Weltgefahr – Sowjet-Judäa – Rede von Alfred Rosenberg (10. September 1936)

Alfred Rosenberg

(Entnommen aus: „Dokumente der deutschen Politik“, Hochschule für politische Bildung, Seite 78


Während im Olympischen Stadion zu Berlin die beste Jugend aller Völker sich ritterliche Kämpfe im Dienst einer großen Friedensidee lieferte, wurden viele Nationen durch furchtbare gesellschaftliche und politische Krisen erschüttert. Im Geburstslande der Olympischen Spiele sah sich der Staat gezwungen, rettende Schritte zu unternehmen, um Griechenland vor dem Schicksal des russischen Volkes zu bewahren. In anderen Staaten ballten sich feindliche Gruppen immer gefahrdrohender zusammen, und auf der iberischen Halbinsel spielt sich ein blutiger Bürgerkrieg ab, wie ihn die Weltgeschichte mit Ausnahme Rußlands in dieser Furchtbarkeit nicht erlebt hat. Das spanische Volk war in zwei Teile verfallen und wütete, seit Jahren gehetzt von bolschewistischen Verbrechern, gegen sich selbst, gegen alles Große seiner Vergangenheit, gegen die Aufgaben seiner Zukunft. Und dieses Schicksal der kämpfenden beiden Parteien in Spanien ließ wiederum die Leidenschaften bei anderen Völkern erneut aufflammen. Was die Zukunft noch in sich bergen mag an furchtbaren Konflikten, wissen wir nicht, aber die großen Auseinandersetzungen unserer Epoche haben begonnen und werden wohl kaum durch eine „demokratische“ Beilegung überwunden werden.

Diese nicht zu leugnenden Tatsachen strafen alle jene Lügen, die in unverantwortlicher Überheblichkeit uns seit Jahren glaubten erzählen zu können, daß zwar im fernen kulturlosen Rußland vielleicht furchtbare Zustände möglich seien, dagegen nie im „hochkultivierten westlichen Europa“. Diese alten Gouvernanten der Weltpolitik hatten nicht begriffen, und manche haben es bis heute noch nicht verstanden, daß die Zersetzungskeime, welche dem Bolschewismus seine zerstörende Arbeit ermöglichen, nicht beschränkt waren auf das russische Territorium, sondern in allen Weltstädten der Erde wirken. Jede Großstadt, ob nun Paris, London, Madrid oder Kanton, birgt Millionen Existenzen, die, durch soziale Not zur Verzweiflung getrieben, innerlich geradezu daraus vorbereitet sind, den Verlockungen skrupelloser bolschewistischer Verführer zu folgen. Darüber hinaus leben in den Weltstädten Hunderttausende wurzellos gewordener intellektueller Demagogen und Abenteurer, jederzeit bereit, sich einer zerstörenden Propaganda zur Verfügung zu stellen. Hinzu kommt, daß die Sowjetunion als ein riesiger Staat heute schon mit Hunderten von Millionen Mark die alles unterhöhlende Politik finanziert und organisiert und daß somit kein einziges Volk, das diesem Wirken ideenlos und untätig zuschaut, sich vor dem Bolschewismus gesichert bezeichnen darf.

Wir haben an dieser Stelle vor einem Jahr gesagt, daß, in welcher Form immer ein Volk den Kampf um sein Dasein führt, keine einzige Nation um den heute allen gestellten Kampf zwischen Marxismus und Volkstum herumkommt. Wir haben aber das nicht etwa erst im vergangenen Jahr festgestellt, sondern dies seit 16 Jahren behauptet. Als der Führer seinen Kampf begann, da stand dieser im Zeichen des leidenschaftlichen Versuchs, das deutsche Volk vor seinen herrschenden Verrätern zu retten, aber zu gleicher Zeit wurde die Erkenntnis ausgesprochen, daß es sich hier um einen Weltkampf größten Ausmaßes handelte, daß die bolschewistische Erscheinung nicht ein zufälliges Phänomen, sondern eine allgemeine Geisteskrankheit, in ihrem politischen Teil aber eine Weltverschwörung darstellt. In diesen Jahren hat die nationalsozialistische Bewegung erklärt, daß eine theoretische und praktische Anerkennung der Sowjet-Internationale und ihrer Führer einen moralischen Bankrott jener hervorrufen müßte, die vorgaben, Europa zu vertreten. Im „Völkischen Beobachter“, als dem Zentralorgan der Bewegung, sind dauernd in diesen Jahren Warnrufe erschienen. stets haben wir die Verbrüderungsversuche, die zwischen den Regierungen der Novemberrepublik und Sowjet-Moskau, zwischen der jüdischen bolschewistischen und der jüdischen großkapitalistischen Presse vor sich gingen, gebrandmarkt. Die nationalsozialistische Bewegung ist ausgetreten gegen den Versuch Walther Rathenaus, in Rapollo Deutschland an Sowjet-Judäa zu binden, und der „Völkische Beobachter“ hat im Jahre 1926 einen erbitterten Kampf gegen den damals abgeschlossenen Berliner Vertrag geführt, der mit seinen Neutralitätsklauseln nur zugunsten Sowjetrußlands abgeschlossen wurde.

Die furchtbaren Ereignisse in Spanien haben nun der gesamten nationalsozialistischen Politik in einer Weise recht gegeben, wie wir es im Dienste der Erhaltung Europas nicht gewünscht haben. Diese furchtbare Niedermetzelung bester Teile des spanischen Volkes, die Zerstörung alles dessen, was Spanien aus seiner Vergangenheit heilig sein mußte, das alles zwingt aber dieses ganze Europa zu einem tieferen Nachdenken über sein Schicksal. Deshalb steht aber auch der Parteikongreß der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei 1936 erneut im Zeichen des Bolschewismus und des ihn organisierenden Weltjudentums. Unermüdlich wie früher wird heute die Deutschland repräsentierende NSDAP. die Völker der Welt warnen müssen und Tatsachen zu kennzeichnen haben, die wir, da wir den großen Kampf hinter uns wissen, viel klarer erblicken als jene, die bisher noch nicht die großen Entscheidungen unserer Zeit durchgefochten haben.

Die Entwicklung einer bolschewistischen Revolte ist gekennzeichnet durch einen außerordentlich bemerkenswerten Werdegang. Der gleichbleibende Ablauf ist zwar bei manchen Putschversuchen nicht in jedem Fall sichtbar geworden, aber die Linien der Aktion sind überall die gleichen, ob wir sie in Moskau, in Madrid beobachten oder ihrem Gang in der ungarischen und Münchener Räterepublik nachforschen. Der Weltkrieg hat alle Völker aufs tiefste erschüttert, er hat Millionen zur Verzweiflung getrieben, und diese politisch-soziale Verzweiflung bildete – nicht zuletzt auch herbeigeführt durch eine volksfeindliche kapitalistische Lebensform – den Ausgangspunkt für die verstärkte Propaganda der marxistisch-bolschewistischen Lehre In allen Lebenszentren traten Schwärmer auf, die von Menscheitsidealen, von der Weltrepublik sprachen, von einer klassenlosen gerechten Gesellschaftsordnung und ähnlichem mehr. Zu ihnen gesellten sich die bewußten Verschwörer, die sowohl die Not von Millionenmassen als auch die Reden der Schwärmer auszuwerten verstanden und, mit Geldmitteln aus schon lange bestehenden jüdischen Zentren gespeist, neue Hetzer für den Aufruhr bezahlten. Diese systematisch durchgeführten und doch als zufällig erscheinenden Generalstreiks, kleinen Putsche und militärischen Aufruhrhändel sorgten dafür, daß eine wirkliche Volksgemeinschaft sich nicht heranbilden konnte, sondern daß die Leidenschaften immer erneut angefacht wurden, die Wut des unterdrückten Teils weiter anwuchs, um dann aus einer kleinen Putschkolonne eine riesige militärisch-politische Bewegung zu bilden. Nach einem solchen Siege von Millionenmassen, Schwärmern und Verschwörern kam meistens eine kurze Übergangszeit der Regierung eben dieser Weltdemokraten und Phantasten. Der halbjüdische Schwätzer Kerenski bleibt für alle Zeiten ein Symbol für diesen Zustand. Als ein Schwärmer und eitler Demagoge zugleich bildete er durch diese Eigenschaften ein führendes Element der Zersetzung, kam an die Spitze der Empörung, und unter seinem Übergangskabinett vollzog sich dann das Aufrücken des bewaffneten und sich organisierenden Verbrechertums. Die Entlassung sämtlicher Gefangenen aus den Gefängnissen, gleich ob kriminell oder politisch, ist immer das erste Zeichen einer marxistischen Empörung. Die Tausende der entlassenen Zuchthäusler werden dann von der siegreichen Revolution bewaffnet, und diese Bewaffneten entgleiten dann den Händen der gestikulierenden Demokraten, um die blutberauschte Sturmkolonne zu schaffen. Die Schwätzer von Menschheit und Weltverbrüderung sind dann durch Mord und Gewaltakte so kompromittiert, daß sie eine Rückkehr in das nationale Lager nicht mehr vollziehen können. sie sind somit gezwungen, die Herrschaft der roten Revolte mitzumachen, wo man sie dann noch eine Zeitlang duldet und bei der ersten Äußerung des Bedenkens erschießt oder aufhängen läßt. Die Beseitigung der Demokratie, ihrer jetzt unnütz gewordenen Ideen, ist dann die systematisch eingeleitete neue Phase, und der blutige Bürgerkrieg, in dem es kein Zurück mehr gibt, ist der entscheidende Wendepunkt auch beim Volk, das sich dem Verbrechertum der Großstädte, den Abenteurern, Verschwörern aus aller Welt unterwirft, oder aber in einer letzten Probe zu beweisen hat, ob es noch imstande ist, den Mächten des Untergangs einen Widerstand im Sinne einer neuen politischen Idee, verbunden mit einer militärischen Kraft, entgegenzusetzen.

Es wäre oberflächlich und falsch, angesichts dieser gleichbleibenden Entwicklung hier rein abstrakt sog. „weltpolitische Gesetze“ konstruieren zu wollen. Gewiß ist manche Entwicklung innerlich durch menschliche Temperamente und bestimmte Sachlagen begründet, aber die systematische Durchführung einer revolutionären Taktik, die Schaffung eben bestimmter Sachlagen, wie wir sie in diesen Jahrzehnten erleben, ist ohne eine zentrale Lenkung nicht denkbar. Das, was jetzt im spanischen Konflikt selbst für die blödesten Augen deutlich geworden ist: die Lenkung der bolschewistischen Kampfmethoden von Moskau aus, ist in diesen 20 Jahren überall bei Revolten der Fall gewesen, nicht immer so greifbar wie nach der Festsetzung der Bolschewisten in Spanien, aber doch ist sie immer vorhanden gewesen als zentrale Planung des Weltjudentums.

Auch darauf haben wir mit nimmermüder Energie seit 1919 hingewiesen. Wir haben entgegen allen Bedenken den Mut aufgebracht, mitten in einer großen Niederlage auch dieses Weltjudentum und seine Herrschaft in Deutschland anzugreifen, weil wir der Überzeugung waren und heute mehr denn je sind, daß der Bolschewismus in dieser Form ohne die jüdische Lenkung nicht möglich gewesen wäre; ohne diese jüdische Lenkung wären höchstens sehr verschiedenartige soziale Revolten zu verzeichnen. Es hat für uns nicht der Tätigkeit jüdischer Emigranten in Spanien bedurft, die eine wahre Hetzjagd auf irgendwie bekannte Deutsche in Madrid oder Barcelona inszenierten, es hat nicht des jüdischen Mörders bedurft, der unseren Landesleiter in der Schweiz erschoß [Wilhelm Gustfoff am 4. Februar 1936 in Davos ermordet ] und dafür öffentlich von den Judenblättern belobigt und verteidigt wurde, sondern wir haben das Wirken des Judentums in Rußland und in Deutschland mit unseren Augen gesehen, viele von uns haben sich mit diesem jüdischen Problem schon lange befaßt, so daß der Ausbruch des jüdischen Marxismus in der Welt nur als eine Bestätigung dessen erschien, was Kenner des jüdischen Wesens seit Jahrzehnten, ja seit Jahrhunderten behauptet haben.

Wenn Dostojewski in einem seiner Werke erklärt, daß am Ende der jetzigen Entwicklung als Herrscher in Rußland „freche Juden“ stehen würden, so hatte er in einer knappen Form das vorhergesagt, was in Rußland Tatsache wurde und was überall Tatsache werden wird, wenn die Völker sich die dauernden Herausforderungen widerspruchslos gefallen lassen. Von den zahlreichen politischen Memoiren unserer Zeit ist uns nur ein Beispiel bekannt geworden, wo ein Diplomat offen den Mut gehabt hat, die Dinge beim rechten Namen zu nennen. Dieser Diplomat ist der ehemalige britische Botschafter in Berlin Lord d’Abernon. In seinen Erinnerungen hat er mehr als einmal darauf hingewiesen, daß das jüdische Element in Sowjetrußland herrschend sei und sich weiter verstärke. Er hat weiter geschrieben, daß gerade die großen Juden in Deutschland eine Sympathie für dieses Rußland und seine Juden äußerten. Es wurde immer „eng gespielt“, wie ein ehemaliges großjüdisches Blatt in Berlin es vor vielen Jahren treffend gekennzeichnet hat. In unserem Kampfe sind wir nicht müde geworden, darauf hinzuweisen, daß alle diese Juden, die sich zu Anfang in Sowjetrußland zusammenfanden, wie Trozki, Sinowjew, Litwinow, Stecklow, Swerdlow usw., nicht zufällig da waren, sondern aus allen Staaten zusammenkamen, um durch eine in der Weltgeschichte nicht dagewesene Ausrottung Rache an der verzweifelten russischen Nation zu nehmen, die dieses Wüstenvolk instinktiv stets abgelehnt hatte.

Im vergangenen Jahr sind von dieser Stelle aus zahlreiche Nachweise dafür erbracht worden, daß sich die Dinge ungeachtet mancher Konkurrenzstreitigkeiten zwischen den Einzeljuden – da die Parasiten, wenn sie zu zahlreich werden, sich gegenseitig auffressen müssen – grundsätzlich nicht geändert haben. Ich möchte deshalb hier einige dokumentarische Hinweise geben, die auf Grund sowjetrussischer Angaben selbst den Nachweis für die immer enger werdende Verschwörerarbeit des Weltjudentums auch für das Jahr 1936 erbringen.

Stalin, der Chef der Dritten Internationale, ist kein Jude, allerdings auch kein Russe, sondern bekanntlich ein Kaukasier. Aber hinter ihm und über seine Schulter schaut sein Schwiegervater Lazarus Mosessohn Kaganowitsch. Er ist der Stellvertreter Stalins, und laut Anordnung der Sowjetregierung sind ihm in Abwesenheit des kaukasischen Diktators die gleichen Ehren wie diesem zu erweisen. Kaganowitsch herrscht fast unumschränkt, denn in alle wichtigen Posten der Polizei, der Innenpolitik, der roten Armee, des Außenhandels und der Diplomatie hat er im Laufe der letzten Jahre seine jüdischen Helfershelfer untergebracht. Nachstehend einige Daten.

Die Stelle, die von der jüdischen Regierung beauftragt war, alle nationalen Russen auszurotten, war bekanntlich die Tscheka, d. h. die außerordentliche Kommission zur Bekämpfung der Gegenrevolution. Als ihr bluttriefender Name selbst in Rußland nicht mehr verwendbar erschien, wurde sie umgetauft in das Volkskommissariat für innere Angelegenheiten, die sogenannte GPU Leiter dieses furchtbaren Instruments ist heute der Jude Jagoda, sein Stellvertreter Jakob Saulssohn Agranow.

Hauptverwaltung des staatlichen Sicherheitsdienstes: Leiter der besonderen Abteilung: Gay, M. I. – Jude. – Leiter der Wirtschaftsabteilung: Mironow, L. G. – Jude. Leiter der Auslandsabteilung: Slutzkij, A. A. – Jude. Leiter der Transportabteilung: Schanin, Abraham Mosessohn – Jude. Leiter der Hauptverwaltung der Miliz: Bjelskij, Leo Nahumssohn – Jude. Leiter der Antireligiösen Abteilung: Joffe, Josaias Leosohn (ehemaliger Hauptschriftleiter der Zeitschrift: „Der Gottlose“).

Hauptverwaltung des Außen- und Innenschutzes: Leiter der Hauptverwaltung: Mogilskij, B. I. – Jude. Hauptverwaltung der Konzentrationslager und der Verbannungsorte der „NKWD.“ (Innenkommissariat) der UdSSR.: Leiter der Hauptverwaltung: Bährmann, Jakob M. – Jude. Sein Stellvertreter: Firin, Samuel Jakobsohn – Jude. Leiter der Konzentrationslager und Verbannungsorte in Sowjet-Karelien und gleichzeitig Leiter des „Weißmeer“-Zwangsarbeitslagers für politische Gefangene: Kagan, Samuel L. – Jude. Stellvertretender Volkskommissar für Innere Angelegenheiten und Leiter der KPU. in der Sowjet Ukraine: Katznelsohn, S. B. – Jude. Leiter der Konzentrationslager und Verbannungsorte des Nordgaues: Finkelstein – Jude. Leiter des Zwangsarbeitslagers auf der Solowezkij-Insel „Slon“: Serpuchowskij – Jude. Leiter der Gebiets- und Gauverwaltungen im Moskauer Gebiet: Rappaport, Abrampolski, Fajwilowitsch, Schkljar, Selikmann usw.

Das ist nur eine kleine Auslese Es ergibt sich, daß die Leitung der gesamten Innenpolitik Sowjetrußlands sich in der Hand eines Gremiums befindet, das zu über 98 Prozent sich aus Juden zusammensetzt. Diesem Kommissariat für Innenpolitik steht zur Seite das Kommissariat für den Innenhandel. Dieses wird laut der amtlichen sowjetrussischen Zeitung „Iswestija“ vom 8. April 1936 gebildet aus einem Ausschuß, dem fast nur Juden angehören. Ich gebe nachstehend einige Namen und die Aufgaben der Genannten bekannt: Weizer, Israel Jakobssohn, Volkskommissar des Binnenhandels der UdSSR.; Lewensohn, M. A., stellvertretender Kommissar des Binnenhandels; Aronstamm, Gregor Nahumssohn, Leiter der staatlichen Handelsinspektion; Beddeshskij, Samuel B., Leiter des staatlichen Handels mit Schul- und Schreibutensilien; Weschner, Lazarus Abrahamssohn, Leiter des staatlichen Galanterie- und Strickwarenhandels; Ganelin, Israel E., Direktor des Schweinezuchttrusts der Vereinigten Moskauer Speisehäuser; Gittis, Israel Abrahamssohn, Leiter der Vereinigten Moskauer Speisehäuser; Goldmann, David M., Leiter der Vereinigten Speisehäuser des Dongebiets; Gordon, Lazarus G., Direktor des Industriewarenhandels des Moskauer Gebiets; Gumnitzkij, Tejfel Leossohn, Leiter des Binnenhandels des Kaliningebiets; Gurewitsch, Nachman Hirschsohn, Volkskommissar des Binnenhandels Weißrußlands; Guchmann, Salomon Isaaksohn, Direktor des „Mostorg“; Davidsohn, Benjamin A., Leiter der ersten Haupt. Verwaltung der lokalen Auktionen; Salinskij, Moses Isaakssohn, Volkskommissar des Binnenhandels der Tatarenrepublik; Selenskij, Isaak Abrahamssohn; Vorsitzender des Präsidiums des Zentralkonsumgenossenschaftsverbandes der UdSSR, und RSFSR.; Süßmann, G. A., Leiter des Binnenhandels des Odessaer Gebiets; Kaganowitsch, Leo Nahumssohn, Leiter der Kiewer Abteilung des „Sojusprodmag“; Kaplan, Sophie, Direktor des Speisehäusertrusts des Frunsenskij in Moskau; Kremin, Lazarus Isaaksohn, Direktor des Weißrussischen Nahrungsmittelhandels; Nodel, Wolf Abrahamssohn, Redakteur der Zeitung „Sowjetfkaja Torgowlja“; Smorgonskij, Efim Mosessohn, Leiter der Bakuer Binnenhandelsvertretung; Shalamejser, H. L., Direktor des städtischen Industriewarenhandels in Rostow am Don; Schinkarewskij, Nahum J., Direktor des staatlichen Kleinhandels mit Kolonialwaren; Epstein, Meier Samuelssohn, Leiter der Moskauer Binnenhandelsabteilung usw.

Der Binnenhandel wird also durch einen neunundneunzigprozentigen jüdischen Ausschuß geleitet. Es versteht sich, daß zu der Beherrschung der Innenpolitik und des Innenhandels in der Zeit der Aufrüstung der roten Armee auch die Beherrschung der Kriegsindustrie kommt. Dieses Kontrollkomitee für die Aufrüstung Sowjet-Judäas wurde am 20. April 1935 gebildet und auf Anordnung des Rats der Volkskommissare vom 10. Juli 1936 in entsprechender Weise erweitert. Die Sowjetzeitungen „Sa Industrialisaziju“ vom 20. April 1939 (Nr. 92) und „Iswestija“ vom 11. Juni 1936 (Nr. 135) geben die Namen und Aufgaben der Mitglieder wieder, von denen ich nur einige wichtige Juden anführe: Kaganowitsch, Michael Mosessohn, stellvertretender Volkskommissar der Schwerindustrie, stellvertretender Vorsitzender des Beratungsausschusses und Leiter der Hauptverwaltung der Flugzeugindustrie; Ruchimowitsch, M. L., stellvertretender Volkskommissar der Schwerindustrie und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses; Gurewitsch, A. D., Leiter der Hauptverwaltung der metallurgischen Industrie; Kagan, I. B., Leiter und Chefingenieur des Kapitalbaues der Hauptverwaltung der Kohlenindustrie; Israelowitsch A. I., Leiter der Hauptverwaltung der Gasindustrie; Ginsburg, S. S., Leiter der Hauptverwaltung der Bauindustrie; Galperin, E. J., Chefingenieur der Stickstoffindustrie; Bitker, G. S., Leiter der Hauptverwaltung der Gummiindustrie; Buskin, D. A., Direktor der Tscheljabinsker Traktorenfabrik; Fuschmann, A. M., Leiter der Hauptverwaltung der Waggonindustrie; Alperowitsch, E. M., Leiter der Hauptverwaltung der Werkzeugmaschinenbauindustrie; Figatner, J. G., Leiter des Arbeitssektors beim Volkskommissariat der Schwerindustrie; Fainberg, W.G., Leiter der Hauptverwaltung des Bergwerksmaschinenbaues; Kagan, B. D., Leiter des Trusts „Prodmaschina“; Frumkin, M. L., Leiter des chemischen Trusts „Sojuschimplastmaß“; Bierenzweig, M. B., Leiter des Auslandssektor des Volkskommissariats der Schwerindustrie; Israelwitsch, E. J., Chefingenieur der Hauptverwaltung des landwirtschaftlichen Maschinenbaues; Sluzkij, S. B., Leiter des Aserbejdshanischen Erdölkombinats; Rosenojer, S. L., Leiter des Erdöltrusts und Gasindustrie in Grosnyj; Falkowitsch, S.J., Leiter der Maschinenbaufabrik „Ordshonokidse“ in Kramasorsk; Lewenberg, M.G., Chefingenieur der Maschinenbaufabrik „Ordshonokidse“; Schejmann, J. B., Direktor der Lokomotivbaufabrik in Woroschilowgrad; Izshaken, Josef Isaaksohn, Direktor der Turbogenerotorenfabrik in Charkow; Fränkel, A. M., technischer Direktor des Dnepropetrowsker Aluminiumkombinats; Slotschewskij, Ilja Jesaiassohn, Werkzeugsdirektor der Makeewsker metallurgischen Fabrik; Granberg, Ljubim Isaaksohn, Werksdirektor der metallurgischen Fabrik „Djershinskij“; Rowikowitsch, Efim Mosessohn, Leiter des Maschinenbaues der Tula-Waffenfabrik. Neuerdings: Bruskin, A., zweiter stellvertretender Kommissar der Schwerindustrie „Iswestija“ Nr. 183 vom 7. August 1936), usw.

Auch in der Leitung der Aufrüstungsindustrie ist der Prozentsatz des Judentums mit 95 bis 98 Prozent zu errechnen.

Das Volkskommissariat für Ernährung besteht ebenfalls zu 96 Prozent aus Juden. Darunter: Belenkij, Markus Natanssohn, stellvertretender Volkskommissar für Ernährung; Dukor, Hirsch Josefssohn, Leiter der Finanzabteilung; Schatschan, Abrahamssohn, Leiter der Planwirtschaftsabteilung; Strikowskij, Leo Saulssohn, Leiter der Hauptverwaltung der Fleischindustrie; Gieber, B. W., Leiter der Hauptverwaltung der Butterindustrie; Bronstein, G. A., Leiter der Hauptverwaltung der Milchindustrie; Margolin, G. S., Leiter der Hauptverwaltung der Margarineindustrie; Glinskij, Abraham Lazarussohn, Sprit- und Schnapsindustrie; Sawodnik, I. S., Leiter der Hauptverwaltung der Makkaroniindustrie; Kissin, Abraham Ananjassohn, Leiter der Hauptverwaltung der Bierhefeindustrie; Simin, Miron Isaakssohn, Bevollmächtigter des Ernährungskommissariats für das Leningrader Gebiet; Nikolajewskij, Leo Salomonssohn, Bevollmächtigter des Ernährungskommissariats für die Ukraine; Breitmann, Alexander Salomonssohn, Leiter des ukrainischen Konserventrusts.

Da laut seinem Talmud-Religionsgesetz als Ausdruck einer Rasseneigenart der Jude ungern Soldat wird, da er für kriegerische Organisation und strategische Überlegung keinerlei Begabung besitzt, so weist der Offiziers- und Soldatenstand der roten Armee nicht viel Juden auf. Zwei jüdische „Generäle“ bilden allerdings den Stolz des Weltjudentums; im übrigen aber hat die jüdische Sowjetregierung dafür gesorgt, daß eventuelle nationalrussische Instinkte in der roten Armee scharf durch jüdische Spitzel beobachtet werden. Darum ist die sogenannte politische Verwaltung der roten Arbeiter- und Bauernarmee geschaffen worden, die ein rein jüdisches Instrument darstellt. Bei jedem Befehlshaber ist ein jüdischer Spion dabei, jederzeit bereit, einen Offizier der jüdischen Mord-GPU. zu überliefern. An der Spitze dieser das ganze russische Offizierskorps entwürdigenden politischen Kontrolle der roten Armee steht der Jude Jankel Gamarnik aus Kiew. Dazu noch: Schifres, Arkadius Leossohn, Leiter der kriegswirtschaftlichen Akademie; Stern, Gregor Isaaksohn, Sonderbeauftragter des Kriegskommissars; Gekker, Samuel Aaronssohn, Leiter der Abteilung für auswärtige Beziehungen im Volkskommissariat für Landesverteidigung; Kosanskij, Eugen Simonsohn, Leiter der Mobilmachungshauptverwaltung der RKKA.; Fischmann, Jakob Mosessohn, Leiter der Chemieverwaltung der RKKA.; Aschlej, Peter Mosessohn, Leiter der Finanzverwaltung der RKKA.; Rogowskij, Nahum Jesaiassohn, Leiter der militärwirtschaftlichen Verwaltung; Landa, Moses Mosessohn, Hauptschriftleiter der „Kraßnaja Swesda“; Turowskij, Simon Jakobssohn, Leiter der politischen Verwaltung der Luftstreitkräfte der RKKA.; Germanowitsch, Moses Jakobssohn, Politischer Gehilfe des Kommandeurs der nordkaukasischen Militärbezirke; Uritzkij, Salomon B., politischer Gehilfe des Kommandeurs des transkaukasischen Militärbezirks; Tairow, G. A., Politischer Gehilfe des Kommandeurs des sibirischen Militärbezirks; Aaronstamm, Lazarus Nahumssohn, politischer Gehilfe des Kommandeurs der besonderen fernöstlichen Armee; Grischin-Rabinowitsch, Aaron Samuelssohn, Politischer Gehilfe des Chefs der baltischen Flotte, usw.

Es ist klar, daß damit die jüdische Schmarotzerherrschaft durch eine Unzahl von großen und kleinen Spionen gesichert erscheint, und wenn man hinzufügt, daß der Jude Rosowski am 7. Februar 1936 zum stellvertretenden Obersten Staatsanwalt der Sowjetunion und zugleich zum Obersten Militärstaatsanwalt der roten Armee ernannt wurde, so ergibt sich die wahrhaft symbolische Tatsache, daß die Juden Kläger sind und zugleich Richter über das Volk Rußlands und die angebliche russische rote Volksarmee.

Das Bild wäre aber noch nicht vollendet, wenn nicht auch die getarnte außenpolitische Tätigkeit der Sowjetunion sich in jüdischen Händen befände. Laut der amtlichen Zeitung „Iswestija“ vom 8. Mai 1936 (Nr. 107) wurde beim Volkskommissariat des Außenhandels ein beratender Ausschuß gebildet. Diesem gehören etwa 34 Juden an, von denen ich einige nennen möchte:

Rosenholz, A.P., Volkskommissar des Außenhandels; Barit, Jakob Mosessohn, Hauptbuchhalter des Außenhandelskommissariats; Briskin, Moses A., Handelsvertreter der UdSSR, in Finnland; Gendin, Jakob Mosessohn, Leiter der Importverwaltung des Außenhandelskommissariats; Gurewitsch, Samuel, Dienstrang nicht angegeben; Diwowitsch, Abraham Israelsohn, Dienstrang nicht angegeben; Sabelyschinskij, Chaim Mosessohn, Leiter des Sektors für Kaderausbildung beim Außenhandelskommissariat; Kraewski, R. Israelssohn, Vorsitzender des Union-Holzexports; Lewin, M. J., Leiter des Sektors für Handelsvertretungen beim Außenhandelskommissariat; Lewin, Alexander Mosessohn, Leiter der Holzbörse in Archangelsk; Messing, Stanislaus Adamsohn, Leiter der Außenabteilung der sowjet-mongolischen Verwaltung des Außenhandels, Mitglied des Rates für Außenhandel; Nepomnjaschtschty, Lazarus L., Handelsvertreter der UdSSR, in Schweden; Pewsner, Josef M., Vorsitzender des Union Naphtaexports; Pickmann, Jakob Abrahamssohn, Handelsvertreter in Litauen; Rabinowitsch, P. J., Leiter der Exportverwaltung des Außenhandelskommissariats; Rosow, David Aaronsohn, Dienstrang nicht angegeben; Tajitz, M. I., Leiter des planwirtschaftlichen Sektors des Außenhandelskommissariats.

Somit liegt auch das Schicksal von über 160 Millionen Russen und anderer Völker der Sowjetunion auch auf dem Gebiet des Außenhandels in rein jüdischen Händen. Daß die bolschewistischen Botschafter ebenfalls zum großen Teil Juden sind, ist selbstverständlich. Doch mußte man hier und da noch auf Empfindungen der Völker Rücksicht nehmen. Auch waren die vielleicht in Aussicht genommenen Juden derart, daß man sie zwar in Rußland gebrauchen, aber selten im Ausland vorzeigen konnte, ohne nicht sofort eine antijüdische Bewegung zu entfachen. Ohne hier die Namen zu nennen, können wir feststellen, daß die sowjetrussischen Hauptvertreter sich zusammensetzen aus 7 Russen, 3 Armeniern und 16 Juden. An der Spitze dieser ganzen Vertreterschaft steht als ihr Herr der allen bekannte Außenkommissar Sowjetrußlands Litwinow (Wallach Finkelstein). Dieser Herr wurde vor einigen Jahren wegen dunkler Geschäfte aus London ausgewiesen. Einer der Haupttriumphe des Weltjudentums war es deshalb, daß der gleiche Litwinow als Vertreter Sowjetrußlands und des Weltjudentums vor dem Genfer Völkerbund sprechen konnte und, vor allen Dingen, als dieser aus England Ausgewiesene im Jahre 1936 mit in den ehrwürdigen St.-James-Palast zu London berufen wurde, um dort als Richter über sogenannte Vertragsverletzungen Deutschlands zu urteilen, als das Deutsche Reich von seinem selbstverständlichen Recht Gebrauch machte und unser durch das französisch-sowjetrussische Militärbündnis bedrohte Rheinland wieder in seinen Schutz nahm.

Diese Darstellung ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Bilde einer furchtbaren weltpolitischen Verlumpung, und wie immer Staatsmänner und Philosophen sich zu dem jüdischen Phänomen auch stellen mögen, es ist nicht zu bestreiten, daß die Regierung der Sowjetunion fast nur von jüdischen Interessenten bestimmt wird und daß es somit dem russischen Volk gestohlenes rein jüdisches Geld ist, das in der ganzen Welt den Aufruhr der Unterwelt gegen die Kultur Europas und gegen die heiligen Überlieferungen aller Völker zu entfachen bemüht ist.

Man kann deshalb Marxismus und Bolschewismus nicht mit Erfolg bekämpfen, wenn man das Judentum ausnimmt Alle solche Versuche, sich um die Kernfrage herumzudrücken, müssen auf die Dauer ergebnislos sein. Die „guten Juden“, die jeder Judenfreund vorzuweisen hat, sind bestenfalls einige Grenzerscheinungen, wie sie durch ein jahrhundertelanges Zusammenleben natürlich auftreten, im Wesen ist der Bolschewismus die Form der jüdischen Weltrevolution, der riesig angelegte „messianische“ Versuch, Rache am ewig fremden Charakter der Europäer, und nicht nur der Europäer, zu nehmen.

Das, was die Juden in Spanien getan haben an Zerstörung von Hunderten von Kirchen, an Niedermetzelung besten spanischen Blutes, ist die jüdische Rache an König Ferdinand und Isabella, die einmal die Juden aus dem Lande weisen mußten. Sie haben das allerdings nicht restlos getan, sondern glaubten durch Taufe den Juden ändern zu können. Diese Nachkommenschaft der getauften Juden, die sogenannten Marannen, waren die Führer der scheinbar liberalen Revolution und sind nun durch die Sowjetjuden abgelöst worden.

*

Aus dieser ganzen Situation ergibt sich, daß die kurz befristete Außenpolitik mit Tag zu Tag wechselnden Beschlüssen die verhängnisvollste Art geworden ist, heute Schicksale der Völker zu lenken. Diese Politik der Aushilfen mag für Friedenszeiten ihre Berechtigung haben, in den entscheidenden Weltkonflikten unserer Zeit aber ist es nötig, daß an die Stelle von Kompromißnaturen Männer treten, die die Gesamtheit der Vergangenheit eines Volkes lebendig als verpflichtendes Vermächtnis fühlen und die den Mut aufbringen, auch die sogenannten „bewährten Methoden“ einer Staatsführung der Vergangenheit einer Neubewertung zu unterziehen. Und für uns ergibt sich heute die eine Tatsache, daß der Bolschewismus eine bestimmte Anschauung der Welt, jedenfalls in seiner Führung, repräsentiert: es ist die Weltanschauung der Unterwelt, die grundsätzliche Aufpeitschung aller schäbigen Triebe eines zersetzten Menschentums, verbunden mit einem wahnsinnigen Haß eines fremden Parasitenvolkes das durch die schrankenlose Großherzigkeit eines Zeitalters in einer unglücklichen Stunde das Staatsbürgerrecht Europas geschenkt erhalten hat. Eine solche politisch und militärisch organisierte Weltverschwörung, der, wenn auch mit unbegründeter Hoffnung, Millionen Verzweifelter anhängen, kann nicht mehr allein mit Polizei und Militär niedergeschlagen werden. Die Tatsache des riesigen Ausmaßes der Empörung zeigt aber für jeden tieferblickenden Forscher, daß offenbar die alten Mächte, die erklärten, die Kultur und Religion Europas zu schützen, zu schwach waren und zu schwach sind, um diesem Ansturm eine lebenskräftige neue Macht entgegenzusetzen. Die verneinende Wertung der alten kulturellen und staatlichen Kräfte liegt nicht nur in der Tatsache der Entfremdung von Millionenmassen, sondern auch in der charakterschwachen Verteidigung einer von ihnen angeblich verteidigten Kulturwelt. Lamentierende Priester und Pfarrer hätten also alle Ursache, dem Nationalsozialismus zu danken, daß er sie vor dem Schicksal ihrer Amtsbrüder in Rußland und Spanien bewahrt hat. Sie sollen nicht nur anderen Buße predigen, sondern einmal auch sich selber.

Die Überwindung der bolschewistischen Lehre ist nur und ausschließlich durch einen neuen Glauben, durch einen aus dieser Weltanschauung geborenen Willen zur Tat und dann durch die entscheidende Tat selbst möglich.

*

Wir haben anfangs jene Taktik gekennzeichnet, nach der die bolschewistischen Revolutionen zum Teil siegten, zum andern Teil versucht haben, zum Siege zu gelangen. Genau so wie diese unmittelbare politische Taktik vom jüdischen Zentrum aus bestimmt wird, so auch jene geistigen Einwirkungsmethoden, die den Zweck verfolgen, eine Verwilderung und Vertauschung aller Begriffe in der Welt herbeizuführen. Einige Beispiele.

Die Weltanschauung Sowjet-Judäas erklärt, daß der Bolschewismus keine Rassenfrage kenne, Unterschiede zwischen sogenannten Rassen nicht bestünden. Der gleiche Bolschewismus aber rüstet die Neger planmäßig zu einem Rassenaufstand gegen die weißen Menschen. Kürzlich berichtete der Moskauer Sender triumphierend von einem Negerkongreß in den Vereinigten Staaten und schilderte als die Hauptaufgabe dieses Kongresses, den Aufstand der schwarzen Rasse gegen den weißen Bedrücker zu organisieren.

Über diese Frage hinaus verneint der Bolschewismus grundsätzlich das Volkstum als politische und kulturelle Grundlage des menschlichen Lebens. Er hat dieser angeblichen Einsicht öffentlich dadurch Ausdruck gegeben, daß er in dem Staat, den er beherrscht, den Namen Rußland überhaupt abgeschafft hat und sich Sowjetunion bzw. Vereinigte Sowjetrepubliken nennt. Trotzdem nimmt die Sowjetpropaganda gerade die völkischen Instinkte der verschiedenen Nationen als eine gegebene Tatsache hin, mit deren Aufstachelung sie glaubt, die bisherige Ordnung stürzen zu können. Die Aufwiegelungsarbeit, die der Bolschewismus in Indien und in den Philippinen oder in den Kolonien treibt, trägt den gemeinsamen verführerischen Titel „Befreiung der unterdrückten Völker“. Das Endergebnis bolschewistischer Gewaltpolitik ist dann aber immer, daß zwar möglicherweise das eine Volk von einer Herrschaft befreit wurde, um dann unter die brutalste aller Diktaturen, unter die Gewalt der Sowjets zu geraten.

Der Bolschewismus erklärt, daß er der Todfeind des Kapitalismus sei; in Wirklichkeit sind die Bolschewisten mit jüdischen Millionen gespeist worden, und der Kommunismus hat tausendfach die Tatsache entlarvt, daß er zwar eine Bewegung zur Zerstörung des nationalen Kapitals und Eigentums ist, aber gerade auch ein Instrument, um dieses enteignete Eigentum dann in jüdische Hände zu spielen. In Sowjetrußland herrscht heute nicht der Arbeiter und Bauer, sondern der brutalste Staatskapitalismus, rein jüdisch geleitet.

Der Bolschewismus erklärt, die Diktatur des Proletariats in allen Staaten aufrichten zu wollen. Wo er das nicht unmittelbar erreichen kann, wie etwa in Frankreich, ist dann scheinbar der Kommunismus sogar – demokratisch geworden. Er betont unter dem Absingen der Marseillaise seine Liebe selbst zur französischen Trikolore, und indem er die Sozialdemokraten als die Verräter am Sozialismus kennzeichnet, bildet er sich eine halb-bürgerliche Gruppe – die sogenannte Volksfront, um mit deren Hilfe ein Kerenski-Übergangskabinett zu errichten, als Vorstufe für den jüdisch-bolschewistischen Gewaltterror wie in Madrid, Barcelona und Moskau.

Der Bolschewismus erklärt, einen Kampf gegen den Militarismus zu führen, und überall tritt er als Prediger des Pazifismus und des Weltfriedens auf. Zu gleicher Zeit aber rüstet die Sowjetunion die größte Armee der Welt, siedelt hunderttausende finnische, weißrussische Bauern aus ihren Stammsitzen an der westlichen Grenze Rußlands aus und baut dort Festungen, Betonstände, Chausseen und Militärflugplätze, um nach dem eventuellen Gelingen einer bolschewistischen Revolution im westlichen Europa mit der ganzen Kraft dieser jüdisch geleiteten Sowjetarmee vorzustoßen. Diesem Zweck dient der französisch-sowjetjüdische Militärpakt ebenso wie das Bündnis mit der Tschechoslowakei. Auf ihrem Territorium werden unter Leitung von 100 russischen Offizieren und Ingenieuren bis Ende 1936 170 Flughäfen fertiggestellt sein, von denen die Hälfte, also rund 85, Sowjetrußland allein zur Verfügung stehen als Zwischenstationen für den vorbereiteten Überfall auf Europa. Und das rumänische Volk wird mit allen Mitteln der Einschüchterung zur Nachahmung verführt, damit das rumänische Gebiet ein Durchmarschland für eine Sowjetarmee abgibt bzw. Bukarest keinen Protest erhebt, wenn die Flugschwärme aus Moskau über Rumänien nach der Tschechoslowakei, dem heutigen Flugzeugmutterschiff Sowjetjudäas, fliegen.

So ist auch die Parole Sowjetrußlands vom Weltfrieden die größte und frechste Irreführung der Völker gewesen, und das Symbol dieser Unverschämtheit ist der Jude Litwinow, der mit seinen Leuten die bolschewistische Weltrevolution in allen Staaten bezahlt, in Genf aber von lauteren Friedensabsichten der Sowjetunion daherlügt.

An Stelle des nur einseitigen früheren nationalumgrenzten Militarismus ist ein doppelter Militarismus des Weltjudentums getreten in Gestalt des bewaffneten Proletariats der Weltstädte und des Verbrechertums auf der einen Seite und in der Gestalt einer Riesenarmee Sowjetrußlands als von außen ansetzende Bedrohung aller Staaten Europas und Asiens.

Der Bolschewismus hat erklärt, den befreienden Klassenkampf der Arbeiter und Bauern zu führen, um mit einer klassenlosen Gesellschaft der Welt Frieden und Wohlfahrt zu schenken. In Wirklichkeit ist das Ziel seiner Tätigkeit und die Absicht dieser Tätigkeit die Herstellung einer jüdischen Herrschaft und Bourgeoisie, wie die heute Sowjetrußland aufweist und wie sie bei einem Siege des Bolschewismus in allen Staaten auftreten würde.

Alle diese Propagandaprägungen der Sowjetunion sind ein betäubendes Opium für Geist und Seele der Menschen eines schicksalsschweren Zeitalters gewesen; skrupellos ist dann das Verbrechertum der Erbe aufgerührter Millionen geworden, und heute flackern die Zeichen eines Weltunterganges durch alle Staaten. Während Tausende von Fackelträgern das Feuer des Friedens und des edlen Wettkampfes aus Olympia nach Berlin trugen, trägt dieses Verbrechertum die brennende Fackel der Zerstörung durch alle Völker der Welt. Damit ergibt sich eine harte Kampfansage aller jener, die noch Mut besitzen, ihre Kultur, die große Vergangenheit ihrer Nation und eine Zukunft des Aufbaues zu schirmen. Manche Kritiker haben überlegen lächelnd erklärt, der Nationalsozialismus hätte dem deutschen Volke keine Freiheit gebracht, sondern es eingeengt in Disziplin und Pflichten. Diese liberale Überheblichkeit hat eines dabei übersehen: die Revolution im Namen der grenzenlosen Freiheiten hat zur Anarchie des jüdischen Bolschewismus geführt. Die nationalsozialistische Revolution dagegen war eine Revolution nicht schrankenloser Freiheiten, sondern eine große Selbstbesinnung Deutschlands, sie war eine Revolution der Pflichten. Und die Wahl dieser Pflichten, das ist unsere Freiheit!

Man spricht wieder viel von Europa und der Kultur des Abendlandes. Dieser Kultur ist von Moskau der Kampf auf Tod und Leben angesagt. In Genf wurde sie durch die Aufnahme Sowjetjudäas [18. September 1934] von ihren angeblichen Verteidigern schmählich verraten.

Europa, seine Existenz und Zukunft wird heute vor allem andern in Berlin geschützt. Wir sind der Überzeugung, wenn jede Nation in ihrer Form sich durch eine mutige Tat zu ihrer Pflicht gegenüber Vergangenheit und Zukunft bekennt, daß dann auch die bolschewistische Gefahr noch in letzter Minute gebannt wenden kann. Wir in Deutschland sind stolz, daß in unserem Führer und in unserer Bewegung der Bolschewismus und das verbrecherische Judentum ihren entscheidenden Gegner gefunden haben, und wir geben das Versprechen ab, daß diese zerstörenden Kräfte, solange wir und unsere Nachkommen leben, sich niemals mehr in Deutschland erheben werden.


Deutscher lies die Bücher von Alfred Rosenberg!



Noch mehr Bücher anderer nationalsozialistischer Autoren findet ihr in der Bibliothek des 3. Reichs. Einige der Bücher sind auch als Hörbuch verfügbar!

41 Gedanken zu “Weltgefahr – Sowjet-Judäa – Rede von Alfred Rosenberg (10. September 1936)

  1. WIR HABEN IN DEUTSCHLAND seit 70 Jahren DIE FEINDE IM EIGENEN LAND: Zionisten (= deutsch-feindliche bis deutschtodfeindliche Juden, die offen und verdeckt gegen das deutsche Volk aktiv sind), und Juden, die diese Zionisten decken und unterstützen. Wobei sich beide Varianten, jüdische Zionis-ten und Juden, als Deutsche ausgeben. Seit 70 Jahren.
    *
    Wir haben seit 1945 fast ausschließlich verheimlicht jüdisch-zionistische Bundeskanzler (Mehrzahl) und heute eine verheimlicht zionistische Bundeskanzlerin, zionistische Bundespräsidenten, mehrheitlich jü-disch-zionistische Regierungen und Oppositionen, zionistische Ministerien, zu 99 % zionistische Mas-senmedien (diese Aufzählung ist noch nicht vollständig). Und sie alle führten und führen seit 1945 bis heute verdeckt weiter schleichend Krieg gegen das echtdeutsche Volk.
    *
    Durch das zionistisch erfundene, haftungslose Parteien-System scheint es nur so, dass wir bei jeder Wahl eine Auswahl hätten zwischen scheinbar unterschiedlichen Parteien. In Wirklichkeit ist JEDE Partei in den Funktions- und Schlüsselstellen mit Zionisten besetzt. Uns Deutschen ist nur die Wahl erlaubt zwi-schen Zionist A oder Zionist B oder Zionist C oder Zionist D … (außer, vielleicht, bei den völkischen, EU-kritischen und globalisierungskritischen Parteien, doch die Stimmen für Parteien werden beim Auszählen durch Zionisten unten gehalten. Wie schon der jüdische Kommunist Stalin sagte: „Es ist nicht wichtig, wie das Volk abstimmt, sondern wie man auszählt.“).
    *
    Das ist nicht nur so bei Wahlen auf Regierungsebene, sondern bis hinunter zur Kommunalebene: Wenn einmal, in seltensten Ausnahmefällen, ein Echtdeutscher Bürgermeister wurde nach 1945, so könnt Ihr gewiß sein, daß das aus zionistischer Sicht eine Panne war, und dass dann die Stellvertreterstellen, d.h. der 2. und 3. Bürgermeister, verheimlichte Zionisten sind.
    *
    Hier eine Karikatur des „Parteienwählers“

    (lässt sich leider nicht hochladen. Die Karikatur zeigt den Parteienwähler, der brav immer wieder und wieder eine steile Treppe hoch steigt (= Wahlvorgang). Die Treppe endet abrupt (= mit Abgabe des Stimmzettels hat der Parteienwähler alle Rechte an Zionisten verloren, ist völlig machtlos und rechtlos geworden), was er nicht merkt, so dass er nun in den Abgrund tritt und tief herunterfällt, sich selbst schwerst verletzt, durch JEDE Parteien-Wahl. Weil er dieses jüdisch erfundene haftungslose Parteien-System nicht durchschaut, und weil ihm seit Schulzeit eingehämmert wurde, „Wahlrecht sei Wahlpflicht“, fühlt er sich verpflichtet, bei jeder Wahl erneut zu wählen, rappelt sich also zur nächsten und übernächs-ten und überübernächsten Wahl erneut auf, trotz aller erlittenen Verletzungen, Gesetzesschändungen und Demütigungen durch die gewählten „Volkszertreter“ nach jeder einzelnen vorhergehenden Wahl, bei jedweder Partei, die er gewählt hat. Er steigt erneut die steile Treppe hoch (= wählt erneut haftungslose, deutschfeindliche Politiker und Parteien, diesmal andere, neue Gesichter und Parteien, die ihm vorge-setzt wurde, weil man gemerkt hat, dass das echtdeutsche Wahlvolk den alten Parteien und Gesichtern endgültig nicht mehr traut, aber es wurde schon längst dafür gesorgt, dass auch diese neue Partei und diese neuen Gesichter, die zur Wahl stehen, in der Mehrheit aus haftungslosen verheimlicht zionisti-schen Zertretern des deutschen Volkes bestehen), um erneut tief auf die Nase zu fallen, denn der Wähler ist erneut, zum X-ten Mal, betrogen worden durch das haftungslose jüdisch erfundene Parteiensystem mit verheimlicht deutschfeindlichen, zionistischen Politikern und Parteien.
    *
    Der Wähler wird regelmäßig, von JEDER Partei, betrogen, ganz egal, welche Partei er gewählt hat, denn JEDE Partei ist zionistisch gegründet, oder zionistisch unterhöhlt und übernommen (vielleicht mit Aus-nahme der völkischen-nationalen und zugleich EU-und globalisierungskritischen Parteien, jedoch ver-sucht man ständig, diese völkisch-nationalen Parteien durch Spitzel und geheimdienstlich zu infiltrieren, auch um von solchen eingeschleusten Geheimdienstlern Anschläge verüben zu lassen, die dann diesen völkisch-nationalen deutschen Parteien in die Schuhe geschoben werden sollen, damit sie in den Augen der Wähler als unwählbare Kriminelle erscheinen. Das ist zionistische Geheimdienst-Taktik seit 70 Jah-ren.)
    *
    Und der Parteienwähler kann keine Partei, für den Betrug zum Schaden des deutschen Volkes, nach der Wahl in Haftung nehmen. Der Wähler ist also IMMER der schwer Betrogene nach jeder Parteienwahl. Er ist völlig machtlos und rechtlos geworden mit Abgabe des Stimmzettels.
    *
    Lösung: KEINE PARTEIEN, sondern persönlich haftende, direkt NUR vom deutschblütigen Volk gewählte, bewährte Vertrauensleute als Volksvertreter, wie in der uralten, mind. 30.000 Jahre lang bewährten, germanischen Hochkultur. (Buchtipp: „Sittengesetze unserer Art“ vom wahrscheinlich ermordeten Rechtsanwalt Jürgen Rieger).

    Das Wissen über die HOCHKULTUR DER GERMANEN, unserer deutschen Vorfahren, war in der Geschichtsschreibung 800 Jahre lang wohlbekannt, wird aber seit 70 Jahren mit Macht und Ge-walt unterdrückt und unter strengstem Verschluss gehalten von den Kirchen, Klöstern und Frei-maurern (alle drei verheimlicht zionistische Organisationen, unter zehntausenden von anderen Namen kirchlich-klösterlicher und freimaurerischer Unterorganisationen, aber gemeinsam am gleichen Ziel arbeitend, der Zerstörung und Ausmerzung der weißen, germanischblütigen Rasse und der Beschlagnahme Deutschlands für Zionisten und Juden, die sich vor aller Welt als „Das Deutsche Volk“ ausgeben wollen und es bereits tun.
    *
    Also völliger Boykott der Parteien-Wahlen und Erzwingung PERSÖNLICH HAFTENDER DEUTSCH-BLÜTIGER VOLKSVERTRETER, und zwar direkt NUR vom deutschblütigen Volk (und zwar nur von deutschblütigen Männern und Frauen, die schon Verantwortung für eine eigene Familie mit mind. 1 Kind tragen) direkt gewählte, hochintelligente, bewährte, persönlich haftende Vertrauensleute aus dem deutschblütigen Volk, als Volksvertreter und als Führer auf Zeit.

    Und zwar Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, und gleichzeitig Fachleute auf ihren Gebieten, die alle die unterdrückte wahre Geschichte des deutschen Volkes bestens kennen und für das deutsche Volk schon seit Jahrzehnten kämpfen wie Löwen, und dafür zu Unrecht gerichtlich verfolgt, mit Berufsverbot belegt, mit Auftrittsverbot belegt, inhaftiert wurden, die sich aber nicht haben beugen lassen. Ihre Prozes-se wurden von den zionistischen Medien totgeschwiegen. Um nur einige dieser Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk zu nennen:

    – Rechtsanwältin Sylvia Stolz
    – Uhrmachermeister Udo Pastörs
    – Rechtsanwalt und Schriftsteller Horst Mahler
    – Dipl.-Chemiker Dr. Ernst Gauß, der unter dem Pseudonym Germar Rudolf die angeblichen Gas-kammern wissenschaftlich untersuchte und die zionistischen Jahrhundert-Lügen und -fälschungen darüber entlarvte, und zahlreiche Bücher darüber schrieb, die im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten zionistisch unterdrückt sind,
    – Journalist Gerd Honsik (Buch „Freispruch für Hitler“, unbedingt lesen, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen im Internet zu finden, wenn man zäh sucht, denn es wird täglich tausendefach ge-löscht, seit es das Internet gibt,
    – Gymnasiallehrer und Wahrheitskämpfer Günter Deckert
    – Dipl.-Ing. und Wahrheitskämpfer Wolfgang Fröhlich,
    – Lehrer und Wahrheitskämpfer Friedrich Töben,
    – Verleger und Wahrheitskämpfer Ernst Zündel,
    – Kriminologe, Journalist und Schriftsteller Dr. Claus Nordbruch,
    – Dipl.-Politologe und Verleger Udo Walendy
    – Wahrheitskämpfer Frank Rennicke, dessen 2malige Kandidatur als NPD-Bundespräsidenten von allen Massenmedien völlig totgeschwiegen wurde
    – Graphiker Gerhard Ittner
    – Dipl.-Ing. Gustl Mollath, der die geheimen kriminellen Privatisierungen deutscher Grundversor-gungseinrichtungen zugunsten von Zionisten bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg aufdeckte und dafür 7 ½ Jahre in der Psychiatrie mundtot gemacht wurde, während sein Haus versteigert wurde
    – und tausende andere, die sich bereits jahrzehntelang als aufrechte Kämpfer für die Wahrheit, Ehre und Freiheit für das echtdeutsche Volk bewährt haben und sich nicht haben beugen und nicht ha-ben kaufen lassen, obwohl sie zionistisch, d.h. medial, politisch, staatlich und kirchlich sowie durch das zionitische Wikipedia gerufmordet, gehetzt und geschädigt wurden, wiederholt ungerechtfertig-te Geld- und Haftstrafen erlitten, um sie mundtot zu machen, zionistischer Verfolgung um die gan-ze Erdkugel, Mordanschlägen und jahrzehntelanger im zionistischen Wiki(=lügi)pedia begangener Rufmorde ausgesetzt waren, die sie haben erleiden müssen durch zionistischen Medienmacht-mißbrauch, und auch Willkür durch zionistische Teile von Justiz, Staatsschutz und Verfassungs-schutz, die selbst und höchstpersönlich die Wahrheit für das deutsche Volk unterdrücken.

    Die oben genannten (und tausende andere wie Jürgen Rieger, Thies Christophersen, Manfred Roeder u.v.a.m.) haben nach Ende des II. Weltkrieges ihr ganzes Leben gekämpft für die Befreiung des deut-schen Volkes von der jüdisch aufoktroyierten Schuldlüge und von der bis heute bestehenden zionisti-schen und USraelisch-britischen feindlichen Besatzung: Manche wurden sogar zionistisch-freimaurerisch oder zionistisch-geheimdienstlich um ihr Leben gebracht deswegen. Wie Jürgen Rieger, Jörg Haider, Martin Bott, Heiner Gehring, Kirsten Heisig, Rudolf Heß, Möllemann und viele viele weitere.
    *
    Wir Echtdeutschen werden diesen verdeckt jüdisch-zionistischen Krieg gegen das deutsche Volk ge-meinsam gewinnen, nur mit Wahrheitsverbreitung, kühlem Kopf, Klugheit und mit Fleiß bei der Aufklä-rung. Und zwar gewinnen
    *
    a) durch Befreiung der geschichtlichen Wahrheit über die jüdischen und zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk und
    *
    b) indem wir jeden in Deutschland identifizieren, der verheimlichter Zionist in Deutschland ist, und der verheimlichter Jude in Deutschland ist UND nicht am Sieg der Wahrheit für das deutsche Volk mitarbeitet sondern die deutschfeindlichen und deutschtodfeindliche Zionistenlügen deckt und unterstützt. Angefan-gen bei den (allesamt verheimlicht jüdisch-zionistischen) Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Abteien, Orden, kirchlichen Organisationen, Medienleuten, Politikern, freimaurerischen (auch Freimaurer sind jüdisch-zionistische Organisationen) Unternehmern, zionistischen Beamten und öffentlich Bediensteten: Jeder muss persönlich haften für sein Lügen und Betrügen, Vertuschen, Fälschen und Manipulieren, Begehen von Verbrechen und Schändung von Gesetzen zum Schaden des echtdeutschen Volkes seit 70 Jahren, und zwar haften DREI Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem, germanischem Recht und nach dem Odalsrecht.
    *
    Die Identifizierung der Feinde im eigenen Land ist heutzutage sehr einfach:
    *
    Gebt Euren Freunden, Arbeitskollegen, Schulkameraden, Nachbarn, Bekannten, Verwandten, Ver-einskollegen, Stadträten, Bürgermeistern, Abgeordneten, Landräten, Pfarrern, Priestern, Pasto-ren, Zeitungsjournalisten, Buchhändlern, die Bücher und Schriften und Videos der Revisionisten zum Lesen (im Internet als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen zu finden, wenn man zäh genug sucht, denn sie werden zehntausendefach täglich jüdisch gelöscht seit es das Internet gibt, spei-chern und massenhaft verbreiten!).
    *
    Und/Oder: Unterhaltet Euch mit ihnen, wie sie zu den Asylantenüberflutung stehen.
    *
    Garantiert werdet ihr dabei leicht und sofort herausfinden, wer zionistischer Jude ist, allein an-hand des Verhaltens zur geschichtlichen Wahrheit oder zur uns Echtdeutschen zionistisch aufge-zwungenen Umvolkung.
    *
    1) Enttarnung von Zionisten mit Hilfe der Revisionisten-Literatur:
    *
    a) Jeder Echtdeutsche wird sich über die hieb- und stichfesten Erkenntnisse und Beweise der Re-visionisten über die zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk unbändig freuen, wird jubeln und tanzen, und wird möglichst viele von den 35.000 Buchtiteln der Revisionisten le-sen, die schon jahrzehntelang geheim zionistisch mit aller Gewalt und Macht unterdrückt werden. Jeder Echtdeutsche wird außerdem fortan Tag für Tag aktiv diese Erkenntnisse weiterverbreiten. Der Echtdeutsche kann gar nicht anders, angesichts der frechen, ja teuflischen, entlarvten jüdi-schen Jahrhundertfälschungen und jüdischen Jahrhundertlügen gegen das echtdeutsche Volk.
    *
    b) Ganz anders der verheimlichte jüdische Zionist: Stillschweigen, oder Schulterzucken, oder heuchlerisch „Da kann man nichts machen als kleiner Mann.“, oder Widerspruch, oder Kontakt-abbruch, oder Drohung. An seiner/ihrer Reaktion, Auge in Auge, werdet ihr auf jeden Fall die Wahrheit ablesen können, mit wem ihr es zu tun habt.
    *
    Gern wird auch der folgende erpresserische Satz verwendet: „Wenn Du zu solchen Leuten (an-gebliche Rechtsextreme, angebliche Nazis, oder völkische Parteien, in Wirklichkeit deutsche Pat-rioten) auch nur ein einziges Mal zu solchen hingehst, oder ein einziges Wort mit solchen Rechten redest, dann will ich in meinem ganzen Leben nichts mehr mit Dir zu tun haben!“ Oder „Wenn Du Dir ein solches (unterdrücktes) Buch durchliest, dann will ich in meinem ganzen Leben nichts mehr mit Dir zu tun haben!“ Wer also die Aufkündigung einer jahrzehntelangen Freundschaft an-droht, für den Fall, dass man sich erlaubt, ein Wort mit einem Rechten (= völkischer Patriot) zu sprechen, oder für den Fall, dass man eines der 35.000 Bücher von Revisionisten über die angeb-liche Vergasung der Juden durchliest, die in Deutschland geheim seit Jahrzehenten zionistisch unterdrückt werden, der ist mit 100 %iger Sicherheit verheimlicht jüdischer Zionist und weiß ge-nau, dass er selbst jahrzehntelang über seine eigene Identität und Wurzeln UND über das Thema Vergasung den Erpressten jahrzehntelang angelogen hat.
    *
    2) Enttarnung von Zionisten anhand der Haltung zur aktuellen Überflutung Deutschlands mit Asy-lanten, darunter viele verheimlichte Juden aus Israel, dem Iran, Syrien und vielen anderen Län-dern, sowie militärisch ausgebildete dunkel- und schwarzhäutige Fremdrassige (zionistisch ge-steuerte, d.h. UN- und Nato- und BRD-staatlich-gesteuerte, und vor Ort geheimdienstlich gegen das deutsche Volk gesteuerte Mördertruppen wie z.B. Blackwater-Militärs, Academi-Militärs (= Mordtruppen, die schon im Irakkrieg und Libyen-Aggressionskrieg eingesetzt waren), Euro-Gendfor-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato, Sondereinsatztruppen der Nato und der zum Teil scheindeutschen Polizei und Bundeswehr). Vergewaltigungen, Diebstähle, Raubzüge, Morde, Massaker sind gesteuert und sollen unsere Land destabilisieren bis hin zu Erzwingung eines Bürgerkrieges mit folgender Notstandsgesetzgebung zur weiteren Entrechtung und Enteignung und Ausmerzung der Echtdeutschen, und erzwungener Umvolkung und Umwandlung Deutsch-lands in eine jüdisch-zionistische tyrannische Überwachungs-, Militär-, Geheimdienste- und Poli-zei-Diktatur .
    *
    a) Jeder Echtdeutsche lehnt diese verheimlicht zionistisch organisierte Überflutung mit fremdras-sigen Juden, fremdrassigen Militärs in Zivil und kulturfremden Fremdrassigen aus islamischen Entwicklungsländern ab. Sie ist vom Weltzionismus ausgeheckt und gesteuert (Kirchen, Klöster, Moscheen und deren Unterorganisationen z.B. Diakonie, Caritas, Misereor, sowie Freimaurer grö-ßeren Verlagen, Rotary, Lions, Kiwanis, Inner Wheel Club, Soroptimist, Round Tables, Zonta, Am-bassador Club, Service Clubs), UN, NATO, EU. Wir werden überflutet mit Millionen von verheim-lichten Juden aus aller Welt, die als syrische Flüchtlinge ausgegeben werden und sofortiges Blei-berecht erhalten, auch dunkelhäutigen Juden, und mit anderen Fremdrassigen, denn es gibt auch dunkelhäutige und schwarzhäutige Juden. All diese Fremdrassigen sollen das echte, deutschblü-tige Volk zur verschwindenden Minderheit im eigenen Land machen.
    *
    b) Wer zu diesem Thema keine eindeutige Stellung bezieht, oder wer Schlafschaf oder Gutmensch zu sein heuchelt, oder Toleranz von anderen einfordert, ist höchst verdächtig und so gut wie im-mer jüdischer Zionist. Diese Art von „Gut“menschen (Befürworter der Asylantenflut, Toleranz Ein-fordernde, Freundes- und Helferkreise für Asylanten) sind nur „gut“ zu verheimlichten Juden, gegenüber echtdeutschen Patrioten sind sie zutiefst intolerant, zutiefst hasserfüllt und feindlich bis todfeindlich, lassen echtdeutsche Patrioten strafrechtlich verfolgen durch alle Instanzen, um langjährige Haftstrafen und hohe Geldstrafen für nichts als völlig gewaltlose Meinungsäußerun-gen GEGEN deutsche Patrioten zu erzwingen. Genau diese scheinheiligen „Gut“menschen, DAS sind zutiefste Rassisten GEGEN das echtdeutsche Volk, nämlich verheimlicht deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Zionisten. „Schlafschaf“-Heuchelnde und „Da-können-wir-kleinen-Leute-nichts-tun“-Schulterzucker sind so gut wie immer jüdische Zionisten, die lügen ohne rot zu wer-den.

    Welche Variante sie auch sind, sie wissen sehr wohl, dass hier ein verdeckter jüdisch-zionistischer Krieg gegen das echtdeutsche Volk geführt wird, und sie unterstützen auf vielerlei Weise diesen zionistischen Krieg gegen uns Echtdeutsche.
    *
    VIELE ZIONISTEN sind in Deutschland zu identifizieren, die aktiv diesen verdeckten Krieg gegen das deutsche Volk offen und verdeckt führen, und viele Juden, die diese Zionisten decken und unterstützen, denn sofort nach Ende des II. Weltkriegs lebten höchstwahrscheinlich zwischen 6 Millionen und 26 Millionen Juden quicklebendig und unversehrt auf deutschem Boden, die sich (bis heute, auch ihre Nachfahren in 2. und 3. Generation) mit typisch jüdischer Chuzpe (zielgerichtete, ungeheure, sprachlos ma-chende Unverschämtheit, gepaart mit Verlogenheit, Heuchelei, Skrupellosigkeit, Falschheit, Scheinheiligkeit, Scheinchristlichkeit, Penetranz, Vermessenheit, Unverfro-renheit, Dreistigkeit und Frechheit) als Urdeutsche ausgeben, aber deutschfeindlich handeln. Denn 26 Millionen war die erste Zahl, die das Weltjudentum veröffentlichte, als Anzahl der angeblich von Deutschen vergasten Juden. Heute werden vielleicht 30-40 Millionen auf deutschem Boden leben, die sich Deutsche nennen, aber Zionisten oder Juden sind, incl. der in den letzten 50 Jahren eingewanderten verheimlichten Ju-den und Zionisten türkischer Herkunft, russischer Herkunft, ukrainischer Herkunft, osteuropäischer Herkunft, arabischer Herkunft, asiatischer Herkunft, afrikanischer Herkunft, persischer Herkunft und sonstiger nichtdeutscher Herkunft, die aber heute deutsche Pässe haben, obwohl sie schädigend gegen das deutsche Volk handeln.und deren Unterorganisationen Bertelsmannstiftung und Bertelsmann-Think-Tanks und jede Art von
    *
    Ca. 33 Millionen Deutsche wurden vor, während, zwischen und nach dem I. und II. Weltkrieg bestialisch zu Tode misshandelt, abgeschlachtet, erschlagen, verhungert, in der eiskalten Ostsee und in Flüssen und Seen ertränkt, zu Tode gequält, verbrannt. In 2 Kriegen, an denen weder Hitler noch Kaiser Wilhelm schuld waren. Sondern es waren heimtückisch zionistisch aufgezwungene Kriege GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK. Das übrige deutsche Volk wurde durch ungeheure, zionistisch erlogene Anschuldigungen gebeugt und gebrochen, und die schmerzlich Vermissten und toten Deutschen wurden durch die nach dem Krieg quicklebendigen vorhandenen Juden auf deutschem Boden, und zurückgekommenen Juden aus den Nachbarländern, sowie durch weitere einge-schleuste Ostjuden und sephardische Juden aufgefüllt, die sich alle, bis heute, als Deutsche ausgaben und ausgeben, auch ihre Nachkommen, doch auch ihre Nach-kommen in 2. und 3. Generation handeln deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, mit seltenen Ausnahmen.Sie wissen sehr wohl, dass das Tätervolk NICHT das deutsche Volk war, sondern das zionistische.
    *
    Wer ist seit Ende des II. Weltkrieges verheimlichter zionistischer Jude in Deutschland, gibt sich aber als Deutscher aus?
    *
    1) Wir Deutschen dachten, wir hätten deutsche, aber fremdbestimmte Politikdarsteller, als „deut-sche“ Regierung und „deutsche“ Ministerien. NEIN! Es sind verheimlicht jüdische Zionisten (d.h. deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche, politisch aktive Juden aus Freimaurer- (= Unterneh-mer-, Banken-, Versicherungen- und Beamten-), Jesuiten-, Kirchen-, Freikirchen und Klösterkrei-sen und scheinhumanitären Kreisen), die sich als Deutsche ausgeben.
    *
    Wenn man das erst einmal herausgefunden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Augen, und man erkennt klar die inneren Feinde im eigenen Land:
    *
    ALLE Parteien (vielleicht außer die völkischen, nationalen), alle OBRIGKEITLICHEN STELLEN UND SCHLÜSSELSTELLEN in Deutschland sind seit dem Ende des II. Weltkrieges jüdisch-zionistisch besetzt, und auch die jüdischen einfacher gestrickten Schläfer in unserem Land, die auf den zionistischen Anpfiff zum großen Finale gegen das deutsche Volk warteten, zeigen heute ihr wahres deutschfeindliches und asylantenfreundliches Gesicht, denn sie wissen, dass die Asy-lantenflut weitgehend aus Juden besteht, die als „syrische Flüchtlinge“ bezeichnet werden, und aus militärisch ausgebildeten fremdrassigen Söldnern in Zivil im Dienst des deutschtodfeindlichen Zionismus, und dass diese zionistisch mit voller Absicht seit 2014 hierher eingeladen und eingeschleust wurden von der Bundesregierung und Kirchen/Klöstern selbst. Wie schon oft in der verheimlichten Geschichte Deutschlands, werden verheimlichte Juden nach Deutschland eingeschleust, diesmal aus Israel, dem Iran, Irak, Ägypten, Libyen, Pakistan, Afghanistan, Albanien, Nordafrika, Zentralafrika, China, Türkei, Ost-europa, Afrika und aus aller Welt, als angebliche Flüchtlinge. Deutschland soll zum reinen Judenstaat gemacht werden (auch die Auswanderungssendungen der letzten Jahrzehnte dienten diesem Zweck), unter Vertreibung, an-den-Rand-Drücken, Verkrebsen, Gesundheitlich-Schädigen und Ausmerzen der Echtdeutschen.
    *
    Zionisten, und auch die meisten einfachen Juden, gehen immer nur zum äußeren Schein im Wirtsvolk auf, fühlen, denken und handeln jedoch deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, sind fast immer ver-heimlichte bolschewistische Kommunisten, und unterstützen aktiv die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk.
    *
    Wobei sich BEIDE, Juden und Zionisten, immer und unter allen Umständen nach außen als Urdeutsche ausgeben. Ihr Auftreten ist scheinheilig-fromm, heuchlerisch, bieder, leutselig. Sie sind perfekte Schau-spieler. Gern mimen sie, ein urdeutsches Schlafschaf zu sein, wobei sie sich das Deutschtum demonstra-tiv überstülpen, mit unvorstellbarer Heuchelei, Frechheit und Dreistigkeit, jiddisch Chuzpe genannt, auch und besonders häufig sind Juden und Zionisten in Vorständen und Funktionen von Veteranenvereinen, Soldatenkameradschaften, Trachtenvereinen, Schützenvereinen, Brauchtumsvereinen, Volkstanzgrup-pen, evang. und kath. und freikirchlichen Bibelkreisen, Kirchenchören, Gospelchören, Posaunenchören, Diakonievereinen, Schützenvereinen, Fußballvereinen, Geschichtsvereinen, Wirtshaussingen (auch als Veranstalter und Musikanten), Jagdgenossenschaften, Gesangsvereinen, Imkervereinen, Vereinen wo alte deutsche Handwerkskünste, deutsche Volkslieder und Volkstanz gepflegt werden, Klöppelvereinen, historischen Vereinen, Musikvereinen usw. Ihre Ahnungslosigkeit ist gespielt. Fast alle Juden unterstüt-zen aktiv den Zionismus.
    *
    Übrigens essen Juden und Zionisten ohne weiteres auch Schweinefleisch und Schweine-wurst. Juden sind längst auch blond und blauäugig, durch Genmanipulation schon vor 70 Jahren.
    *
    Ihre Religion ist der Anspruch auf zionistisches Alleineigentum Deutschlands, und auf zionistische Allein-herrschaft in Deutschland und über die ganze Welt, und zwar eine verheimlicht zionistische = kommunis-tische Diktatur, und auf zionistisches Alleineigentum der Erde, unter Schädigung, Zersetzung und Ver-derben der Völkerkulturen, unter Entrechtung, Enteignung, Verknechtung und Ausmerzung anderer Völ-ker, besonders der weißen, und da besonders des deutschen Volks.
    *
    Wer ist in Deutschland sonst noch Zionist? Antwort:
    *
    2) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie und die allermeisten ihrer Ange-stellten sind zionistische Juden, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei-Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regionale und Satellitensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Unterverlagen anderen Namens und mit den sog. Thinktanks = Denkfabriken, die uns seit 70 Jahren vordenken und das eigene Denken abgewöhnen und uns konditionieren wollen, zu denken, was sie uns mit allen psychologischen Mitteln der Propagan-da, Gehirnwäsche und ihrer gehirnmanipulierenden, narkotisierenden Biowaffen eingeben zu denken), Zeitungen, Zeitschriften, Werbebranche, Musikindustrie, Filmindustrie, Buchhändler, Bibliotheks-leiter, Museumsleiter, Theaterleiter, Regisseure, Schauspieler, Berufsmusiker, Webseitenerstel-lungsfirmen, Copyshops (Kopiergeschäfte), Twitter, Facebook, Wiki(=Lügi)pedia, Google, Ama-zon, Microsoft, Filmverleih, der gesamte (Un)kulturbetrieb ist jüdisch-zionistisch. „Information“ ist heute tagtägliche rund-um-die-Uhr stattfindende, zionistische Propaganda und Massenmanipula-tion, Geschichtsfälschung, Gehirnwäsche, Entzweien und Spalten des deutschen Volkes, der deutschen Familie, der deutschen Generationen, Aufbau von künstlichen Feindbildern, Einhäm-mern zionistischer Geschichtsfälschungen, Einhämmern von Schuldgefühlen, Selbstaufgabe, Denk- und Redetabus, Vertuschung schwerster zionistischer Verbrechen und Gesetzesschändungen zum Schaden des deutschen Volkes, Ablenkung von Wichtigem durch Nichtigkeiten und Party. Der Zionist lebt von der Lüge, von Vertuschung, vom Betrug, von gigantischer Zensur und Geheimhaltung, und stirbt an der Wahrheit und Transparenz und an der freien Rede und an der freien Informationsbeschaffung, die uns in den letzten 70 Jahren stark eingeengt bis verunmöglicht wurde, zu manchen für uns Deutsche lebens-wichtigen Themen sogar unter Strafe gestellt wurde.
    *
    Die größten verheimlichten Zensoren in Deutschland sind allesamt zionistisch. Es sind Kirchen und Klös-ter und Abteien und Orden aller christlichen und islamischen Religionen (über tausende von Verlagen und Unterfirmen, die den Kirchen gehören), und der Staat selbst durch BRD-Ministerien und nachgeord-nete Stellen bis zu den kommunalen Bibliotheken, plus die zionistischen Massenmedien und Monopole wie Google, Wikipedia, Amazon, ebay, Bertelsmann, Twitter, Facebook, zvab.com, Aufkäufer.
    *
    3) Fast alle kirchlichen und klösterlichen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ihre schein„christlichen“ engsten Anhänger, die sich um sie scharen), sind jüdische Zionisten, und zwar ALLER Konfessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben zionis-tischen Wölfe im Schafspelz (falls eine dieser verheimlicht zionistischen Tarnungen auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen hurtigen Wechsel dorthin, als neuer Unter-schlupf). Die scheinbar konkurrierenden „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, freikirchlich, sowie alle anderen scheinbar konkurrierenden separaten Abspaltungen (ebenso wie die islamischen Moscheen, denn auch der Islam hat verheimlicht jüdisch-zionistische Geistliche), sind allesamt verheimlicht zionistische Organisationen, sie dienen alle nur zur zionis-tischen Täuschung, zur Beeinflussung der Deutschen hin zur Schicksalsergebenheit und Selbst-aufgabe statt zur Tatkraft, Willenskraft und Wehrhaftigkeit gegen Feinde, die die edelsten Tugen-den unserer Vorfahren, der Germanen, waren (und ähnlich geschieht die Beeinflussung der Men-schen in islamischen Ländern), und zum Seelenmord der gutgläubigen vertrauensvollen Echt-deutschen (und Moslems). Zionistische Organisationen sind auch: Mormonen, 7-Tags-Adventisten, Methodisten, Baptisten, Kolping, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landeskirchliche Gemeinschaften, Pfingstgemeinden, Adventisten, Neuapostolische, Orthodoxe, Scientology, Zeugen Jehovas, Pietisten, Orden, Quäker, Abteien, Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, fast ALLE Pfarrer, Pastoren, Priester, Pfarrersfrau-en, Religionslehrer, Diakone, Vikare, Kapläne, Bischöfe, Päpste, Kardinäle, Missionare, „christli-che“ Schwestern und Brüder, muslimische Imame und natürlich alle höheren und höchsten kirch-lich-klösterlichen Würdenträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Ja-kobiner, Johanniter, Samariter, Malteser, Opus Dei, Gideons, Franziskaner, Benediktiner, Domini-kaner, Trappisten, Franziskaner, Johanniter, Zisterzienser, Taizé, Augustiner, Diakonissen, Barm-herzige Schwestern, Christusbruderschaften, Mutterhäuser, und wie immer sie sich nennen), so-wie fast alle derjenigen, die sich um diese genannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scha-ren und sich gern als „Christen“, „Helfer“, „Gutmenschen“ tolerant“ ausgeben (Pfarramtsperso-nal, Bibelkreise, Betkreise, Kirchenchöre, Gospelchöre, Posaunenchöre, Männerkreise, Frauen-kreise, CVJM, christliche Pfadfinder, Integra, Frauenfrühstücke, „Helfer“- und „Freundes“kreise für Asylanten, kirchliche Organisationen wie Diakonie, Caritas, Erzieherinnen kirchlicher Kinder-gärten, Hospize, Misereor, Ärzte ohne Grenzen u.a., und deren Unterorganisationen bestehen mehrheitlich bis fast zu 100 % zionistischen, deutschfeindlichen Juden.

    Die Kirchen und Klöster, Freikirchen und Sekten sind der innere Kern des deutschtodfeindlichen Zionismus, neben den Freimaurern und deren zahlreichen Unterorganisationen mit anderen, Hu-manität vortäuschenden Namen.
    *
    4) Beamtentum und Beamtenpensionären ALLER Ämter und Behörden (z.B. Justiz, Polizei, Fi-nanzämter, Geistliche (sind ja ebenfalls verbeamtet), Statistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch zionistisch gefälscht wird zum Nachteil des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebenen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landratsämter bis Kommunalverwal-tung, Zentralbank, Landesbanken, Schulleiter UND Lehrerschaft und Schulpersonal aller Schular-ten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschulen für Behinderte, übrigens auch schon Kindergärtnerinnen und Erzieherinnen: die Umerziehung und Entweiung und Spaltung der Familie und der Generationen fängt bereits in den Kindergärten an), Postbeamte, Bahnbeamte, Bundeswehr, Zoll, Bundesgrenz-schutz (nennt sich heute Bundespolizei), Wasserwirtschaftsämter, Rentenversicherung, Vermes-sungsämter, Landwirtschaftsämter, Umweltämter, Arbeitsagenturen und sonstige Beamte und Beamtenpensionäre aller Behörden, Ämter und Verwaltungen), öffentlich Bedienstete.
    Alles Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem Ende des II. Weltkriegs wurden Beamtenstellen und Stellen des öffentlichen Dienstes nur an jüdische Zionisten und an Juden vergeben, und das ist bis heute so, als ungeschriebenes Gesetz. Deutsche wurden vom Beamtentum ausgeschlossen (au-ßer Schwerbehinderte, hier wurden Juden und Deutsche als Beamte und zugelassen). So abgesichert, war es für das zionistische Judentum leicht, immer mehr zum eigenen Vorteil zu „reformieren“, deutsche Gesetze zu schänden und Rahmenbedingungen zu ändern, so dass das zionistische Judentum allmählich in allen Bereichen immer stärker begünstigt wurde und die verheimlicht zio-nistisch besetzten Ämter Bundeskanzleramt, Bundespräsidialamt, Ministerien, Regierung, usw., also Gesetzgebung, Rechtsprechung und Gesetzesausführung, Deutschland in 70 Jahren stetig deutlicher in ein Unrechtssystem GEGEN das deutsche Volk verwandelte, wie die einstige sowje-tische, mörderische und tyrannische Nomenklatura (= Regierung, Geheimdienste, Beamtentum, Miliz, Militärführung, Medien, (Um)Erziehung), die ebenfalls zu mehr als 90 % verheimlicht jüdisch war und das russische Wirtsvolk tyrannisierte und Millionen Germanischblütige des russischen Wirtsvolkes entrechtete, verknechtete, verschleppte, zwangsumsiedelte NACHDEM sie sich in vie-len Generationen Gebiete aus Urwald, Mooren und Steppen mit viel Arbeit urbar gemacht und sich etwas aufgebaut hatten, was den Neid und Hass von Juden erregte die die Zwangsumsiede-lungen bis nach Sibirien und ans chinesische Meer in erneut unwirtlichste Gebiete erzwangen, und über 30 Millionen des russischen germanischblütigen Wirtsvolkes ermorden ließen.
    *
    Sofort nach dem II. Weltkrieg und in den letzten 70 Jahren hat eine gigantische, täglich voran-schreitende, verdeckte, systematische zionistische Ausplünderung des deutschen Volkes und Deutschlands, und eine kriminelle Umverteilung von deutsch nach zionistisch stattgefunden, nicht nur von Geld und Werten, sondern auf jedem nur erdenklichen Gebiete, z.B. Patent- und Bü-cherraub von 1945-1950 und bis heute, mit wertvollsten Forschungsergebnissen und Grundla-genwissen, das von Deutschen vieler Generationen erarbeitet wurde, aber Deutschen entzogen wurde und nicht mehr zur Verfügung steht, sowie von Zugangsmöglichkeiten, Förderungen, Mög-lichkeiten, Chancen, und durch geheime Privatisierungen von dem deutschen Volk gehörenden öffentlichen Versorgungseinrichtungen, die geheim und kriminell an Zionisten und Juden privati-siert wurden.
    *
    5) Hochadel, mittlerer und einfacher Adel (z.B. Habsburger, im Ausland auch Königshäuser wie britisches Königshaus, belgisches Königshaus, niederländisches Königshaus, schwedisches Königshaus, spanisches Königshaus usw., Herzogtum Luxemburg usw.), Fürstenhäuser, Freiher-ren, Grafen, von Sowieso z.B. von Weizsäcker, Graf Lambsdorff, von Guttenberg, von Dohnany, Turn und Taxis, Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi usw. Alles zionistische Juden. Sie be-kamen ihre Titel einst als Belohnung dafür, das deutsche Volk verraten und verkauft zu haben. Mit sel-tensten Ausnahmen wie Fürst Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II, diese waren KEINE Juden und KEINE Zionisten, sondern arbeiteten redlich als Diener des deutschen Volkes für das Wohl des breiten deutschblütigen Volkes.
    *
    6) Banker, Versicherungsvertreter und -angestellte (an erster Stelle Allianz und Dekra), Finanz-dienstleister, Makler, Kanzleien (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmens-berater, Insolvenzverwalter, Finanzberater, Notare, Stiftungen, Gutachter, Sachverständige) UND deren Personal. Fast alle Juden und jüdische Zionisten.
    *
    7) Sofort nach dem II. Weltkrieg stahlen und teilten die Zionisten und Juden, die sich ja alle als Deutsche ausgaben, Deutschland unter sich auf, zuallererst Rundfunksender, Zeitungs- und Zeit-schriften- und Buchverlage, Fernsehen, Buch- und Zeitschriftenhandel, Banken, Versicherungen, Energiehandel, Lebensmittelhandel, Saatgut, Grundversorgung, Einzelhandel, Großhandel, Zwi-schenhandel, Mittelstand und Industrie betraf, schufen sich persönliche kleine und größere Ge-bietsmonopole. Lizenzen für selbständiges Unternehmertum gingen ausnahmslos an Juden, so-wohl für kleine Lebensmittelgeschäfte (Tante-Emma-Läden), Feinkostläden, Fachgeschäfte wirk-lich aller Arten, Haushaltswarengeschäfte, Tankstellen, Druckereien, Buchhändler, Zeitungs- und Zeitschriften- und Schreibwarengeschäfte, Tabak-, Spirituosen-, Lotto- und Totoläden, „Fach“geschäfte aller Arten, Zwischenhandel, Großhandel, als auch für kleines, mittleres und großes (monopolartiges) Unternehmertum. Alles war fast ausnahmslos wieder im Eigentum von jüdischen Zionisten und Juden. Also fast alles, was nach dem II. Weltkrieg bestand an Industrie, Großhandel und Fachgeschäften, Handwerksmeisterbetrieben (auch Metzgereien, Bäckereien, Schlossereien, Lebensmittelgeschäfte, Dachdeckerfirmen, Malerbetriebe, Schreinereien, Hei-zungsfirmen, Raumausstatterfirmen, Fotogeschäfte, Drogerien, Baufirmen, Straßenbaufirmen, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Steinbrüche, Sandgruben, Kiesgruben, usw. gab sich zwar als deutsch, war aber in der Mehrheit der Fälle zionistisch oder jüdisch. Juden brauch-ten für die Übernahme von Betrieben z.B. von Spinnereien, Gießereien, Bergwerken, Saatzuchtbe-triebe, Webereien, Seilereien usw.) noch nicht einmal eine geeignete Ausbildung vorzuweisen, sie bekamen billiges Geld und geschenkte Subventionen vom den Judenbankstern und durch staatl. Umverteilung, und stellten sich einfach deutsche Fachkräfte ein. So hatte das Judentum also schon Ende der 1940er Jahre Deutschland in Art Gebietsmonopole unter sich aufgeteilt, „Fabri-kanten“ (Kommerzienräte), das Unternehmertum und fast der gesamte Einzelhandel und Groß-handel und Zwischenhandel, waren jüdisch-zionistisch (und sind es bis heute). Deutsche beka-men nur vom Judentum abhängige Stellen und bekamen höchst selten die Lizenz zur Selbstän-digkeit. Auch kaufen Juden nur bei Juden. Juden geben auch Aufträge nur an Juden.
    *
    Sofort nach dem Ende des II. Weltkriegs hatten die (verheimlichten) jüdischen Zionisten (die sich als Deutsche ausgaben), auch dank der Regie und des Kapitals des zionistischen Weltjudentums (Freimau-rer und deren Organisationen wie I.T.V.(= Internationale Theosophische Verbrüderung), Ordo Templi Ori-entis (= O.T.O.) und Unterorganisationen, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Feikirchen, Abteien, Orden), also sofort wieder auch alle Medien, Banken, Ministerien, Ämter, Kanzleien, Parteien, Politik, Praxen, Apotheken, Handel und Großhandel und Schlüsselstellen in Deutschland in der Hand, und sorgten dafür, dass es wiederum nur (verheimlichte) Juden (die sich ebenfalls als Deutsche ausgaben) waren, die finanzielle Förderungen erhielten, um sich selbständig zu machen mit Lebensmittelläden, Fachgeschäften, Betrie-ben (selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten, waren sie die Chefs. Auch als leitende Angestellte und in Schlüsselstellungen (Personalleiter, Lohn- und Gehaltssachbearbeiter, Buchhalter, Prokuristen, Chefsekretärin, Telefonistin) wurden und werden von zionistischen Firmen nur Zionisten genommen, als Arbeiter und einfache Angestellte Deutsche. Seit 1989 jedoch auch hier bevorzugt Juden, und Deutsche nur vorübergehend und wesentlich schlechter bezahlt, wenn gerade kein Jude verfügbar ist. Heute, 2016, ist das besonders deutlich zu erkennen. Der gesamte Einzel- und Großhandel nach dem Ende des II. Weltkrieges, d.h. jeder Tante-Emma-Laden, Haushaltswarenladen, Wäscheladen, Bekleidungsgeschäft, Uhrengeschäft, Juweliergeschäft, Brillengeschäft, Bettengeschäft, jeder sonstige Einzel- und Großhandel und viele Handwerks- und sonstige Betriebe (Bäckereien, Metzgereien, Molkereiprodukte-Läden, Schlos-sereien, Spinnereien, Webereien, Gießereien Fahrradgeschäfte, Malergeschäfte, Elektrogeschäfte, Au-tohäuser, Autowerkstätten, usw. gingen nach dem Krieg in jüdische Hände. Selbst wenn sie keine Aus-bildung dafür hatten. Sie hatten das Geld des Weltjudentums zur Verfügung und stellten Deutsche aus-gebildete Fachleute als abhängig Beschäftigte ein. Regionale Gebietsverkaufsrechte wurden, ganz Deutschland abdeckend, exklusiv unter dem Judentum aufgeteilt. Deutsche hatten als untergeordnete Arbeiter und Angestellte dem Judentum zu dienen. Deutschen wurde die Selbständigkeit erschwert und behindert. Dafür sorgten auch jüdische Berufsberater und Existenzgründungsberater. Die Empfehlung für höhere Schulen wurde in den Jahrzehnten nach dem II. Weltkrieg von verheimlicht jüdischen und zionis-tischen Lehrern nur Kindern jüdischer Eltern gegeben, selbst wenn sie minder begabt waren. So konnte so ziemlich jeder Jude Journalist, Beamter, Lehrer, Rechtsanwalt, Arzt, Pfarrer, Ingenieur werden. Deut-sche Kinder wurden trotz besserer Begabung systematisch auf allen Ebenen Knüppel zwischen die Beine gelegt, um Deutsche unten und außen vor zu halten. Genau nach dem jahrhundertealten, generationen-übergreifenden jüdischen Weltbeherrschungsplan der „Protokolle der Weisen von Zion“ – unterwanderte das Judentum alles, womit Nichtjuden finanziell, wirtschaftlich, seelisch und gesundheitlich geschwächt und vom Judentum abhängig gemacht werden konnten.

    Seit dem Ende des II. Weltkriegs konzentriert sich fast das gesamte Unternehmertum (wie in der kom-munistischen jüdisch beherrschten Weimarer Räterepublik 1918-1932) auf jüdische Zionisten (die sich als Deutsche ausgeben), viele mit monopolartiger Stellung, von Regionalmonopolen bis Globalmonopo-len. Auch ebay, Baywa, Rehau AG, Elektronikmärkte, Lebensmittelketten, Baumärkte, Energieriesen, Pflegeheime, Grundversorgungseinrichtungen, Energieversorgung, haben sich Zionisten ergaunert, mafi-ös, trickreich, betrügerisch, hochkriminell, auch durch Schändung von Gesetzen und/oder unter Geheim-haltung.

    Übrigens, auch die Personalverleihfirmen und Zeitarbeitsfirmen sind zionistische Firmen – demütigendes, modernes Sklaven- und Nomadentum, zionistisch erdacht und erzwungen über Deutsche.
    *
    Auch die Insolvenzverwalter und Aufkäufer ganzer Industriebetriebe, Handwerksbetriebe und Werkstattauflösungen und Haushaltsauflösungen sind seit 70 Jahren fast in jedem Fall jüdische Zionis-ten. Sie kaufen komplette deutsche Industriebetriebe, traditionelle deutsche Handwerks-Werkstätten, Hobbywerkstätten, ganze Haushalte mit wertvollen alten Fachbuchbeständen und Originaldokumenten und Originalfotos und Originalbriefe und Originalmilitaria (um heute noch Geschichte zu fälschen und für das deutsche Volk lebenswichtige, von Deutschen erarbeitete Bücher und Originalzeitdokumente und Originalfotos, die beweiskräftige Zeitzeugen sind aus der Zeit zwischen 1600 und 1945 und die wahre Geschichte Deutschlands verraten, komplett verschwinden zu lassen vor dem deutschen Volk, und um sie exklusiv an die Besatzer USrael, Großbritannien und den zionistischen Freimaurer- und Klösterkrei-sen verschwinden zu lassen, zum Missbrauch gegen das deutsche Volk und zum unter Verschlusshalten vor Wahrheitsforschern.
    *
    Alle verheimlicht zionistischen Firmen (und es gibt kaum mehr andere) in Deutschland stellen seit 1945 und besonders deutlich seit 1989 stark bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und schlechter bezahlt, nur dann, wenn kein Jude momentan verfügbar ist.
    *
    8) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden und bestehen bis heute überwiegend bis fast vollständig (heute) aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben. Heute sind so gut wie alle Abgeordneten, Ministerialbeamten und auch kommunale Parteifunktionäre jüdische Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Zionisten und Zionisten, egal welche Partei wir wählen (außer, vielleicht, bei den völkischen, nati-onalen Parteien, aber diese werden laufend unterwandert durch Juden: staatlich bezahlte Spitzel und Agenten der Geheimdienste: einerseits fragwürdige Typen aus schlechten Szenen, um die völki-schen Parteien in Misskredit zu bringen, sogar um in staatlichem, bezahltem Auftrag Anschläge zu bege-hen, die dann den völkischen Parteien angehängt werden, um sie in den Augen der Öffentlichkeit als un-wählbar hinzustellen), andererseits verheimlicht zionistische, christlich oder gutmenschlich sich gebende Gutsituierte, oft aus der Beamtenschaft oder aus Beamtenpensionärskreisen, die als Spitzel fungieren. Auch deshalb: weg von dem uns Deutschen zionistisch aufoktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang bewährten germanischen System persönlich haftender, bewährter, direkt nur vom deutschblütigen Volk gewählter germanischblütiger, deutschdenkender, völkisch eingestellter Vertrauens-leute als Führer auf Zeit (weiter unten mehr).

    Gefällt mir

  2. 9) Die Mehrheit der Ärzteschaft (auch zugewanderte, und auch ärztliches Personal) aller Fachrich-tungen (auch Fachärzte, Zahnärzte, Tierärzte), Apothekerschaft, Psychologen, Psychiater, Bestat-ter, Krematoriumsmitarbeiter, Friedhofsgärtner, Grabsteinfirmen, Heilpraktiker, Krankenkassen-angestellte, die meisten Kindergärtnerinnen und Krankenschwestern und -pfleger und Altenpfle-ger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Krankenhauspersonal, die Rettungssanitäter, so-gar das Rote Kreuz bis hinunter zu den kleinen Ortsgruppen in jeder Gemeinde, Augenoptiker, Orthopädie- und Sanitätsfachhandel, Hörgeräteakustiker, Eigentümer von Reformhäusern, Biolä-den u.ä. sind Juden und jüd. Zionisten. Deutsche wurden systematisch davon ferngehalten.
    *
    10) Funktionäre und Sekretäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Han-delskammern, Berufsverbänden, Sozialverbänden, deutsche, europäische und internationalen Nichtregierungsorganisationen für Arbeiter, für Menschenrechte, für Toleranz usw. (AWO, Amnes-ty, Human Rights Watch usw.), und Stiftungen sind meist fanatische kommunistische jüdische Zionis-ten.
    *
    11) Sogar die Mehrheit der Bauernschaft, Teichbauern, Feldgeschworene, Gärtnereien, Saatgut-handel, Getreidemühlen, Ölsaaten-Mühlen, Gerbereien, Holzhandel und -verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehandel, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Manche verheimlichte Zionisten (auch der aktuelle Vorsitzende des Zentralrats der Juden Schuster) betonen, dass ihr Anwesen und ihre Ländereien 400 Jahre in Familienbesitz seien und zurückverfolgt werden können: Dieser Besitz stammt aus jüdischem Raub, ermöglicht durch den jüdisch-klösterlich-kirchlich-freimaurerisch eingefädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % des deutschen Volkes abgeschlachtet wurden, damit sich Juden Grund und Boden und fertig aufgebaute Schlüsselunternehmen kriminell aneignen konnten (vorher galt das Odalsrecht, das solche feindlichen Übernahmen verhinderte, also verhinderte, dass Betriebe feindlich durch Nichtdeutschblütige übernom-men werden konnten, also Betreibe, die viele Generationen lang, durch ein- und dieselbe deutschblütige Familie, dem Urwald, Mooren und Sümpfen abgerungen worden waren und urbar gemacht und fertig auf-gebaut worden waren von ein und derselben deutschen Familie, wie Bauernhöfe, Teichwirtschaften, Waldwirtschaften, Saatzucht- und Tierzuchtbetriebe, Gärtnereien, Baumschulen, Steinbrüche, Getreide-mühlen, Sägemühlen, Ölmühlen, Wasserkraftwerke, Erzbergwerke, Schieferbergwerke usw.).

    Solche feindlichen Übernahmen durch Nichtdeutschblütige, die sich als Deutsche ausgaben, geschahen wiederholt seitdem. Zum Beispiel: zwischen 1881 und 1914 wurden etwa 2 Millionen Juden aus Russland ausgewiesen wegen großangelegter Brtrügereien am ganzen russischen Wirtsvolk und wegen Destabili-sierungsversuchen des Landes, denn diese bolschewistischen Juden unternahmen mind. fünf Revoluti-onsversuche, um den jüdischen Kommunismus in Russland einzuführen, indem zuvor das russische Volk entzweit und gespalten, destabilisiert und gegeneinander gehetzt wurde, alle gegen die Zarenfamilie auf-gehetzt wurden, freimaurerische Juden versuchten mehrmals, die Zarenfamilie zu ermorden, alles, um den (jüdisch beherrschten) Kommunismus in Russland einzuführen, bis dies den bolschewistischen Zio-nisten schließlich durch Ermordung der gesamten Zarenfamilie und durch die Oktoberrevolution 1917 gelang. (Dasselbe geschah in Deutschland durch die Novemberrevolution 1918, mit der ebenfalls durch jüdische Freimaurer (Max von Baden) in Zusammenarbeit mit jüdischen Jesuiten und jüdischen Kirchen- und Klösterleuten) Kaiser Wilhelm II gegen seinen Willen nach Holland gebracht wurde und ohne sein Wissen seine Abdankung und das Ende der Monarchie durch Freimaurer und Kirchenleute verkündet wurde, und der jüdische Kommunismus in Deutschland die Oberhand gewann, wie in der Sowjetdiktatur durch die verheimlicht jüdische blutige Oktoberrevolution 1917 (in Deutschland wurde die Weimarer Re-publik sogar zuerst „Räterepublik“ genannt – Räte heißt auf Russisch Sowjet – denn wenn man offen Sowjetkommunismus gesagt hätte, wäre jeder Deutsche sofort aufgewacht), bei der Deutsche nichts mehr zu sagen hatten. (Die Wahrheit über diese zionistisch gesteuerte Novemberrevolution 1918, die dem Systemwechsel von der Monarchie zum verheimlicht jüdisch erdachten Kommunismus und Interna-tionalismus diente, wird in der deutschen Geschichtsschreibung seit 70 Jahren unterschlagen). Die Mo-narchie unter Reichskanzler Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II hatte dem deutschen BREITEN deutschen Volk eine herrliche Blütezeit, ein ausgezeichnetes Bildungs- und Gesundheitssystem, großen Wohlstand und höchstes Ansehen in aller Welt als Denker- und Forschernation gebracht. Und da Kaiser Wilhelm II. sechs Söhne hatte, wäre der Fortbestand der volksnahen Monarchie in Deutschland sicher noch viele Generationen lang gesichert gewesen. Das lief den verheimlicht kommunistischen Juden in Freimaurerlogen und Kirchen+Klöstern in Deutschland und dem Weltjudentum mit seinen Weltkommu-nismusplänen zuwider. Deshalb wurde er mit freimaurerisch-kirchlicher Heimtücke und Hinterlist abge-setzt. Das deutsche Volk wurde durch die jüdische Lügenpresse schon damals falsch informiert.

    Der nachstehende Link führt zu einem interessanten Aufsatz. Darin wird gesagt, dass viele Juden, die zwischen 1880 und 1917 aus Russland ausgewiesen worden waren wegen kommunistischer Revoluti-onsversuche, und vom Zarenrussland aus in die USA emigrierten. VERSCHWIEGEN WIRD JEDOCH, DASS DIE ALLERMEISTEN AUSGEWIESENEN OSTJUDEN zwischen 1880 und 1932 vor allem IN DIE DEUTSCHEN OSTGAUE des DEUTSCHEN REICHS EINDRANGEN, mit falschen Identitäten (vor allem nach der freimaurerisch-kirchlich erzwungenen Abdankung Reichskanzlers Otto von Bismarck 1891, der dies bis dahin verhindert hatte), sich von da an als Deutsche ausgaben, und mit Geld vom Weltjudentum versehen worden waren. Die ihnen vom Weltjudentum vorgegebene Aufgabe war, sich im Deutschen Reich ganz gezielt fertig aufgebaute strategisch wichtige Stellen und Schlüsselbranchen anzueignen, (was vorher durch das germanische Odalsrecht, das noch heute in Norwegen gilt, ausgeschlossen war; dieses Odalsrecht schützte deutsche Eigentümerfamilien davor, dass die von ihnen eigenhändig in vielen Generationen der Wildnis abgerungene und aufgebaute Bauernhöfe und Betriebe davor, von Fremdras-sigen feindlich übernommen werden konnten), und was oft durch jüdische Hinterlist, Fälschungen, Zins-wucher, Betrügereien und Tricksereien geschah, darüber gibt es viel Originalliteratur aus diesen Jahren, z.B. das Buch „Juden schänden deutsches Recht“ von Gustav Messerschmidt oder „Die Bonzen im Speck, das Volk im Dreck“ von Paul Arendt. Juden ergaunerten durch Betrug und Tricksereien, auch mit Hilfe des Weltjudentums, ungezählte FERTIG AUFGEBAUTE strategisch wichtige Schlüsselbereiche der Grundversorgung, die in vielen Generationen Arbeit einer deutschem Familie von Null an aufgebaut wor-den waren oder die ganzen Dorfgemeinschaften gehörten, und von denen die deutschen Eigentümer oft mit jüdischer (= auch adeliger, klösterlicher, kirchlicher) List und Tücke und Mord enteignet worden waren oder wo durch freimaurerischen Auftragsmord oder durch jüdisch ausgeheckte, eingefädelte und aufge-zwungene Massaker und Kriege der Hausherr umgekommen war: Bauernhöfe, Teichbauernhöfe, natürli-che Wasserquellen und Heilquellen, Brunnen, Getreidemühlen, Ölmühlen wo aus Ölsaaten gesunde Pflanzenöle gepresst wurden sowie Leinölfirnis zum Holzschutz, Sägemühlen, Papiermühlen, Druckerei-en, Saatgutzuchtbetriebe, Tierzuchtbetriebe, Zeitungen, Münzprägen, Papierherstellung und -handel, Erzbergwerke, Kohlebergwerke, Schieferbergwerke, Silberbergwerke, Brunnenbaufirmen, Kiesgruben, Steinbrüche, Baufirmen, Sandgruben, Erzgruben, Heilquellen, Wasserquellen, Kohlevorkommen, Zimme-reien, Gärtnereien, Baumschulen, Gerbereien, Ziegeleien, Forstbetriebe, Münzprägung, Holzhandel, Kohlehandel, Saatguthandel, Viehhandel, Baumaterialhandel, Schmieden, Gasthöfe, fertige Handwerker-Werkstätten), und als weitere Aufgaben hatten diese als angebliche Deutsche ins Deutsche Reich ein-gewanderten verheimlichten Ostjuden vom Weltjudentum vorgegeben, viele jüdische Kinder in die Welt zu setzen, Presse und obrigkeitliche Stellen zu unterwandern, und den jüdisch-bolschewistischen Kom-munismus in Deutschland vorzubereiten. http://www.maschiach.de/content/view/961/39/
    *
    12) Viele Eigentümer von Hotels, Restaurants, Spielhallen, Diskotheken, Tankstellen, Bistros, Gasthöfen, Kneipen, Pizzerien, Hähnchenbuden, Dönerbuden, Hausierer, Schausteller, Teppich-händler, Tavernen, Eigentümer von scheindeutschen, chinesischen, türkischen, griechischen, jugoslawischen, italienischen Restaurants und Imbissen, von Cafés, Obst- und Gemüsegeschäf-ten sowie Lebensmittel- und Fischgeschäften und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstaltungshallen, Messen, Spielhallen, Automatenverkauf, Friseursalons (die türkischen, ita-lienischen, spanischen Ladeneigentümer sind meist sephardische Juden).
    *
    13) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, auch von Soldatenkameradschaften, Veteranen-vereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichtsvereinen, Heimatvereinen, Tradi-tionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Jagdvereinen, Landjugend, Mund-artvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenvereinen, Volksmusikvereinen, Fußballvereinen, Feu-erwehrvereinen, Sportvereinen usw. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln jedoch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die kommunisti-sche Alleindiktatur des Judentums in Deutschland, Europa und die ganze Erde.
    *
    14) Landräte, 1. und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und die meisten Gemeinderäte und Stadt-räte und Kreisräte, egal welcher Partei oder auch überparteiliche ohne Parteizugehörigkeit. Fast alles verheimlichte Juden, und meist zionistische.
    *
    15) Die meisten Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter, Unterneh-mensberater, Notare, Finanzberater, Sachverständige, Gutachter, Berufsbetreuer, Versicherungs-vertreter, Handelsvertreter, Immobilienmakler, Berater aller arten wie Finanzberater, Vermögens-berater, Rechtsberater, Berufsberater, Existenzgründungsberater, Schuldnerberater, Schwanger-schafts(abbruchs)berater uns. Auch das Personal dieser Kanzleien. Eigentümer und die meisten Angestellten der Energieversorger. Einst öffentl. Dienstleister wie Kaminkehrer. Zionistische Ju-den stellen bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und wesentlich schlechter bezahlt und nur dann, wenn gerade kein Jude verfügbar ist.
    *
    16) Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ostblock, aus Ser-bien und Bosnien, aus der Türkei und dem Iran, und anderen Ländern sind Millionen verheimlich-te Juden, denn auch unter den hell- und dunkel- und schwarzhäutigen Muslimen und Asiaten und Afrikanern gibt es viele Juden, die sich zwar, um sich nicht als Juden zu erkennen zu geben, sich Ex-Jugoslawen, Ex-Bosnier, Ex-Serben, Russen, Polen Chinesen, Türken, Afrikaner usw. nennen, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zionismus, d.h. jüdische Privilegien und die jüdische Herrschaft über die Erde, ebenso für sich beanspruchen wie die deutschen verheimlich-ten Juden. Nicht Frömmigkeit, sondern der Weltalleinbeherrschungsanspruch ist ihre Religion. „Religiöse“, „kulturelle“ und „Kunst“-Begegnungsstätten dienen nur als Tarnung. Sind in erster Linie Treffpunkte für verheimlicht jüdisch-zionistische politisch Aktive GEGEN ihre Wirtsvölker.
    *
    Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. viele arabische, alle palästinensischen, viele libysche, man-che iranischen und viele irakischen, sogar afrikanische) sind unsere deutschen Freunde und Verbünde-ten, sofern sie nicht verheimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlügen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie NICHT nach Deutschland kommen, und dass sie sich NICHT mit dem deutschen Volk vermischen wol-len, genauso wenig, wie sich das echtdeutsche Volk mit Fremdrassigen vermischen will, sondern in ihren Heimatländern gegen die zionistischen Raubbesatzer aktiv sind. In den jüdischen Massenmedien werden sie zu Unrecht als Terroristen gerufmordet und verfolgt, obwohl sie Patrioten und Freiheitskämpfer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung und die zionistische Ausraubung sind. In der Hochkultur der Germanen war seit mind. 30.000 Jahren bekannt, auch aus dem Tierreich, und es wurde beachtet, dass die Reinrassigkeit eines Volkes ohne Blutvermischung mit anderen Rassen und die Homogenität des Volkes, die Grundvoraussetzungen für gute Anlagen und für eine Höherentwicklung eines Volkes von Generation zu Generation sind, und für die notwendige Erhaltung der Wehrhaftigkeit des Volkes gegen Feinde. Es war unter Germanen und Deutschen jahrtausendelang wohlbekannt, auch aus dem Tierreich, dass Rassemischungen minderwertige Bastarde mit schlechten Charakteren wie Bösartigkeit, Unbere-chenbarkeit, gespaltene Persönlichkeiten sowie mit geistigen und körperlichen und seelischen Mängeln ergeben, spätestens ab der zweiten Generation. Die (allesamt jüdischen) Jesuiten, Jakobiner, Kirchen- und Klösterleute und (allesamt jüdischen) Freimaurer halten diese uralten germanischen Erkenntnisse bei sich, und unter Verschluß vor den breiten Massen der Nichtjuden und erzwingen bösartig die totale Rassenvermischung, um eine dumme, lenkbare, Weltbevölkerung unter einer jüdischen Diktatur zu ver-knechten, die einen Intelligentquotienten unter 90 hat, ausreichend um versklavt und verknechtet für das verheimlichte zionistische Judentum zu arbeiten, aber zu dumm, um die bösartige systematische Entho-mogenisierung, Entrechtung und Ausmerzung, vor allem der weißen Völker, und deren jesuitisch-kirchlich-klösterlichen und freimaurerischen, allesamt zionistischen Drahtzieher zu durchschauen und sich mit kluger Wehrhaftigkeit, Hass und Härte gegen diese jüdisch-kommunistischen Feinde aller homo-genen, starken Völker und reinen Rassen wehren zu können.
    *
    17) Die Mehrheit der sog. Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeut-schen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern khasarische Ostju-den aus Weißrussland, der Ukraine, aus Russland, Ostpreußen, Schlesien, Sudentenland und an-deren Ostgauen Deutschlands (einzelne Dörfer der deutschen Ostgaue hatten 80 % verheimlicht jüdische Bevölkerung, wohin sie bereits ab 1891 eingedrungen waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Galizien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten, oder sephardische Juden aus der Türkei, Spanien, Holland, Italien, Griechenland oder anderen Ländern). Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen aus den deutschen Ostgauen dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Boden an, wurden vorher von zionistisch-jüdischen Zivilisten (!) und Militärs bestialisch abge-schlachtet, erschlagen, ertränkt, zu Tode gequält (lesen Sie das Buch „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964, hier kostenlos http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf , und siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zionisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Earnest Hooton, Louis Nizer, Theodore Nathan Kaufmann, Jagoda und anderen Zionisten). Vollbrachte Morde an echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen wa-ren der Passagierschein für diese Ostjuden, mit falschen Identitäten nach Restdeutschland zu gelangen, wo sie sich seitdem und bis heute als deutsche Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben und ausgeben, und, zusammen mit den anderen Juden, die unter 1) bis 18) genannt sind, als eine Art unentdeckte jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deutsche Volk als ver-deckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüsselstellen. Bis heute halten sie UND IHRE NACHKOMMEN die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht. Bis heute fühlen, denken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Zionist integriert sich stets nur zum Schein. Innerlich integriert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt sei-nem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu lassen gegenüber Nichtju-den. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünstigungen und vor allem auf die zio-nistische Übernahme des Landes des Wirtsvolkes, und auf die letztliche Alleinherrschaft, nämlich einer kommunistischen Polizei-, Überwachungs-, Geheimdienste- und Militärdiktatur des Juden-tums auf der Erde, unter Reduzierung, Schädigung, Entrechtung und Ausmerzung der weißen Germanischblütigen.
    *
    Die germanischstämmigen Völker waren fast die einzigen, die sich immer wieder befreien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch gefährlichen Schädigern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt, ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrü-gen, bestialisch zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu bedienen (lesen Sie „Tal-mud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“, informieren Sie sich über Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Hochgrad-Freimaurer, Jesuiten und Jakobiner, die die kommunistisch-bolschewistische Spitze des Weltzionismus bilden).
    *
    Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutschland eingedrun-gen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Gaunereien, Einschmeicheln, Bestechung, Geldverleih, auch an Mächtige zur Finanzierung von Kriegen, Zinswucher, Intrigen, Manipu-lation, Vernichtung der vorhandenen arteigenen Natur- und Sonnenreligion des germanischen bzw. deut-schen Volkes durch die jüdischen Fälschungen der Urbibel und des Urkoran und durch die kirchlich-klösterliche seelisch-geistige Entwaffnung („liebet eure Feinde“, und der verheimlicht jüdische Staatsfeu-dalherr spricht zum verheimlicht jüdischen Kirchen- und Klosterfeudalherren: „Du hältst sie arm, und ich halt’ sie dumm“) und Manipulation bis hin zu Seelenmord durch Vernichtung der arteigenen jahrtausen-dealten Sonnen- und Naturreligion der Germanen und Vernichtung der jahrtausendealten Hochkultur der Germanen, und Bestechung von gewählten Vertrauensleuten, an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen und alles und jeden kirchlich Verdummten von sich abhängig und rechtlos zu machen. Durch Beherrschung der Presse (heute der gesamten Medien, Fernsehen, Rundfunk, Musik- und Filmin-dustrie, die ein einziges Propagandawerkzeug für Zionisten gegen Echtdeutsche ist) manipulieren, spal-ten und entzweien Zionisten ganze Gesellschaften und ganze Völker, bauen falsche Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergraben die Homogenität, den Zusammenhalt und die Wehrhaftigkeit des Wirts-volkes, fädeln Bruderkriege ein, um sich danach als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten zu ergaunern. Darin haben sie mind. 2000 Jahre Erfahrung.
    *
    Feindliche jüdische Infiltration begann in Deutschland bereits mit der verheimlicht jüdischen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 bis ca. 1450 n. Chr.). Ganze Bauernhöfe, Handwerksbetriebe, ganze Dörfer und Landstriche wurden von den jüdischen Zwangschristianisierern mit ihren Sklavenheeren gebrandschatzt d.h. abgebrannt samt ihrer Bewohner, geplündert, gestohlen. Heilkundige Frauen wurden durch schwerste kirchlich-klösterliche Folterungen ihres Heilwissens durch Nonnen und Klosterbrüder beraubt und danach als angebliche Hexen bei leben-digem Leib verbrannt, kluge Männer, die die teuflischen Absichten und das Schmarotzertum der jüdi-schen Klosterbrüder und Pfaffen durchschauten, wurden als Ketzer bis zum Tode gerädert und auf viele andere grausamste Arten zu Tode gequält. Das Eigentum der Ermordeten ging an die kirchlich-klösterlichen Feudalherren. DAHER stammt übrigens das gigantische Landeigentum der Kirchen und Klöster und Orden und Bruderschaften, das heute noch für jeweils 99 Jahre immer wieder neu verpachtet wird und trotzdem im Eigentum der Kirchen und Klöster verbleibt. Doch die Zwangschristianisierer wur-den immer wieder wehrhaft von den einzelnen Germanenstämmen zurückgedrängt. Die Burgen, die in dieser Zeit von ganzen germanischen Dorfgemeinschaften erbaut wurden, waren germanische Wehran-lagen mit Brunnen, Vorratslagern für Monate, Geheimgängen nach außen, Waffen und Munitionsdepots, und dienten als Schutz- und Trutzburgen der Bewohner ganzer Landstriche, zum Schutz und zur Vertei-digung gegen die kirchlich-klösterlichen, verheimlicht jüdischen, mörderischen Zwangschristianisierer mit ihren Sklavenheeren (Tod oder Taufe, und Taufe bedeutete Zwangsabgaben: je ein Zehntel aller Ein-nahmen, Obst-, Gemüse-, Getreide-, Wein-, Honigernten, des Viehs und der Arbeitskraft mussten und an die verheimlicht jüdischen Kirchen und Klöster-Feudalherren und an ihre jüdischen Geldeintreibern, in den Adelsstand gesetzten jüdischen staatlichen Feudalherren, abgeliefert werden, heute sind die Zwangsangaben an dieselben jüdischen Feudalherren in Obrigkeit, Kirchen, Krankenkassen, Sozialversi-cherungen, Versicherungen, Banken, Gewerkschaften bereits mehr als 70 %, wenn man Mehrwehrtsteu-er, Mineralölsteuer, Autosteuern und alle sonstigen indirekten Steuern und Abgaben berücksichtigt, und diese 70 % kommen vor allem den Feudalherren zugute, aber nicht den Einzahlern). Taufe bedeutete auch das Verbot bei Todesstrafe an die Germanen, ihre Hochkultur, ihre Natur- und Sonnenreligion, ihr Brauchtum, ihre Lieder, ihre Tänze, ihre Schrift (Runen) und ihre AUSBEUTUNGSFREIE, ZUINSWU-CHERFREIE ARTEIGENE Gesellschaftsform mit persönlicher Haftung der von den Germanenstämmen direkt gewählten germanischblütigen Vertrauensleute beizubehalten, zu gestalten und zu pflegen, ihren Kindern weiter lesen und schreiben und Handwerkskünste beizubringen, all das wurde den Germanen bei schwersten Strafen und Todesstrafen verboten. Lesen und Schreiben wurde das alleinige Vorrecht der jüdischen Feudalherren (in Latein), die eine kirchliche und staatliche Feudalherrschaft über den Ger-manenstämmen errichteten, sich in Lateinisch unterhielten, und für völlige Verknechtung, Verdummung, Verelendung der Germanen sorgten, die im Mittelalter ihre allertiefste Erniedrigung und Verknechtung, Verarmung und Verzweiflung, durch die jüdischen kirchlich-klösterlichen und staatlichen (Adel) Feudal-herren erlitten. Sie waren zutiefst gedehmütigte Leibeigene. Tausende Originalgedichte und Originallie-der aus dieser Zeit des Mittelalters gibt es, wo die Germanen die Schädlinge klar bei Namen nennen. Ein Beispiel eines Gedichtanfanges von 1630, d.h. aus der Zeit des 30jährigen Krieges (1618-1618. Vorab die Erklärungen dazu:

    1. Unter denen, die von Frauen geboren sind (dies in Latein geschrieben = Hinweis auf Nonnen, die in Klöstern Kinder von Päpsten, Kardinälen und Bischöfen zur Welt bringen)
    2. Exkremente der Raubvögel, verabscheuungswürdige Menschen
    3. Papsttum
    4. Jesuiten
    5. Schafspelz = schadenbringende Absichten durch ein harmloses Auftreten zu tarnen versuchen
    6. Bemühung, sich nach außen besser darzustellen als man ist, Heuchelei, Verstellung
    7. Heimtücke
    8. wolfsgleich: gefährlich, gierig auf sehr große Beute, ausdauernd, hoch entwickeltes Gehirn, Anfüh-rer und strenge Hierarchie im Rudel, beobachten Opfer genau vor Angriffen, reißen Fleisch be-sonders verletzlicher Teile heraus wie Kehle, Nase, Bauch, nutzen Schwächen des Opfers, töten erst dann, wenn Opfer durch Blutverlust stark geschwächt ist.
    9. voller Ehrlosigkeit, Treulosigkeit
    10. kommen sie vermummt daher

    Inter natos mulierum (1),
    Entspringt das Geschmeiß (2) im ³Bapstthumb (3),
    So Jesuitter (4) werden genannt,
    Und Unglück stifften in allem Land,
    in Schaffskleydern (5) und Gleißnerey (6),
    Tück (7), Wölffisch (8) und aller Untrew (9),
    Aufziehn in der Mummerey (10).

    Und dieses Gedicht zeigt in mehr als 20 weiteren Versen diese Schädlinge des germanischen bzw. deut-schen Volkes, die auch heute harmlos, sozial, humanitär, esoterisch oder christlich auftreten, aber teuf-lisch handeln.
    Lesen Sie dazu auch die aktuellen Bücher „Hirten & Wölfe“ von Hans-Jürgen Krysmanski sowie „Teufli-sches“ von Beate Fluck, sowie „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann.

    Die jüdische Infiltration setzte sich fort bei jedem weiteren Krieg, denn jeder Krieg seitdem war jüdisch-freimaurerisch-kirchlich-klösterlich eingefädelt (30jähriger Krieg 1618-1648 während dem 60 % der Deut-schen abgeschlachtet wurden, Freiheitskriege, Befreiungskriege, Bauernkriege, 7jähriger Krieg, und viele weitere Kriege, auch der I. und II. Weltkrieg). Darüber geben alte Schriften, Bücher, Gedichte und Lieder eindeutig Aufschluss, die jedoch von den verheimlicht jüdischen Kirchen, Klöstern, Obrigkeit, Bibliothe-ken, Buchhandel aus dem Verkehr gezogen wurden und unter Verschluss gehalten werden .

    Die Juden (an der Spitze Jesuiten und Freimaurer) wurden aber letztlich doch immer wieder als die Ur-heber der Entzweiungen, Spaltungen und verdeckten und offenen Kriege gegen Germanen und Deut-sche entlarvt und aus Deutschland (und anderen Ländern) vertrieben, kamen jedoch unter falschen Iden-titäten, neuen Namen und anderen religiösen Tarnungen und mit listigen Tricksereien wieder herein.

    Auch in den 1890er Jahren kamen, wie gesagt, Ostjuden nach Deutschland. Zuvor waren sie aus Russ-land ausgewiesen worden, da sie durch organisierte Kriminalität in großem Stil und betrügerische und destabilisierende kommunistische Machenschaften zum Schaden des breiten angestammten russischen Wirtsvolkes aufgefallen waren, und durch versuchte Anschläge gegen die Zarenfamilie, so dass sie aus-gewiesen wurden. Von diesen Ostjuden wurde auch die gesamte Zarenfamilie ca. 25 Jahre später jü-disch-freimaurerisch ermordet, um die Monarchie in Russland abzuschaffen und die jüdische Feudalherr-schaft in Form des Kommunismus zu erzwingen.
    *
    NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ost-juden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II. sah die Gefahr nicht wie Reichs-kanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und beeinflusst war. Bismarck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichskanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst gewesen, welche Gefahr dem deutschen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionismus = politisch aktives, kommunistisches, deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei Bünden getarnt, wie Freimau-rer mit tausenden von Unterorganisationen mit verharmlosenden, sozial oder humanitär klingenden Be-zeichnungen, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Bruderschaften, Orden, Abteien mit ebenfalls tausenden von Unterorganisationen mit wohlklingenden, sozial oder humanitär anmutenden Namen).
    *
    Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 das deutsche Volk beschützt vor dem Judentum, indem er dafür gesorgt hatte, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, Banken, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bis-marck 1871: „Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitliches Amt zu bekleiden.“
    *
    Nach Fürst Otto von Bismarcks (freimaurerisch= jüdisch eingefädelter) erzwungener Abdankung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch unterwandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland vom Zaren ausgewiesen worden waren wegen schwerer Schädigungen des russischen Volkes und Destabilisierungsversuchen durch Juden in verschiedenen Städten Russlands) und von sephardischen Juden aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich, und aus der Türkei, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpresse – in Wirklichkeit waren es jüdisch-zionistische Kriege gegen das Deutsche Volk (lesen Sie das Buch „Der to-tale Krieg“ von General Erich von Ludendorff von 1930, es geht darin um den totalen Krieg des Juden-tums auf allen Ebenen gegen das deutsche Volk).
    *
    Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter totaler Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heim-tückische Arten: durch zionistisch geschändete Gesetze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtsspre-chung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unternehmengründung und -förderung, gigantische Unternehmenssubventionen nur an zionistische Firmen, Täuschung und Ma-nipulation des echtdeutschen Volkes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-beratungsstellen, jüdisch erfundene Pille und Pille danach kostenlos auf Krankenschein, Abwertung der Mutterschaft, Heraufsetzung des Rentenalters, ständig steigende Steuern und Zwangsabgaben und Zwangsversicherungen, Fremdbetreuung von Kindern ab Säuglingsalter und von Rentnern, Alten und Kranken also Entzweiung der Generationen und Zerfall der Sippen, Biowaffen wie chemtrails (mit denen fast täglich über Deutschland Tonnen von hochgiftigen Biowaffen, Abfallstoffen der Öl-, Fracking- und Chemieindustrie und Schwermetallen wie Barium, Aluminium, Strontium, Arsen Zink, Blei, Nanopartikel von Flugzeugen aus großer Höhe ausgesprüht werden, die Mensch und Tier, Luft, Wasser und Boden vergiften, verkrebsen, Embolien auslösen, Demenz, Parkinson, Atemwegserkrankungen und viele andere Krankheiten verursachen, und die die Sonne abdunkeln und verhindern, dass kein Sonnenstrahl die Erde erreicht, so dass Obst und Gemüse keine Vitamine und Mineralstoffe bilden können, dass der Zellerneu-erung von Mensch und Tier gestört und sogar verhindert wird. Weiter wird die Warmluft, die oberhalb der chemtrails-Wolken bleibt, durch Manipulation des Erdmagnetismus durch sog. Biowaffen wie Haarp und ELF-Wellen zum Nordpol geblasen, wo die Polkappen abgeschmolzen werden, damit Raffgierige dort leichter an die Bodenschätze der Arktis gelangen können. Das Abschmelzen der Polkappen wird uns als Klimaerwärmungslüge verkauft, wofür jedes Land Milliarden bezahlen muss, um die von skrupellosen Zionisten erzeugte angebliche Klimaerwärmung zu bekämpfen), Bestrahlung ohne unser Wissen, Fra-cking, Genmanipulation, Geo-Engineering zur Wettermanipulation, Fluoridisierung, Jodisierung, hochgif-tige Halogene, hochgiftige Energiesparlampen wogegen die harmlosen Glühlampen verboten wurden, Zwangs-Anglisierung, amerikanisches Gejaule statt unserem eigenen jahrtausendealtem Liedgut und Brauchtum, vorbereiteter EMP-Schlag, Verschleierung von Verbrechen gegen das deutsche Volk durch Austausch der klaren, präzisen, deutschen Sprache und stattdessen Zwangsverenglischung und Dop-pelsprech (Krieg wird „Friedensmission“ genannt, staatlich bezahlte Mordtruppen gegen Völker wie die in den USraelischen Angriffskriegen eingesetzten „Blackwater“-Truppen werden heute unter dem Namen „Academi“ verschleiert, Wettermanipulation wird Geo-Engineering genannt, Freiheitskämpfer für ihre Völ-ker werden „Terroristen“ genannt, eingeschleuste Militärs in Zivil, Aggresoren und Invasoren werden Flüchtlinge genannt, Mord wehrloser Zivilisten, Kinder, Frauen und Männer, wird Kollateralschaden ge-nannt, Denk-, Sprech- und Schreibverbot über Verbrechen gegen das deutsche Volk wird „politische Kor-rektheit“ genannt, Patrioten werden Pack genannt. Rotwelsch = jüdische Gaunersprache, wird heute er-setzt durch diesen Doppelsprech und die aufgezwungene Verenglischung, mit der Verbrechen gegen das deutsche Volk verschleiert werden, amerikanisches Gejaule wird „die beste Musik aller Zeiten“ genannt, usw.), zehntausende höchstgeheime und höchst-kriminelle Privatisierungen deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen zugunsten von Zionisten seit 1989 werden PPP-Verträge oder CBL-Verträge (soll heißen private-public-partnership-Verträge bzw. cross-border-leasing-Verträge genannt, oder heute „öffentlich-private Partnerschaft“ genannt, weil diese kriminellen PPP- und CBL-Geheim-Privatisierungen zugunsten von Zionisten langsam aufgeflogen sind). So werden durch Zwangsanglisie-rung und deren Abkürzungen Verbrechen verheimlicht, statt die Dinge mit der präzisen und aussagefähi-gen DEUTSCHEN Sprache zu benennen. Seit 1990 haben wir Saatgutmonopolisierung, Wasserprivati-sierung, Energieprivatisierung, Telefonnetzprivatisierung, Kläranlagenprivatisierung, Fernsehsender- und Rundfunksenderprivatisierung, Krankenhäuser-Privatisierung, Privatisierung der Rettungsdienste, Kaser-nenprivatisierung, Gefängnisse-Privatisierunge, Justizgebäude-Privatisierung, Autobahnenprivatisierung, Schulgebäude-Privatisierung, Eisenbahnnetz- und Bahnhöfe- und Zugprivatisierung, Molkereiprivatisie-rung, Postprivatisierung, Flughäfenprivatisierung u.v.a. geheime Privatisierungen, alle zugunsten von Zi-onisten, die sich als Deutsche ausgeben. Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt nach Deutschland geschieht seit 70 Jahren, und nun auch in der Überflutung Deutschlands mit Mil-lionen und Abermillionen auch jüdischen und sonstigen dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschmarotzern, Analphabeten und militärisch ausgebildeten, durch-trainierten Söldnern in Zivil, doch im Dienst des Zionismus (Blackwater-Militärs = Academi-Militärs, Gla-dio-Geheimarmeen der Nato, EurGendfor Truppen ), die gegen das deutsche Volk eingesetzt werden.
    *
    18) Alle Betriebe, die bereits fremdrassige neu eingeschleuste Asylanten ausbilden, Asylanten eingestellt haben und noch einstellen werden, sind verheimlicht jüdisch-zionistische Unterneh-men. Das gilt sowohl für Handwerksbetriebe (Bäckereien, Dachdeckereien, Schlossereien, Le-bensmittelindustrie usw.) als auch für Großunternehmen (Lebensmittelketten, geheim privatisierte Krankenhäuser, Industrieunternehmen usw.), als auch für landwirtschaftliche Betriebe und Nicht-regierungsorganisationen.
    *
    19) Alle diejenigen sind fanatische jüdische Zionisten, die in den letzten 70 Jahren bis heute Hun-derttausende von Wahrheitsfindern und Wahrheitsverbreitern bei Polizei oder Staatsanwaltschaft oder Geheimdiensten angezeigt haben, weil diese Wahrheitsfinder herausgefunden und veröffent-licht hatten, dass die grauenhaften Anschuldigungen gegen das deutsche Volk zionistische Lü-gen sind, und die „Beweise“ für diese angeblich deutsche Schuld zionistische Fälschungen sind.
    Ebenso die Staatsanwälte, Richter, Polizisten, Kriminalpolizisten, Justizbeamten, Medienleute, die bei diesen Schweinereien mitgemacht haben oder diese vertuschen.

    ALL DAS, von 1) bis 19), SIND DIE EINZIGEN ECHTEN RASSISTEN IN DEUTSCHLAND, NÄMLICH ZIONISTISCHE RASSISTEN GEGEN DAS ECHTDEUTSCHE VOLK.
    *
    Ausnahmen gibt es, aber in oben genannten Bereichen 1) bis 19) sind fast alle zionistische Juden. Deut-sche wurden auf vom Judentum abhängige Stellen, in Zeitarbeit und Leiharbeit und in tagelöhnerartige Kleinst-Selbständigkeit an den Rand gedrückt. Leiharbeit und Zeitarbeit und 1-Euro-Jobs sind nichts an-deres als jüdisch erfundenes, modernes Sklaventum, einfach eine neue Variante des jüdischen Kommu-nismus, genauso wie die jüdisch erfundene Globalisierung, die nichts anderes ist als jüdische Weltbe-herrschung.
    *
    (Weitere jüdisch-zionistische Organisationen außerhalb Deutschlands sind: Weltbank, IWF, EU samt aller Unterorganisationen, OSZE, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), Trilaterale Kom-mission, Atlantikbrücke, Bilderberger, Council on Foreign Relations, UNO ( auch UN oder Vereinte Natio-nen genannt = jüdische Weltregierung) samt allen UN-Unterorganisationen, die übrigens auch als Tarn-organisationen von verbeamteten Terroristen für Spionage, Unruhestiftung, Destabilisierung anderer Länder und für Terrorakten gegen friedliche Völker dienen (UNHCR, EuroGendFor, Unesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Twitter, Facebook, Paypal, Microsoft, Apple, globale Nichtregie-rungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisationen, die allein zionistischen Zielen dienen, sogar das Rote Kreuz hat überwiegend jüdisch-zionistische Funktionäre und wurde schon mehrfach weltweit miss-braucht in der Geschichte, für zionistische Machenschaften, d.h. zur Einschmuggelung von Geheim-dienstlern zur Destabilisierung anderer Völker u.v.a.m.)
    *
    Alle Zionisten und die meisten Juden in Deutschland haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche ausgeben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, aber nicht loyal mit dem deutschen Volk sind, sondern deutschfeindlich fühlen, denken und handeln, und die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk hochhalten.
    *
    Lösung:
    *
    1) Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit für das deutsche Volk AUF DEN TISCH! Ende mit Maul-korb-Erlass Pa-ragraph § 130, der ein Denk-, Schreib- und Sprechverbot in die eine, richtige Richtung darstellt. Freigabe aller geheim unterdrückten 35.000 Buchtitel der Revisionisten. Ende mit Rede-, Schreibverbot und Infor-mationsverbot in die eine, richtige Richtung. Ende mit Schuldeinhämmerung durch das jüdische Lügen-medienmonopol. Freilassung und Entschädigung aller inhaftierten Wahrheitsfinder und -verbreiter. Freie Meinungsäußerung ohne die gigantische geheime Zensur der letzten 70 Jahre von Millionen von Buchti-teln. ALLES MUSS AUF DEN TISCH! Lest die Bücher der Revisionisten (= hochkarätige unab-hängige Wissenschaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die sich einzig und allein der Wahrheit ver-pflichtet fühlen, und ihren mind. 35.000 Buchtiteln, in denen sie die angebliche „Vergasung von Juden“ schon vor Jahrzehnten akribisch untersucht haben, und zwar chemisch, physikalisch, kriminaltechnisch d.h. forensisch, medizinisch, staatsrechtlich, die Echtheit von Dokumenten und Fotografien prüfend, die Glaubwürdigkeit von angeblichen Beweisen und Zeugen prüfend, die Umstände prüfend unter denen Zeugenaussagen entstanden oder unterschrieben wurden, 30-60 Jahre unter strengstem Verschluss ge-haltene Staatsarchive prüfend, usw. Alle diese Bücher sind im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten heimlich, still und leise zionistisch und jüdisch unterdrückt, die Wissenschaftler sind meist heimlich, still und leise strafverfolgt, inhaftiert, beruflich und existenziell ruiniert, einige sogar ermordet worden. Ihre 35.000 Bücher z.B. hier zu finden:
    *
    file:///C:/Users/Home/Downloads/Voices-Stim-men%20_%20German%20Victims%20B%C3%BCcherliste%20der%20Revisionisten%20sehr%20gut.htm
    *
    Lesen Sie vielleicht als erstes „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik und sehen Sie sich die Videos an mit Interviews mit Professor Robert Faurisson und Paul Rassinier und Ernst Zündel, sowie das Video von Conrebbi „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Und lesen Sie die Bücher „Der erste Leuchter-Report“ vom US-Dipl.-Ing. Fred Leuchter sowie „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Germar Rudolf. Dann die Bücher über die Rhein-wiesenlager, z.B. „Der geplante Tod“ vom Kanadier James Bacque, „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern.
    *
    Lesen Sie nichtkirchliche Originalbücher aus der Hitlerzeit und aus der Zeit Bismarcks, und nichtkirchli-che Schriften aus den letzten 400 Jahren, die allesamt brutalst unterdrückt wurden und werden von Kir-chen- und Klöster- und anderen Zionisten. Das deutsche Volk soll nach jüdischem Willen niemals die Wahrheit über seine eigene Geschichte der letzten 400 Jahre und der letzten 2000 Jahre erfahren, nichts über seine jüdisch-zionistischen Feinde im eigenen Land erfahren, die schon unzählige Male entlarvt wurden, nichts über die jüdischen freimaurerischen, kirchlich-klösterlichen Verbrechen und den jüdischen Völkermorde am deutschen Volk erfahren, nichts über die jüdischen Geschichtsfälschungen und über die jüdische gigantische geheime Zensur und den jüdisch-freimaurerischen Raub von Patenten, Büchern und Forschungsergebnissen erfahren, die seit 70 Jahren aufs Unerträglichste herrschen.
    *
    2) Alle die dreisten jüdisch-zionistisch-freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen Geschichtslü-gen und -fälschungen über die Hitlerzeit hell beleuchtet auf den Tisch! Alle jüdisch-zionistischen Geschichtslügen und -fälschungen über die Zeit bis zurück zur jüdischen, blutigen, grausamen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, hell beleuchtet auf den Tisch! Alle seit Jahrzehnten jüdisch-zionistisch (= auch freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen) unterdrückten und gestohlenen Millionen (!!!) von Buchti-teln mit Wahrheit frei zugänglich für alle Deutschen auf den Tisch, die die Judenlügen gegen das deut-sche Volk ja schon vor Jahrzehnten hieb- und stichfest als Lügen und Fälschungen entlarvt haben!
    *
    3) Identifizierung jedes einzelnen Zionisten und Juden in Deutschland
    *
    4) Absetzung der jüdisch-zionistischen Besatzerregierung, der jüdisch-zionistischen Be-satzermedien, der jüdischen Zionisten in Beamtentum und in politischen Schlüsselstellen und obrigkeitlichen Ämtern, Abschaffung des haftungslosen jüdisch erfundenen Parteiensystems.
    *
    Stattdessen persönlich haftende, direkt vom deutschblütigen Volk gewählte, germanisch-blütige, bewähr-te persönlich haftende Fachleute als Vertrauensleute, die über die mind. 2000jährigen, verdeckten und offenen jüdischen Kriege gegen das germanische bzw. deutsche Volk, über alle jüdischen Lügen, Heim-tücken, Fälschungen, Gemeinheiten, Täuschungen, Verbrechen, Morde, Massaker und Hinterlistigkeiten, Schmeicheleien und Heucheleien und Theaterspielereien des Judentums gegen das germanische und deutsche Volk bestens Bescheid wissen und das deutsche Volk davor zu schütze wissen, eine Wiederho-lung zu verhindern wissen, und die diese heuchlerischen kriminellen Elemente, in Regie der Freimaurer-logen und in Regie von Staats- und Kirchen- und Klöster-Amts- und Würdenträgern, zur Rechenschaft ziehen.
    *
    4) persönliche Haftung und Bestrafung der Täter, Mittäter, Profiteure und Vertuscher, die persönlich zu haften haben, drei Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem germanischem Recht, mit dem eigenen Vermögen und Leben, für alles Tun und Lassen, das dem deutschen Volk zum Schaden gereichte. Wiedergutmachung am deutschen Volk.
    *
    5) Aufklärung über die mind. 30.000jährige Hochkultur unserer Vorfahren, der Germanen. Wir Deutschen brauchen keine jüdisch erfundene Religion, die ein Seelenmord an unserem Volk ist. Zurück zu unserer arteigenen germanischen Hochkultur: das Göttliche erkennen in den klugen, schöpferischen, idealisti-schen Willens- und Tatmenschen, Denkern und Forschern der eigenen Rasse mit edlen Tugenden und hoher Gesittung, die ganz ohne Gesetze edel und hochgesonnen handeln im Sinne des eigenen Volkes und der eigenen Rasse (ohne andere Völker und Rassen und deren Eigenheiten zu schmälern oder zu schädigen), in unserer arteigenen, ausbeutungsfreien, zinswucherfreien, zionistenfreien Gesellschafts-form, und im Sinne von „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“, das Göttliche erkennen in der Natur und ihrer natürlichen Ordnung, in der Sonne und der Mutter Erde als Spender aller Ordnung, als Spender allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel, in edlen Tugenden (Wahrheitsliebe, Vernunft, Tat-kraft, Willenskraft, Fleiß, Forscherdrang, Können, Wissen, Bildung, Geschicklichkeit, Ehre, Treue, Ge-fährtschaft, Kameradschaft, Selbstbeherrschung, Selbstzucht, Mut, Ritterlichkeit, Anmut, Kraft, Ausdau-ern, schöpferische Arbeit, Kunstfertigkeit, Liebe zum eigenen Volk und zur arteigenen jahrtausende über-lieferten Sprache, Musik, Tanz, Brauchtum, zu Tieren des Gehöfts, der Wälder und Lüfte, hohe Gesittung ohne dass Gesetze dafür notwendig wären, aber auch Wehrhaftigkeit und Hass und Härte gegen Feinde im eigenen Land und von außen, sowie Heiratsschranken gegenüber anderen Rassen denn man wusste schon jahrtausendelang, auch aus dem Tierreich, das Rassemischungen spätestens b der zweiten Gene-ration unedle Bastarde mit körperlichen, geistigen und seelischen Mängeln und schlechten Charakteren wie Bösartigkeit, Gemeinheit, Triebhaftigkeit, Neigung zu Süchten, Unberechenbarkeit und gespaltene Persönlichkeiten ergeben, auch eine Amsel vermischt sich nicht mit einem Staren, obwohl beide Vögel sehr ähnlich aussehen u.v.a.m.), die das Göttliche erkennen in der Ehe, in der Mutterschaft, in der eheli-chen Gefährtschaft, in den Kindern und im Kinderreichtum, in der Rassereinheit, in der Familie und Sip-pe, in den ehrwürdigen Ahnen, im Zusammenhalt von Familie, Sippe und Volk der eigenen germanisch-blütigen bzw. deutschblütigen Rasse.

    Gefällt mir

  3. Wahrheit ist das höchste Gut! Wahrheit wird seit 70 Jahren von Zionisten und Juden in unserem Land, die sich als Deutsche ausgeben, zutiefst geschändet. sagt:

    Die Vergasung der Juden ist eine Lüge, eine zionistische Jahrhundertlüge! KEIN Deutscher hat irgendeinen Juden vergast!

    Juden selbst haben das zugegeben, wie z.B. Gerard Menuhin:
    http://www.ende-der-luege.de/blog/190-gerard-menuhin-jude-der-holocaust-ist-die-groesste-luege-der-geschichte

    Seit der Nachkriegszeit ist diese Jahrhundertlüge gegen das deutsche Volk schon unzählige Male als dreiste jüdisch-zionistische Fälschungen entlarvt worden, durch akribische Untersuchungen unabhängiger Wissenschaftler, auch ausländischer, die einzig und allein der Wahrheit verpflichtet sind. Sie werden „Revisionisten“ genannt.

    Mind. 35.000 Buchtitel darüber, von diesen Revisionisten und von Zeitzeugen, werden seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum mas-sivst unterdrückt, seit ihrem Erscheinen bis heute. Doch durch das Internet haben sie sich trotzdem verbreitet. Sie finden die Bücher im Internet, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen, wenn Sie zäh suchen, denn sie werden seit Beginn des Internets täglich tausendefach zionistisch-freimaurerisch (= auch kirchlich-klösterlich, denn Pfaffen, Imame, Mönche und Nonnen sind fast alle jüdische Zionisten) ge-sucht und gelöscht und durch stärkste Zensur der zionistischen (Des)Informatinsmonopols an der Verbreitung gehindert , z.B. folgende Bücher (mit Anführungszeichen eingeben):

    „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik
    „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von Gerard Menuhin hier zum kostenlosen Herunterladen: http://www.pdf-archive.com/2016/05/20/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett.pdf
    „Erster Leuchter-Report“ v. Dipl.-Ing. Fred Leuchter
    „Rudolf-Gutachten“ und „Auschwitz-Lügen“, und „Zensur findet statt“, alle drei v. Diplom-Chemiker Dr. Germar Rudolf
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 5: Die Ausrottung der Juden“ v. Dr. jur. Franz J. Scheidl,
    „Der Jahrhundertbetrug“ v. Prof. A. R. Butz,
    „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ sowie „Lüftl-Report“ v. Walter Lüftl
    „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern
    “Der deutsche Aderlaß” v. Claus Nordbruch
    „Widerstand ist Pflicht“ v. Germar Rudolf
    „Es gab keine Gaskammern“ von Prof. Robert Faurisson
    „Der Mythos der Ausrottung der Juden“ + „Gerstein-Bericht: Anatomie einer Fälschung“, beide von Carlo Mattogno
    „Verbrechen an Deutschen“ v. Alfred de Zaya
    „Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947“ von Thomas Goodrich und Gerhard Ausmeier
    „Nürnberg oder die Falschmünzer“ von Maurice Bardèche
    „Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege“ v. Mansour Khan
    Zeitschrift „Historische Tatsachen Nr. 1 bis mind. Nr. 100 von Dipl.-Pol. Udo Walendy
    „Wahrheit für Deutschland“ von Udo Walendy
    „Der geplante Tod“ von James Bacque (gemeint ist der für Deutsche von Zionisten geplante und durchgeführte Tod an Millionen DEUT-SCHEN, meist junge deutsche Kriegsgefangene, die das Ende des II. Weltkrieg überlebt hatten, aber ohne Kontaktmöglichkeit mit ihren Angehörigen auf zionistische Befehle hin von Truppen der USA, Frankreichs und Großbritanniens nicht wie Kriegsgefangene, sondern wie Vieh behandelt wurden in den Rheinwiesenlagern und in weiteren solchen riesigen Todeslagern der Westalliierten auf deutschem Boden, von 1945 bis Ende 1949, unter freiem Himmel , bei Regen, Schnee und Eis, ohne Waschgelegenheiten, ohne Toiletten, ohne Krankenver-sorgung, selbst schwer Kriegsversehrte wie Amputierte krochen wie Amphibien im Morast, und durch allmähliches Verhungern bis zum Skelett absichtlich umgebracht wurden (bei vollen Vorratslagern) und elendig verrecken mussten.
    „Debunking the Genocide Myth“ (den Völkermord-Mythos entlarven) von Paul Rassinier
    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ von Jürgen Graf
    „Deutsche Opfer, alliierte Täter“ von Franz W. Seidler
    + weitere mind. 35.000 Buchtitel, die seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum jüdisch-zionistisch unterdrückt werden

    Vortrags- und Interview-Videos im Internet mit Prof. Robert Faurisson (franz. Prof. der Sorbonne, der lehrte darüber, wie man die Echtheit von Fotos und Dokumenten prüft, und der wissenschaftlich bewies, dass alle „Beweise“ von angeblichen Vergasungen gefälscht worden waren, ja sogar alle offiziellen geschichtlichen Aussagen über eine angebliche Kriegsschuld Hitlers und des deutschen Volkes Fälschungen sind) .
    Videos im Internet mit Alfred de Zayas, Ernst Zündel, Fred Leuchter, Germar Rudolf, Horst Mahler, Sylvia Stolz.
    Video „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“ v. Conrebbi,
    „Rheinwiesenlager-Zustände“ von Leo Thenn.

    Die uns in Fotos gezeigten angeblichen jüdischen Holocaust-Opfer waren in Wirklichkeit DEUTSCHE Opfer, unsere Vorfahren, die auf zionistische Befehle hin NACH Kriegsende, 1945-1947, in den Rheinwiesenlagern und in anderen Todeslagern der geheim zionistisch regierten Länder USA, Großbritannien und Frankreich, auf deutschem Boden, bis zum qualvollen Tod ausgehungert worden waren, zu Millionen, weil Zionisten möglichst auch den letzten deutschblütigen Mann, die letzte deutschblütige Frau, und den letzten deutschblütigen Säugling ausrotten wollten.

    Unsere verhungernden und verreckenden, gequälten u. gefolterten Vorfahren, die nur noch aus Haut und Knochen bestanden, mussten sich vor ihrem Tod noch selbst kahl rasieren und nackt ausziehen, wurden aller Identitätsmarken beraubt. Alfred Hitchcock, selbst Jude, filmte die nackten deutschen Toten u. Sterbenden, die später als jüdische Vergasungsopfer ausgegeben wurden, bevor und als sie in geschlossenen Viehwaggons u. LKWs Richtung Luxemburg u. Belgien und Richtung Osten gekarrt u. dort verscharrt wurden.

    Manche Viehwaggons voller deutscher zu Tode verhungerter und gefolterter Nachkriegsopfer der Westalliierten wurden vorher noch in Konzentrationslager gefahren, und dorthin wurden deutsche Zivilisten zwangsweise hintransportiert, die im Gänsemarsch, unter Prügeln, Stockschlägen, Kolbenschlägen und übelsten Beschimpfungen von westalliierten Militärs, an den zum Skelett zu Tode abgemagerten deut-schen nackten Leichen, Leichenbergen womöglich ihrer EIGENEN monate- und jahrelang lang ohne Lebenszeichen schwer vermissten DEUTSCHEN Väter, Brüder, Ehemänner, Verlobten, vorbei getrieben wurden, die ihnen als angebliche jüdische Vergasungsopfer der Hitlerregierung vorgeworfen wurden. So teuflisch sind Zionisten!

    Lest auch die Todespläne v. Zionisten gegen das deutsche Volk, von denen es unzählige über die Jahrhunderte gibt, z.B.
    „Kaufman-Plan Germany must perish“ (=Deutschland muss zugrunde gehen) v. Theodore Nathan Kaufmann,
    „Nizer-Plan“ von Louis Nizer,
    „Hooton-Plan“ von Earnest Hooton,
    „Ilja-Ehrenburg-Mordaufrufe an Deutschen“.

    Lest auch das Buch „Fleischhauer-Gutachten“ von Ulrich Fleischhauer. Es geht darin um das Urteil des Gerichts in Bern.
    Dieses unabhängige Schweizer Gericht hat schon 1920 die „Protokolle der Weisen von Zion“ als echt bestätigt. In diesen Protokollen haben Zionisten ihren schon jahrhundertealten uralten, generationenübergreifenden Plan beschrieben, auf welche Arten sie das deutsche Volk von innen heraus zerstören und Deutschland als Judenstaat übernehmen wollen. Juden wollen sich selber vor aller Welt als das Deutsche Volk ausgeben, und tun das schon seit 70 Jahren hier in unserem Land. Deshalb stören die Echtdeutschen und sollen ausgemerzt werden.

    Buch „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964 hier kostenlos: http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf

    Diese zionistischen Schädigungs- und Ausmerzungs-Pläne gegen das deutsche Volk wurden nach dem Krieg fortgesetzt, bis heute, durch die Feinde im eigenen Land, die sich als Deutsche ausgeben, angeführt von verheimlicht zionistischen Freimaurern und verheimlicht zio-nistischen Kirchen-, Freikirchen- und Klösterleuten in Medien, Banken/Versicherungen, Ministerien und Beamtentum, Unternehmertum, Ärzteschaft, Kanzleien, Verbänden, Gewerkschaften, Parteien aller Couleur. Es sind fanatische kommunistische Bolschewisten, die sich als Deutsche und Gutmenschen ausgeben. Es wird von diesen seit 70 Jahren ein verdeckter Krieg gegen das deutsche Volk geführt, auf allen Ebenen:

    seelisch durch zionistische dreisteste Geschichtsfälschungen, falschen Beschuldigungen unserer Vorfahren als Verbrecher, Trennung der Generationen, Trennung von unserer arteigenen Natur- und Sonnenreligion unserer Vorfahren, Unterdrückung der Erkenntnisse über die 30tausendjährigen Hochkultur der Germanen, Unterdrückung der Erkenntnisse über die blutige, grausame Zwangschristianisierung unsrer Vorfahren, der Germanenstämme, durch verheimlicht jüdische Zwangschristianisierer, von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr., u.v.a.m.,

    kulturell durch Unterdrückung präziser deutscher Sprache, stattdessen Zwangsverenglischung, Unterdrückung deutscher Kultur (Werte, Tugenden, Gesittung, Selbstzucht, Brauchtum, Liedgut von Millionen und Abermillionen eigener wunderschöner deutscher Lieder und Melodien und jahrtausendealter deutscher Gesangskultur und Musizierkultur und Reigentanzkultur, Bildung) und Ersatz durch Schund, Porno, Horror, schlechte Vorbilder und amerikanischem Gejaule auf allen Sendern, Fälschung deutscher Geschichte u.v.a.m.,

    gesundheitlich durch Biowaffen, hochgiftige chemtrails-Chemikalien die von Flugzeugen fast täglich über uns versprüht werden und aus-sehen wie lange Kondensstreifen mit krebserzeugenden Schwermetallen wie Aluminium, Barium, Strontium, Arsen, Zink, Blei, Nanoparti-kel, die Mensch, Tier, Wasser und Boden vergiften (Zionisten haben sich schon vor ca. 10 Jahren schrankgroße Wasserfilter in ihre Häuser und Büros einbauen lassen, manche sogar Luftfilter), HAARP- und ELF-Wellen-Bestrahlung, Genmanipulation, schädigende Fluoridisie-rung und Jodisierung von Lebensmitteln, hochgiftige Quecksilber-Energiesparlampen, schädigende nichtdeklarierte Lebensmittelzusätze und-Verarbeitungsmethoden, absichtlich herbeigeführte Seuchen wie EHEC, SARS, Vogelgrippe, BSE, AIDS u.v.a.m.,

    wirtschaftlich durch Entindustrialisierung und völlige Abhängigkeit von zionistischen Monopolen und Kartellen, Umverteilung von deutsch nach verheimlicht zionistisch durch Schändung von Gesetzen, „Reformen“ genannt, Bankenrettung, Haftung für andere Länder, gezielt herbeigeführte Staatsüberschuldung und Zinswucherzahlungen an zionistische Banken, kriminelle Geheimprivatisierung tausender deut-scher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen an Juden seit 26 Jahren, Diebstahl von Millionen von Patenten, milliardenfacher Dieb-stahl geistigen Eigentums nämlich von Milliarden und Abermilliarden wertvollsten Büchern aus allen Forschungsgebieten, Gewerken, Wissenschaften, Handwerken, Techniken, die von Deutschen erarbeitet wurden u.v.a.m.,

    wehrkraftmäßig durch Abschaffung des Wehrdienstes und Umwandlung der Bundeswehr in eine zionistisch gesteuerte Privatarmee mit fremdrassigen Söldnern u.v.a.m.,

    genetisch durch Umvolkung, indem durch die Bundesregierung selbst und durch Kirchen, Klöster, Freikirchen und Nichtregierungsorgani-sationen systematisch Millionen von Juden aus aller Welt, die als syrische Flüchtlinge ausgegeben werden, hereingeschleust wurden und werden, sowie fremdrassige Militärs in Zivil, sowie dunkel- und schwarzhäutige junge triebgesteuerte Männer aus moslemischen Entwick-lungsländern, vor allem Wirtschaftsasylanten, darunter Analphabeten und Mob aus Gefängnissen hereinimportiert werden, die gezielt ge-steckt werden in Hauswirtschaftsschulen, Altenpflegeschulen, Krankenpflegeschulen, Fremdsprachenschulen u. in andere Berufsfachschu-len für Mädchenberufe, wo sie gezielt zusammengebracht werden mit jungen deutschen Mädchen, wobei den deutschen Mädchen (die oft durch diesen Fachschulbesuch fern vom Elternhaus wohnen) von den verheimlicht zionistischen Schulleitern und Lehrern zur Aufgabe gemacht wird, die Betreuung und Patenschaft für diese Dunkel- und Schwarzhäutigen das ganze Schuljahr über übernehmen, ihnen sprach-lich und gesellschaftlich zu helfen und sie zu integrieren. Das fließt in die Benotung ein. Heimtückisch ausgedacht vom zionistischen Kul-tusministerium.

    Die zionistischen = kommunistischen Feinde im eigenen Land, in den zionistischen Massenmedien, Freimaurerlogen, Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Regierung, Ministerien, Geheimdiensten und Beamtentum, lassen durch ihre Geheimdienste und durch die von ihnen selbst importierten und gesteuerten fremdrassigen Militärs in Zivil Auftragsvergewaltigungen, Auftragsraubmorde und Terror begehen gegen das deutsche Volk, wollen unser Land destabilisieren und in einen Bürgerkrieg stürzen, um dann Notstand auszurufen mit Ausgangssperren, Versammlungsverboten, Einsatz fremdrassiger ausländischer EuroGendFor-Sondereinsatztruppen gegen das deutsche Volk, um auf diese Weise Deutschland endgültig umzuwandeln in eine tyrannische kommunistische Polizei-, Überwachungs-, Geheimdienste- und Militärdik-tatur mit zionistischer Nomenklatura, die wir schon seit 70 Jahren in der BRD haben, aber die erst in den letzten 25 Jahren ihr wahres deutschtodfeindliches Gesicht immer deutlicher zeigt.

    Gefällt mir

  4. Lied „Sechs Millionen oder Wir wollen Beweise“
    vom norddeutschen Landwirt Erich Kemper, 1951

    1) Sechs Millionen
    Geteilt durch tausend Tage,
    das sind pro Tag
    genau sechstausend Mann.
    Zeigt mir die Hallen,
    wo man sie vergaset!
    Diesen BEWEIS
    man NICHT erbringen kann.

    Refrain
    Wir woll’n Beweise!
    Klare Beweise!
    Klare Beweise und kein Schanddiktat!
    Wir haben Fragen, tausende Fragen,
    wir sind des Führers aufgehende Saat.

    2) Zeigt uns die Öfen,
    wo man sie verbrannt hat,
    und welchen Brennstoff
    man dazu verwand.
    All diese Lügen
    haben wir schon lang satt,
    und all die Lügner
    sind uns gut bekannt.

    Refrain

    3) Ein Toter brennt
    im Schnitt siebzig Minuten,
    dabei ist gleich
    ob Jud, ob arisch rein.
    Rechnet euch aus
    ihr leichtgläubigen Guten,
    wie groß muss das
    Krematorium sein.

    Refrain

    4) Im Krematorium
    verbrennt man Luft und Heizgas,
    viele Kubik
    pro Leiche und pro Stund.
    willst du die Wahrheit,
    dann rechne, oder lass das
    du blöder Zion-
    Speichellecker-Hund.

    Refrain

    5) Wo steht das Gaswerk
    von Maydanek und Auschwitz?
    Wo die Gasometer?
    Wo ist die Kokerei?
    Zion, du stirbst
    im eigenen Atomblitz!
    Zion! Du zahlst
    für diese Schweinerei!

    Refrain

    Gefällt mir

    • was bist du eigentlich für ein troll? jeder weiß das die deutschen unschuldig sind, weil die juden selbst mindestens 6 millionen ihrer eigenen rassegenossen verholokaustisiert haben:

      siehe hier: https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/gaskammertemperaturgkt/

      du aber leugnest den holokaust und verführst deutsche menschen sich aufs glatteis zu begeben.
      weiterhin faselst du ständig deinen unsinn von zionisten, freimaurern,jesuiten usw. und hängst ellenlange,unbrauchbare , irreführende texte an, welche gezielt nebenkriegsschauplätze eröffnen , um von der einzigen klaren erkenntnis abzulenken. denn es ist ganz einfach wer schuld trägt an allen schweinereien dieser welt-es ist der ewige jude! jeder einzelne angehörige dieser pestilenzartigen rasse,von der sackmilch bis hin zum verwesten tattergreis. keiner aus diesem volk ist unschuldig! das versuchst du zu verschleiern, indem du mit deiner defätistenpropaganda hier und anderswo alles zumüllst!
      und was der jude menuhin sagt, ist völlig egal, denn ein jude hat einem deutschen nichts zu sagen, da der jude ein bösartiges bakterium ist. und bakterieninfektionen behandelt man mit antibiotika,bis sie verschwunden sind!

      deutschland erwache!!!
      juda verrecke!!!

      Gefällt 2 Personen

  5. Amalek, offenbar bist DU kein Amalek (Germanischstämmiger), sondern aus Ordens/Kirchen/Klöster- oder Freimaurerkreisen.

    DU, Amalek, desinformierst hier und versuchtst, abzulenken von denen, die hinter allem stehen und die Kriege und Massaker und Verbrechen gegen ganze Völker aushecken und einfädeln und die Fäden ziehen, seit mind. 1500 Jahren, d.h. seit der blutigen, grausamen verheimlicht jüdischen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr. Und die auch die Bücher aus vergangenen Jahrhunderten, die Wahrheitsfinder immer wieder geschrieben hatten, unter strengstem Verschluss halten, denn die jüdischen Urheber wurden ja immer wieder entlarvt, erfolgreich zurückgedrängt, ausgewiesen.

    Die Urheber an der Spitze sind

    1) jüdisch-zionistische Freimaurer samt deren tausende von Unterorganisationen (Militär-Industrie-Pharma-Chemie-Komplex, Medienmonopol, Banken, Versicherungen, Hochadel und Adel, Bertelsmannstiftung, Rotary, Lions, Inner Wheel Club, Service Clubs, Soroptimist, Kiwanis, Weltbank, IWF, UN auch UNO oder Vereinte Nationen genannt, WHO, WTO, UNHCR, NATO, OSZE, Amnesty International, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, Wirtschaftsprüfer, Kanzuleien, Ärzteschaft, Apothekerschaft, Verbände, Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen, IHKs, Innungen usw.). Alles jüdische Zionisten, deutschfeinlich und deutschtodfeindlich. H

    2) Jesuiten, Jakobiner und andere Orden, Kirchen, Freikirchen, Klöster, Moscheen, Sekten samt deren tausende von Unterorganisationen (Diakonie, Caritas, evangelische Kirche, katholische Kirche, islamische Kirchen Mission, Adventisten, Baptisten, Mormonen, Kapuziner, Franziskaner, Samariter, Maltester, Opus Dei, Johanniter, ebenfalls Hochadel und Adel, ebenfalls Medienmonopol, ebenfalls Militär-Industrie-Pharma-Chemie-Komplex, ebenfalls Banken und Versicherungen, usw. usw.). Alles jüdische Zionisten deutschfeindlich und deutschtodfeindlich.

    zu 1) und 2) gilt: Frömmigkeit bzw. Humanismus täuschen sie nur vor. Ihr Gott ist der Teufel. Leider kein Witz. Es sind Kabbalisten, Satanisten, Sabbatianer, Frankisten. Beider Ziel ist eine jüdisch-zionistische d.h. kommunistisch-bolschewistische Weltdiktatur, und zwar eine Polizei-, Militär-, Geheimdienste-, und Totalüberwachungs-Weltdiktatur, was sie erreichen wollen durch Entrechtung und Schwächung der germanischblütigen Nichtjuden, Senkung des Intelligenzquotienten der weißen germanischblütigen Völker auf unter 90 (zu dumm zum Durchschauen der Verbrecher, aber reicht noch zum Arbeiten) durch Zwangsvermischung der weißen germanischblütigen Nichtjuden mit Schwarzen und Dunkelhäutigen aus unterentwickelten Kulturen und dadurch Inhomogenmachung weißer Völker, und dadurch Wehrlosmachung der nichtjüdischen Völker, Verminderung der Gesamtweltbevölkerung um 90 %, Verelendung und Ausmerzung der Nichtjuden, insbesondere der weißen germanischblütigen.

    Die tausenden von Unterorganisationen von 1) und 2) dienen dazu,
    a) den wahren Umfang des schon Ergaunerten dieser Verbrecherbande zu verschleiern,
    b) die Identitäten dieser Skrupellosesten der Skrupellosen, Ehrlosesten der Ehrlosen, Gewissenlosesten der Gewissenlosen und Kriminellsten der Kriminellen an der Spitze zu verschleiern und zu vertuschen hinter zig Schichten von Briefkastenfirmen, Firmenverschachtelungen, Firmenbeteiligungen, Deckmänteln und hinter wohlklingenden Ämtern und Würden und Stiftungen und Initiativen,
    c) und wenn nötig, von einer Tarnung in eine andere schon bereitstehende schnell schlüpfen zu können, von Stunde zu Stunde, wenns mal brenzlig wird
    d) die Nichtjuden besonders der germanischblütigen weißen Völker auf vielerlei Weisen völlig abhängig vom Judentum zu machen, zu entrechten, zu schwächen, zu schädigen, auszuplündern, wehrlos und zur Minderheit im eigenen Land zu machen und schließlich auszumerzen, denn die germanischblütigen weiße Rasse war so ziemlich die einzige, die diese jüdisch-zionistischen Verbrecher immer wieder durchschaute und erfolgreich bekämpfte, auch für andere Völker, die von diesen jüdischen Zionisten ausgeplündert wurden.
    Genau deshalb soll die Genetik des deutschen Volkes systematisch und absichtlich zerstört werden, durch die verheimlicht zionistische Einschleusung von Millionen von fremdrassigen Dunkel- und Schwarzhäutigen aus unterentwickelten Ländern.

    Gefällt mir

    • @Wahrheitsforscher

      Wir erkennen selbst den bestgetarnten Feindagenten und zwar daran, ob er das Wort GASKAMMERTEMPERATUR benutzt. Natürlich nicht beim allerersten Mal. Da könnte man schließlich noch annehmen, daß er das Geheimnis noch nicht kennt. Wenn er jedoch nach vielen Hinweisen immer noch mit dem revisionistischen Agentenschrott samt Menuhin wirbt, ist es mehr als naheliegend, daß er ebenfalls nur ein Agent ist!

      Die Gaskammertemperatur ist umfassend und bietet uns nicht nur eine unverhinderbare blitzschnelle Aufklärungsmöglichkeit sondern sogar die Möglichkeit, den einzigen Weltfeind damit zu vernichten.

      Egal, ob er sich als Hosenscheißer oder Freimaurer oder als lieber Saujude in Wahrheitsforscheruniform tarnt!

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      Gefällt mir

      • Roland, Dein unsachlicher, nichts zur Wahrheitsaufklärung beitragender Kommentar entlarvt DICH als zionistischen = deutschtodfeindlichen Feindagenten. Was soll das Gefasel von Gaskammertemperatur? Ihr Desinformanten seid erkannt, der Zahltag kommt für die zionistischen und zugleich kommunistisch-bolschewistischen Völkermörder des deutschen Volkes, für die Geschichtsfälscher, Betrüger und Lügner in ALLEN Medien, Kirchen, Freikirchen, Orden, Klöstern, Monopolen, Banken, Versicherungen, Regierung, Beamtentum, Ärzteschaft, Apothekerschaft, Kanzleien von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Gutachtern, usw., zum Schaden des deutschen Volkes, die sich seit 71 Jahren bzw. seit 1-3 Generationen als Deutsche ausgeben. Wir sind schon Millionen Aufgewachte, die Euch erkannt haben.

        Gefällt mir

        • Dein wildes Zusammenwürfeln von Begriffen die du nicht verstehst und dein Geblubber über irgendwelche Geheimbünde über die du nur unfundierte Spekulationen anzubieten hast, können in der Summe auch nicht über diene egozentrische Wichtigtuerei und deine offensichtliche Desinformationsabsicht hinwegtäuschen.

          [Allein deine Differenzierung zwischen deutschfeindlichen bis deutschtotfeindlichen Feinden ist völlig lächerlich. Entweder ist jemand unser Feind oder eben nicht. Der Grad seiner Motivation braucht uns nicht interessieren. ENDE!]

          Im Gegensatz zu dir benennen wir den Weltfeind klar beim Namen und richten eine Waffe auf ihn der er nicht ausweichen kann.

          Und was deine vorgebliche „Aufklärungsabsicht“ angeht, glaubst im allen Ernstes, dass du uns noch irgendetwas Neues erzählen könntest mit deinen dezenten Hinweisen auf Verschwörungen die sich da in der Welt zutragen?🙂

          Sieh dich doch mal auf diesen Blog um! Aber ich glaube das hast du bereits und darum auch deine Pseudoaufklärung, eben weil du von diesen viel wichtigeren Dingen die den Weltfeind klar benennen, mit deinen spekulativen Geblubber ablenken willst.

          Gefällt 1 Person

        • Du wurdest von mir bereits öfters nach Deinen Kommentaren angesprochen und entsprechend aufgeklärt. Kein einziges Mal hat Du irgendwie nachgefragt, was aber Deine Pflicht gewesen wäre, wenn Du Deutscher wärest!

          Wir wissen, daß der Weltfeind alle relevanten Stellen besetzt hat und dazu gehört erst recht der Revisionusmus, welcher dem Weltfeind schließlich den Boden unter den Füßen wegziehen könnte.

          Du kannst keinen einzigen falschen Revisionisten nennen, welche es aber zwingend geben muß.

          Wir dagegen können massenhaft falsche Revisionisten selbst in den „allerhöchsten“ Kreisen nicht nur benennen sondern auch ihre verführerischen Fehler darlegen, welche die Menschen in die Kerker bringt oder die Aufklärung wegen dieser Fehler zum Stillstand kommen läßt!

          Hier zeigt jemand anderes ein paar bekannte revisionistische Gesichter und einige haben davon wir schon mittels der Gaskammertemperatur entlarvt:

          Über Ernst Zündel habe ich bisher noch keine Beurteilung abgegeben, da ich ihn mangels „Zugänglichkeit“ nicht überprüfen konnte. Er war mein zufälliger revisionistischer „Erstkontakt“ und danach war das Thema für mich komplett erledigt. Weil ich die Argumentationsfehler sofort erkannt habe. So wie es mir ergangen ist, muß es auch jedem anderen Menschen mit halbwegs intakten Verstand ergehen.

          Seine Frau Rimland habe ich mehrfach angeschrieben und sie reagierte wie alle anderen Scheinrevisionisten sehr überraschend mit tiefstem Schweigen.

          Erst bei einem zufälligen Zweitkontakt, das war das Tätergeständnis des Helden Dipl. Ing. Kurt Gerstein, habe ich Feuer gefangen. Aber die Revisionisten sagen da, Gerstein sei verrückt gewesen und sein Werk sei wertlos.

          Hier wird das Gaskammerrätsel in Einklang mit dem Tätergeständnis gelöst:
          http://de.metapedia.org/wiki/Das_Gaskammerr%C3%A4tsel_im_Gerstein-Bericht

          Auch hier wird eine falsche revisionistische Argumentation offengelegt und in den Verweisen richtiggestellt:

          Die Gaskammertemperatur und TTA

          Gefällt 1 Person

      • DAS ist seit mind 1500 Jahren jüdische Methode: Spalten und Entzweien und Destabilisieren ganzer Völker, und Aufbauen FALSCHER Feindbilder. sagt:

        Frank, im Aufbauen falscher Feindbilder habt Ihr Zionisten mind. 1500 Jahre Erfahrung.

        Ich stimme der „ellenlangen Zusammenfassung“ zu.

        Tatsächlich ist es auch meine Erkenntnis, daß die meisten Juden sich nur zum äußerden Schein in Deutschland assimiliert haben und sich zwar als Deutsche und als evangelische oder katholische oder freikirchliche Christen, oder als Sektenangehörige, oder als islamische Moslems ausgeben, jedoch deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich denken, fühlen und handeln und den Zionismus decken und sich damit schwer mitschuldig machen an den unzähligen Jahrhundertverbrechen von zionistischen und kommunistsich-bolschewistischen Juden am deutschen Volk.

        Diese „ellenlange Zusammenfassung“ besteht aus meiner Sicht, ziemlich genau auf den Punkt gebracht, aus der Wahrheit.

        Prüfe jeder selber Punkt für Punkt!

        Gefällt mir

        • Nicht nur die meisten Juden sondern ALLE Juden!
          Die ganze Bande partizipiert am Ende des Tages von der herrschenden jüdischen Weltordnung. Zionisten, Marxisten, Orthodoxe, Liberale usw. sind alles nur Scheinoppositionen mit den uns die Juden einen Bären aufbinden wollen als ob sie untereinander uneins und darum separat zu einen Bündnis mit uns bereit wären.

          Lächerlich. Die Geschichte hat gezeigt dass es dem Juden nie ein Interesse war ein wahrhaftes Bündnis mit irgendeinem Volk zu schließen. Im Gegenteil! Die Volker die sich auf den Juden eingelassen haben und für ihn die Feinde der jüdischen Weltordnung bekämpften, wurden als aller erste vom Juden rassisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich zerstört und degeneriert!

          Gefällt 1 Person

    • @WahrheitsABLENKER

      Deine ganzen Asführungen lenken vom Hauptfeind ab und das ist der Jude. Aber eventuell ist ja genau das dein Konzept der Desinformation.

      So wie Amalek bereits sagte eröffnest du nur unnötig „Nebenkriegsschauplätze“. Dein ganzer Quatsch über irgendwelche Geheimlogen und Sekten ist vollkommen unerheblich da dies alles nur auf Meinungen basiert ohne dass du das mit greifbaren Beweisen irgendwie fundieren könntest. Es ist eben alles nur reine Spekulation was da angeblich irgendwo hinter irgendwelchen verschlossenen Türen passieren soll.

      Der Jude hingegen ist klar erkennbar, auch wenn er seine Mimikry betreibt. Den Juden können wir glasklar mit seinen Verbrechen in Verbindung bringen weil er eben so gut wie überall überproportional in den Schlüsselpositionen unserer Gesellschaft sitzt. Diese ganzen Logen und Geheimbünde auf die du spekulierst haben in Wirklichkeit überhaupt keine Eigendynamik sondern sind höchstens als verlängerter Arm des jüdischen Establishments zu betrachten. Ein verlängerter Arm oder besser gesagt ein Verwaltungsapparat bestehend aus Nichtjuden die willig für den Juden arbeiten. Man könnte diese Leute auch als Kollaborateure bezeichnen aber dies zum teil auch mit Abstrichen. Viele von diesen Leuten wissen noch nicht mal dass sie für den Eigennutz des Juden und zum Schaden der gesammten Menschheit arbeiten weil sie eben von der „besseren Wahrhaftigkeit“ ihres vom Juden anerzogenen Weltbildes überzeugt sind.

      Es ist also müßig sich mit der inneren Struktur dieser Logen und Ordensbünde wie zb die Malteser usw. auseinanderzusetzten da überhaupt nicht abgewogen werden kann wer von den etwas über die wahre Zielsetzung seiner Organistion weiß und wer nicht. Und es spielt auch wie gesagt keine Rolle da im Hintergrund nur einer die Fäden zieht und auch einzig und allein als Hauptfeind der Menschheit übrig bleibt. ohne den Juden gäbe es nämlich diese ganze konspirative, sich gegen die Menschheit verschwörende, satanistische Geheimbündelei überhaupt erst gar nicht!

      Julius Streicher wusste es:

      Wenn du eine Schlange töten willst dann musst du ihr schon den Kopf abschlagen!

      Gefällt 1 Person

      • Seht euch im Internet die Videos mit Revisionisten (= verfolgte Wahrheitsforscher) wie Prof. Robert Faurisson, Ernst Zündel, Germar Rudolf, Alfred de Zaya u.v.a.m. an an sagt:

        Deutscher Volksgenosse!
        So einfach ist es nicht. Du willst offenbar hier durch Unpräziseheit vom genauen Identifizieren des Hauptfeindes ablenken.
        Der Hauptfeind ist nicht der Jude ganz allgemein, sondern der verheimlicht jüdische khazarische Ostjude, und das ist der verheimlicht jüdische Zionist, der verheimlicht jüdische Kommunist, und der verheimlicht jüdische Bolschewist, der verheimlicht jüdische Kabbalist, der verheimlicht jüdische Satanist, der verheimlicht jüdische Frankist, der verheimlicht jüdische Sabbatianer, der verheimlicht jüdische Freimaurer, der verheimlicht jüdische Jesuit, der verheimlicht jüdische Ordensmann und die verheimlicht jüdische Ordensfrau aller anderen Orden wie Jakobiner (=Kommunismus), Malteser, Samariter, Opus Dei, Taizé, Johanniter, Franziskaner und wie auch immer sie sich nennen, der verheimlicht jüdische Mönch und die verheimlicht jüdische Nonne, der verheimlicht jüdische Missonar, der verheimlicht jüdische Pfaffe, der verheimlicht jüdische Imam, der verheimlicht jüdische Scheingutmensch in Kirchenvorständen, Bibelkreisen, Männerkreisen, Frauenkreisen, Kirchenchören, Gospelchören, in ALLEN Medien, Monopolen, Banken, Versicherungen, Regierung, Ministerien, Beamtentum, Lehrerschaft, Großhandel, Handel, Kirchen, Klöstern, Kanzleien, Ärzteschaft, Apothekerschaft, Nichtregierungsorganisationen, IHKs, Verbänden, Meisterinnungen usw.

        Und alle diese geben sich lügnerisch als Deutsche aus, fühlen, denken und handeln jedoch GEGEN deutsche Interessen, und für das zionistische Ziel Beschlagnahme Deuschlands für das Judentum, und für die verheimlicht jjüdisch-zionistsiche und gleichzeitig kommunistisch-bolschewistische tyrannischeWeltdiktatur, mit jüdisch-zionistischem Beamtentum(das wir bereits seit 1945 haben), unter Ausmerzung des echtdeutschen Volkes und aller anderen germanischstämmigen Völker, da diese die einzigen waren, die diese Pläne entlarvten und erfolgreich durchkreuzten.

        Ich stimme Dir zu, daß der Jude überproportional in den Schlüsselstellen sitzt, und nicht nur das, ich würde sagen, der jüdische Zionist gleichzeitig Kommunist ht schon 1945 alle Schlüsselstellen höchstkriminell ergaunert, unter Ermordnung von Millionen Echtdeutschen NACH Kriegsende. Diese Schlüsselstellen, die von jüdischen Zionisten köchstkriminell ab 1945 übernommen wurden, waren und sind Medien, Regierung, Ministerien, Beamtentum, Lehrerschaft, Kirchen, Klöstern, Orden, Grundversorgung wie Landwirtschaft, Lebensmittelversorgung, Bau, Energieversorgung, Bekleidungsindustrie, Handel und Großhandel, Ärzteschaf,t Apothekerschaft , Kanzleien.

        Du schreibst:
        „Logen und Geheimbünde auf die du spekulierst haben in Wirklichkeit überhaupt keine Eigendynamik sondern sind höchstens als verlängerter Arm des jüdischen Establishments zu betrachten.“
        DAS IST FALSCH.
        Freimaurerlogen und deren Unterorganisationen (Rotary, Lions, Inner Wheel Club, Service Clubs, Round Tables, Soroptimists, Kiwanis usw. bilden, zusammen mit den Jesuiten, Jakobinern und anderen Orden, Klöstern, Kirchen, Freikirchen und Sekten und all deren Unterorganisationen (Diakonie, Caritas, Brot üfr die Welt, Missionswerke, Christusbruderschaften usw. usw.) bilden die Spitze des zionistischen, kabbalistischen, teuflischen deutschtodfeindlichen Judentums. Und in Deutschland sind so ziemlich ALLE Unternehmer seit 1945, die eine monopolartige Stellung haben (regionale oder überregionale Monopole, kleine und große Monopole) oder die eine obrigkeitliche oder Verbands- oder Medien- oder gewerkschaftliche oder sonstige Schlüsselstellung haben, sind Freimaurer und oder/betont kirchennahe Leute, also deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich.

        Du schreibst:
        „Ein verlängerter Arm oder besser gesagt ein Verwaltungsapparat bestehend aus Nichtjuden die willig für den Juden arbeiten.“
        DAS IST FALSCH. Der gesamte Verwaltungsapparat besteht aus Zionisten und Juden, seit 70 Jahren (Ausnahme: Schwerbehinderte. Hier wurden sowohl jüdische als auch deutsche Schwerbehinderte ins Beamtentum zugelassen.)

        Unpräzises alles in einen Topf Werfen schadet der Wahrheitsfindung und ist destruktiv.

        Die Freimaurer und Jesuiten sind schon Hunderte Male in den vergangenen Jahrhunderten als Aushecker, Planer, Entfacher und Verlängerer ALLER Kriege seit der blutigen grausamen, verheimlicht jüdischen Zuwangschristianisierung unserer vorfahren, der Germanen, entlarvt worden. z.B. im Buch
        „Wie der Weltkrieg 1914 gemacht wurde“ von Erich von Ludendoff von ca. 1925

        Hier ein Link zur Bücherliste des Schweizer Architekten Alex Brunner, der sich besonders mit den Freimaurern und Kirchen und ihren Geheimnissen über die von Ihnen entfachten Kriege und Völkervertreibungen und Völkermorde beschäftigt hat:

        http://www.brunner‐architekt.ch

        Alex Brunner, Architekt HTL, Bahnhofstrasse 210, 8620 Wetzikon, http://www.brunner‐architekt.ch
        LITERATURLISTE – BÜCHER: STAND: 09.03.2014
        „Wer Weltgeschichte nicht als Kriminalgeschichte schreibt, ist ihr Komplize.“
        Karlheinz Deschner, in Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 349922061X, Seite 54
        Diese Aussage deutet darauf hin, dass die Geschichte in der Literatur nicht so genau niedergeschrieben
        wird. Und tatsächlich ist es zudem so, dass uns die Geschichte in der Schule nicht richtig, eigentlich ja
        überhaupt nicht, erklärt wird. Und wen man selbst beginnt, die Geschichte zu recherchieren, so stellt man
        fest, dass es kein leichtes Unterfangen ist, dies alleine zu bewerkstelligen; zu viele Bücher bieten
        Halbwissen oder noch weniger an und die Medien erklären uns in der Regel noch viel weniger.
        Meist beginnt man die Geschichte der letzten Jahrhunderte zu studieren, doch damit versteht man immer
        noch nicht, was die eigentlichen Beweggründe der Veränderungen sind. Auch wenn man beginnt, die
        Geschichte bis ins Altertum aufzuarbeiten, so kommt man deshalb nicht weiter. Deshalb muss man sich
        vom jüdischen Schriftsteller Stefan Zweig (1881‐1942) belehren lassen:
        «Wer die Vergangenheit nicht versteht, versteht nichts wirklich.»
        Doch diese Vergangenheit zu verstehen, ist nicht einfach oder gar unmöglich, wenn man nicht Hilfe erhält,
        um die letzte Hürde der Metapher zu nehmen, mit der die Götter, die Religion und die Esoterik, aber auch
        unseren Materialismus erklärbar werden.
        Die nachstehende Liste ist lediglich ein zufälliges Sammelsurium und ganz bestimmt nicht vollständig. Zum
        Thema der tatsächlichen Geschichte im weiteren Sinn des Ablaufs allen Geschehens in Raum und Zeit und
        deren Behinderung steht durchaus eine umfangreiche Literatur zur Verfügung. Für den Inhalt kann keine
        Garantie übernommen werden, dass die tatsächliche Geschichte dargestellt wird oder zumindest versucht
        wird, die tatsächlichen Vorgänge zu erhellen.
        Meines Wissens existiert kein Werk, das die Geschichte durchgehend erklärt. Vielmehr sind alle
        Geschichtsbücher auf wenige kleine Teilbereiche fokussiert. Der Führungsgrundsatz «Teile und Herrsche»
        gilt eben auch hier.
        Beim Studium der Geschichte und vor allem bei der Recherche nach entsprechender Literatur stellt man
        fest, dass einschlägige Titel kaum mehr oder gar nicht mehr auffindbar sind. Nur dank den so genannten
        „Rechtsradikalen“, wie sie von den „Offiziellen“ beschimpft werden, sind einzelne Titel (noch) nicht
        verschwunden, weil sie von diesen nachgedruckt werden. Dafür müssen diese grundlose Schikanen und
        willkürliche Verfahren über sich ergehen lassen, in der Absicht, dass sie ihre Tätigkeit, Licht ins Dunkel zu
        bringen, aufgeben.
        Verbotene Literatur
        In der Schweiz besteht keine offizielle Liste von verbotener Literatur. Ist ein Buch verboten, so müsste ein
        entsprechendes Gerichtsurteil vorliegen. Doch auch dann gilt das nur für den Verurteilten und nur im
        entsprechenden Kanton.1 Allerdings „fehlen“ in den öffentlichen Bibliotheken mit wenigen Ausnahmen
        einschlägige Titel, ein Zeichen, dass die Zensur durch das Netzwerk trotzdem funktioniert. Kurt Tucholsky
        (1890‐1935) hatte den Spruch kreiert, „In der Schweiz gibt es keine Zensur, aber sie funktioniert!“

        Für Deutschland gilt dasselbe.

        Gefällt mir

        • 🙂

          „…der Hauptfeind ist nicht der Jude ganz allgemein, sondern der verheimlicht jüdische khazarische Ostjude, und das ist der verheimlicht jüdische Zionist, der verheimlicht jüdische Kommunist, und der verheimlicht jüdische Bolschewist,.[….]“

          Damit deckst du doch schon selbstredend mit dem Begriff Hauptfeind das ganze politisch / religiöse Spektrum in dem das internationale Judentum als Ganzes tätig ist ab. Der politische Zionismus wurzelt im religiösen Auserwähltenwahn orthodoxer Juden die ja von ihren Jehover entsprechende Befehle erhalten haben wollen. Ein Instrument zur Realisierung zionistischer Politik und damit auch religiöser Verheißungen ist der Rassenvermischungsplan gegen die zu unterwerfenden Völker welche mit diversen politischen Internationalen wie dem Marxismus oder Libertarismus dazu gerbracht werden sollen der zionistischen Politik bereitwillig entgegen zu kommen.
          Die alles wird von Juden aus allen vorgeblichen religiösen oder politischen Strömungen in gegenseitiger Zuarbeit geleitet und daher ist die Unterscheidung in Ost- und Westjuden, in Liberale in Marxisten oder Zionisten völlig überflüssig da sie alle an einen Strang ziehen – immer gegen uns!

          Bestes Beispiel „stammesübergreifender“ Kooperation zwischen „Ost-“ und „West“juden bzw. zwischen liberalen/plutokratischen und marxisten Juden ist ja die Finanzierung der Reise Lenins (und diverser Exil“Ost“Juden) nach St. Petersburg und die Finanzierung der roten Armee im russischen Bürgerkrieg, durch die FED-Bank-Juden Jakob Schiff und Max Warburg.

          Gefällt mir

        • „Prof. Robert Faurisson, Ernst Zündel, Germar Rudolf“

          Alle diese Genannten schweigen zur hochbeweisenden Gaskammertemperatur, welche ihnen seit ca. zehn Jahren bekannt ist!

          Wenn die Jüdin Haverbeck vom Literaturprofessor Faurisson behauptet, er hätte die Gaskammern technisch widerlegt, kann ich nur lauthals auflachen!

          Das Gutachten von Germar Rudolf, welcher uns Deutschen eine Symbiose mit den Juden empfiehlt, ist für die Wahrheitsermittlung vollkommen wertlos! Auch dies habe ich bewiesen. Sein Mondscheingutachten kann nämlich nicht unterscheiden, ob in den Gaskammern 6 Millionen Juden oder 6 Millionen Läuse umkamen.

          Die Gaskammertemperatur hingegen beweist, daß es 6 Millionen Juden waren und die Täter hierbei ebenfalls die Juden waren und zudem Juden mit Läusen gleichgesetzt werden können, da Juden wegen der Höhe der Gaskammertempertur gleichzeitig als Nichtmenschen entlarvt wurden oder besser direkt als Teufel. Damit sind die Juden wie Kakerlaken jagdbar, da ihnen als Teufel keinerlei Rechte zustehen. Nicht einmal ein Recht auf Leben.

          Zudem beweist die Gaskammertemperatur sogar, daß kein einziger Deutscher etwas von den Vorgängen gewußt haben kann oder auch nur den Hauch einer Ahnung hatte. Ansonsten hätten wir den Krieg gewonnen.

          All dies resultiert aus der unbestreitbaren Gaskammertemperatur und der Tatsache des Holocaust!

          Daher:

          Heil Gaskammertemperatur!
          Heil Offenkundigkeit!
          Heil Holocaust!

          Gefällt mir

    • @wahrheitsverdreher: du solltest dein dreckiges jüdisches schandmaul halt und dir besser die leute ansehen mit denen du dich anlegst.denn sonst könnte es eines tages passieren,das du lokalisiert wirst und mal ganz unangenehmen besuch bekommst.denn ich bin es leid mich mit jüdischen wanderhuren,verrätern und dergleichen abartigem pack herumschlagen zu müssen.ich sag es dir ganz deutlich du jüdisch verseuchte kreatur.paß auf wen du hier diffamierst und beleidigst.ziehe meine ehre und damit die ehre meiner familie noch mal in den schmutz,und du bekommst eines tages unangenehmen besuch, der dir zwei kugeln durch die knie und zwei weitere durch die ellenbogen schießt.
      halt dein dreckiges judenmaul du parasitäres stück judenscheiße!

      deutschland erwache!!!
      juda verrecke!!!

      Gefällt 2 Personen

      • Seht euch im Internet die Videos mit Revisionisten (= verfolgte Wahrheitsforscher) wie Prof. Robert Faurisson, Ernst Zündel, Germar Rudolf, Alfred de Zaya u.v.a.m. an an sagt:

        Amalek, der jüdische meist kommunistsich-bolschewistische deutschtodfeindliche Zionist und Wahrheitsverdreher bist DU selbst. Das sagt schon Deine Drohung aus. Der Deutsche vertritt die Meinung, beide Seiten unvoreingenommen anhören zu wollen, auch wennihm die Meinung nicht gefällt.

        Der jüdische meist kommunistsich-bolschewistische deutschtodfeindliche Zionist verhindert mit Macht, Gewalt, verheimlicht jüdische Schändung von Gesetzen (siehe Buch Bertelsmannrepublik Deutschland von Thomas Schuler), Verleumdungen und Entehren und Ausgrenzen und wirtschaftliche Schädigung (durch Wikipedia & Medien & Co., betrifft alle deutschen Patrioten, Beispiel Prof. Helmut Schröcke und viele andere), Mundtot machen lassen in Haft (Beispiel Sylvia Stolz, Horst Maler, Gerd Honsik und viele andere) oder in geschlossener Psychiatrie (Beispiel Gustl Mollath und viele andere), bis hin zu Mord durch vorgetäuschten Selbstmord (Beispiel Kirsten Heisig und viele andere), eingefädelte Verunfallung (Beispiel Möllemann und viele andere), Verkrebsung (Beispiel Jürgen Rieger und viele andere) usw., daß die Wahrheitsseite gehört werden kann. Das wird nur jüdisch-zionistisch verhindert. Und diese jüdischen Zionisten geben sich alle als Deutsche aus.

        Gefällt mir

        • Man könnte den Faden jetzt auch so rum aufwickeln das eine wahrhafte Aufklärung von Juden wie Horst Mahler verhindert wird die sich als Deutsche und Revisionisten ausgeben und mit völlig absurden und unwissenschaftlichen Behauptungen die Besten und Mutigsten unter den echten Deutschen dazu bringen, im Glauben an diese Desinformationen in den Knast zu gehen, so dass sie dann unschädlich sind für das Judenregime.

          Das wäre immerhin eine Erklärung warum eine Silvia Stolz, ein Bernhard Schaub, TTA und so viele weitere es ablehen sich mit der GKT zu befassen, ja sogar durch völlig Nullreaktion oder Morddrohungen glänzen.

          Gefällt 2 Personen

        • Frl. Sylvia Stolz steht ja auch unter dem besonderen Schutz vom Mossad. Bereits bei meiner ersten telephonischen Morddrohung durch Rabbi Larry Summers war der Grund Sylvia Stolz und Rabbi Larry winkte mit dem Mossad. Die zweite Mordrohung per Email aus den EA Kreisen wurde ebenfalls mit Sylvia Stolz begründet!

          Derselbe Rabbi Larry aus dem Rattenloch bedrohte auch den Seitenbetreiber von https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/07/17/larry-summers-hat-sich-selbst-als-drohanrufer-rolands-uberfuhrt/ in einer Schmutzkampagne gegen die Gaskammertemperatur mit dem Mossad. Es wurden also bereits drei Morddrohungen wegen der Gaskammertemperatur ausgesprochen.

          Die Mossadagentin und Anwältin Sylvia Stolz tauchte erstmals beim Zündelprozess sozusagen aus heiterem Himmel auf. Als Anwältin war sie vorher offenbar niemals in Erscheinung getreten.

          Selbst an ihrem heimatlichen Amtsgericht kannte sie kein Kollege. Obwohl sie dort in den geschätzt 10 Jahren kräftigen Wirkens irgendeinem Kollegen schon mal auf dem Flur begegnet sein müßte.

          Zeitungsmeldung:

          „22.10.2006
          Die Anwältin Sylvia Stolz ist zwar am Amtsgericht Ebersberg zugelassen. Bei ihren Kollegen ist sie jedoch weitgehend unbekannt geblieben, bestätigte der örtliche Vorsitzende des Anwaltvereins Christoph Geißler noch Anfang Juli auf Anfrage der Ebersberger Zeitung. In der Kreisstadt lebt die 40-Jährige vollkommen zurückgezogen und unauffällig. Gestern war sie den ganzen Tag über für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.“

          Gefällt 1 Person

  6. Daten bei Hinrichtungen in der US-Gaskammer:

    1 Pfund Kaliumzyanid
    Molekulargewicht von KCN ist 65
    Daraus kann 188,6 g HCN entstehen.
    Wenn 50% (Rudolf) davon in die Luft gelangen und der Rest in der Säure verbleibt, herrscht anschließend eine HCN Konzentration in der 10 m³ messenden Gaskammer von 9,4 g/m³.

    Die beobachtete mittlere Tötungszeit betrug 9-11 Minuten.

    Daraus resultiert ein Habersches Tödlichkeitsprodukt , das ist das Produkt aus Zeit x Konzentration, von 10min*9,4gHCN/m³ = 94 gHCNmin/m³.

    Ich habe immer mit einem Haberschen Tödlichkeitsprodukt von 3,6 gHCNmin/m³ gerechnet.

    Wie kann diese große Diskrepanz erklärt werden?

    Dafür bieten sich zwei Möglichkeiten an.

    1.
    Bei der chemischen Reaktion bei der KCN-HCN-Umwandlung wird Wärme freigesetzt. Das entstehende HCN Gas ist daher warm.

    Zudem ist dieses Blausäuregas leichter als Luft, 27/29 = 0,93 fache Dichte wie Luft. Nimmt man zudem noch an, daß das entstehende HCN Gas um 10 K wärmer als die Umgebungsluft ist, hat dieses Gas eine Dichte vom 0,90 fachen von Luft. Dies entspricht bei 20°C Umgebungstemperatur der natürlichen Luftkonvektionsleistung einer 53°C warmen aufsteigenden Luft.

    Das leichte HCN Gas wird sich daher unter der Decke in einer Schichtdicke von ca. 7cm sammeln und kaum den Delinquenten belästigen!

    Lediglich beim Emporsteigen dieses leichten Gases wird eine leichte (!) Vermischung mit der Umgebungsluft stattfinden und diese kleine HCN Menge ist es letztlich, welche den LANGSAMEN Tod des Delinquenten bewirkt. Man könnte sagen, es handelt sich um eine jüdische Schau-Gaskammerkonstruktion, welche den Delinquenten absichtlich lange leiden läßt!

    „Frederick A. Leuchter (Lebensrune.png 7. Februar 1943) ist ein bedeutender VS-amerikanischer Gaskammerkonstrukteur für Hinrichtungszellen in den VSA, Wissenschaftler und Unternehmer. Leuchter wuchs in Massachusetts auf. 1964 schloß er ein Studium der Geisteswissenschaften mit dem Bachelor of Arts ab. Er befaßte sich mit Exekutionstechnik und spezialisierte sich auf Entwurf und Konstruktion von Hinrichtungsanlagen, insbesondere Gaskammern für VS-amerikanische Gefängnisse.“
    (http://de.metapedia.org/wiki/Leuchter,_Fred)

    „Dipl. Ing“ (gemäß Wahrheitsforscher) Leuchters Gaskammer ist daher eine absolute Schrottkonstruktion, da er „vergessen“ hat, einen Umluftventilator einzubauen, also einen normalen Deckenventilator anzubringen!


    Sogar jeder normale freiblasende Kompaktlüfter vom ALDI für 4.99 € hätte bereits genügt!

    Besonders unwirksam ist diese Konstruktion mit Dach, da hier sich das Gas sogar in einer Schichticke von 28cm unter dem Dach sammeln wird und nur über einen Durchmesser von ca 1,1 m Diffussionsverbindung zur darunterliegenden schweren Luft hat:
    https://vice-images.vice.com/images/content-images-crops/2015/09/29/getting-read-the-riot-act-0000774-v22n10-body-image-1443566021-size_1000.jpg?resize=*:*&output-quality=

    Diese Gaskammern ohne Deckenventilator sind also bösartigste Folterkammern konstruiert von Sadisten!

    Die literaturbekannten Wert aus „früheren“ unbelasteten (!) Zeiten besagen nämlich, die Dosis minima letalis beträgt 1 mgHCN/kgKörpergewicht bei schneller Aufnahme. Man kann mit einiger Sicherheit annehmen, daß bei 3 mgHCN/kgKörpergewicht das Limit auch bei einer gesunden und widerstandsfähigen Person bei kurzzeitiger HCN Aufnahme erreicht sein wird.

    Ein Mensch atmet und die Atemmenge kann leicht gemessen oder berechnet werden. 1 Liter Sauerstoff unter Normalbedingungen (1,0133 bar, 0°C) liefert bei seiner Verwertung im Körper etwa 19000 J „Lebensenergie“. Bei einer normalen Körperleistung von 120 W kann der Körper mit 1 Liter O2 dann 19000 J/120J/s = 158 s leben bzw. er benötig stündlich 22,8 Liter Sauerstoff.

    Aus der Atmungsformel

    Futter + 6 O2 —> 6 CO2 + 6 H2O

    und dem CO2 Gehalt der Ausatemluft von 4 vol% kann abgeleitet werden, daß 4 vol% Sauerstoff der Luft entzogen wurden, da aus 1 O2 auch 1 CO2 resultiert. Demnach muß der Körper stündlich 22,8 / 0,04 = 570 ltr bzw. 0,57 m³ Luft bei 0°C einatmen. Bei 25°C sind es 0,62 m³/h.

    Wie lange dauert es dann, wenn der HCN Gehalt der Luft 1 gHCN/m³ beträgt und der 60 kg Körper 1 mgHCN/kg zum Töten benötigt und somit 0,06 gHCN aufnehmen muß, bis der Tod eintritt?

    Tötungszeit = 0,06 gHCN/m³ / (1 gHCN/m³ * 0,62 m³/h) * 60 Minuten/h = 5,8 Minuten

    Das Habersche Tödlichkeitsprodukt bei der Dosis minima letalis beträgt dann Zeit x Konzentration = 5,8 min*1 gHCN/m³ = 5,8 gHCNmin/m³

    Wenn man viel Aufregung annimmt, werden aus den 120 W vielleicht 160 W Panikleistung und entsprechend wird dann das Atemvolumen größer und die Tötungszeit kleiner und auch das Haberprodukt erniedrigt sich auf 4,3 gHCNmin/m³. Dieses Mehratmen wird bei HCN-Vergiftung auch beobachtet.

    Als allerniedrigste Dosis sind 0,58 mgHCN/kgKörpergewicht bekannt (LDLo (englisch lethal dose low) – die niedrigste (bekannte) letale Dosis).

    https://books.google.de/books?id=sWQrLMM-4lAC&pg=PA427&lpg=PA427&dq=hcn+mg/kg&source=bl&ots=SsAZKS8j7X&sig=QBVTEx5wRGV-qLWNa9ii_rtX9xs&hl=de&sa=X&redir_esc=y#v=onepage&q=hcn%20mg%2Fkg&f=false

    Damit kommt man dann auf 3,36 gHCNmin/m³ und dies entspricht „meinem“ immer wieder benutzten Wert von 3,6 gHCNmin/m³, der für den jeweiligen Triggerjuden der maßgebende ist.

    Wenn ich indes 3 mg/kgKörpergewicht unterstelle und dies hochrechne, muß bei etwas Panikleistung das reale Haberprodukt bei 3 * 4,3 gHCNmin/m³ = 13 gHCNmin/m³ liegen.

    In den US-Hinrichtungskammern müßte daher der Tod nach spätestens 1,5 Minuten eingetreten sein, natürlich mit Deckenlüfter.

    Diese Darlegung zeigt, wo die Fallen und Argumentationsfehler liegen, in welche man aufgrund falscher revisionistischer Agentenargumentation hineintapsen wird, wenn man sich nicht selbst Klarheit verschafft hat.

    2.
    Eine andere Erklärung wäre noch die besonders hohe Empfindlichkeit der Judenteufel auf Zyklon B. Damit lassen sich auch meine 3,6 gHCNmin/m³ am allerbesten begründen. Diesen Wert verwende ich bei der Gaskammertemperatur nicht als Begründung. Ich verwende ihn nur als davon vollkommen unabhängige Größe, etwa um den interessierenden Zyklon B Bedarf bei einer Doppelvergasung bestimmen zu können.

    Dabei kam immer wieder heraus, daß das Gesamtfassungsvermögen der 4 Kochtöpfe von 10 kgZyklon B tatsächlich ausreichte, um die Juden bei 100000°C Gaskammertemperatur innerhalb von rund 10 Sekunden zu töten.

    Auch andere bezeugte Mengen um 2 kg Zyklon B bei einer 2000er Charge herum, welche ich soeben bei Codoh gelesen habe, passen allerbestens ins Bild. Dies entspricht dann ungefähr einer 1 Minutendoppelvergasung mit Triggerjuden.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    Gefällt mir

    • @Roland

      Ist folgende Rechnung richtig?:

      Ich will wissen wie viel von 188,6g HCN verdunsten wenn es von -12°C auf +24°C erhitzt wird also die Temperaturdifferenz 36 K beträgt.

      (Die spezifische Wärmekapazität von Blausäure (2,62 kJ / kg / K) hab ich von hier:
      http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/wasser_eigenschaften.html#kap04)

      c = 2,62 kJ / kg / K …bzw… 2,62 J / g / K

      W = m * ΔT * c

      W = 188,6 g * 36 K * 2,62J / g / K

      W = 17788,752 J

      (Die spezifische Verdampfungswärme von Blausäure (996 J / g) hab ich aus dem GKT Artikel entnommen)

      17788,752 J / 996 J / g = 17,860 g

      Es sind also 17,860 g (9,46%) von den 188,6 g HCN bei einer Temperaturveränderung von 36 K verdunstet.

      Kann man das so rechnen oder ist das Blödsinn?

      Gefällt mir

      • Nee, da kann und braucht man nichts rechnen. Von den 188 g werden 188 g am Ende verdunstet sein!

        Die richtige Frage ist die Zeitfrage, wann oder wie schnell das verdunstet ist! Dies jedoch ist von vielen anderen Parametern abhängig und ist für den Laien praktisch nicht berechenbar.

        Nimm einfach einmal Wasser und schütte dies in einen flachen Teller. Es wird nach einiger Zeit weg sein! Um diese Zeit rechnerisch zu quantfizieren, muß man recht viel über den Teller und Umgebung wissen🙂

        Nimm dann dieselbe Menge und gieße sie in einen Zahnputzbecher. Es wird viel länger dauern, bis der leer ist. Dann verschließe den Becher mit irgendeinem undichten Deckel zu 90% oder zu 100%. Da kommt wieder etwas anderes heraus.

        Wenn die die HCN auf 24°C erhitzt, verhält sich alles genauso, wie wenn Du Wasser auf 98 °C erhitzt hast und auf dieser Temperatur konstant (!) halten möchtest, also 2°C unterhalb der Siedetemperatur in beiden Fällen.

        Bei der Verdunstungsgeschwindigkeit spielt u.a. die Dichtedifferenz des verdunstenden Gases zur Luft eine Rolle. Zwischen Wasserdampf und Luft besteht eine große Dichtedifferenz. Zwischen Blausäuredampf und Luft besteht eine kleine Dichtedifferenz.

        Die natürliche Konvektion, welche die Energie zum Verdunsten/Verdampfen liefert, ist also bei Blausäure bei 2°C unter Siedetemperatur geringer als bei Wasser bei 2°C unter Siedetemperatur. Der Wasserkochtopf wird also schneller verdunsten als der Blausäurekochtopf unter vergleichbaren Umständen, weil die Gaskonvektion größer sein wird.

        Diese Zusammenhänge sind also recht komplex und kaum überschaubar.

        Bei der GKT hingegen spielt das praktisch alles überhaupt keine Rolle mehr. Da ist alles sehr definiert.

        Gefällt mir

      • Guck mal, hier habe ich doch auf Deine Anregung hin das absolute Topexperiment, welches wohl alle Unklarheiten zeigt, eingestellt:
        https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/06/18/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/#comment-53

        Sogar das Molekulargewicht des Stickstoffs (28) ist mit dem der Blausäure (27) vergleichbar und etwas niedriger als das der Luft (29).

        Jetzt müßtest Du Dir nur noch vorstellen, daß die Raumtemperatur nicht +20 °C beträgt ist sondern -198 °C.

        Dann passt schon wirklich ganz gut🙂

        Gefällt mir

      • @Deutscher Volksgenosse!

        Mit Deiner Frage/Rechnung hast Du etwas angerichtet! Du hast mich nämlich zum Nachdenken gezwungen! Natürlich weiß ich, was der Grund für Deine Frage war und ich bin ihr auf den Grund gegangen.

        Zunächst habe ich mir noch einmal die Dampfdruckkurvengeschichte angesehen. Ich werde dazu später noch mehr schreiben und zwar so, daß Du selbst damit etwas „elementar“ anfangen kannst.

        Dann habe ich mir über die Verdunstung grundsätzliche Gedanken gemacht und bin auch hier „fündig“ geworden. Ich kann daher die Verdunstung elementar berechnen. Egal ob von Wasser oder von HCN und auch HCN mit Kieselgur. In letzterem Fall mußte ich allerdings beim Kieselgur einige Annahmen treffen und zwar bezüglich der Porengröße. Dazu habe ich mir einige Elektronenmikroskopaufnahmen angesehen und kann daher „ungefähr“ die interessierenden Größen abschätzen.

        Das schreibe ich im Moment gerade deshalb, weil ich einen ersten „theoretischen“ Test durchgeführt habe. Zwar hatte ich gestern mit HCN spintisiert, aber ich wußte noch nicht, ob das alles so richtig ist. Heute habe ich dann mit Wasser einen theoretischen Test gemacht. Da weiß ich nämlich, was bei der Kühlgrenztemperatur herauskommen muß und kann daher mein Modell damit vergleichen. Und verdammt noch mal, es hat funktioniert!

        Was bedeutet die Kühlgrenztemperatur? Wenn ich z.B. Wasser in eine Landschaft stelle, etwa eine Pfütze, und es weht etwas strohtrockener Wind mit 100°C Lufttemperatur, wird sich eine bestimmte Wassertemperatur einstellen. Diese Kühlgrenztemperatur ist gerade so groß, daß die vom Wind an das Wasser übertragene Wärme genauso groß ist wie der hierbei auftretende Wärmeverlust infolge von Wasserverdunstung.

        Bei „mir“ kommt momentan hierfür 32,1°C Wassertemperatur heraus. Natürlich habe ich nicht die exakten Wasserdaten in meinem Modell berücksichtigt sondern nur schnelle Daumenwerte. Der Genauwert wäre 30,4°C gewesen. Ich „sehe“ dabei auch die Wasserverdunstungsgeschwindigkeit, welche natürlich auch von der Windgeschwindigkeit abhängig ist.

        Ich will noch ein reales Experiment zur Verifikation durchführen, sozusagen den „Teller“, und dann werde ich noch einen ausführlichen Kommentar dazu schreiben. Das war nun für mich wirklich richtig aufregend.

        Ach so. Die Blausäure würde sich bei diesem 100°C Wind auf -20,7 °C abkühlen🙂

        Gefällt mir

    • Lest "Die neue Weltordnung und der Holocaust" von Jürgen Graf, im Internet kostenlos zum Herunterladen sagt:

      Roland ist ganz offensichtlich KEIN Wahrheitsverbreiter sondern ein Zionist, der durch Absonderung pseudowissenschaftlischen Schwachsinns die Zeit von Wahrheitsforschern vergeudet.

      https://lupocattivoblog.com
      verbotenesarchiv.wordpress.com

      lupocattivoblog.com und verbotenesarchiv.wordpress.com sind ECHTE WAHRHEITsblogs,. und dort findet Ihr auch Hinweise auf weitere echte Wahrheitsblogs.

      Wir sind schon Millionen Aufgewachte!

      Diejenigen, die sich hier Roland, Amalek, Deutscher Volksgenosse und Frank nennen, mischen Halbwahrheiten mit Lügen und wollen nur von den freimaurerischen, jesuitischen und sonstigen scheinhumanitären und scheinfrommen, scheindeutschen in Wirklichkeit jedoch deutschtodfeindlichen jüdisch-zionistischen Kriminellen an der Spitze der Deutschtodfeinde in Deutschland ablenken.

      Und diese sind nicht in erster Linie in Russland, sondern in den Medien und in der Regierung von Deutschland selbst, von Israel, in den Medien und in der Regierung der USA, Englands, Frankreichs, Polens, Tschechiens, der Türkei und anderer Länder, die von jüdischen Zionisten (Kommunisten, Bolschewisten, Freimaurern und christlichen und islamischen Scheinfrommen) regiert werden, die sich nicht als solche zu erkennen geben.

      Gefällt mir

      • Na dann fang mal an diesen „pseudowissenschaftlichen Schwachsinn“ zu widerlegen du Clown🙂

        „Pseudowissenschaftlich“… Das ist auch wieder so ein aussagekräftiges Adjektiv aus der Synagogenfraktion und eine entlarvende, typisch jüdische Chutzpah die Realität durch Diffamierung umzulügen.

        Gefällt 3 Personen

        • Habe das bei lupo gelesen. Dieser Kerl ohne Namen/Desinformant ist eindeutig ein Saujud und er ist nicht alleine, wie man auch anhand anderer Kommentare dort feststellen kann. Skeptiker macht in Bezug auf Dein Video wieder einmal einen auf saublöd, welcher nicht einmal normale Logik verstehen kann. Und dieser GvB ist auch nicht besser mit seinem modernen Krematoriengeschwätz, welches die Menschen in den Knast bringen wird.

          All diese Juden haben auch niemals auf GKT Beiträge in irgendeiner Weise reagiert. Sie haben das also verstanden und dennoch verbreiten sie ihren Revisionistenmüll weiter.

          Irgendeinen solchen Revisionistengeschwätzverbreiter hatte ich mal bei Altermedia im Direktchat an der Angel. Seine Behauptung am Ende war dann, daß eine Gaskammer überhaupt keine Temperatur hat🙂

          Gefällt 2 Personen

      • Jürgen Graf war der erste offizielle „Revisionist“, welcher sich selbst entlarvt hat. Ihn hatte ich vor Jahren direkt mit der hochbeweisenden Gaskammertemperatur bekannt gemacht und er antwortete mir sofort, daß er mir antworten wird, wenn er es gelesen hat.

        Eine Antwort blieb jedoch aus.

        Vielleicht ein halbes Jahr später schrieb ich den netten Bernhard Schaub in derselben Sache an, weil ich glaubte, er sei echt.

        Er leitete mein Schreiben an Graf weiter und der schrieb dann rund 4 Zeilen mit „vernichtendem“ Urteil zurück. Natürlich ohne jegliche sachliche Begründung.

        Schaub ist der Initiator der Europäischen Aktion (EA) und darin sind viele bekannte Gestalten miteinander verbandelt. Auch Haverbeck und Sylvia Stolz und Mahler und was weiß ich wer noch. Ich wußte damals noch nichts davon.

        Ich schrieb noch jemanden aus diesem Kreis an, wobei ich aber die Kreiszugehörigkeit noch nicht wahrnahm. Er erschien mir kompetent und vor allem vertrauenswürdig zu sein. Auch heute sehe ich das noch so, auch wenn seine späteren Reaktionen/Nichtreaktionen anderes vermuten lassen könnten. Aber er bewegt sich eben in diesen Judenkreisen und da kann das Hirn schon massiv beeinflußt werden.

        Er schrieb mir zurück und zwar schon am nächsten Tag:

        —–
        „Sie legen mir eine geniale Strategie vor, wie man die Exterministen mit eigenen Waffen schlagen kann, indem Sie die Konsequenzen der Behauptungen aufzeigen und die Schlußfolgerung den Aufzuklären überlassen.

        Ich halte diesen Weg für den bestgeeigneten, auch wenn ich Ihre Meinung über die Herren Herren Rudolf, Leuchter, Graf und Schaub nicht teile.“
        ———————-

        Später erfuhr ich, daß er mein Schreiben auch innerhalb der EA „herumreichte“.

        Vor ein paar Monaten bekam ich aus den netten EA Kreisen eine Morddrohung.

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        Gefällt 2 Personen

  7. Die sonstigen Verluste – Die verschwiegene Geschichte Deutschlands nach 1945

    „Other losses“- die verschwiegene Geschichte Deutschlands nach 1945: bevor Julian Assange und Edward Snowden mit ihren Enthüllungen über US-Geheimdokumente die Welt in Erstaunen versetzten, veröffentlichte der Kanadier James Bacque bereits 1989 sein Buch „Other Losses“. Das Vorwort schrieb der US-Militärhistoriker Oberst Dr. Ernest F. Fisher. Bacque wagte sich an ein heißes Eisen: Das Kriegsgefangenenlager der Amerikaner auf den Rheinwiesen. Etwa eine Million kriegsgefangener Deutscher sind in diesem Lager absichtlich dem Tod durch Verhungern und Erfrieren preisgegeben worden. In dieser Dokumentation kommen Überlebende und ehemalige, amerikanische Kommandanten zu Wort.
    Es ist eine detaillierte Aufarbeitung, wie die US-Armee und die französische Armee schuldig wurden am Tod von etwa einer Millionen deutscher Kriegsgefangener – auf höchsten Befehl, jedoch unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. Gemeinsam mit dem Historiker der US-Armee wertete James Bacque zahlreiche amerikanische Dokumente aus. So konnten sie nachweisen, daß unmittelbar nach der deutschen Kapitulation General Dwight Eisenhower, später Präsident der Vereinigten Staaten, den Befehl erteilt hatte, den unter freiem Himmel eingezäunten Millionen deutscher Soldaten und Zivilgefangenen Wetterschutz und Nahrung zu verweigern.
    Der Morgenthau-Plan für die „Pastoralisierung“ Deutschlands (Pastoralisierung = Umwandlung in Weideland) war 1944 von Roosevelt und Churchill auf einer Geheimkonferenz entworfen worden. Er sah die Aushungerung von Millionen Kriegsgefangenen und Zivilisten vor – einschließlich der aus dem Osten vertriebenen Deutschen. Unter dem Deckmantel „Reparationen“ wurden industrielle Erzeugungsstätten geplündert und alles noch Brauchbare abtransportiert. Es fand der wohl größte Patentraub aller Zeiten statt – insbesondere durch die Entführung deutscher Spezialisten und hoch ausgebildeter Fachkräfte.
    Erst 1946 hat sich durch eine außerordentliche, internationale Hilfsaktion die Lage für das geschundene Volk etwas gebessert. Sie wurde geleitet von dem Amerikaner Herbert Hoover („Hoover Food“) und dem Kanadier MacKenzie.
    Unsere Dokumentation – basierend auf insgesamt drei Büchern von James Bacque – zeigt erstaunliches und erschütterndes neues Bildmaterial, ergänzt durch Interviews mit amerikanischen Kommandanten der Todeslager und mit deutschen Opfern, die diese unmenschlichen Strapazen überlebt haben.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s