Das erste deutsche Tierschutzgesetz wurde von Adolf Hitler eingeführt!!

TIERE LÜGEN NICHT!

Das Reichstierschutzgesetz wurde am 24. November 1933 auf Veranlassung der Reichsregierung unter Reichskanzler Adolf Hitler verabschiedet. Es war damit das weltweit erste staatliche allgemeine Tierschutzgesetz.

.

Geschichte

Bereits 1927 forderte ein nationalsozialistischer Abgeordneter im Deutschen Reichstag Maßnahmen gegen Tierquälerei und Schächten. 1932 schlug die NSDAP ein Verbot der Vivisektion von Tieren vor.                                                               Nach dem Regierungsantritt Adolf Hitlers wurde dann am 21. April 1933 das Schächten unter Strafe gestellt. (Siehe den Artikel: JUDEN SIND TIERQUÄLER) Das „Gesetz über das Schlachten von Tieren“ vom 21. April 1933 gebot, warmblütige Tiere beim Schlachten vor Beginn der Blutentziehung zu betäuben. Ausnahmen waren nur bei Notschlachtungen gestattet. Bei vorsätzlichen oder fahrlässigen Zuwiderhandlungen wurden Geldstrafen oder Gefängnisstrafen von bis zu sechs Monaten Haftdauer angedroht. Das Gesetz trat zum 1. Mai 1933 in Kraft (RGBl. I, S. 203.) und gehörte damit zu den ersten Gesetzgebungsmaßnahmen nach der nationalsozialistischen Revolution. Es war damit das erste reichsweite Gesetz seiner Art.


 

Reichsmarschall Hermann Göring erklärte das Gebiet um sein Jagdanwesen Carinhall zum Tierschutzgebiet und verkündete im August 1933, dass die unerträgliche Folter und das Leiden der Tiere ein Ende haben müssten und drohte, all diejenigen in ein Konzentrationslager zu schicken, die noch immer glaubten, Tiere behandeln zu können, wie es ihnen beliebe.

 

Ausschnitt aus einer Rundfunkansprache von Hermann Goering vom 28 August 1933 über das Verbot von Tierversuchen:


 

Dies veranlasst heutige BRD-Historiker dazu, selbst dieses Gesetz als bloßes Mittel zur „antisemitischen Propaganda“ zu bezeichnen, da es in der Tat auch einen großen Teil der Juden und deren – heutzutage politisch-korrekt gern als „religiöse Tradition“ verharmloste – grausame und niederträchtige Art des Schlachtens, das sogenannte Schächten, betraf. Dass in diesem Zusammenhang die Fakten nicht etwa dem Nationalsozialismus, sondern dem Judentum einen eindeutig bösartigen Charakter bescheinigen, wird heutzutage entweder aus ideologischer Verblendung, oder aus reinem Opportunismus heraus vollkommen ausgeblendet.

Was heutzutage meist unterschlagen wird, ist, dass das deutsche Tierschutzgesetz für die gesamte damalige Welt Pionier- und Vorbildcharakter hatte. In anderen europäischen Ländern, aber auch in Nordamerika, konnten sich Tierschützer und Tierschutzvereine von nun an auf dieses Gesetz berufen, was den weltweiten Kampf gegen Tierquälerei deutlich unterstützte.

Wesentliche Aspekte aus dem Reichstierschutzgesetz sind auch heute noch in den Tierschutzgesetzen der BRD, der BRÖ und der Schweiz enthalten. Allerdings gelten hinsichtlich der Tierquälerei aus „religiösen Gründen“ teilweise weitreichende Ausnahmeregelungen, die vorwiegend dem Judentum, aber auch dem Islam entgegenkommen.

Adolf Hitler – Friend of Animals

.

Tierschutz im Nationalsozialismus

5 Gedanken zu “Das erste deutsche Tierschutzgesetz wurde von Adolf Hitler eingeführt!!

  1. Moin Moin alle zusammen!!

    Liebe zum Tier – der Führer hat sie vor allen anderen!

    Der Jude ist minderwertig, abartig und bösartig, der Jude schächtet nicht nur Tiere, sondern in seinen Ritualmorden auch Menschen, nicht jüdischer Herkunft – nur wissen es die wenigsten.

    Auch der Islam behält sich das Schächten von Tieren vor, da es ja angeblich Tradition sei und hier in dem Regime der BRiD ohne Strafe angewandt werden darf.

    Nicht mehr lange und diese BRD wird mit samt dem Feind, dem DRECKSCHWEIN der USA ihre Verurteilung in Nürnberg 2.0 antreten müssen und danach werden die ihren Untergang entgegensehen.

    Dieser wird dann enden am Strick wo sie hingehangen gehören‼

    Mit deutschem Gruß

    Gefällt 1 Person

      • @ Deutscher Volksgenosse

        Das wird schon, das Juden Ferkel Merkel und ihre Vasallen begehen Rechtsbruch, Betrug und Meineide sowie Hochverrat am laufenden Band.

        Die wissen, ihre Zeit neigt sich dem Ende und glauben ihrer gerechten Strafe sich zu entziehen, weil sie alle schon auf gepackten Koffern sitzen, um zu fliehen.

        Lass erstmal die neue Macht am Hebel sein – dann wird mit denen abgerechnet‼

        Und das sagt mir mein Bauchgefühl, daß es so kommen wird und auch muß, für das was dieses Pack uns deutschen angetan haben und noch tun.😉

        Mit deutschem Gruß

        Gefällt mir

  2. Puh, da habe ich ja noch einmal mit den Ratten und Mäusen Glück gehabt, daß nur denen Rechte zustehen. Wenn nämlich Kakerlaken auch noch genannt worden wären, hätte ich /wir erhebliche Probleme mit den Juden gehabt🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s