für ihn biologisch begründeten und angeborenen räuberischen Neigungen der Deutschen durch Kreuzung mit Vertretern anderer Völker wegzüchten.“ Wir dürfen also, wenn wir nicht zu Hootons Komplizen werden wollen, nicht argumentieren: „Weil manche Asylanten kriminell sind, müssen sie weg.“ Denn der Umkehrschluss hieße ja: „Weil viele Asylanten nicht kriminell sind, dürfen sie bleiben.“

    Manche Europäer glauben nun, man müsse, um dem Islam Einhalt zu gebieten, das Christentum stärken. Besonders in Osteuropa und Russland ist der Nationalismus mit der jeweiligen Kirche nahezu identisch. Als ich in meinem „Neujahrsbrief“ das Christentum für die geistige Wehrlosigkeit der Europäer und ihre Verweichlichung verantwortlich gemacht hatte, löste ich damit bei einigen russischen Sympathisanten einen Sturm im Wasserglas aus. Es war mir bewusst, dass ich bei mancher Zustimmung auch einiges Unverständnis ernten würde. So sei hier einerseits klargestellt, dass die Mitarbeit bei der Europäischen Aktion nach wie vor nicht von konfessionellen Zugehörigkeiten abhängig ist. Christen sind weiterhin willkommen. Die EA als solche nimmt keine Stellung zum persönlichen Credo ihrer Mitstreiter. Aber sie vertritt Werte, die eindeutig nicht christlich sind, sondern, wenn man so will, antik, nietzscheanisch, evolianisch: Den Vorrang der Politik vor der Moral, den Vorrang der geistigen Elite vor der materiell orientierten Plebs, den Vorrang des Schönen vor dem Hässlichen. Und innerhalb der Nation: den Vorrang der Einheimischen vor den Fremden. Man lese bitte auf http://www.europaeische-aktion.org unter der Rubrik „Dokumente“ den von mir überarbeiteten „Heidnischen Imperialismus“ in textlicher Neufassung und die „Rassenlehre“ von Julius Evola. Wenn es irgendwo einen christlichen Gottesgelehrten gibt, der diese Wertehierarchie theologisch begründen und aus dem Evangelium herleiten kann, so sei er gelobt.

    Solange bleibe ich bei meiner Analyse: Das Problem liegt nicht im Islam, sondern im Christentum. Es ist die Kirche, die uns seit vielen Generationen mit der Idee der Gleichheit aller Menschen, dem Egalitarismus, durchtränkt hat. Es ist die Kirche mit ihren laizistischen Hilfstruppen in Klubs und Logen, die durch ihre Menschenrechtsphantasien jeden Versuch einer weißen Selbstbehauptung gegen die farbige Gefahr ideologisch unterminiert hat. Und es ist die Kirche, in deren Windschatten jederzeit das Judentum einherfährt, über dessen gigantischen Einfluss wir uns an dieser Stelle nicht weiter verbreiten wollen, das aber letztlich als Auslöser und Nutznießer der gegenwärtigen Situation anzusehen ist. Die Millionenheere der einwandernden Mohammedaner sind nur die nützlichen Idioten, die Bodentruppen eines Generalstabs, der weder in Mekka noch in Bagdad noch in Damaskus sitzt, sondern im Vatikan, in London und in New York. Und diesem Generalstab scheinen fast alle europäischen Regierungen und Parteien verpflichtet.

    Deswegen ist die Nagelprobe für eine angebliche Oppositionsgruppierung – wie die AfD eine sein will – ganz einfach: Solange eine Partei wie die CSU noch von einer Maximalzahl jährlicher Einwanderer spricht, spielt sie das Spiel des Feindes. Echt europäisch ist sie erst dann, wenn sie neben dem selbstverständlichen Aufnahmestopp eine jährliche Minimalzahl fremdstämmiger Auswanderer festlegt! Falls die AfD diese Nagelprobe bestehen möchte, könnte sie übrigens gleich die gesamten 7 Ziele der EA zu ihrem Parteiprogramm erklären. Warum nicht? An die flankierenden demographischen Maßnahmen hat die EA nämlich auch schon gedacht: Familienförderung für Einheimische – und, bis die neuen Kinder groß geworden sind, für die Wirtschaft Anwerbung junger, gutausgebildeter Weißer aus anderen Kontinenten. Der Erfolg einer solchen Aktion wäre eine reine PR-Frage, genau wie die Anwerbung der Flüchtlinge eine war.

    Wer nun aber angesichts der Islamisierung Europas das Christentum stärken möchte, macht den Bock zum Gärtner. Das Christentum kann ja gar nicht anders, als jeden Flüchtling als „Menschenbruder“ willkommen zu heißen. Die „Willkommenskultur“ ist wesentlich christlich, demokratisch und sozialistisch. Und sie führt mit Notwendigkeit ins Chaos – und danach in die globalistische Diktatur. Der plebejische christliche Egalitarismus ist im tiefsten Grunde natur- und geistfeindlich. Weder in der natürlichen noch in der geistigen Ordnung – schon gar nicht „vor Gott“ bzw. den Göttern – gibt es irgendeine Gleichheit. Der Kosmos ist auf Hierarchie, Ordnung und Unterordnung aufgebaut. Für das Tierreich brauchen wir das nicht zu beweisen. Aber auch in allen menschlichen Belangen gilt dieses Gesetz. Demokratie gibt es nirgends – nicht in der Familie, nicht in der Bildung, nicht in der Wirtschaft, nicht in der Armee, nicht einmal in der Kirche selbst. Der Vater, der Chef, der General, der Professor, der Papst: alle sind sie schon da, und der Untergebene hat sich zu fügen – oder aufzusteigen, bis er selbst bestimmen kann. Oder wäre vielleicht irgendjemand bereit – ob in Wissenschaft, Religion oder Philosophie –, die Gültigkeit einer Wahrheit von einer demokratischen Abstimmung abhängig zu machen und jedem Beliebigen das gleiche Recht auf Mitbestimmung zuzubilligen? Gleichheit und Demokratie sind Gaukeleien, die es aber vor allem da nicht gibt, wo sie ständig zelebriert werden: in der Politik. Hat etwa jemand die Franzosen oder die Briten oder die Deutschen gefragt, ob sie ihr Volk und ihre Kultur gegen etwas anderes austauschen wollten?

    Die Mittelmächte haben sich in den beiden Weltkriegen – ob als Monarchisten oder als Faschisten – bewusst gegen die egalitaristische Flut gewehrt. Ihre Soldaten verteidigten ihre Vaterländer nicht deswegen so treu und verbissen, weil sie Christen waren, sondern aus angestammter und eingefleischter Heimatliebe und der Verehrung für ihre Kaiser und Führer. Ihre Niederlage war die Voraussetzung für unsere heutige katastrophale Lage. Nur eine rücksichtslose Aufdeckung dieser Zusammenhänge könnte uns aus der Katastrophe wieder heraushelfen. Die Weißen haben sich seit 1945 von allen möglichen Moralaposteln – Pfaffen, Rebben und ihren Hofschranzen – ein schlechtes Gewissen einreden lassen: wegen des Faschismus, wegen der Apartheid, wegen der Kolonialpolitik, wegen der Sklavenhaltung, wegen des Feudalismus usw. usf. Dagegen erklären wir von der EUROPÄISCHEN AKTION: wir denken gar nicht daran, ein schlechtes Gewissen zu haben. Die damaligen Staaten, Völker und Gesellschaften hatten ihre eigene Ethik, Ideologie und Strategie und haben sie zu ihrem Vorteil angewendet, so wie das alle tun. Das ist für uns kein Anlass für moralistische Neurosen. Wir nehmen uns das Recht auf unsere eigene Meinung und schicken die Moralapostel dahin, wo sie herkommen.

    Hier alles:
    http://www.europaeische-aktion.org/Artikel/de/Es-geht-nicht-um-Koeln_382.html

    Wir brauchen unser Land für uns selbst. Daran hängt alles.
    —————————-
    Curd Schumacher der Desinformationsagent (auch bekannt als „der böse Mann“ oder „Kurt Ben Nemsi“ der bei Pegida-Veranstaltungen als „kurioser Redner“ in Erscheinung tritt…), Teil 1/2

    Curd Schumacher der Desinformationsagent, Teil 2/2
    (https://www.youtube.com/watch?v=Jo-aGbYA2BM)

    Eine kritische Analyse zu Stephanie Schulz, Teil 1/2
    (https://www.youtube.com/watch?v=lElnwmxCHm8)

    Eine kritische Analyse zu Stephanie Schulz, Teil 2/2
    (https://www.youtube.com/watch?v=pwZyxaI4CwQ)

    Weitere Vertreter der fehlgeleiteten „Trutherszene“ sind:

    Jürgen Elsässer (von seiner Seite: „…keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren.“)

    Christoph Hörstel
    Dresden 13. Dezember 2015:
    (https://www.youtube.com/watch?v=OP9qyO_GKeg)
    Im Hintergrund sieht man Stürzenberger.

    Stürzenberger
    Pegida Duisburg 30.11.2015:
    (https://www.youtube.com/watch?v=vsV0cJAeqDY)

    Lars Mährholz (anscheinend mit jüdischen Genen „gesegnet“…)

    Der Jude Ken Jebsen (Moustafa Kashefi) befürwortet den Völkermord am deutschen Volk durch Integration.
    Denn Bevölkerungsaustausch ist Genozid. Der Videoersteller hat den Juden mit seinen Vernichtungsabsichten hier genau erkannt.

    Ken Jebsen ( KenFm) ist ein Jude, hier der Beweis:
    (https://www.youtube.com/watch?v=3yAmMP_9k0k)

    Im Sinne vom Hooton-Plan treibt der Jude Ken Jebsen den Völkermord in Deutschland voran.

    Völkermord ist bunt.

    Gefällt 1 Person

    • Da muss ich mir erstmal eine normale Epost-Adresse zulegen, die ich hier bei den Kommentaren angebe. Derzeit nutze ich da eine Wegwerf-Epost-Adresse, da werden die eingehenden Nachrichten nach 30 Minuten automatisch gelöscht und ich schaue da auch nie rein.

      Kann man sich bei 0x300.com eine Epost-Adresse zulegen? Oder kann jemand einen anderen Anbieter empfehlen? E-Post ist zwar generell nicht sicher, aber Gmail oder Web.de usw. möchte ich trotzdem nicht nutzen…

      Ansonsten begrüße ich Kontakte zu wirklich Aufgewachten🙂

      Gefällt mir

      • Ich bin seit Jahren bei GMX und kann mich da nicht beschweren. Mir ist es egal ob da die Trüffelsuchschweine vom Verfassungsschutz mitlesen denn wenn die wollen dann hacken die eh deinen Computer, stehlen dein E-Mail Passwort und lesen deine gesammten Nachrichten egal von welcher Kommunikationplattform auch immer.

        Das heißt selbst wenn es einen E-Mail Anbieter geben würde der vertrauenswürdig ist so kommen die trotzdem an deine Nachrichten. Und eine Behörde mit einen Multimilionen-Etat bringt es sicher auch fertig die sicherste Verschlüsselung der E-mail Anbieter zu knacken so das sie nicht mal dein Passwort brauchen um deine E-Mails zu lesen.

        Glaub mir, wenn die wollen dann hören die auch ohne richterlichen Beschluss deine Telefonate ab. Das wird einfach nicht im Dienstprotokoll vermerkt und schon ist es so als hätten sie dich nie abgehört sondern in der Zeit was anderes gemacht. Geheimdienste scheren sich einen Dreck um Gesetze und Dienstvorschriften. Anders könnten sie auch keine effektive Arbeit leisten.

        Gefällt mir

    • Die Aufforderung hatte ich irgendwie übersehen. Aber ich werde mich da noch drum kümmern wenn er seine Wegwerf-Emailadresse durch ne Richtige ersetzt hat wo nicht nach 30 min. die Nachrichten gelöscht werden.

      Ich hab eh schon lange vor nen Teamspeak-Server für alle Blogs aufzuziehen. Dann können wir uns alle mal richtig (akustisch) unterhalten. Aber das ist gar nicht so einfach. Ich muss mich da noch belesen wie man einen kostenlosen Server bekommt denn ich sehe natürlich nicht ein einen Server mit einer Kapazität für gleichzeitig 100 Besucher mit ca 20 € / Monat zu finanzieren der dann am Ende nicht genutz wird weil ein paar Idioten der Meinung sind den Server nicht nutzen zu wollen weil er von mir kommt.

      Da will ich dann natürlich nur was kostenloses versuchen!

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s